WordPress 5.6: Alles Wichtige zur neuen Version

WordPress 5.6: Alles Wichtige zur neuen Version

Die neue WordPress-Version 5.6 hat ein neues Standard-Theme und Verbesserungen des Block-Editors an Bord. Wir haben das Update unter die Lupe genommen und zeigen Dir die wichtigsten Neuerungen.

Die Entwickler haben sich bei WordPress 5.6 erneut auf den Block-Editor konzentriert. So kannst Du beispielsweise Videos mit Texten versehen und mehrere Spalten in Blöcke umwandeln. Am auffälligsten ist die Einführung des neuen Themes Twenty Twenty-One.

Neues Standard-Theme: Twenty Twenty-One

Die neue Vorlage sieht ähnlich aus wie ihre Vorgängerin: einspaltiges Layout, horizontales Header-Menü, minimalistisches Design. Du hast auch hier die Möglichkeit, ein Hintergrundbild hochzuladen. Im Gegensatz zu Twenty Twenty steht Dir beim neuen Theme jedoch nur ein Seiten-Template zur Verfügung.

Ein neues Feature ist der sogenannte Dark Mode. Wenn Du den Dark Mode Support aktivierst (Design -> Customizer -> Colors & Dark Mode), erscheint im Frontend unten rechts ein entsprechender Button. Deine Besucher können so zwischen dem Standard- und einem dunklen Farbschema wechseln – was vor allem bei wenig Umgebungslicht empfehlenswert ist.

Links ist der Dark Mode aktiviert, rechts das Standard-Farbschema

Insgesamt gibt es zehn pastellfarbene Farbschemas zur Auswahl. Die sehen nicht nur schön aus, sondern entsprechen auch den Kontrast-Richtlinien für barrierefreies Webdesign (Stufe AAA). Wenn Du die Hintergrundfarbe über den Regler im Customizer veränderst, passt das Theme die Schriftfarbe automatisch an.

Videos mit Text tracks versehen

Mit WordPress 5.6 kannst Du Text tracks in Videos einbinden. Damit lassen sich Untertitel, Beschreibungen und Kapitelüberschriften einblenden. Nach dem Upload der entsprechenden Datei kannst Du ein Label, die Sprache und die Art des Tracks eingeben. Mehr Infos zu diesem Thema findest Du hier (auf Englisch).

Text tracks einbinden in WordPress 5.6

Mehrere Blöcke in Spalten umwandeln

Bisher konntest Du mehrere Blöcke nur gruppieren. Jetzt hast Du auch die Möglichkeit, die markierten Blöcke in Spalten umzuwandeln. In den Block-Einstellungen auf der rechten Seite kannst Du den Stil, die Farben und die Anzahl der Spalten festlegen.

Markierte Blöcke in Spalten umwandeln

Gruppierte Block-Vorlagen

Block-Vorlagen sind besonders praktisch, wenn Du das Layout schnell an den Inhalt anpassen willst. Bisher waren die Vorlagen im Bereich der Blockauswahl untereinander angeordnet. Um die Übersicht zu verbessern, haben die Entwickler die Block-Vorlagen jetzt in einem Dropdown-Menü gruppiert.

Gruppierte Block-Vorlagen

Automatische Major-Updates

Eine eher unauffällige Neuerung besteht darin, dass WordPress kommende Major-Updates (z. B. von Version 5.6 auf 5.7) automatisch installieren wird. Wichtig: Das betrifft nur neue Installationen. Hast Du WordPress vor Version 5.6 installiert, kannst Du weiterhin selbst wählen, wann Du ein Major-Update durchführst.

Update-Hinweis im Dashboard (beim Erstellen dieses Beitrags noch nicht übersetzt)

Warten auf das größere Update

WordPress 5.6 ist ein kleines Update. Das neue Theme macht einen soliden Eindruck und die Neuerungen im Editor sind willkommene Detail-Verbesserungen. Die obligatorischen Auto-Updates werden WordPress insgesamt sicherer machen. Trotzdem ist dieser Mechanismus riskant, weil nicht rechtzeitig aktualisierte Plugins und Themes zu Problemen führen könnten.

Ursprünglich war für WordPress 5.6 übrigens mehr geplant: So sollen auch Menüs und Widgets künftig aus Blöcken bestehen. Dass man sich hierfür mehr Zeit zum Testen einräumt, spricht für die Sorgfalt der Entwickler. Und es ist ein Grund mehr, sich auf das nächste Update zu freuen. 😉

Teilen

  1. Avatar

    BIELAWSKI KONZEPT EVENTS GBR sagte am

    Hallo zusammen,
    ich versuche seit geraumer Zeit auf 5.6 upzudaten.
    Ergebnis lautet:
    Die Echtheit von wordpress-5.6.zip konnte nicht verifiziert werden, da die Signaturprüfung auf diesem System nicht verfügbar ist.
    und
    Die Datei konnte nicht kopiert werden.: wp-includes/js/tinymce/plugins/wpdialogs/plugin.js
    Da brauche ich unbedingt Hilfe.

    Antworten
    • Avatar

      Tobias Mayer sagte am

      Hallo,

      scheinbar gibt es ein Problem beim Update von TinyMCE. An Ihrer Stelle würde ich versuchen, dieses Plugin vorübergehend zu deaktivieren – gut möglich, dass das Update dann durchläuft.

      Beste Grüße

      Tobias Mayer

      Antworten
  2. Avatar

    Ronny Schneider sagte am

    Hallo,

    das sind aber meines Wissens nach nicht die einzigen Veränderungen mit WordPress 5.6.

    Klar sind das die wohl wichtigsten, aber es gab bereits einige Änderungen im Hinblick auf PHP 8. Außerdem haben die Entwickler einige kleinen Probleme mit jQuery verbessert.

    Insgesamt macht das Twenty Twenty One Theme einen gute Eindruck. Es erlaubt den Blogger mehr Möglichkeiten.

    In meinem WordPress Tutorial gibt es zum Umgang mit WordPress übrigens noch einige Tipps: https://www.blog-als-nebenjob.de/wordpress-tutorial-deutsche-blogstart-anleitung/

    Denn WordPress scheint auf den ersten Blick einfach. Hinter den Kulissen braucht es jedoch viele Einstellungen und Feinjustierung, die einige Blogger gern vergessen.

    Dann ist es auch leichter bessere Platzierungen bei den Suchmaschinen zu erzielen.

    Viele Grüße
    Ronny

    Antworten
  3. Avatar

    Mareile sagte am

    Hallo Christian,
    ich spiele aktuell mit dem Gedanken einen Tarif für ein WordPress Hosting zu buchen. Wird bei Strato ab sofort auch die neueste WordPress Version 5.6 (automatisch) zur Verfügung gestellt?
    Danke und VG, Mareile

    Antworten

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen