Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 01. April 2014

Münzen

STRATO führt eigene Währung ein, um Wettbewerber besser unterbieten zu können

STRATO zeichnet ab sofort alle Produkte nur noch mit Preisen in STRATO Coins – „STROINZ“ – aus. Das sympathische Berliner Unternehmen kann damit lästige Wettbewerber besser und schneller unterbieten als mit altmodischen Euro-Preisen. „Keiner ist günstiger als STRATO, außer STRATO“, sagt Dr. Christian Böing, CEO von STRATO. „Mit STROINZ ist das noch einfacher, weil wir alleine bestimmen, was STROINZ wert sind.“

Preise bleiben immer gleich

Praktisch: Mit der hauseigenen Zentralbank – der Stroinzentralbank (SZB) – kann STRATO einfach auf- und abwerten. Auf diese Weise lassen sich Preise flexibel anpassen, ohne sie verändern zu müssen. Der Vorteil für den Kunden ist, dass die Preise (scheinbar) immer gleich bleiben.* Nervige Preisvergleiche gehören dank STROINZ der Vergangenheit an. Zum Start beträgt der Umtauschkurs zum Euro 1:1.**

Geleitet wird die SZB vom STRATO Finanzvorstand Christoph Steffens. „Mikronesien hat bereits angekündigt, das Geld als Zahlungsmittel zu akzeptieren“, so Steffens. Somit gelten STROINZ schon jetzt als neue globale Leitwährung.

Immer der günstigste Preis

Als Special Feature sind STROINZ mit einer Umlaufsicherung versehen. So müssen Kunden nicht ausgegebene STROINZ alle drei Monate um zwei Prozent aufwerten. Auf diese Weise wird ein Anreiz geschaffen, das Geld bei STRATO auszugeben und nicht zu sparen. Das erhöht nicht nur die Kundenbindung, sondern verhindert auch Zins und Spekulation.***

Der Erfolg gibt STRATO recht: Mehr als zwei Kunden haben sich schon für STROINZ entschieden – davon bewerten über 66,6 Prozent STROINZ mit „relativ gut“ oder besser.

Abschließendes Fazit vom Experten

„In Zeiten der Krise sehnen sich die Verbraucher nach einer verlässlichen Währung“, so ein Experte. „Ohne Äpfel mit Birnen vergleichen zu wollen: STROINZ sind sicher wie Gold und cool wie Bitcoins.“ Letztlich sei das neue Geld die Lösung aller Probleme.

Eine komplette Preisliste in STROINZ erhalten Journalisten in der Regel auf Anfrage nach vorheriger Registrierung und interner Prüfung auf https://www.strato.de/press/

* ohne Gewähr
** Rücktausch ausgeschlossen
*** Ausnahmen möglich

Der Autor:

Autor: Christian Lingnau

Ich heiße Christian Lingnau und bin freier Redakteur für Hosting-Themen, insbesondere WordPress.

7 Kommentare

  1. Marcin sagte am 1. April 2014 um 11:43:

    Endlich! Das bringt mit Sicherheit mehr Transparenz in den ganzen Preis-Wirrwarr.

    Ich finde STRATO sollte noch einen Schritt weiter gehen und alles für 0 STROINZ und 99 STROINZENT anbieten. Der Umtauschkurs in Euro wäre dann je nach Produkt unterschiedlich. Es reicht doch, wenn man auf dem Kontoauszug sieht, wie viel man tatsächlich bezahlt hat :).

    Antworten
  2. Lucas sagte am 1. April 2014 um 13:34:

    Grundsätzlich finde ich die Idee sehr gut, allerdings bleiben mir mehrere Fragen offen: Wenn ich meine Dogecoin auf mein Strato-Konto überweise, werden diese dann automatisch in STROINZ umgewandelt?

    Hoffentlich verfallen STROINZ auch nach einem Monat – oder liege ich dann ewig unter der Last meines Geldes?

    Besten Dank!

    Antworten
    • Christian sagte am 1. April 2014 um 19:20:

      Hallo Lucas, Dogecoin (und D-Mark) tauschen wir automatisch um. STROINZ werden zwei Prozent pro Monat abgewertet, d.h. die Last deines Geld nimmt leider nur langsam ab. Gruß, Christian

      Antworten
  3. Max sagte am 1. April 2014 um 16:05:

    Coole Idee. Aber ich will ja nicht zuviel verraten aber ein blick auf das datum wäre sehr sinnvoll 😀 😀

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Christina Witt
Bringt News über STRATO, Server & Datensicherheit

Philipp Wolf
Online-Redakteur für Blog, Facebook und Co.

Nicole Stutterheim
Schreibt über Domains, Hosting & HiDrive

Michael Poguntke
Berichtet über Homepage-Baukasten und Webshops

Bianca Restorff
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Jörg Geiger
Hat für Online-Speicher und Server Tipps parat

Patrick Schroeder
Erzählt Stories über uns als Arbeitgeber