Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 18. Juli 2017

Aktualisiert am: 11. Dezember 2018

Grafik zum PHP Extended Support

Erweiterter Service im Webhosting: STRATO PHP Extended Support für PHP 5.3

Wichtige Information für alle STRATO Kunden mit einem Hosting-Paket: Ab dem 18. September 2017 stellen wir im Bereich Webhosting den kostenfreien Support der veralteten PHP-Version 5.3 ein. Seitens der PHP-Community gibt es bereits seit 2014 für diese Version keine neuen Sicherheitsupdates und Features mehr.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Dir deshalb, Deine Website auf eine aktuelle PHP-Version umzustellen. Sollte das für Dich momentan nicht möglich sein, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen: Mit unserem kostenpflichtigen STRATO PHP Extended Support kannst Du PHP 5.3 solange sicher nutzen, bis Du Deine Seite für die Umstellung fit gemacht hast. Du bist unsicher, welche Option die richtige für Dich ist? STRATO Technikvorstand René Wienholtz erklärt im Interview, welche Fragen Du Dir stellen solltest und welche Vor- und Nachteile beide Möglichkeiten haben.

Hallo René, im September steht im Bereich Webhosting eine wesentliche Änderung ins Haus. Welche ist das?

Vorab eine kurze Erklärung: Wir möchten unseren Kunden das Hosting-Leben so angenehm wie möglich machen. Deshalb unterstützen wir seit Jahren auch ältere PHP-Versionen wie PHP 5.3, die von der PHP-Community keine neuen Sicherheitsupdates mehr bekommen. Wir wissen, dass unsere Kunden sich diesen Support wünschen. Denn beim Umzug auf eine aktuelle PHP-Version stehen sie häufig vor technischen Herausforderungen. Nicht immer sind beispielsweise Plugins mit einer neuen PHP-Version kompatibel.

In den letzten zwei Jahren sind einige Prozesse komplexer geworden. Mittlerweile gibt es aktuellere PHP-Versionen, die jedoch nicht jeder Kunde nutzen möchte. Der Großteil nutzt nach wie vor die veraltete Version PHP 5.3 statt der neueren wie PHP 5.6 und 7.0. Unser Ziel ist es deshalb, veraltete PHP-Versionen bestmöglich zu pflegen. Dafür bieten wir zukünftig einen erweiterten Support an.

Der technische Support von PHP 5.3 ist kostenpflichtig. Warum?

Wir möchten unseren Kunden auch zukünftig den Service bieten, PHP 5.3 mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Dafür versuchen wir, korrigierte Programmfehler und Sicherheitsupdates, die für neuere Versionen rauskommen, auf die Alt-Version zurück zu portieren.

Dazu muss man wissen: Das ist ein hoher technischer Entwicklungs- wie Testaufwand. Denn neben umfangreichen funktionalen Tests aller adaptierten Updates von PHP 5.3 selbst wird auch der Testumfang von Änderungen an anderen Plattformteilen komplexer. Diese Komplexität entsteht durch die höhere Vielfält der Alt-Versionen von Skriptsprachen. Um im Sinne von #faireinfacht offen zu sprechen: Insgesamt verursachen diese Prozesse erhebliche Kosten, die für uns ungeplant sind. Da wir den Support aber nicht einfach abstellen und unsere Kunden zu einem Wechsel zwingen wollen, bieten wir diesen kostenpflichtig weiterhin an.

Die Suppotr-Möglichkeiten im Vergleich.

Auf einen Blick: Extended Support von PHP 5.3 und der Support aktueller PHP-Versionen von der PHP-Community.

Inwiefern ist das denn fair?

Mit dem Angebot erhöhen wir den Komfort unserer Kunden. Die Alternative wäre, PHP 5.3 nicht weiter anzubieten. Man darf nämlich nicht vergessen: Kunden, die eine veraltete PHP-Version nutzen, nutzen in der Regel auch ein ebenso mit Sicherheitsproblemen behaftetes CMS-System wie WordPress oder Joomla. Dadurch besteht das Risiko, dass Angreifer den Webspace missbrauchen, Kundendaten abgreifen und aus dem gehackten CMS heraus Spam-Mails verschicken. In der Folge müssen wir den Webspace durch unsere Abuse-Abteilung sperren lassen.

Welche Alternative haben die Kunden, wenn sie diesen Service nicht nutzen möchten?

Natürlich wünschen wir uns, dass unsere Kunden über einen Wechsel auf eine von der PHP-Community unterstützte Version nachdenken. So nutzen sie eine moderne Infrastruktur und profitieren von den unterstützten Features, Sicherheitsupdates und Verbesserungen.

Am Ende sollte sich jeder Kunde fragen: Inwiefern ist es für mich notwendig, weiterhin PHP 5.3 zu nutzen? Wie aufwändig ist für mich der Wechsel auf eine aktuellere Version? Ich gebe mal ein Beispiel: Denkt ein Kunde ohnehin über einen Relaunch seiner Website im Frühjahr 2018 nach, ist es sicherlich sinnvoll, bis dahin mit der Umstellung auf eine aktuellere Version zu warten.

Welche Kosten kommen auf die Kunden zu?

Für den Support von PHP 5.3 erheben wir eine Aufwandsentschädigung von 5,33 Euro pro Monat inkl. MwSt., mit der wir unsere Kosten abdecken. Über die konkreten Schritte informieren wir die betroffenen Kunden in einer gesonderten Mail, die wir ab dem 18.7.2017 verschicken. Die Kunden haben dann zwei Monate Zeit, bei Bedarf auf eine aktuellere PHP-Verison zu wechseln. Das können sie am besten über den STRATO Kunden-Login tun. Wechseln sie nicht, stellen wir diesen Kunden automatisch den STRATO PHP Extended Support zur Verfügung.

Im STRATO Kunden-Login ganz einfach auf eine neuere PHP-Version umstellen.

Im STRATO Kunden-Login ist die Umstellung auf eine aktuelle PHP-Version ganz einfach möglich.

Die Kunden können den Service monatlich deaktivieren, nachdem sie im STRATO Kunden-Login auf eine aktuellere Version gewechselt haben. Von uns erhalten sie für den jeweils bezahlten Monat immer auch die Servicegarantie. Allerdings sollten die Kunden auch wissen: Wenn die PHP-Community den Support für PHP 5.6 aufgibt, ist ein Backport, also der Support von PHP 5.3, höchstwahrscheinlich für uns nicht mehr möglich. Spätestens dann sollten sie über einen Wechsel nachdenken.

STRATO PHP-Versionen Timeline

Aktualisierungshinweis vom 11. Dezember 2018: Wir haben die Timeline ausgetauscht. Hintergrund sind unsere Änderungen im Support-Zeitraum.

Danke, René.

Weitere Infos zum STRATO PHP Extended Support für PHP 5.3. findest Du in unseren FAQ. Bei Fragen kannst Du Dich gern auch direkt an unsere Kollegen vom Kundenservice wenden.

Der Autor:

Autor: Lisa Kopelmann

Ich bin Lisa und Online-Redakteurin bei STRATO.

38 Kommentare

  1. Georg Dorff sagte am 19. Juli 2017 um 19:30:

    Hallo,
    ich verstehe das ganze nicht. Es ist völlig undurchsichtig was das ganze soll. Nicht jeder ist Webspezialist. Da habe ich ein paar fragen.
    A) soll das heißen wenn ich nicht auf PHP 7 umstelle, kostet meine Webseite zusätzlich die 5,33€ pro Monat?
    B) kostet es mich mehr wenn ich auf die Version PHP 7 umstelle?
    C) ich aktualisiere meine Webseite immer mit Adobe Contribute CS4, kann ich das auch wenn ich auf PHP7 umstelle?
    Ich habe langsam das Gefühl, dass es darum geht den Preis für die Mitglieder weiter und weiter in die Höhe getrieben werden soll. Was mich langsam zum nachdenken bringt, ob ich mit meiner Homepage weiter bei Strato bleiben soll.:-(

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 20. Juli 2017 um 10:00:

      Hallo Georg,

      für Nachfragen zum STRATO PHP Extended Support stehen wir Dir jederzeit zur Verfügung. Ich beantworte Deine einmal der Reihenfolge nach:

      A) Du musst Deine Website nicht zwangsläufig auf PHP 7 umstellen. Es reicht aus, wenn Du auf die nächsthöhere Version wechselst, die von der PHP Community unterstützt wird. Aktuell ist das PHP 5.6. Entscheidest Du Dich gegen einen Wechsel, ist das auch kein Problem. In dem Fall erheben wir eine Aufwandentschädigung von 5,33 Euro/Monat inkl. Mehrwertsteuer. Grundsätzlich empfehlen wir Dir allerdings, auf eine aktuelle Version zu migrieren.

      B) Die Umstellung und Nutzung von PHP 7 ist kostenlos. Weitere Infos zur Umstellung erklären wir Dir auch in unserem Blog-Beitrag Schneller und sicherer: WordPress auf PHP 7 umstellen.

      C) Ob Deine aktuelle Seite ohne Anpassung mit den aktuellen Versionen von PHP funktioniert, kannst Du prüfen: https://www.strato.de/faq/article/2544/Was-ist-der-STRATO-PHP-Extended-Support.html

      Was die Kosten für unseren Service betrifft: Wir möchten, dass unsere Kunden eine aktuelle, kostenlose und schnelle PHP-Version nutzen. Dadurch ist die Website sicher. Denn eine Website, die nur mit einer veralteten PHP-Version läuft, ist höchstwahrscheinlich weiterhin ein Sicherheitsrisiko. Mit dem STRATO PHP Extended Support erhöhen wir den Komfort für alle STRATO Kunden, die weiterhin die Alt-Version PHP 5.3 nutzen möchten. Bisher haben wir Alt-Versionen nach einem Vorlauf von zwei Monaten deaktiviert. Da wir wissen, dass eine Umstellung auf eine neue Version nicht für alle Kunden in diesem Zeitraum möglich ist, weichen wir nun von unserer bisherigen Vorgehensweise ab.

      Komm gern auf mich zu, wenn sich weitere Fragen für Dich ergeben.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
  2. Gerd Bär sagte am 20. Juli 2017 um 19:50:

    Wie kann ich meine mit Joomla erstellte Website ohne Probleme auf PHP 7 umstellen.

    Welche Probleme könnten auftreten?

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 21. Juli 2017 um 15:04:

      Hallo Gerd,

      Deine Website kannst Du mit wenigen Klicks im STRATO Kunden-Login auf eine neue PHP-Version umziehen. Wie das geht, erklären wir Dir hier.

      Wichtig ist, dass Du prüfst, ob z. B. von Dir installierte Plugins mit PHP 7 kompatibel sind. Sollte ein Plugin nicht kompatibel sein, kannst Du auf die vorherige PHP-Version zurück umstellen. Bitte schau Dir vorab alle wichtigen Infos dazu an. Du findest diese im unteren Abschnitt unserer FAQ zum STRATO PHP Extended Support.

      Komm gern noch mal auf uns zu, solltest Du weitere Fragen haben. Du kannst Dich hierfür auch gern direkt an unseren Kunden-Support wenden. Du erreichst ihn über Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
  3. Ariane sagte am 24. Juli 2017 um 11:09:

    Guten Tag,
    leider habe ich keine Erfahrung mit der Erstellung von Websites. Im Bereich FAQ zu „PHP Extende Support steht, dass man bei der Umstellung eine bestimmte Vorgehensweise einhalten sollte. Die Kompatibilität soll geprüft werden. Nach dem Motto: läuft die alte Wepsite 5.3 noch mit 5.6 oder 7.0 ? Bzw. gibt es dann Darstellungsprobleme bei Verwendung von Umlauten?
    So soll man eine Kopie (der Website) in einem Neuen Ordner erstellen. Wie geht das?
    Meine Website hat viele Umlaute auf den Seiten. Gelesen habe ich, dass bei Umstellung von 5.3 php auf 5.6 oder höher? ein Problem mit den Umlauten und der Darstellung vorhanden ist.
    Ist das immer noch so. Kann man als absoluter Laie diese Umstellung machen.
    Wie macht man eine Kopie seiner aktuellen Website?
    Ich möchte prüfen, ob meine Wepsite mit den aktuellen angebotenen php Versionen kopmatibel und funktionsfähig ist. Wie mache ich das? ist das überhaupt prüfbar?
    Könnten Sie mit bitte eine Anleitung geben? Danke

    Antworten
  4. Peter Fischer sagte am 30. Juli 2017 um 16:15:

    Hallo,
    ich brauche PHP nicht (mehr) für meinen Internetauftritt. Wie kann ich PHP deaktivieren um nicht auf einmal für etwas bezahlen zu müssen was ich nicht nutze.
    Diesen Schalter sollte es als EInstellung geben, das wäre Kundenfreundlich.
    Grüße , Peter

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 31. Juli 2017 um 10:44:

      Hallo Peter,

      damit Du für den STRATO PHP Extended Support nicht zahlen musst, kannst Du im STRATO Kunden-Login einfach auf eine aktuelle PHP-Version wechseln. PHP selbst kannst Du nicht deaktivieren. Weitere Infos findest Du hier.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
      • Sabine Lachnit sagte am 7. November 2017 um 10:02:

        Ich habe letzten Monat auf PHP7 gewechselt, habe aber trotzdem diesen Monat eine Rechnung für den „Extended Support“ bekommen. Trotz des wechsels läuft dieser also, obwohl er nicht mehr nötig ist, weiter.

        “ Lisa Kopelmann sagte am 31. Juli 2017 um 10:44:
        Hallo Peter, damit Du für den STRATO PHP Extended Support nicht zahlen musst, kannst Du im STRATO Kunden-Login einfach auf eine aktuelle PHP-Version wechseln. “

        Das stimmt so also leider nicht. Obwohl der Support mit PHP7 nicht mehr nötig ist, läuft er trotzdem weiter, muss also extra (irgendwo in den Untiefen des Strato-Accounts) abgeschaltet werden. Dass dies nicht automatisch funktioniert ist leider völlig sinnfrei und verleiht der Sache leider einen Abzocke-Charakter.

        Antworten
        • Lisa Kopelmann sagte am 7. November 2017 um 10:23:

          Hallo Sabine,

          ich bedaure, dass da etwas schiefgelaufen zu sein scheint. Nachdem Du den STRATO PHP Extended Support deaktiviert hast, zahlst Du natürlich auch nicht mehr dafür.

          Wir würden uns gern anschauen, was in Deinem Fall passiert ist. Bitte schicke uns dazu Deine Kundennummer sowie Deinen Blogkommentar an blog@strato.de. Meine Kollegen vom Kundenservice melden sich dann bei Dir.

          Hier siehst Du noch mal die einzelnen Schritte, um den PHP Extended Support zu deaktivieren.

          Viele Grüße
          Lisa

          Antworten
  5. Thomas sagte am 15. August 2017 um 10:58:

    Kann ich Problemlos von WoltLab Burkina Board 3.17 Problemlos von Php 5.3 auf Php 5.6 wechseln, ohne das es mit Plugins usw. Probleme gibt? Denn bin kein Experte!

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 15. August 2017 um 15:55:

      Hallo Thomas,

      ein Umzug zu STRATO ist leider nicht ohne Weiteres möglich. Für genauere Infos würde ich Dich bitten, Dich an den Support Deines Boards zu wenden. Eventuell kommt für Dich das Board MyBB als Alternative infrage. Weitere Infos findest Du unter https://www.mybb.de/.

      Alle Infos dazu, was Du beim Wechsel von PHP 5.3 auf PHP 5.6 beachten musst, erklären wir in unserer FAQ.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
  6. Karin sagte am 23. August 2017 um 8:42:

    Hallo,
    ich habe die PHP-Version 5.3 über das Kunden-Login aktualisiert.
    Leider funktioniert das nicht. Es erscheint nach der Aktualisierung nur noch eine weiße Seite.
    Ich habe jetzt wieder auf die alte Version 5.3 zurückgestellt.

    Was ist zu tun?

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 23. August 2017 um 9:39:

      Hallo Karin,

      am besten kontaktierst Du mal unseren Kundenservice, dann schauen die Kollegen sich das gemeinsam mit Dir an. Du erreichst den Kundenservice über Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
    • Webmaster sagte am 2. September 2017 um 13:29:

      Du hast noch ein CMS mit einer alten Version und bei PHP 5.6 eine weisse Seite.
      Was hälst Du davon deine Textinhalte und Bilder zu sichern dann die Inhalte des Ordners zu löschen incl. der Datenbank. Mit dem App Wizard im Menue kannst Du ein
      aktuelles CMS deiner Wahl aufsetzen dann sparst Du Dir die 5, 99 pro Monat.

      Antworten
      • Lisa Kopelmann sagte am 4. September 2017 um 11:29:

        Hallo Karin, hallo Webmaster,

        der AppWizard ist eine Möglichkeit. Da ich an dieser Stelle nicht sagen kann, was die Ursache für die weiße Seite ist, hier ein weiterer Tipp: Über die Error Logs lassen sich Fehler des Webservers anzeigen. So ist die Ursache für die weiße Seite eingrenzbar.

        Viele Grüße
        Lisa

        Antworten
  7. Klaus Scherner sagte am 24. August 2017 um 19:18:

    Hallo,
    meine WebSite ist mit einem althergebrachten Editor (z. B. NetObjects Fusion) erstellt. Es ist ein statischer WebAuftritt. (Kein PHP, Kein WordPress, kein Joomla). Bekomme ich dann trotzdem die Monatsgebühr aufgedrückt?

    Klaus

    Antworten
  8. Ben sagte am 4. Oktober 2017 um 11:55:

    Hallo,
    mir wurde heute auch eine Rechnung bzgl „Strato PHP Extended Support“zugesendet, welches angeblich 2003 in Auftrag gestellt wurde (laut Rechnung). Ein Anruf bei der Hotline klärte mich auf, dass Kosten für diesen Dienst monatlich anfallen und dies per Mail angekündigt wurde. Diese Mail hatte ich nun auch gefunden (vor 2-3 Monaten) und lag noch ungelesen in meinem Unterordner.
    Also ich benötige diesen Support nicht und habe diesen auch direkt abbestellt.
    Aber ich stelle mir nun wirklich die Frage ob diese Vorgehensweise seriös oder rechtens ist. Also kann Strato nun einfach „Bausteine“ definieren, ohne eine gesonderte schriftliche Beauftragung, die bei dem Endkunden dann Kosten verursachen ?
    Automatische Deaktivierung nach Ablauf und dann manuelle Aktivierung, bei Bedarf, durch den Endkunden (dann auch erst Kosten) wäre mit Sicherheit die elegantere Lösung gewesen.
    Ein sehr ungutes Gefühl bleibt bestehen und ich werde mich mit dem Thema (Rechnungsstellung) nun etwas mehr befassen und eventuell auch Alternativen suchen.
    Ben

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 4. Oktober 2017 um 14:33:

      Hallo Ben,

      alte PHP-Versionen stellen ein Sicherheitsrisiko dar. Daher möchten wir, dass unsere Kunden eine aktuelle, kostenlose und von der PHP-Community unterstützte PHP-Version nutzen.

      Bisher haben wir Alt-Versionen nach einem Vorlauf von zwei Monaten deaktiviert. Da wir wissen, dass eine Umstellung auf eine neue Version nicht für alle Kunden in diesem Zeitraum möglich ist, weichen wir nun von unserer bisherigen Vorgehensweise ab und bieten unseren Kunden nun einen weiterlaufenden Support an.

      Der Support einer veralteten Version verursacht aber entsprechende Kosten, die wir zum Teil weiterberechnen müssen. Die Aufwandentschädigung setzt sich aus der Summe der Aufwände zusammen, die sowohl direkt als auch indirekt mit der veralteten PHP-Version und den darauf laufenden veralteten Applikationen zusammenhängen. Direkte Aufwände sind zum Beispiel die hohen technischen Entwicklungs- wie Testaufwände, indirekte Aufwände sind solche, die durch Spam, Attacken und Abuse-Fälle verursacht werden.

      Ich gebe Dein Feedback zum Thema aber gern noch einmal intern weiter.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  9. stephan sagte am 4. Oktober 2017 um 13:46:

    Nun war es soweit, ich wurde auch „zur Kasse gebeten“. Die Ankündigungsmail habe ich überlesen, grmph.
    Wenn ich jetzt auf 7.0 umstelle, muss ich für weitere Monate nichts extra zahlen, zumindest habe ich das im Blog gelesen: „Die Kunden können den Service monatlich deaktivieren“. Bitte best#tigen sie dieses!

    Antworten
  10. Matthias Richter sagte am 5. Oktober 2017 um 21:57:

    Ich habe gestern auch diese Rechnung erhalten, konnte aber in allen Unter- und Spamordnern keinerlei Vorabinfo finden.

    Strato spammt mich tägich mit Angeboten und Cross-Selling zu, aber so etwas wird, wenn überhaupt, einmal versendet?

    Nicole, das is das Gegenteil von kundenfreundlich. Auch wenn ihr jetzt zu 1&1 gehört, die das in 2016 wohl auch schon einmal durchgezogen haben, SOWAS GEHT NICHT.

    Das wars für uns mit STRATO, angesichts Eurer gefluteten Hotline sehen das auch andere Kunden so.

    Antworten
  11. Echtler sagte am 11. Oktober 2017 um 7:52:

    Hallo Strato,

    seit 2 Tagen können meine Webseiten nicht mehr angezeigt werden. Der Grund ist wohl der Wegfall von PHP 5.3.
    Laut Service hätte ich zu einem iunbekanntem Zeitpunkt in der Vergangenheir auf PHP 5.6 umgestellt, was ich nie aktiv getan habe, da ich weiß, dass ich PHP 5.3 benötige.
    Ich würde die 5,33 € im Monatleibend gern zahlen, damit meine 4 Webseiten wieder sichtbar sind.
    Leider habe ich nie eine Mail erhalten wie von Ihnen beschrieben, um reagieren zu können oder auch nicht. Laut Support kann man die PHP 5.3 AUCH NICHT WEIDER aKTIEVIEREN:

    Das verstehe ich leider nicht. Denn wenn es die Möglichkeit gibt PHP 5.3 für Zahlung einer Gebühr weiter zu nutzen muss man das ja auch wieder einstellen können.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mir schnell helfen können den alten Zustand wie auch immer wieder herzustellen und ich PHP 5.3 noch einige Zeit nutzen kann.
    Bitte um Ihre Unterstützung und einen Lösung, die es ja geben muss.

    mfg
    Klaus Echtler

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 11. Oktober 2017 um 9:30:

      Guten Tag Herr Echtler,

      ich bedaure, dass Ihnen Unannehmlichkeiten entstanden sind. Natürlich möchten wir Ihnen gerne weiterhelfen und gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung suchen.

      Leider habe ich von hier aus keinen Einblick auf Ihre Kundendaten und kann persönlich daher nicht helfen. Gerne schauen sich das unsere PHP-Experten aus dem Kundenservice aber noch einmal genauer mit Ihnen an. Sie erreichen uns über Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Vielen Dank und viele Grüße
      Michael Poguntke

      Antworten
  12. Jens sagte am 27. Oktober 2017 um 16:00:

    Bisher hatte ich PHP 5.3 eingestellt und nur den Strato Homepage Baukasten Pro verwendet.
    Ist es so (und davon gehe ich mal aus), dass der Baukasten mit jeder PHP Version klar kommt und die Webseite nach der Umstellung automatisch angepasst wird? Hier wäre ein Häkchen schön „Immer die aktuellste PHP Version verwenden“, damit man nicht manuell umstellen muss.

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 30. Oktober 2017 um 10:27:

      Hallo Jens,

      für den STRATO Homepage-Baukasten ist die Einstellung einer PHP-Version irrelevant.

      Wir haben uns das gerade auch selbst einmal angeschaut und können nicht erkennen, dass sich für den Homepage-Baukasten eine PHP-Version einstellen lässt. Hast Du ggf. außerdem ein Hosting-Paket, das Du aktuell aber nicht nutzt? Dann ließe sich erklären, dass Dir eine PHP-Version angezeigt wird.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
  13. Ralf Hillmann sagte am 8. Dezember 2017 um 11:58:

    Das ganze kann und ist nicht richtig.

    1. Sie ändern meinen Vertrag auf mehr als das Doppelt ohne mein Einverständnis.
    2. Sie setzen einfach voraus das dieser Support notwendig ist.
    3. Sie sagen einfach „Wir haben Sie informiert“ obwohl ich nie eine Mail bekommen habe. Oder haben Sie eine Lesebestätigung von mir erhalten?
    4. Wieso wird dieser „Support“ monatlich berechnet? Was genau machen Sie denn jeden Monat an meiner Webseite obwohl meine Webseite unter jeder aktuellen PHP Version läuft?

    Es ist un bleibt eine Frechheit und ich werde mir das nicht gefallen lassen.

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 8. Dezember 2017 um 15:18:

      Hallo Herr Hillmann,

      aus Ihrem Kommentar lese ich heraus, dass Sie bereits eine aktuelle PHP-Version nutzen. In dem Fall haben Sie von uns auch keine Mail erhalten und Sie müssen für den PHP-Support auch nicht zahlen.

      Um nachvollziehen zu können, auf welche Vertragsänderung Sie sich beziehen, würde ich Sie bitten, uns eine Mail an blog@strato.de zu schicken. Bitte teilen Sie uns darin Ihre Kundennummer mit und geben Sie uns weitere Infos zu Ihrem Anliegen. Meine Kolleginnen und Kollegen vom Kundenservice schauen sich das dann gern an und melden sich bei Ihnen.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Oliver Meiners
Schreibt über alles, was für Dich als STRATO Kunde wichtig ist.

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden