Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 15. Dezember 2014

Weihnachtsgrüße per Post oder Internet verschicken?

Weihnachtspost auf Papier oder digital? Für die Kollegen Christin und Christian ein strittiges Thema:

Christian, der als Online-Redakteur für den STRATO Blog schreibt:

Weihnachten wird offline gefeiert

Heutzutage ist alles digital. Mit einer klassischen Weihnachtskarte schlagen Sie Bits und Bytes ein Schnippchen!

Unser Alltag wird zunehmend von Computern und Digitalisierung bestimmt: Wir gucken auf das Smartphone statt in den Himmel, wenn wir wissen wollen wie das Wetter wird. Es gibt Binärcode-Bademäntel, wir können Blasen in Luftpolsterfolien mit dem iPhone zerdrücken und in Computerspielen epische Schlachten erleben.

In Social Media kommunizieren wir mit Menschen aus aller Welt, posten Selfies und Klima schützende Zombies. Was für den Fisch das Wasser ist, ist für den Digital Native das Netz:

Erlösung versprechen Anbieter sogenannter Offline-Wochenenden. Hier können sich Abhängige durch Entzug von PC und Smartphone von ihrer digitalen Sucht heilen lassen.

Verschicken Sie zum Fest der Liebe also keinen digitalen Stoff! Die klassische Weihnachtskarte aus Papier zeigt, dass Sie sich Zeit genommen haben und landet eben nicht im digitalen Nirwana. Schließlich findet Weihnachten immer noch offline statt (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Christin aus der PR:

Weihnachten total digital

Heutzutage ist alles digital – Christian, richtig! Sogar Deine Argumentation für analoge Weihnachtsgrüße kommt ohne digitale Seitenhiebe nicht aus.

Daher: Setzen Sie sich wieder an den PC und geben Sie dem Drang nach, Ihre Adressbücher und Freundeslisten mit Weihnachtsgrüßen zu füttern. Ist doch klar: Ihre Freunde erreichen Sie online.

Der Zeitfresser versteckt sich in der analogen Variante: Karten aussuchen, kaufen, Adressen raussuchen, Briefmarken besorgen, anlecken, draufkleben und auf die Postkutsche warten. Die Zeit lässt sich besser nutzen.

Wie praktisch Textnachricht-Dienste wie What’s App zum Feste sind: Familie vor dem Weihnachtsbaum, beim Braten essen, beim Geschenke auspacken – alles kann fotografiert, dokumentiert und im Minutentakt verschickt werden.

Und von wegen digitales Nirwana… Weihnachtskarten auf Papier geraten einmal gelesen genauso in Vergessenheit. Wer liest heute noch seine Weihnachtspost von 1999?

 

Tags: internet

Der Autor:

Autor: Christin Berges

2 Kommentare

  1. grep sagte am 16. Dezember 2014 um 14:56:

    Hallo …,

    hinsichtl. d. Fragestellung ob man nun d. Weihnachtsgrüße besser on – od. offline verschicken sollte kann meine Antwort dahingehend nur lauten:

    SOWOHL als AUCH!

    Denn wieso sollte man Tradition mit Moderne nicht kombinieren (können); sicherlich macht man auf diese Art nichts falsch!

    Aber tendenziell halte ich es für etwas unpersönlich mal eben NUR ‘online’ Weihnachtsgrüße zu verschicken …, und ich denke d. ist auch genau d. Knackpunkt.

    Ciao, Sascha.

    Antworten
  2. Melanie sagte am 16. Dezember 2014 um 16:54:

    Eine Kombination ist auch sinnvoller.
    Es gibt ja genügend Dienste die das unter Beweis stellen.
    1.)Foto machen 2.) Grüße verfassen
    und schon sind die persönlichen Weihnachtsgrüße per Post unterwegs!
    Ich denke es liegt an der Person an die der Gruß geht 😉
    Frohes Fest
    Mel 🙂

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Oliver Meiners
Schreibt über alles, was für Dich als STRATO Kunde wichtig ist

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden

Ann-Christin Schmitt
Schreibt über HiDrive, den Homepage-Baukasten und guten Websitecontent

Christian Rentrop
bloggt über Software-Themen