Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 22. September 2017

Gergana interpretiert Datenreihen aus dem UX-Test

Usability-Test bei STRATO: So verbessern wir unser Angebot für Euch

Fair und einfach: So versprechen wir Euch STRATO. Auch unsere Experten der Abteilung User Experience (UX) kümmern sich jeden Tag darum, dieses Versprechen in die Tat umzusetzen. Wir wollten wissen: Wie finden sie heraus, was Euch wichtig ist? Deshalb haben wir ihnen über die Schulter geschaut.

Usability-Test oder:  Wie schnell findet Ihr die Informationen, die Ihr braucht?

Als User Experience Designer führen Gergana und ihr Team regelmäßig UX-Tests durch. Damit identifizieren sie die Bedürfnisse potenzieller Kunden. Außerdem finden sie so heraus, wie STRATO Produkte gestaltet sein müssen, um die Erwartungen bestmöglich zu erfüllen. Erst kürzlich wollte das Team wissen: Finden Besucher unsere Website verständlich oder nicht? Dafür hat Gergana Testnutzer zu uns eingeladen. Keiner davon hat bislang eine eigene Website, plant aber, eine zu erstellen. Mit STRATO oder den Produkten haben sie sich jedoch bislang nicht auseinandergesetzt und somit also einen unvoreingenommenen Blick auf die STRATO Website.

In unserem hauseigenen UX-Labor interviewt Gergana die Teilnehmer: Was erwarten sie auf der Startseite von STRATO? Welche Zahlungsoptionen bevorzugen sie beim Onlinekauf? Welche Domain würden sie für ihre Website reservieren? Zwischendurch streut sie kleine Testaufgaben ein: Die Probanden sollen sich durch die Website klicken, nach bestimmten Informationen suchen und dabei laut mitdenken. Ein Kollege protokolliert alle Kommentare. „Gerade die geäußerten Gedanken, also die qualitativen Aussagen, sind für uns interessant. Das erlaubt es uns, die Kundenbrille aufzusetzen und Bedürfnisse im Detail nachzuvollziehen“, erklärt Gergana.

So werden aus Daten neue Ideen

Nach dem Test sichten Gergana und ihr Team die gesammelten Daten und analysieren, was die Ergebnisse für die Gestaltung unserer Website bedeuten. Einiges ist wenig überraschend: „Wir wollten wissen, ob unsere Texte auf der Website auch für Personen ohne tiefere IT-Kenntnisse verständlich sind. Wir haben darum unsere Testpersonen gefragt, ob sie bestimmte Begriffe wie Domain auf Anhieb verstehen“, so Gergana. Alle Testkandidaten konnten mit dem Begriff was anfangen. Auch diese Erkenntnis hilft. Denn sie bestätigt, dass wir für unsere Sprache auf der Website die richtige Mischung aus verständlich und fachspezifisch gefunden haben.

Das Team stellt aber auch fest, dass andere Aspekte noch nicht bekannt genug sind. Obwohl die neuen Domainendungen (nTLDs) wie .berlin oder .shop einige Vorteile haben, suchen nur wenige Kunden auf unserer Website danach. Der UX-Test zeigt, woran dies liegen kann: „Unsere Website erklärt den Mehrwert der nTLDs noch nicht plakativ und verständlich genug. Hier können wir also nachbessern“, so Gergana.

Datenreihen und Interpretationen

Aus den Daten leiten wir ab: Was müssen wir noch im Sinne unserer Kunden verbessern?

Nach dem Test ist vor dem Test

Über das persönliche Gespräch bekommt das UX-Team viele neue Ansätze, wie wir die STRATO Website noch verständlicher gestalten können. Wie die große Masse der Kunden diese Verbesserungsvorschläge annimmt, überprüft ein weiterer Test – der A/B-Test. Dafür führt STRATO alle Besucher der Website per Zufallsprinzip entweder auf die Original- oder auf eine alternative Version.

Das Team vergleicht das Nutzerverhalten der beiden Varianten: Wie lange verbleiben die User auf der Website? Wie oft klicken sie auf Links mit weiterführenden Informationen? Brechen sie ihren Besuch ab? Dadurch erkennt Gergana, welche der beiden Websiteversionen besser ankommt: „Auf Basis dieser Erkenntnisse entscheiden wir endgültig, ob wir zukünftig alle Kunden auf die geänderte Version der Website weiterleiten.“

Das Ergebnis: Zufriedene Kunden

In der Vergangenheit haben solche UX-Tests bereits zu vielen Verbesserungen auf der STRATO Website geführt. „Mein Lieblingsbeispiel ist die Online-Kündigung. Die war früher nicht so sichtbar wie heute. Bei einem UX-Test kam das zum Vorschein. Also haben wir sie dann prominenter und einfacher gestaltet. Schließlich wollen wir, dass unseren Kunden zufrieden sind“, so Gergana.

Mach auch Du den Test

Einen UX-Test kannst Du ganz leicht selbst durchführen und so Deine eigene Website optimieren. Wie das geht, zeigen wir Dir hier.

Übrigens: Du musst nicht bei einem unserer Usability-Tests teilnehmen, um uns Feedback zu unseren Produkten zu geben. Melde Dich einfach per Facebook, Twitter, im Blog oder über den Kundenservice bei uns.

Wenn das Thema für Dich ein alter Hut ist und Du noch viel mehr über Usability weißt, schau doch mal auf unserer Karriereseite, ob hier nicht ein spannender Job auf Dich wartet.

Tags: Kunden · neueTLDs · ntlds

Der Autor:

Autor: Thomas Ritter

Hallo, ich bin Thomas und PR-Manager bei STRATO.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Philipp Wolf
Benutzt die STRATO Produkte im Alltag und berichtet darüber

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden