„Bei der eigenen Website geht es nicht um Perfektion, sondern um Wirksamkeit“

„Bei der eigenen Website geht es nicht um Perfektion, sondern um Wirksamkeit“

Zeige Dich auf Deiner Website so, wie Du wirklich bist. Digital-Expertin und Unternehmerin Tijen Onaran ist überzeugt: Authentisch sein ist die Grundlage für den Online-Erfolg. Sie verrät ihre Tipps, damit das auch Dir gelingt.

Hi Tijen, wie waren Deine ersten Gehversuche mit der eigenen Website?

Vor knapp drei Jahren wollte ich die Website für Global Digital Women erstellen – mein Unternehmen und Frauennetzwerk, das sich für die Vernetzung und Sichtbarkeit von Frauen in der Wirtschaft einsetzt. Ich habe mich damals für STRATO entschieden und die Website mit WordPress gebaut. Diese Lösung erschien mir am einfachsten, weil ich ohne große technische Kenntnisse schnell eine Website erstellen konnte. Die intuitive Bedienbarkeit war super. Ich bin überzeugt: Einfachheit spielt beim Weg in die Online-Welt eine Schlüsselrolle. Website-Werkzeuge müssen greifbar und leicht nutzbar sein. Dann erzielen auch Technik-Laien gute Ergebnisse.

Was macht eine gute Website für Dich aus?

Bei der eigenen Website geht es nicht um Perfektion, sondern um Wirksamkeit. Und Wirksamkeit entsteht, wenn Menschen im Internet authentisch sind. Das ist leider keine Selbstverständlichkeit. Viele skizzieren im digitalen Raum ein Bild von sich, das nicht zur Wirklichkeit passt. Wenn ich im analogen Leben nie ein Kostüm trage, sondern lieber einen lässigen Kapuzenpullover, warum sollte ich mich auf meiner Website im Kostüm präsentieren? Das ist Konformismus. Viele Menschen wirken dadurch verkleidet. Und ich denke, Websites sind dann erfolgreicher, wenn sich Menschen nicht anpassen, sondern authentisch sind. Sie müssen dabei nicht perfekt sein. Auch Imperfektion kann wirksam sein. Was eine gute Website außerdem auszeichnet: der Aufbau.

Wie sollte denn eine wirksame Website aufgebaut sein?

Websites dürfen Besucher nicht mit Komplexität erschlagen. Sie müssen übersichtlich sein. Ich muss die wichtigsten Informationen auf einen Blick erfassen und Inhalte schnell finden können. Der Nutzer sollte sich nicht erst durchklicken müssen, um einen Lebenslauf zu finden. Das schreckt ab.

Authentisch sein ist die Grundlage für den Online-Erfolg. Tijen Onaran verrät ihre Tipps, damit das auch Dir gelingt.
Setzt sich für Diversität in der Wirtschaft ein: Digital-Expertin und Unternehmerin Tijen Onaran.

Ganz wichtig außerdem: Die Website ist Deine digitale Visitenkarte, die es zu pflegen gilt. Ich habe oft gesehen, dass Fotos und Informationen auf Websites 15 Jahre alt sind. Doch Menschen entwickeln sich. Ein No-Go sind auch Ankündigungen von Veranstaltungen, die längst gelaufen sind.

Wie funktioniert das Marketing für Deine Website?

Die Website ist das Herz meiner Digital-Strategie. Hier sind alle Informationen zu mir und meiner Arbeit gebündelt. Die Seite ist aber nur ein Baustein meines digitalen Auftritts. Ich bin auch in den Sozialen Medien aktiv, unter anderem auf Instagram und LinkedIn. Ich nutze diese Kanäle, um Erstkontakte zu generieren. Ganz wichtig ist mir dabei, eine Community aufzubauen. Ich suche nach Menschen, mit denen ich begeistert kommunizieren, Erfahrungen austauschen und zusammenarbeiten kann. Ich strebe nicht nach einer größtmöglichen toten Followerschaft, sondern nach einer lebendigen Community, die meine Begeisterung für meine Themen teilt.

Wofür setzt Du Dich mit Global Digital Women ein?

Für Diversität in der Wirtschaft. Wir haben 2020 immer noch keine einzige Frau als CEO eines Großkonzerns, wenige Frauen in Vorständen, wenige Frauen als Gründerinnen. Das liegt nicht daran, dass es weniger Frauen gibt oder sie weniger talentiert sind. Es liegt daran, dass Strukturen in Unternehmen noch sehr tradiert sind. Das wollen wir ändern, indem wir Frauen aus der Digitalbranche vernetzen und uns für Geschlechtervielfalt in der Wirtschaft einsetzen. Global Digital Women ist mittlerweile eine europaweite Organisation mit über 30.000 Frauen aus der Branche. Es geht also voran!

Vielen Dank für das Gespräch, Tijen!

Zu unseren WordPress Angeboten

Teilen

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen