Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 06. Oktober 2017

Der Commerce Summit von ePages wird eröffnet.

Alexa, was sind die wichtigsten Webshop-Trends?

Chatbots, Mobility, Sprachassistenten und natürlich: Liebe. Diese Themen haben auf dem diesjährigen Commerce Summit dominiert, den rund 300 Händler und Partner besuchten. Unsere Kollegen waren vor Ort und berichten, welche Trends Betreiber von Webshops im Auge behalten sollten.

1. Viele Wege führen nach Rom

Facebook, Instagram, WhatsApp, Snapchat, Chatbots, Sprachassistenzen, E-Mail oder das gute alte Telefon – jeden Tag kommt ein neuer Kommunikations- und damit Vertriebskanal auf den Markt. Viele Onlineshop-Betreiber fühlen sich damit überfordert.

Die gute Nachricht: Du musst nicht überall mitspielen. Besser ist es, Dich auf die Kanäle zu konzentrieren, auf denen sich Deine Zielgruppe bewegt. Das große Aber: Du solltest zumindest immer auf dem Laufenden sein und wissen, welche Kanäle es gerade gibt, wo deren Stärke und Schwächen liegen und wie Deine Kunden sie nutzen. Übrigens: Trotz ständig neuer Social Media-Tools spielt in Deutschland noch immer das gute alte Telefon eine sehr große Rolle als Vertriebs- und Kundenkommunikationskanal.

2. Goodbye Desktop

Ob Smartphone, Tablet oder Smartwatches. Verbraucher haben heutzutage zu fast jeder Tages- und Nachtzeit ein mobiles Endgerät zur Hand. Dabei stöbern sie darüber auch zunehmend in Webshops. Das mobile Internet ist der am schnellsten wachsende Verkaufskanal.

Zugegeben, Mobile Commerce ist kein neuer Trend. Dennoch: In ihrer Präsentation hat Ann-Kristin Hamke von Statista Mobile Traffic als einen der größten Gamechanger in der Branche bezeichnet. Hier gibt es noch viel Potenzial zu bergen. Zum Beispiel liegt die Konversionsrate bei mobilen Besuchern noch deutlich unter der von Kunden, die über Desktop-PC auf den Webshop gelangen. Umso wichtiger werden da responsive Webdesigns, auch für Deinen Shop.

Mit dem Tablet zum Shopping: Das ist die Zukunft.

Verbraucher nutzen ihre Tablets vermehrt, um in Onlineshops zu stöbern. Quelle: ePages

3. Mensch oder Maschine?

2020 wirst Du mehr mit Chatbots sprechen als mit Deinem Partner. Das prognostiziert zumindest das Marktforschungsunternehmen Gartner. Egal, ob die Entwicklung wirklich so rasant geschieht. Fest steht: Künstliche Intelligenzen und Chatbots werden verstärkt Einzug in die Kundenkommunikation halten. Umso wichtiger ist es, diese Entwicklung im Blick zu haben.

Als Betreiber eines Onlineshops solltest Du Dir Gedanken machen, ob auch für Deine Kunden ein Chatbot sinnvoll ist, ob Du damit Kosten sparen kannst oder wie Du Dein Angebot über Sprachassistenten wie Alexa und Siri auffindbar machst.

4. Apropos Sprachassistenz: „Alexa, stell bitte diesen Blogbeitrag online!“

Nicht nur für die Kundenkommunikation stellen Roboter einen Mehrwert dar. Auch im Tagesgeschäft eines Onlinehändlers leisten Sprachassistenten einen wertvollen Beitrag. So kannst Du einfache Aufgaben durchaus an Alexa, Siri, Cortana und Co übergeben, zum Beispiel das Reporting des Auftragsstatus oder den Etikettendruck. Die Steuerung per Sprachbefehl spart dabei natürlich Arbeitszeit. Das schafft dann auch wieder mehr Freiraum für Gespräche mit dem Partner.

5. Shopping ist wie ein erstes Date

Die aufregendste Nachricht kommt zum Schluss: Ein- und Verkaufen ist wie die Liebe. Egal, ob du als Konsument ein tolles Schnäppchen ergattert oder als Webshop-Betreiber einen Artikel verkauft hast: In deinem Gehirn löst das eine chemische Reaktion aus, als hättest Du die berühmten Schmetterlinge im Bauch.

Das klingt verlockend? Dann solltest Du Deinen Shop so attraktiv wie möglich gestalten. Zwei Aspekte sind dafür entscheidend:

Graham Jones über die psycholgischen Effekte des Verkaufens

Der britische Psychologe Graham Jones zeigt, wie unterschiedlich das gleiche Angebot wahrgenommen werden kann: Während Männer auf die Mitte des Bildes blicken, konzentrieren sich die weiblichen Blicke auf die Ränder links und rechts. Quelle: ePages

Rüste jetzt Deinen Shop für die Zukunft

Du bist nun gerüstet, mit Deinem Webshop, den nächsten Schritt zu machen? Dann findest Du hier noch weitere Informationen, wie Du Deinen STRATO Webshop zukunftsfähig machst. Oder lass Dich einfach von anderen erfolgreichen Shops inspirieren.

Tags: webshop

Der Autor:

Autor: Thomas Ritter

Hallo, ich bin Thomas und PR-Manager bei STRATO.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Nicole Stutterheim
Schreibt über Domains, Hosting & HiDrive

Michael Poguntke
Berichtet über Homepage-Baukasten, Webshops & Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Philipp Wolf
Benutzt die STRATO Produkte im Alltag und berichtet darüber

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden