Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 19. Januar 2018

Dirigent WordPress

Unsere WordPress Server-Editionen: Manage alle Instanzen mit einer Oberfläche

Wie ein Dirigent und sein Orchester: Verwaltest Du mehrere WordPress-Installationen, willst Du die Übersicht behalten – ohne Kompromisse bei der Performance. Die richtige Lösung hierfür sind unsere Server-Editionen für WordPress mit dem Verwaltungstool Plesk Onyx.

Wenn Du als Admin die Websites für mehrere Kunden verwaltest, wird das bei einzelnen Hosting-Paketen mit unterschiedlichen Zugriffen schnell unübersichtlich. Außerdem teilst Du Dir die Ressourcen mit anderen Nutzern. Bei unserer neuen WordPress Server-Edition hast Du Gewissheit: Die volle Rechenleistung des Servers gehört alleine Dir und Deinen Anwendungen.

Ein virtueller oder dedizierter Server mit Plesk Onyx inklusive

Bei STRATO bieten wir Dir ab sofort zwei Server-Produkte, die für das meistgenutzte Content Management System weltweit optimiert sind: Die WordPress-Edition des Root Server Linux und des V-Server Linux V40. Den Server und die Installationen verwaltest Du mit dem Verwaltungstool Plesk Onyx, für das die Lizenz inklusive ist.

V-Server Linux V40 WordPress Edition

Du brauchst mehr Rechenleistung für Dein WordPress oder möchtest größere Webprojekte für viele Kunden umsetzen? Dafür eignet sich der V-Server Linux V40. Der Server taktet mit sechs vCores, hat 600 GB Speicher und bringt 12 GB garantierten Arbeitsspeicher mit sich. Außerdem inklusive: Eine Domain (.de, .com, .org, .net, .eu, .info) sowie ein SSL-Zertifikat sowie unsere 24/7-Experten-Hotline, mit der wir Dir rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zur Seite stehen.

Root Server Linux WordPress-Edition

Dir sind individuelle Anpassungen an Deinem Server wichtig? Dann solltest Du Dir einen Root-Server anschaffen, bei dem Du den vollen administrativen Zugriff auf Deine Hardware bekommst. Zum Einsatz kommt hier der Haswell Prozessor Intel Xeon E3-1231v3 mit zweimal 240 GB SSD-Festplatte und 32 Gigabyte Arbeitsspeicher. Auch beim Root-Server sind das SSL-Zertifikat und die 24/7-Experten-Hotline inklusive. Dazu kommen zwei Domains (.de, .com, .org, .net, .eu, .info) und die Gigabit Fairflat 10.000 – mit der Dein Server eine Anbindung von 1 Gigabit pro Sekunde hat und Dir keine zusätzlichen Traffic-Kosten entstehen.

Eine Übersicht für alle WordPress-Installationen

Wenn Du Dich über Plesk in das Dashboard einloggst, siehst Du auf einen Blick alles, was zu Deinem Server gehört. Hier kannst Du für Deine Kunden mehrere Instanzen mit wenigen Klicks installieren und managen – und zum Beispiel ganze Websites duplizieren. Auch Updates installierst Du mit einem Klick für alle Installationen. So ist jede Website immer auf dem neuesten Stand.

Ein besonderes Feature: Du kannst einen Passwortschutz für sogenannte Staging-Sites aktivieren. Damit kann Dein externer Kunde zum Beispiel eine Website entwickeln und überprüfen, bevor sie live geht. Zugänge, die Ihr nicht mehr braucht, kannst Du jederzeit wieder deaktivieren.

Weitere Informationen zu unseren WordPress Server Editionen findest Du hier.

Der Autor:

Autor: Michael Poguntke

Hallo, ich bin Michael und Public Relations Manager bei STRATO.

4 Kommentare

  1. Sascha Klein sagte am 21. Januar 2018 um 13:09:

    Hallo,
    gibt es so etwas auch für Kunden mit Joomla Kunden?

    Mfg Sascha Klein

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 22. Januar 2018 um 9:06:

      Hallo Sascha,

      eine spezielle Server-Edition für Joomla bieten wir aktuell nicht an. Du kannnst aber über das Panel von Plesk auch Joomla installieren und verwalten – die Plesk-Lizenz ist auch bei anderen Server-Produkten inklusive, die Du hier bestellen kannst: strato.de/server

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  2. Andre sagte am 19. Februar 2018 um 13:08:

    Welche Vorteile bietet denn der Root Server Linux
    WordPress Edition D500 75€/Mon. gegenüber dem Root Server Linux D410 69€/Mon. (Backup Edition. Inkl. 24/7 Suport)?

    Aktuell sehe ich fast nur Nachteile:
    – langsamer: Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz vs Root Server D410: Intel® Xeon® E3-1230v6 (Kaby Lake) 4 x 3,5 GHz
    – weniger SSD: 2x240GB vs 2x480GB
    – ? vs DockerReady

    Was heißt Gigabit Fairflat 10.000 inklusive beim Root Server Linux WordPress Edition D500?

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 19. Februar 2018 um 16:11:

      Hallo Andre,

      danke für Deine Frage und den genauen Blick auf unsere Server.

      Der zentrale Vorteil des D500 WordPress Edition: Als Betriebssystem bringt er ein speziell vorkonfiguriertes Ubuntu mit, das speziell auf die Bedürfnisse von WordPress Installationen zugeschnitten ist. Außerdem bekommst Du den Server mit zwei Inklusiv-Domains. Weitere Infos kriegst Du sonst auch auf der Produktseite: https://www.strato.de/server/wordpress-server/

      Wenn Du aber in erster Linie einfach einen Server suchst, mit dem Du nicht unbedingt WordPress nutzen möchtest, dann ist der D410 wahrscheinlich tatsächlich die bessere Wahl.

      Der Gigabit Uplink bedeutet: Du bekommst 10 Terrabyte Traffic im Monat inklusive, bei einer Anbindung von einem Gigabyte pro Sekunde – ohne dass Dir zusätzliche Traffic-Kosten entstehen.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden