Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 25. Juni 2019

Rich Snippets und Seller Ratings: Wie bekomme ich Sterne bei Google?

Wahrscheinlich sind sie Dir schon mal aufgefallen: Die orangefarbenen Sterne, wenn Du einen Anbieter bei Google suchst. Sie sorgen dafür, dass Du einen potenziellen Kunden von Dir überzeugst, noch bevor er Deine Website besucht.

Mit den Google-Sternen machst Du auf Dich aufmerksam und zeigst, dass andere mit Deinen Diensten und Produkten zufrieden sind. Aber wie bekommst Du die Sterne bei Google und was sind die wichtigsten Vorteile?

Rich Snippets vs. Google Seller Ratings

Es gibt zwei Arten von Google-Sternen: die sogenannten Rich Snippets und das Google Seller Rating. Der Unterschied: Rich Snippets erscheinen in den organischen Suchergebnissen, während die Seller Ratings für bezahlte Suchergebnisse gelten  – also bei Google Ads oder Google Shopping. Deshalb sind Rich Snippets kostenfrei, während Seller Ratings Dich etwas kosten. Beide Sterne-Arten bringen positive Effekte: eine höhere Relevanz Deiner Website bei Google, deutlich mehr Besucher und weniger Kosten für Google-Anzeigen.

Wie erstelle ich Rich Snippets?

Wenn Du nach STRATO bei Google suchst, zeigt die Suchmaschine Dir unsere vier Sterne von Trustpilot.

Damit die Sterne in den organischen Suchergebnissen von Google sichtbar sind, musst Du Deiner Website einen speziellen Code hinzufügen. Diesen Code nennt man „strukturierte Daten“. Ziel dieser Daten ist, dass Google die wichtigsten Informationen über eine Website automatisch erkennt und im Suchergebnis, auch „Snippet“ genannt, anzeigt. Das gilt übrigens nicht nur für Sterne: Auch Informationen über Deine Produkte, Deine Firmenadresse oder Deine Preise kannst Du so manuell eingeben. Wie Du das genau anstellst, erklärt Google auf seiner Developer-Plattform.

Du möchtest wissen, wie die strukturierten Daten Deiner URL aussehen? Dafür gibt es das Testtool für strukturierte Daten. Damit überprüfst Du auch, ob Du die strukturierten Daten korrekt eingebaut hast. Nach Eingabe des Codes auf Deiner Website dauert es übrigens eine Weile, bis Du den Rich Snippet im Tool siehst. Und: Google zeigt Deine Sterne nicht unbedingt für Deine Hauptseite an – manchmal gelten die Sterne auch nur für die einzelnen Produktseiten.

Noch was: Wenn ein Rich Snippet vorhanden ist, bedeutet das nicht sofort, dass Deine Website bei den Suchergebnissen von Google höher rankt. Der zentrale Vorteil der Google-Sterne ist, dass Deine Website bei Google Vertrauen vermittelt und Deine potenziellen Kunden schneller auf den Link klicken.

Wie bekomme ich ein Google Seller Rating?

Unsere eigenen Google-Ads zeigen die Trustpilot-Bewertung von STRATO.

Ein Seller Rating bekommst Du nicht so einfach. Zuerst musst Du bezahlte Werbung über Google Ads oder Google Shopping schalten. Darüber hinaus gibt es weitere Anforderungen:

Hast Du einen STRATO Webshop? Dann hast Du direkt im Produkt verschiedene Möglichkeiten für die Suchmaschineoptimierung (SEO), die wir in unserem Hilfe-Artikel erläutern.

Du möchtest lieber auf Nummer sicher gehen und beim Thema SEO keine Experimente wagen? Dann ist der STRATO rankingCoach die optimale Lösung für Dich!

Zum rankingCoach

Dieser Artikel ist eine Übersetzung aus dem Niederländischen. Der ursprüngliche Beitrag ist im niederländischen STRATO Blog erschienen, geschrieben von Sibel Soykan.

Tags: SEO · Webshop

Der Autor:

Autor: Michael Poguntke

Hallo, ich bin Michael und Public Relations Manager bei STRATO.

6 Kommentare

  1. Gabi sagte am 18. Juli 2019 um 16:14:

    Hallo,
    interessanter Artikel. Aber wie / wo gibt man denn den HTML Code beim Epages Now ein.

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 22. Juli 2019 um 15:37:

      Hallo Gabi,

      wie Du den CSS-Code Deines ePages Now Webshops manuell anpasst, erklären wir in diesem Hilfe-Artikel: https://www.strato.de/faq/webshop/design-ihres-webshops-an-ihre-persoenlichen-wuensche-anpassen/#webshopnow.

      Darüber hinaus gibt es leider keine anderen Option, im Quellcode des Shops direkt zu arbeiten. So möchten wir verhindern, dass es zu Fehlern bei der Darstellung kommt, die man eventuell nicht mehr rückgängig machen kann.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
      • Gabi sagte am 31. Juli 2019 um 15:40:

        Danke für die Antwort, aber mir geht es um den im Artikel beschrieben Google oder auch Bing Code, wo ich den einfügen kann.

        Zitat: (Damit die Sterne in den organischen Suchergebnissen von Google sichtbar sind, musst Du Deiner Website einen speziellen Code hinzufügen.)

        Antworten
        • Michael Poguntke sagte am 1. August 2019 um 12:41:

          Hallo Gabi,

          leider gibt es rein technisch hier die Hürde, dass Du am Code Deines STRATO Webshop keine Änderungen vornehmen kannst. Das Vorhaben ist so also leider nicht umsetzbar. Lediglich Preis und Verfügbarkeit sind zwei Parameter in Deinem Webshop, die Google automatisch übernimmt.

          Viele Grüße
          Michael

          Antworten
          • Ralf Spaller sagte am 3. September 2019 um 23:28:

            Guten Abend,

            für einen WebShop-Anbieter ist diese „technische Hürde“ leider ein Armutszeugnis. Hätte ich im Vorfeld gewusst das weder HTML Code noch das setzen eines Meta Tags möglich ist um meinen Shop bei Google und Pinterest zu verifizieren hätte ich mich wohl für ein günstigeres Shopsystem eines Mitbewerbers entschieden. So entfallen für mich 2 der ganz großen Marketingmöglichkeiten. Ich hoffe Sie arbeiten daran um Ihr Versprechen eines Professionellen Einsatzes des Shopsystems zu halten.

            MFG

          • Oliver Meiners sagte am 5. September 2019 um 13:52:

            Hallo Herr Spaller,

            hier finden Sie Informationen darüber, wie Sie sich mit Ihrem Webshop für die Google Search Console verifizieren: : https://www.strato.de/faq/webshop/wie-kann-ich-meinen-webshop-now-in-der-google-search-console-integrieren-und-verifizieren/

            Alternativ können Sie den Webshop über Google Analytics verifizieren. Über den Menüpunkt Marketing Google im Webshop-Backend können Sie den Eintrag erstellen.

            Um Ihren Shop bei Pinterest zu verifizieren, nutzen Sie diesen Link: https://developers.pinterest.com/tools/url-debugger/

            Wichtig dabei: Tragen Sie bitte die URL einer Produktseite Ihres Shops ein. Wenn Sie „nur“ die URL der Startseite eintragen, kann das zu Fehlern führen. Pinterest validiert dann Ihre gesamte Domain.

            Viele Grüße
            Oliver

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Oliver Meiners
schreibt über alles, was für Dich als STRATO Kunde wichtig ist

Tobias Mayer
berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Michael Poguntke
schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Christian Lingnau
bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
erzählt die Stories unserer Kunden

Ann-Christin Schmitt
schreibt über HiDrive, den Homepage-Baukasten und guten Websitecontent

Christian Rentrop
bloggt über Software-Themen

Phil Salewski
ist spezialisiert auf das Datenschutz- und Wettbewerbsrecht