Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 15. Januar 2019

STRATO Webshop MalWasFeines: „Endlich steht der Selbstständigkeit nichts mehr im Weg“

Eine Shop-Software für mehrere tausend Euro? Für Mario und seinen Bruder Rico kam das nicht in Frage, als sie ihren Online-Shop für fränkische Weine „MalWasFeines“ gegründet haben. Bei STRATO fanden sie eine deutlich preiswertere Alternative mit verschiedenen Profi-Funktionen.

Hi Mario, wie seid Ihr auf die Idee gekommen, einen Webshop für Weine zu eröffnen?

Ich habe jahrelang im Bekleidungseinzelhandel gearbeitet. Doch letztes Jahr wurde der Wunsch immer größer, mich selbstständig zu machen und ein eigenes Geschäft zu gründen – gemeinsam mit meinem Bruder Rico, einem gelernten Weintechnologen.

Ich habe im Mai gekündigt und mit Rico eine Geschäftsidee entwickelt. Wir bieten Weine aus Franken an, gesammelte Geheimtipps von Traditionsgütern, die man nur bekommt, wenn man sich in der Region auskennt. Und zwar nicht in einem stationären Geschäft, sondern in einem Online-Shop.

Warum habt Ihr Euch für den STRATO Webshop entschieden?

Einen eigenen Online-Shop bauen – das klang für uns überfordernd. Denn von Programmieren haben wir keinen Schimmer. Deswegen habe ich Rat bei meinem Onkel gesucht, einem Informatiker. Er hat uns Shop-Softwares gezeigt, die mehrere tausend Euro kosten. Das war für uns aber undenkbar. Schließlich hatten wir einen Großteil des Startkapitals schon für den Einkauf der Weine verplant. Also haben wir nach einer weniger teuren Alternative gesucht, die trotzdem viele Funktionen bietet.

Mario im Frankenland: Jahrelang hat er als Verkäufer im Einzelhandel gearbeitet und schließlich den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt.

Fündig geworden sind wir bei STRATO. Überzeugt hat uns, dass der Webshop Gründern in der Startphase finanziell Rückenwind gibt. Endlich stand der Selbstständigkeit nichts mehr im Weg. In den ersten Monaten haben wir nur einen Euro gezahlt. Später konnten wir das Paket flexibel vergrößern – da der Shop gut lief. Das gesparte Geld haben wir übrigens schon investiert, unter anderem in eine Fotoausrüstung für unsere Produktbilder.

Welche Funktionen des Webshops gefallen Euch am besten?

Auf meiner Suche habe ich mehrere Anbieter verglichen. Ich bin allerdings ständig auf No-Gos gestoßen. In einigen Fällen musste man Programmieren können, in anderen sich durch komplizierte Einstellungen quälen. Unser jetziger Webshop lässt sich hingegen intuitiv bedienen. Ein Beispiel: Wenn wir eine Weinflasche fotografieren, können wir das Foto per Drag and Drop in den Shop einbinden. Es gibt außerdem vorprogrammierte Schnittstellen, die den Webshop mit Online-Diensten wie Google Adwords und Amazon verbinden. Das spart eine Menge Zeit.

Webshop von Mario und Rico: Neue Produkte können die Brüder schnell und intuitiv per Drag and Drop anlegen.

Was außerdem wichtig ist: Der Webshop ist responsiv. Er erkennt, wenn der Besucher mit einem Smartphone oder Tablet surft und passt die grafische Darstellung automatisch an. Immer mehr Nutzer sind heute mit Mobilgeräten im Web unterwegs. Die Menüführung muss auch auf kleinen Bildschirmen übersichtlich sein – ansonsten wendet sich der Nutzer ab. Auch meinen Onkel, den Programmierer, hat das responsive Design vom STRATO Webshop begeistert.

Wie erfolgreich ist Euer Webshop bislang?

Wir sind im August 2018 mit rund 160 Produkten online gegangen und haben zeitgleich das Marketing gestartet. Wir haben Werbung über Google Adwords geschaltet, Kanäle auf Facebook und Instagram gegründet, im Freundeskreis die Werbetrommel gerührt und genetzwerkt – unter anderem auf Weinfestivals und Start-up-Treffen. Derzeit hat unser Shop rund 1.000 Besucher im Monat. Davon nehmen etwa 40 mit uns Kontakt auf. Wir sind zufrieden, aber natürlich ist noch massig Luft nach oben.

Wir werden deshalb weiterhin in Marketing investieren und unser Sortiment ausbauen. Im März gehen wir wieder auf Weintour und suchen neue Produkte, hauptsächlich Weine der Qualitätsstufe Spätlese. Bei der Preisgestaltung bleiben wir aber trotzdem bodenständig.

Welche Tipps gibst Du Menschen, die ebenfalls einen Webshop eröffnen wollen?

Führt eine Konkurrenzanalyse durch. Nehmt Wettbewerber unter die Lupe, analysiert, wie sie mit Suchbegriffen umgehen, welche Produkte sie verkaufen, wie sie Kunden ansprechen und wann sie welche Sonderangebote anbieten. Imitiert Strategien, grenzt Euch an anderer Stelle mit alternativen Lösungen ab. Für diese Phase solltet Ihr genügend Zeit einplanen, eventuell zwei bis drei Monate. Wir selbst haben die Konkurrenzanalyse zu schnell gemacht. Unglücklicherweise mussten wir dann im Nachhinein viel Zeit und Geld investieren, um Fehler auszubügeln. Wir mussten beispielsweise feststellen: Suchbegriffe wie Rotwein und Weißwein sind zu hart umkämpft. Mit Begriffen wie „Frankenwein“ und „Bocksbeutel“ hingegen lässt sich schneller ein gutes Ranking erreichen.

Ein weiterer Tipp: Seid kritisch bei Anbietern von Online-Kursen. Es gibt viele Blender, die Euch das Blaue vom Himmel versprechen – etwa Strategien, die angeblich zu 5.000 Facebook-Likes in einem Monat führen. Oft verkaufen die Kurse dann nur Basisinformationen. Ich bin sieben Mal auf diese Masche reingefallen. Sucht stattdessen nach Blogs zu Online-Marketing-Themen. Es gibt viele Blogger, die Ahnung haben und kostenfrei hilfreiche Tipps geben.

Vielen Dank für das Gespräch, Mario!

Du willst 2019 mit Deinem eigenen Webshop durchstarten?

Dann ist der STRATO Webshop vielleicht genau das Richtige für Dich!

Und wenn Du keine Zeit oder Muße hast, Deinen eigenen Shop zu erstellen, dann hilft Dir unser STRATO Webshop Design-Service.

Der Autor:

Autor: Patrick Schroeder

Mein Name ist Patrick Schroeder. Ich arbeite seit einigen Jahren als freiberuflicher Journalist für Zeitschriften und Onlinemagazine wie die VDI Nachrichten und Ingenieur.de. Ich schreibe hier vor allem über spannende Blogs und Projekte von STRATO Kunden.

2 Kommentare

  1. Mario Nötzold sagte am 15. Januar 2019 um 9:47:

    Super Beitrag vielen Dank <3

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Oliver Meiners
Schreibt über alles, was für Dich als STRATO Kunde wichtig ist

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden

Ann-Christin Schmitt
Schreibt über HiDrive, den Homepage-Baukasten und guten Websitecontent

Christian Rentrop
bloggt über Software-Themen