Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 03. März 2015

Aktualisiert am: 15. Juli 2016

Bild mit https in Browserzeile

Verschlüsselte Verbindungen für Eure Website: SSL-Zertifikate – Eure Fragen, unsere Antworten

Ob Bestell-Formular, Login-Bereich oder integriertes Buchungs-Tool: Wer von Website-Besuchern oder Kunden sensible Daten abfragt, muss sichere Verbindungen bieten.

Wie wichtig die verschlüsselte Übertragung über https von Daten wie Adressen oder Kontonummern auf Eurer Webseite ist, haben wir in unserem Blogbeitrag Keine Verschlüsselung? Diese Website ist nicht sicher! vor einem Jahr ausführlich geschildert. Noch immer kommentiert Ihr den Beitrag fleißig – wir haben Euch die häufigsten Fragen und Antworten kompakt zusammengestellt. Hier geht es zu unserem Beitrag:

Keine Verschlüsselung? Diese Website ist nicht sicher!

Wer kann SSL-Zertifikate bestellen?

Jeder, der ein Hosting-, Homepage-Baukasten– und Webshop-Paket von STRATO hat. Die Bestellung geht ganz einfach mit einem Klick in Eurem Kundenservicebereich:

STRATO Kunden-Login → Paket anklicken –> Klick auf SSL Verwalten

 

Screenshot vom STRATO Kundenlogin

STRATO Kundenlogin: Hier kannst Du Deine SSL-Zertifikate verwalten

 

Nach dem Klick auf SSL verwalten findet Ihr auch Informationen zu den Preisen für unsere Zertifikate. Bereits nach wenigen Minuten ist Eure Website/Euer Shop über https erreichbar.

Unser Tipp: Wenn ein Hosting-Paket, einen Homepage-Baukasten oder Webhop-Paket nutzt, habt Ihr ein kostenloses SSL-Zertifikat pro Paket inklusive.

Kostenloses SSL-Zertifikat für Websites und Server

Gibt es auch SSL-Zertifikate für Server?

SSL-Zertifikate könnt Ihr auch für Euren STRATO Server bestellen – weitere Informationen haben wir Euch im Kunden-Login der Server zusammengestellt. Auch bei den Server-Paketen habt Ihr ein Zertifikat inklusive. Wer zudem die kostenlosen SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt auf seinem Server installieren möchte, findet hier im STRATO Blog eine Anleitung dazu:

Let’s Encrypt auf Server einrichten: Anleitung für kostenlose SSL-Zertifikate

Welche Zertifikate bietet STRATO für Hosting-Pakete an?

Wir bieten zwei verschiedene Versionen an: Das STRATO SSL Single Domain Zertifikat und das STRATO SSL Wildcard Zertifikat. Mit dem Single-Domain-Zertifikat richtet Ihr eine verschlüsselte Verbindung für Eure Hauptdomain ein (beispiel.de). Liegen unter Eurer Hauptdomain eine oder mehrere Subdomains (blog.beispiel.de), die Ihr mit einer verschlüsselten Verbindung ausstatten möchtet, ist das Wildcard-Zertifikat das Richtige. Die Zahl der Subdomains ist unbegrenzt.

Gilt das Single-Domain-Zertifikat für meine Domain mit und ohne „www.“?

Beim Single-Domain-Zertifikat ist die Domain mit und ohne „www.“ inklusive (www.beispiel.de & beispiel.de). Sind in Eurem Paket mehrere Domains enthalten, könnt Ihr bei der Bestellung, eine Domain auswählen. Hier führen wir nur die Version ohne „www.“ an.

Worauf sollte ich bei der Einrichtung achten?

Damit Eure Besucher und Kunden stets über eine verschlüsselte Verbindung auf Eure Website zugreifen, empfehlen wir Euch im Kundenservicebereich die Funktion „SSL erzwingen“ einzustellen:

Sicherheit → STRATO SSL → SSL erzwingen → aktivieren

Bei Besuchern, die Eure Domain ohne https:// in ihren Browser eingeben (www.beispiel.de statt https://www.beispiel.de), greift die Verschlüsselung dann automatisch.

Wer sich seine Domain mit verschiedenen Endungen gesichert hat (beispiel.de, beispiel.org, beispiel.com, beispiel.info u.s.w.), sollte alle Varianten via http-Umleitung im Kundenservicebreich auf seine Hauptdomain umleiten:

Domains → Domainverwaltung → Verwalten [hinter der entsprechenden Domain] → Umleitung einrichten → extern → Typ in „HTTP“ ändern

Screenshot vom STRATO Kundenlogin

Domainumleitung bei STRATO: In wenigen Schritten im STRATO Kundenlogin

Dann greifen Besucher immer über https auf Eure Website zu, auch wenn sie eine Zusatzdomain aufgerufen haben, z.B. statt beispiel.de (Hauptdomain) beispiel.org (Zusatzdomain).

Beitrag aktualisiert am 15.01.2016, Christina Witt. Der Hinweis auf SSL-ID wurde entfernt. Dieser Dienst wird aus Sicherheitsgründen nicht mehr angeboten.

Beitrag aktualisiert am 15.07.2016, Christina Witt. Screenshots und aktuelle Beschreibungen zum STRATO Kundenlogin wurden hinzugefügt.

Der Autor:

Autor: Christin Berges

189 Kommentare

  1. Chris sagte am 4. März 2015 um 11:34:

    Hallo,

    kann man bei Euch auch externe SSL-Zertifikate verwenden? Falls ja, wie muss vorgegangen werden?

    Antworten
    • Christin Berges sagte am 5. März 2015 um 17:53:

      Hallo Chris, externe SSL-Zertifikate können nur bei unseren Servern verwendet werden. Im Hosting kannst Du nur unsere STRATO-Zertifikate nutzen. Viele Grüße Christin

      Antworten
      • Lars sagte am 13. April 2015 um 11:08:

        Hallo,

        wollte ein Wildcard Zertifikat nutzen um die Subdomain als DynDNS zugang zu nutzen… Browser sagt immer Zertfikatfehler. Welches Zertfikat muss ich denn dann nutzen? Der DynDNS Zugang wird genutzt um auf meinen Odroid u3 miniserver zuhause zu kommen.

        Antworten
        • Christin Berges sagte am 14. April 2015 um 15:20:

          Hallo Lars, das Zertifikat wird technisch auf dem STRATO Webserver eingespielt. Wenn Du einen DynDNS Eintrag setzt, verändert sich die IP Adresse Deiner Domain und zeigt auf Deine dynamische IP Adresse zuhause. Dein Router nimmt also die Anfragen entgegen und ist quasi Dein Webserver, der die Anfragen auch abhandelt. Dieser Webserver ist jedoch nicht mit einem SSL Zertifikat versehen. Das STRATO SSL Zertifikat gilt nur für Inhalte, die auf unseren Servern aufgerufen werden, also Verzeichnisse auf Deinem Webspace. Du könntest Dich bei Zertifizierungsstellen erkundigen, ob sie Dir ein Zertifikat für Deine dynamische IP Adresse Deines DSL-Anschluss anbieten können. Viele Grüße Christin

          Antworten
      • Michael Prill sagte am 27. April 2017 um 8:22:

        Hallo, die Antwort bzgl. eigener Zertifikate ist zwei Jahre alt. Hat sich Stand heute daran etwas geändert oder kann man im Hosting weiterhin nur das Strato-Zertifikat nutzen?
        Vielen Dank, Michael Prill

        Antworten
        • Nicole Stutterheim sagte am 27. April 2017 um 10:04:

          Hallo Michael,

          hierzu gibt es derzeit kein Update. Sollte es Neuigkeiten geben, werden wir aber auf unseren Kanälen darübre berichten.

          Viele Grüße
          Nicole

          Antworten
          • Siegi sagte am 26. Mai 2017 um 13:03:

            Hallo, ich habe eine Frage zur SSL-Verschlüsselung: ich habe einen STRATO V-PowerServer M und eine Domain bei einem externen Anbieter, die auf die IP des Strato-Servers geleitet wird.
            In Plesk ist diese Domain als Domain-Alias angelegt.

            Ich möchte jetzt für die externe Domain eine SSL-Zertifikat kaufen/einrichten. Kann ich das auch über das Strato-Backend machen? Geht das auch über das „Inklusive STRATO SSL-Zertifikat“?
            Ich habe mal im SSL-Bereich im Strato-Backend nachgesehen: dort kann ich das Inklusiv-Zertifikat zuweisen und in der Auswahlliste ist die Domain auch eingetragen:
            http://www.example.de (DNS)

            Falls das geht: muss ich dann in Plesk noch Zertifikate hochladen oder wird das automatisch über das Strato-Backend erledigt?

          • Lisa Kopelmann sagte am 26. Mai 2017 um 15:14:

            Hallo Siegi,

            bitte wende Dich mit dieser Frage an unseren Kundenservice. Du erreichst ihn über Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt. Meine Kolleginnen und Kollegen helfen Dir gern weiter.

            Viele Grüße
            Lisa

  2. Thomas sagte am 11. März 2015 um 19:20:

    Hallo, vielleicht etwas offtopic, aber es regt mich ja schon auf dass Ihr nicht DANE bei der Email zertifizierung anbietet. Die aktuellen Testsieger der Stiftung warentest fuer Emails bieten das alle an. Auch das BSI das die Infrastruktur fuer den Bund bereitstellt bietet das an. Wenn Ihr das Zum Ende des Jahres nicht auch anbietet ziehe ich um. Sorry, aber das Email made in Germany bringt es einfach nicht, technisch schonmal gar nicht. NOCHMALS. Bitte DANE bei Email einplfegen.

    Antworten
  3. Andrea Kleinert sagte am 14. März 2015 um 10:17:

    Hallo erst mal,
    meine Webseite ist über freenet “gebucht”, wobei Strato aber der Anbieter zu sein scheint. Wie komme ich einfach an eine https:// statt der normalen http:// Meine Webseite ist WordPress basiert und ich habe im Kundenbereich noch nichts gefunden um eben dahingehend zu wechseln. Welche Mehrkosten sind damit verbunden?

    Liebe Grüße
    Andrea Kleinert

    Antworten
    • Christin Berges sagte am 16. März 2015 um 17:46:

      Liebe Andrea, es gibt zwei Möglichkeiten, wenn Du Deine Website über freenet gebucht hast: Entweder Dir steht ein STRATO oder ein freenet Kundenbereich zur Verfügung. Bei STRATO kannst Du die Zertifikate direkt in Deinem Kundenbereich bestellen. Ansonsten müsstest Du Deine Domain zu uns umziehen – eine Anleitung findest Du hier: http://faq.strato.de/article/320.html. Das bedeuten aber auch, dass Du ein neues Paket aus unserem Angebot buchen müsstest. Eine Übersicht über unsere Hosting-Pakete findest Du hier: http://www.strato.de/hosting/. Viele Grüße, Christin

      Antworten
      • Andrea Kleinert sagte am 17. März 2015 um 7:14:

        Erst einmal Danke ich Ihnen, Christin. Von Freenet habe ich, wie erwartet, außer einer Empfangsbestätigung, noch keine Antwort erhalten. Dort scheinen die Mitarbeiter noch immer im Beamtenmodus zu arbeiten. Wenn ich nicht bald was von denen höre, ziehe ich nach Strato um.

        Antworten
  4. Lothar J. Riesterer sagte am 16. März 2015 um 12:38:

    Meien Frage:
    Ist die Strato Verschlüsselung mittels STRATO SSL Single Domain Zertifikat auch zur Ranking-Optimierung passend? Google verlangt Google Zertifikate mit mindestens 2.048-Bit-Schlüssellänge. Sämtliche Ressourcen für die Webseite, die auf der gleichen gesicherten Domäne und auch auf anderen Domänen liegen, müssen über relative URLs angesprochen werden. Ansonsten weist Google noch daraufhin, dass für eine Indizierung keine Robots.txt-Dateien oder entsprechende Metatags gesetzt werden dürfen.
    Siehe auch:
    http://googlewebmastercentral.blogspot.de/2014/08/https-as-ranking-signal.html?m

    Antworten
    • Christin Berges sagte am 18. März 2015 um 9:44:

      Hallo Lothar, das Zertifikat steht einer Ranking-Optimierung nicht im Wege: Es verfügt über eine 2048-Bit-Schlüssellänge. Du kannst in Deinem Webspace relative URLs oder auch absolute URLs verwenden. Standardmäßig liegt keine robots.txt auf dem Webspace, es sei denn Du hast Dir in der Vergangenheit eine eingerichtet. Auch über die Metatags kannst Du frei verfügen – hier gibt es keine Vorgaben von unserer Seite. Viele Grüße Christin

      Antworten
  5. Daniel Reucher sagte am 23. Juli 2015 um 9:33:

    Guten Tag Frau Berges,

    wir betreiben seit 2007 einen Webshop bei Strato. Dieser ist umgeleitet auf unsere Domain, beim Aufruf ist also der Name des Shops in der Adresszeile sichtbar. Dazu bedarf es aber der Setzung eines A bzw. AAAA-Records. Nach telefonischer Absprache mit Ihrer Hotline wurde mir gesagt, dass eine durchgängige SSL-Verbindung des Shops, also von Produktbesichtigung bis zur Kasse möglich sei. Also bestellte ich ein Strato-Zertifikat. Leider mussten wir feststellen, dass eine durchgängige SSL-Verbindung nicht stattfand. Nach erneuter Rücksprache mit einem Techniker sagte dieser, dass dies auch nicht möglich sei und das Zertifikat wurde wieder storniert. Unsere Mitbewerber haben aber eine solche durchgängige Verbindung und fürs Ranking ist es auch besser. Muss ich als Strato-Kunde mit diesen schlechteren Bedingungen leben oder gibt es eine Lösung für eine SSL Verbindung bei Umleitung des Shops auf die eigene Domain?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Antworten
    • Göknur Özkan sagte am 23. Juli 2015 um 17:55:

      Hallo Herr Reucher,
      tut uns leid, wenn das so passiert ist. Vielen Dank für das Feedback. Beim Check-out Ihres Webshops, also bei der Zahlungsabwicklung durch den Kunden, sind STRATO Webshops allerdings mit SSL-Zertifikaten verbunden. Unsere Kollegen sind bereits dran, auch eine durchgängige SSL-Verbindung in Webshops zu ermöglichen.

      Viele Grüße
      Göknur

      Antworten
  6. Christine Hüls sagte am 20. September 2015 um 12:32:

    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit eine SSL-Verbindung für meinen Webshop einzurichten? Derzeit wird mein Webshop noch als unsichere Seite eingestuft, was selbstverständlich keinen vertrauenswürdigen Eindruck macht und potenzielle Kunden vom Kauf abhält.

    MFG

    Antworten
    • Göknur Özkan sagte am 21. September 2015 um 18:03:

      Hallo Christine, wie bereits geschrieben, ist Dein Webshop beim Check-out, also bei der Zahlungsabwicklung durch den Kunden, mit SSL-Zertifikaten verbunden. Unsere Kollegen sind bereits dran, auch eine durchgängige SSL-Verbindung in Webshops zu ermöglichen. Sobald es Neugikeiten gibt, werden wir sie im Blog veröffentlichen.

      Viele Grüße
      Göknur

      Antworten
  7. Klaus Kewel sagte am 23. Oktober 2015 um 14:10:

    Ich möchte eine WebAnwendung erstellen, die nur einem ganz bestimmten Personenkreis zugänglich sein soll. Hierfür möchte ich je zugelassenem Login ein Client-Zertifikat erstellen und dem Anwender zukommen lassen. Serverseitig muss es dann eine Liste der ausgestellten Zertifikate geben, gegen die ser Server das beim Login vom Anwender übergebene Zertifikat prüft und die Fortführung der Session zulässt oder aber ablehnt. Ist diese Art der Clientzertifizierung bei Strato vorgesehen/möglich?

    Antworten
    • Christina Witt sagte am 23. Oktober 2015 um 17:21:

      Hallo Klaus, auf einem Webhosting-Paket, um deren Zertifikate es hier geht, ist das so leider nicht abbildbar. Meintest Du unsere Hosting-Pakete oder hast Du einen Server? LG Christina

      Antworten
      • Klaus Kewel sagte am 23. Oktober 2015 um 23:36:

        Hallo Christina, ich habe eine Anwendung auf euren Servern und darf eben nur bestimmte Anwender auf die Anwendung zugreifen lassen (Datenschutz). Die Zertifikate für die Clients kann man ja selbst erstellen und mittels Serverzertifikat signieren lassen. Serverseitig muss dann im grundegenommen nur noch die Option „SSLVerifyClient require“ eingeschaltet werden. Warum geht das auf Euren Servern nicht? Wenn das tatsächlich nicht ermöglichbar sein sollte: Kann man auf euren Servern einen VPN-Server installieren? Vielleicht geht das ja, um nur bestimmte Anwender zuzulassen. LG Klaus

        Antworten
        • Christina Witt sagte am 27. Oktober 2015 um 7:53:

          Hallo Klaus, nur im Shared Hosting – also auf unsere Webhosting-Paketen – ist das nicht möglich. Bei einem eigenen Server sieht das anders aus. Möchtest Du das auf Deinem eigenen virtuellen oder dedizierten Server realisieren? Dann frage ich bei den Kollegen aus dem Server-Produktmanagement noch einmal nach… LG Christina

          Antworten
          • Klaus Kewel sagte am 28. Oktober 2015 um 1:36:

            Hallo Christina, ein virtueller Server in Eurer Cloud wäre sicherlich interessant. Es kommt aber auf den Preis an. Womit müsste man denn da monatlich rechnen? Gruß, Klaus

  8. Christina Witt sagte am 28. Oktober 2015 um 14:51:

    Hallo Klaus, jeder virtuelle oder dedizierte Linux-Root-Server bietet die Freiheit, den Apache frei nach Bedarf zu konfigurieren. Somit kannst Du auch „SSLVerifyClient require“ konfigurieren. OpenVPN ist ebenfalls kein Problem, da Du auf den Servern root-Zugriff hast. Die kleinsten V-Server Level 1 gibt es schon für unter 10 Euro pro Monat. Die detaillierten Preise findest Du auf unserer Website. Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Viel Erfolg und Spaß mit dem neuen Server! LG Christina

    Antworten
  9. Roman sagte am 7. November 2015 um 11:58:

    Hallo 🙂
    Ich versuche gerade meinen Webspace für einen Shop einzurichten…also mit SSL-Zertifikat damit alles sicher abläuft.
    Leider finde ich die oben beschriebene Option „SSL erzwingen → aktivieren“ im Kundebereich nicht *grübel*
    Wie bekomme ich das nun hin? 🙂

    PS: Habe das SSL-Zertifikat der Domain zugeordnet, Domain-Status und Status sind Ok.

    LG Roman

    Antworten
    • Roman sagte am 7. November 2015 um 12:22:

      Huhu…hat sich schon erledigt.
      Habe kurz bei der Service-Hotline angerufen und nach 2 min war die Sache erledigt 🙂

      Nur zur Info:
      Es lag am Browser. Mit Firefox, der so ziemlich alles blockiert was nervig sein könnte, wurde der Aktivieren-Link nicht angezeigt.
      Browser fix gewechselt und siehe da… 😉

      Trotzdem vielen Dank (auch an die Kollegin am Tel.) und ein schönes WE.

      Antworten
      • Christina Witt sagte am 7. November 2015 um 17:49:

        Hallo Roman,

        freut mich, dass Dir unser Kundenservice so schnell geholfen hat. Wir wünschen Dir ein schönes WE.

        LG
        Christina

        PS: Wenn ich nur wüsste, an welche Kollegin von der Kundenbetreuung ich die Grüße ausrichten soll?:)

        Antworten
  10. Frederik Fromm sagte am 17. Dezember 2015 um 23:47:

    Hallo zusammen,

    ich möchte eine kleine wordpress-website einrichten, die nur über https erreicht werden kann. Da der Personenkreis der Besucher recht klein ist (eine Eigentümergemeinschaft) muss es kein signiertes Zertifikat sein. Bisher können alle mit der Warnung im Browser gut leben. Kann man im WP Starter Paket einfach von http auf https umschalten oder muss man ein Zertifikat kaufen?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 18. Dezember 2015 um 9:57:

      Hallo Frederik,

      danke für Deine Frage. Das Umschalten von http auf https geht nicht. Im Shared Web Hosting ist es auch nicht möglich, eigene Zertifikate einzurichten. Hierfür müsstest Du tatsächlich ein SSL-Zertifikat kaufen, das kostet bei STRATO 3,90 € im Monat.

      Alternativ könntest Du mit einem Server bei STRATO auch eigene Zertifikate verwalten.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  11. UvH sagte am 20. Dezember 2015 um 21:30:

    Abends!
    Kleine Verständnisfrage zum PowerWeb Business:
    Was bräuchte ich für die Hauptdomain und Inklusiv-Domains?

    MfG
    UvH

    Antworten
  12. Niermeier Günter sagte am 9. Januar 2016 um 0:48:

    Hallo Zusammen,

    ich möchte meinen bei Strato gehosteten Web-, Mailserver mit SSL absichern. Was benötige ich um den Mailserver mit SSL zu sichern. Der Servername ist ja h123456.stratoserver.net

    Danke für die Info, Günter

    Antworten
  13. Atapin sagte am 11. Januar 2016 um 10:01:

    1. Namen von Zertifikaten unterschied in Plesk und in Kunden Panel.
    z.b.:
    was soll bedeuten „‚Server‘ Zertifikat „?
    auch ich wollte runterladen und krige nur .rem Datein, sollte es unbenen? wie so kein Beschreibung!
    Ich habe doch für Strato geld bezhalt 🙁

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 11. Januar 2016 um 12:23:

      Hallo Atapin,

      gerne möchte ich Dir weiterhelfen, leider verstehe ich Deine Fragen nicht ganz. Kannst Du vielleicht etwas ausführlicher beschreiben, welche Fragen Du hast?

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  14. Simon sagte am 21. Januar 2016 um 8:28:

    Wenn ich eine Domain habe „domain.tld“ und nun eine Subdomain „xzy.domain.tld“ schützen möchte, brauche ich das Wildcard-Zertifikat, oder?

    Antworten
  15. Simon Fisher sagte am 27. Januar 2016 um 13:11:

    Hallo,

    ich möchte meine neue Domain an eine HTTPS-Seite weiterleiten lassen. In der Domainumleitung ist allerdings nur die Weiterleitung an eine HTTP konfigurierbar. Wie kann ich stattdessen an eine HTTPS weiterleiten lassen?

    Schöne Grüße
    Simon

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 27. Januar 2016 um 14:46:

      Hallo Simon,

      bei Deiner Frage bitte ich Dich, dass Du Dich an unseren Kundenservice wendest. Du erreichst ihn auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Sebastian sagte am 5. September 2017 um 16:37:

        Hallo,
        zur gleicher Frage hätte ich ebenfalls gern eine (öffentliche) Antwort.

        Vielen Dank & Grüße
        S

        Antworten
        • Michael Poguntke sagte am 5. September 2017 um 16:52:

          Hallo Sebastian,

          hilf mir auf die Sprünge: Welche Frage hast Du genau?

          Viele Grüße
          Michael

          Antworten
          • Eduard sagte am 12. September 2017 um 10:49:

            Hallo auch ich würde gerne erfahren wie man eine Subdomain auf https umleitet. In der Umleitung kann ich nur http auswählen. Wäre toll wenn das hier öffentlich stehen würde, damit das alle wissen.

          • Michael Poguntke sagte am 12. September 2017 um 13:22:

            Hallo Eduard,

            alle Domains, die Du anlegst, sind grundsätzlich anfänglich über http:// erreichbar – egal, ob das eine Haupt- oder eine Subdomain ist.

            Wenn Du eine spezielle Subdomain über https:// verschlüsseln möchtest, benötigst Du ein SSL Wildcard Zertifikat.

            Alles weitere zum Thema erklären wir auch unter strato.de/faq/article/2329/So-nutzen-Sie-STRATO-SSL.html.

            Viele Grüße
            Michael

          • Eduard sagte am 13. September 2017 um 8:45:

            Hallo Michael,
            herzlichen Dank, vor allem für die schnelle Antwort.
            Ich hätte mich gleich präziser ausdrücken sollen.
            Ich möchte eine Subdomain auf einen externen Server verlinken. Ich kann im Portal auswählen Proxy und HTTP, aber kein https.

            Beispiel bei Aufruf von https://meinesubdomain.starto.de —> 8.8.8.8

            ist das möglich?
            Vielen Dank
            Eduard

          • Michael Poguntke sagte am 13. September 2017 um 11:49:

            Hallo Eduard,

            Du möchtest also Deine Subdomain, die bei uns liegt, auf eine externe Domain umleiten?

            Eine solche Umleitung bedeutet, dass es einen http-Redirect gibt. Das wiederum bedeutet, dass das SSL-Zertifikat Deiner Zieldomain, also bei dem Anbieter Deiner externen Domain, greift. Sobald also Deine Zieldomain, auf die Du umleiten möchtest, mit einem SSL-Zertifikat versehen ist, wird diese Umleitung auch eine https-Umleitung als Ergebnis anzeigen.

            Ich empfehle Dir ansonsten auch weiterführend diesen FAQ-Artikel zum Thema: strato.de/faq/article/382/

            Schöne Grüße
            Michael

  16. Ben sagte am 1. Februar 2016 um 23:29:

    „Nach wenigen Minuten“. Ah ja. Ich warte bereits seit einer Stunde auf die Aktivierung des teuren Zertifikats, das bei anderen Anbietern im Paket einfach enthalten ist – dort ohne Aufpreis. Https sollte nun wirklich nicht mehr ein teures Extra sein, als handele es sich um einen Luxus. Es treibt die Kosten in die Höhe und lässt einen schon ernsthaft über einen Wechsel des Hosters nachdenken. Erst recht, wenn wenige Minuten Stunden sind.

    Antworten
  17. Olaf sagte am 5. Februar 2016 um 11:27:

    Hallo,
    wegen der Möglichkeit bei Euch schnell und einfach SSL-Zertifikate auch im Webhosting zu installieren, überlege ich, mit meiner Domain zu Strato umzuziehen. Auf dieser Domain ist auch ein Support-Ticket System installiert (OS-Ticket), bei dem für den Einsatz unter SSL die Pfadangaben zu den key-Dateien in der .config eingertagen werden müssen. Wird das funktionieren?

    Antworten
  18. Andre Männ sagte am 5. Februar 2016 um 19:48:

    Hallo,

    gibt es die Möglichkeit, bei meinem Paket STRATO PowerWeb Basic HSTS zu aktivieren und wen ja wie?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 8. Februar 2016 um 9:42:

      Hallo Andre Mann,

      vielen Dank für Deine Nachricht. Bitte hab Verständnis, dass wir hier auf persönliche Kundenanliegen weniger eingehen können. Mehr dazu steht auch in unseren Kommentar-Richtlinien.

      Unser Kundenservice hilft Dir bei Deiner Frage weiter. Du erreichst ihn auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
    • Christina Witt sagte am 8. Februar 2016 um 9:43:

      Hallo Andre,

      unsere HostingPakete unterstützen HSTS. Du kannst es also nutzen, wenn Du es selbst einrichtest. Eine automatische Aktivierung können wir leider nicht anbieten, da dazu ein Zugriff auf Deine Daten notwendig wäre.

      Liebe Grüße
      Christina

      Antworten
  19. Wolf-Peter Schmidt sagte am 23. Februar 2016 um 10:45:

    Hallo, wenn ich mehrere Domains mit verschiedenen Endungen UND verschiedenen Namen gesichert habe, die aber ALLE intern auf eine Hauptdomain umgeleitet werden, genügt es da lediglich für die Hauptdomain eine SSL-Verschlüsselung einzurichten und alle anderen Domains „extern – http“ umzuleiten ODER muss ich für ALLE Domains eine SSL-Verschlüsselung einrichten (und somit auch erwerben)?
    Viele Grüße
    Wolf-Peter Schmidt

    Antworten
  20. Michael sagte am 4. März 2016 um 20:50:

    Hallo,

    Wenn ich im PowerWeb Basic Paket mehrere Domains mit unterschiedlichem Namen habe, welche NICHT auf eine Hauptdomain umgeleitet werden. Kann ich für jede einzelne Domain ein Strato Single Domain Zertifikat erwerben, damit jede Domain über HTTPS erreichbar ist?

    Antworten
    • Christina Witt sagte am 14. März 2016 um 7:49:

      Hallo Michael,

      wenn ich das richtig verstehe, möchtest Du mehrere Domains auf jeweils verschiedene Ordner / Inhalte einrichten.
      In diesem Fall brauchst Du für jede Domain ein SSL-Zertifikat und kannst auch für jede Domain eins erwerben.

      Liebe Grüße
      Christina

      Antworten
  21. Markus sagte am 15. März 2016 um 10:39:

    Hallo,
    wir betreiben einen Managed Server mit Wildcard-Zertifikat.
    Jetzt soll eine zweite Domain dazu kommen. Werden bei einem Multidomain-Zertifikat auch verschiedene Subdomains wie beim Wildcard-Zertifikat unterstützt?

    Antworten
  22. Jens sagte am 15. März 2016 um 17:07:

    Habe jetzt mein SSL Zertifikat erhalten (SingleDomain). Läuft also alles prima!
    Gibt es ein SSL Logo mit dem ich jetzt in meinem Webshop die SSL Verschlüsselung bewerben kann?

    VG Jens

    Antworten
  23. Uli Kindling sagte am 28. März 2016 um 9:29:

    Ich verwalte ein Paket mit mehreren Domain. Vor einiger Zeit habe ich einer Domain ein SSL-Zertifikat zugebucht und benötige es nun für diese Domain nicht mehr. Wie kann ich das Zertifikat stattdessen für eine andere Domain des gleichen Paketes nutzen?

    Antworten
  24. Gregor sagte am 17. Mai 2016 um 21:59:

    Mal eine Legacy-Frage zu ssl-id.de und dem Kommentar, dass der Dienst nicht mehr angeboten wird: Müssen wir also damit rechnen, dass die angelegten Umleitungen darüber alsbald nicht mehr funktionieren, oder bleibt der Dienst für solche Bestandsfälle noch längere Zeit bestehen?

    Muss das eigentlich sein, dass das Posten von Kommentaren hier nur durch Herunterschrauben der eigenen Browsereinstellungen möglich ist?

    Antworten
    • Christina Witt sagte am 19. Mai 2016 um 13:46:

      Hallo Gregor,

      danke für Deine Anfrage. Aufgrund von Sicherheitsbedenken werden wir ssl-id.de nach und nach ausphasen. Ihr werdet darüber aber rechtzeitig informiert. Unsere Empfehlung sind SSL-Zertifikate. Diese stellen wir ab sofort auch in allen Hosting-, Homepage-Baukasten- und Webshop-Paketen zur Verfügung.

      Welchen Browser benutzt Du denn und welche Einstellungen musstest Du „herunterschrauben“?

      Viele Grüße
      Christina

      Antworten
      • Torsten sagte am 31. Mai 2016 um 19:01:

        „Aufgrund von Sicherheitsbedenken werden wir ssl-id.de nach und nach ausphasen. Ihr werdet darüber aber rechtzeitig informiert. Unsere Empfehlung sind SSL-Zertifikate. Diese stellen wir ab sofort auch in allen Hosting-, Homepage-Baukasten- und Webshop-Paketen zur Verfügung“

        Zur Verfügung heißt ohne zusätzliche Kosten? Ansonsten wäre das ja kein adäquater Ersatz, wenn das Hostingpaket dann das Doppelte kostet als vorher. Die Installation von bei Start erworbenen SSL-Zertifikaten wurde außerdem schon angeboten, als ich das Paket vor fast 7 Jahren bestellt habe. BTW: Andere Anbieter bieten mittlerweile auch die Installation eigener Zertifikate, wie zB. von Lets encrypt, in ihren Hostingpaketen an. Tut sich bei Start in der Richtung vielleicht auch etwas?

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 1. Juni 2016 um 13:38:

          Hallo Torsten,

          Neukunden erhalten bereits SSL kostenfrei dazu. Wir wissen, dass unsere Bestandskunden sich das ebenfalls wünschen. Wir können dazu noch nichts Konkretes sagen, arbeiten aber kontinuierlich daran, unsere Dienste zu verbessern. Sollte es bei dem Thema etwas Neues geben, werden wir hier im Blog darüber berichten.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Dorothea Bade sagte am 25. März 2017 um 12:26:

            Lieber Support,
            leider scheint es so zu sein, dass doch ohne weitere Vorab-Information ssl-id einfach abgeschaltet wurde. Derzeit nutze ich ein Hosting-Paket mit zwei Inklusive-Domains. Offenbar kann ich für eine der beiden Domains SSL bestellen, für die zweite Domain ist die Bestellung dann mit einem Aufpreis verbunden. Das finde ich nicht wirklich kundenfreundlich – keine Information, dafür aber Mehrkosten.
            MfG,
            D. Bade

          • Michael Poguntke sagte am 27. März 2017 um 12:50:

            Hallo Dorothea,

            ohne die genauen Details zu kennen, kann ich hier nur bedingt weiterhelfen. Am wendest Du Dich an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt. Die Kollegen schauen sich das gerne einmal an und helfen weiter.

            Vielen Dank und viele Grüße
            Michael

      • Stan sagte am 13. April 2017 um 15:25:

        Uns wurde heute von einem unserer Kunden mitgeteilt, dass die Webseite mit dem htts://ssl-id.de/ Präfix nicht erreichbar ist und hier lese ich, dass SSL-ID aus Sicherheitsgründen deaktiviert wurde. Bieten Sie HTTPS-Zertifikate auch kostenlos an, z. B. über Let’s Encrypt? Bei dem Kunden handelt es sich schon länger um einen Bestandskunden.

        Antworten
  25. Amanda sagte am 30. Mai 2016 um 21:20:

    Guten Abend, folgendes Szenario: Domain bei Strato mit SSL-Zertifikat, WordPress Installation gehostet bei AmazonWebServices auf einer EC2 Instanz. Kann man die https://wunschname.de auf die WordPress-Datenbank per A-Record weiterleiten?

    „Für die Verwendung des STRATO SSL-Zertifikates dürfen keine DNS-Einstellungen, wie bspw. der A-Record oder DynDNS, gesetzt sein.“ <– das ist problematisch, oder?

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 31. Mai 2016 um 14:41:

      Hallo Amanda,

      eine Domainweiterleitung mit SSL-Zertifikat funktioniert leider nicht. Das SSL-Zertifikat muss immer auf dem Server installiert sein, wo auch der Webseitencontent liegt.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  26. Sven Schmeier sagte am 8. Juni 2016 um 13:52:

    Hallo Nicole,
    ich habe ein Strato Domain .de Paket und habe mittels A-Record eine Umleitung auf einen Strato dedizierten Server eingerichtet. Danach habe ich für die Domain im .de Paket ein SSL Paket eingerichtet. Leider greift die SSL Verschlüsselung nicht, offensichtlich wegen der Umleitung. Wie kann ich es denn nun bewerkstelligen, dass sie
    (1) Doch greift
    (2) Meine Umlietung weiterhin den Domain Namen zeigt
    (3) Fall jetzt die Frame-Umleitung genannt wird, wie kann die Responsive gestaltet werden ?

    Vielen Dank für die Hilfe,
    Sven

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 9. Juni 2016 um 14:25:

      Hallo Sven,

      die Umleitung per A-Record ist korrekt. Das SSL-Zertifikat muss jedoch immer auf dem Server installiert sein, wo auch der Webcontent liegt. Dementsprechend greift die SSL-Verschlüsselung nur, wenn Du das SSL-Paket über Dein Serverpaket aktivierst.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  27. Dennis sagte am 10. Juni 2016 um 9:43:

    Hallo,
    was für eine Art der Validierung haben die fürs Webhosting angebotenen Zertifikate? Sind die für einen Web-Shop (Auf WP Basis- kein Strato) geeignet?
    Grüße

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 10. Juni 2016 um 15:34:

      Hallo Dennis,

      auf unserer Shared Webhosting-Plattform bieten wir ausschließlich domainvalidierte Zertifikate. Diese sind grundsätzlich für den von Dir geschilderten Webshop ausreichend.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  28. Tobias sagte am 1. Juli 2016 um 16:54:

    Ich finde etwas seltsam, dass bei Neukunden SSL enthalten ist, und die Stammkunden draufzahlen müssen.

    Bei nächster Gelegenheit bin ich weg.

    Antworten
  29. Frank B. sagte am 12. Juli 2016 um 7:33:

    Auf der Strato-Seite wird mit kostenlosen ssl-Zertifikaten geworben. Möchte ich jedoch in meinem Paket Ssl freischalten, ist es kostenpflichtig. Ist Ssl nur für Neukunden kostenlos? Das kann doch nicht sein,

    Antworten
  30. Frank sagte am 12. Juli 2016 um 17:01:

    Hallo,

    Ich finde leider keine Möglichkeit im Kundenbereich das SSL Zertifikat von Single Domain auf ein Wildcard zu erweitern, da nun eine Subdomain für die Nutzung hinzugekommen ist und im Vorfeld SSL aktiviert wurde.

    Gibt es eine Anleitung hierzu oder ist dies generell nicht möglich?

    Antworten
  31. kimb sagte am 2. August 2016 um 17:59:

    Hier steht ja, SSL-ID.de würde es nicht mehr geben, warum funktioniert es denn bei mir noch?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 3. August 2016 um 16:38:

      Hallo kimb,

      danke für Deine Frage. Aus Sicherheitsbedenken empfehlen wir ssl-id.de nicht mehr. Wir planen, wegen der Bedenken das Feature abzuschalten und wollen deswegen keine neuen Kunden darauf hinweisen. Aus diesem Grund haben wir in der Aktualisierung dieses Beitrags geschrieben, dass wir das Feature nicht mehr anbieten.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  32. Marcel Pommer sagte am 8. August 2016 um 11:30:

    Wo finde ich den fingerprint der CA für Thawte SSL web server single domain zertifikate?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 9. August 2016 um 11:08:

      Hallo Marcel,

      die Info findest normalerweise unter den Details, wenn Du Dir das Zertifikat anzeigen lässt.

      Bei Chrome wäre das so: Auf das grüne Schloß in der Adresszeile klicken, dann auf Details. Es erscheint rechts eine Spalte. Hier gehst Du bei „Security Overview“ auf „View certificate“. In dem Fenster klickst Du auf „Details“, lässt Dir „Alle“ anzeigen und scrollst runter zu “Fingerabruck“.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  33. Heike Frey im Namen eines eurer Kunden sagte am 22. August 2016 um 14:48:

    Zitat:“Wenn Ihr nach Mai 2016 ein Hosting, Homepage-Baukasten oder Webhop-Paket bestellt habt, erhaltet Ihr ein kostenloses SSL-Zertifikat pro Paket.“
    Warum werden hier die langjährigen Bestandskunden mit 4,90 €/Monat (mal von den ersten 6 Monaten kostenlos abgesehen) abgestraft?
    Auf Grund der neuen Gesetzeslage solltet ihr die Single-Verschlüsslung generell für Domain-Pakete anbieten. Bei anderen Anbietern ist das bereits inklusive.

    Antworten
  34. Markus Schmitt sagte am 1. September 2016 um 13:27:

    Hallo,

    ich habe eine Domain mit einem Wildcard Zertifikat und Webhosting Vertrag. Kann ich das Zertifikat auch herunterladen und andersweitig einbinden?

    Antworten
  35. JVR sagte am 8. September 2016 um 8:07:

    Hallo Nicole,

    Sie schreiben oft „eine Domainweiterleitung mit SSL-Zertifikat funktioniert leider nicht. Das SSL-Zertifikat muss immer auf dem Server installiert sein, wo auch der Webseitencontent liegt.“

    Wie sieht es in diesem Fall aus?

    Domain und Webhosting bei Strato -> Webseitencontent für Landing-Page (www.mypage.de) und WordPress-Blog (blog.mypage.de) wird auch dort gehostet.

    Zwei Subdomains (app1.mypage.de und app2.mypage.de) verweisen mittels A-Record auf zwei andere Server bei Microsoft Azure, wo die App gehostet werden.

    Wie muss hier vorgegangen werden? Müssen drei getrennte SSL-Zertifikate für Strato-Server und beide Azure-Server erworben werden? Oder ein Wildcard-Zertifikat? Wenn ich ein Zertifikat extern erwerbe, kann ich diesen dann für Landing-Page und WordPress-Blog bei Strato einbinden?

    Was würden Sie empfehlen?

    Danke vorab!

    Mit freundlichen Grüßen

    JVR

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 8. September 2016 um 17:51:

      Hallo „JVR“,

      Deine Domains, die auf Inhalte auf unseren Webservern zeigen, kannst Du mit unseren Zertifikaten verschlüsseln. Wenn eine Domain per A-Record auf einen anderen Server zeigt, funktionieren unsere Zertifikate jedoch nicht. Hier hilft auch ein Wildcard-Zertifikat nicht. Konkret müsstest Du in diesem Fall auf externe Zertifikate zurückgreifen. Diese kannst Du jedoch im Shared Webhosting selbst nicht einbinden. Hierfür würden wir Dir dann einen Server empfehlen. Allerdings gibt es hier eine Einschränkung: Ein externes Zertifikat würde Deine Einschränkung nicht lösen, wenn das externe Zertifikat auf einem Server liegt, auf dem Deine Domains nicht zeigen (da sie ja per A-Record woanders hin zeigen).

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  36. Michael Romahn sagte am 9. September 2016 um 14:09:

    Hi,

    habe ein SSL Zertifikat gekauft, für einen osCommerce – Shop:
    http://muenchen-werbeartikel.de
    Wenn ich das Zertifikat aktiviere bricht das Design des Shops zusammen. Woran kann das liegen?
    Vielen Dank im voraus.
    Michael

    Antworten
  37. Jens sagte am 19. Oktober 2016 um 13:05:

    Hallo,
    ich plane den Umzug von http auf https. Eine einfache Möglichkeit dafür wäre es ja, einfach „SSL erzwingen“ auszuwählen. Könntet Ihr mir nur gerade schildern, was dann passiert? Werden dann für alle http-Seiten 301-Umleitungen eingefügt? Ich frage das nur so genau, da die Umleitung ja bestimmten Vorgaben entsprechen muss, um SEO-optimal zu sein.
    Viele Grüße,
    Jens

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 19. Oktober 2016 um 13:44:

      Hallo Jens,

      bevor wir Deine Frage genau beantworten können, noch eine kurze Frage zum Verständnis: Schließe ich von Deiner Formulierung „alle http-Seiten“ daraus, dass Du eine Domain mit mehreren Subdomains hast?

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Jens sagte am 19. Oktober 2016 um 22:26:

        Hallo Nicole, ich habe eine Seite ohne Subdomains. Ich will nicht riskieren, dass Rankings verloren gehen. Dafür muss das für Google gut umgeleitet werden. Ich frage mich daher nur, was passiert, wenn man „SSL erzwingen“ auswählt.

        Antworten
        • Nicole Stutterheim sagte am 20. Oktober 2016 um 11:01:

          Hallo Jens,

          wenn Du „SSL erzwingen“ als Funktion nutzt, dann hast Du generell die Wahl, ob Du mittels 301- oder 302-Weiterleitung auf „https“ umleiten möchtest. Für SEO-Zwecke, empfiehlt sich, die 301-Weiterleitung zu nutzen. Damit solltest Du meines Erachtens keine Einbußen in Sachen PageRank haben.

          Viele Grüße
          Nicole

          Antworten
  38. Marga sagte am 27. Oktober 2016 um 15:18:

    Ich will mein Webshop-Paket auf ein Hosting-Paket downgraden. Aber wenn ich in meinem Kundenkonto bei einem Hosting-Paket auf „weitere Informationen“ klicke, dann stelle ich fest, dass ich ein SSL-Zertifikat für 4,90 € mtl. dazubuchen muss. Obwohl Ihr SSL-Inklusiv bei Euren Hosting-Paketen anbietet zum gleichen Preis.

    Antworten
  39. Strato-Kunde sagte am 9. November 2016 um 16:06:

    Hallo Strato-Team,
    nach dem Einrichten des kostenlosen Zertifikats und der Option SSL erzwingen, trackt PIWIK nicht mehr. PIWIK liegt momentan im Hauptverzeichnis. Auch das Verschieben des PIWIK-Verzeichnisses in das der Domain hat nichts gebracht. Dies hat natürlich den Vorteil, dass das eingerichtete Zertifikat nun auch PIWIK abdeckt.
    Wie bringe ich PIWIK dazu die Aufrufe wieder zu zählen?

    Antworten
  40. Johannes Frost sagte am 17. November 2016 um 21:40:

    Hi,
    wir betreiben eine Joomla Seite bei Euch, reicht es aus im Strato Kundenbereich das Zertifikat der Seite zu zuweisen oder muss etwas in Joomla eingestellt werden ?
    Danke für die Info

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 21. November 2016 um 10:50:

      Hallo Johannes Frost,

      Deine Domain kannst Du über den STRATO Kunden-Login zertifizieren. Über Joomla musst nichts machen. Allerdings musst Du darauf achten, dass Deine Seite SSL-fähig ist. Das bedeutet, dass alle Deine Inhalte von verschlüsselten Quellen kommen müssen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Philipp Wolf sagte am 23. November 2016 um 15:15:

        Hallo Johannes,

        ich muss meinen Kommentar korrigieren, ich habe da etwas falsch verstanden.

        Bei Joomla musst Du ggf. auch Einstellungen vornehmen, damit Deine Seiten SSL-fähig sind. Im Internet gibt es hierzu einige Guides, die da weiterhelfen und Tipps geben. Wichtig ist, dass Du bei Anpassungen vorsichtig und sorgfältig vorgehst.

        Viele Grüße
        Philipp

        Antworten
  41. Strato-Kunde sagte am 18. November 2016 um 9:22:

    Hallo Strato-Team,
    wie kann ich das kostenlose Zertifikat für eine Subdomain nutzen?

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 18. November 2016 um 10:23:

      Hallo,

      das kostenlos verfügbare SSL-Zertifikat ist ein Single-Domain-Zertifikat. Es kann daher nur der Hauptdomain zugewiesen werden. Um Subdomains zu zertifizieren brauchst Du ein Wildcard-Zertifikat. Du weist das Zertifikat zwar auch Deiner Hauptdomain zu – es gilt aber auch für Deine Subdomains. Wenn Du noch Fragen zu unseren Zertifikaten hast, findest Du hier weitere Informationen: https://www.strato.de/ssl-zertifikat/#ssl-zertifikate.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  42. Christian sagte am 18. November 2016 um 17:42:

    Hallo Strato-Team,

    ich habe heute die Info bekommen, dass auch für mich als Bestandskunde (PowerWeb Basic) jetzt ein kostenloses SSL-Zertifikat abrufbar ist.
    Schön, dass Bestandskunden den Neukunden gleich gestellt werden 🙂
    Bevor ich mich jetzt zur Absicherung einer meiner Domains entscheide noch eine Frage: Kann ich das Zertifikat zu einem späteren Zeitpunkt von einer Domain auf eine andere Domain innerhalb des gebuchten Paketes umziehen oder lege ich mich mit der Entscheidung endgültig für eine Domain fest (und müsste für eine andere Domain dann ein kostenpflichtiges Zertifikat dazu kaufen)?
    Viele Grüße
    Christian

    Antworten
  43. Henry sagte am 18. November 2016 um 18:52:

    Hallo Strato-Team,

    tja, das war wohl nichts mit „in Minuten per https erreichbar“. Gestern Abend ein SSL-Cert beantragt, bis jetzt immer noch nichts. Anruf bei der Hotline -> dauert 24h! Was bitte schön ist so schwierig daran, als dass die SSL-Certs erst nach 24h bereit gestellt und eingebunden werden können? So etwas hat in Realtime zu funktionieren (und funktioniert bei anderen Hostern) und wenn nicht, dann ist entweder die Technik dahinter bei Strato schrottig oder die CA. Vertrauenserweckend ist das nicht gerade und ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht…^^

    Ziemlich gefrustete Grüße (weil man mit einem Projekt nicht weiter kommt und mal wieder auf die Werbefuzzies herein gefallen ist),

    Henry

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 21. November 2016 um 10:57:

      Hallo Henry,

      mir liegt die Information vor, dass die Einrichtung normalerweise wenige Minuten dauert. Etwa 10. Aktuell scheint es allerdings vereinzelt zu Verzögerungen zu kommen, was ich bedaure. Hat es inzwischen denn geklappt? Andernfalls möchte ich Dich bitten, dass Du unseren Kundenservice kontaktierst. Anhand Deiner Kundennummer können wir besser feststellen, woran es liegen könnte.

      Sorry für die Unannehmlichkeiten.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Henry sagte am 21. November 2016 um 12:00:

        Hallo Philipp,

        weshalb sollte ich den Kundenservice nochmals kontaktieren? Um mir die nächsten Geschichten aus dem Handbuch „Wie wimmele ich Kunden ab!“ anzuhören? So wie am Samstag, als man mir erklärte, dass die CA die Webseiten prüfen würde? Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen soll ob dieser offensichtlichen Lüge!
        Ich bin seit 20 Jahren in der IT tätig, weiß wovon ich rede, wenn ich sage, dass die Erstellung eines Certs innerhalb von Sekunden abgeschlossen ist und keine CA die Webseite prüft. Solche Aussagen einer Support-Hotline des angeblichen Support-Test-Siegers beleidigen nicht nur meinen Intellekt. Es wäre keinerlei Problem, wenn man mir gesagt hätte, dass es technische Probleme gibt und es daher noch ein paar Tage dauern könnte. Aber das steht offenbar im Handbuch mit einem roten Ausrufezeichen und der Bemerkung versehen „Keinesfalls dem Kunden sagen!“.

        Mit ziemlich frustrierten Grüßen

        Henry

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 21. November 2016 um 13:01:

          Hallo Henry,

          ich bedaure, dass Du von uns falsch unwissentlich beraten wurdest. Das sollte natürlich nicht vorkommen. Bei den kostenlosen Zertifikaten gibt es keine manuelle Prüfung, da hast Du recht.

          Hat es inzwischen denn geklappt mit dem Zertifikat?

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Henry sagte am 21. November 2016 um 15:05:

            Hallo Philipp,

            nein, leider ist der aktuelle Status immer noch auf „In Arbeit“. Wir haben in unserem Paket 4 Domains, jedoch nur für eine das SSL-Zertifikat bestellt.
            A(AA)-Record ist unangetastet, jedoch haben wir einen eigenen MX. Dies sollte aber keinerlei Auswirkungen haben, da das SSL-Zertifikat ja für die Domain (und den A(AA)-Record) benötigt wird und der MX davon nicht tangiert wird.

            Henry

          • Philipp Wolf sagte am 21. November 2016 um 16:35:

            Hallo Henry,

            die Verzögerung, von der ich gesprochen habe, ist meinen Infos nach nun behoben. Falls Dein Zertifikat weiterhin „In Arbeit“ ist, würde ich Dich bitten, tatsächlich noch einmal mit unserem Kundenservice Kontakt aufzunehmen. Denn von hier aus kann ich leider schwer beurteilen, woran es liegen möge. Im direkten Gespräch finden wir hoffentlich leichter eine Lösung. Auch, weil wir dann anhand der Kundendaten mehr Einsicht haben und auch klären können, ob es sich um das Inklusiv-Zertifikat handelt oder ein SSL Single Domain Zertifikat.

            Ich bedaure, dass die Einrichtung bei Dir jetzt nicht so schnell geklappt hat. Wir werden da aber sicher eine Lösung finden.

            Viele Grüße
            Philipp

  44. hw sagte am 19. November 2016 um 15:34:

    Hallo allerseits,

    ich habe ebenfalls, nach erhalt der Info zum SSL-Zertifikat, dieses Zertifikat am Do. Abend (17.11.) angefordert und der Domain (s.u.) zugeordnet. Seitdem bekomme ich immer den Status „in Bearbeitung“ in der Übersicht der SSL-Zertifikate angezeigt. Aus den „dauert ein paar Minuten“ sind inzwischen mehrere Tage geworden.  🙁
    Was kann ich tun?

    Gruß hw

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 21. November 2016 um 10:59:

      Hallo hw,

      aktuell scheint es vereinzelt Verzögerungen zu geben. Das bedaure ich sehr.

      Hat es denn inzwischen geklappt? Falls nein, möchte ich Dich bitten unseren Kundenservice zu kontaktieren. Anhand Deiner Kundennummer liegen uns mehr Infos vor.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  45. Michelle sagte am 21. November 2016 um 11:13:

    Liebes Team,
    nett, dass das SSL für eine Domain jetzt inklusive ist. Ich habe allerdings mit subdomains und domain mapping eine WP Multisite eingerichtet. Wenn ich jetzt das SSL auf die Hauptdomain einrichte, funktioniert dann „SSL erzwingen“ für alle? Zerschießt das die DB mit den Permalinks oder ist das so eine Catch-all Umleitung? Nur mit dem Zuweisen ist wohl nicht getan?

    LG Michelle

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 21. November 2016 um 14:54:

      Hallo Michelle,

      freut uns, dass Dir das Inklusivzertifikat gefällt! Das Zertifikat SSL Basic gilt für Domains (www.)wunschname.de, also Top-Level-Domains. Für die TLD gibt es auch die Funktion „SSL erzwungen“.

      Für Subdomains benötigst Du STRATO SSL Wildcard. Die kannst Du im STRATO Kunden-Login bestellen.

      Bei WordPress müsstest Du zusätzlich auf SSL umstellen. Dafür musst Du die WordPress- und Seiten-Adresse anpassen, die wp-confic.php und die MySQL Datenbank. Bei Multisites können weitere Anpassungen erforderlich sein. Ich würde Dir hier empfehlen, weiter zu recherchieren.

      Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  46. Peter sagte am 29. November 2016 um 10:12:

    Hallo Strato Team,

    schön dass es ein SSL-Zertifikat nun auch für Bestandskunden kostenlos dazu gibt, dies habe ich heute aktiviert und es ist jetzt auf Status „In Bearbeitung“.

    Wenn ich jedoch alles richtig verstanden habe, werde ich unterm Strich nichts von diesem Zertifikat haben da ich nicht die Hauptdomain, sondern eine Subdomain auf der ein Shop läuft (dort fallen die sensiblen Daten an) schützen möchte.
    Sehe ich das richtig, dass ich nun das kostenlose Zertifikat hierfür nicht verwenden kann und dafür eine volle Wildcard bestellen muss? Also habe ich tatsächlich nichts von dem kostenlosen Zertifikat für diesen Einsatzzweck? Dann wäre es schön, wenn ich wenigstens für diese eine Subdomain ein Single Zertifikat einsetzen könnte und nicht gleich eine Wildcard bezahlen müsste, weitere Subdomains gibt es nämlich nicht.
    Danke für ein schnelles Feedback!

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 29. November 2016 um 12:02:

      Hallo Peter,

      das Free SSL Zertifikat gilt für die Top-Level-Domain, also deinedomain.de. Für Subdomains benötigst Du tatsächlich eine Wildcard, um diese zu verschlüsseln. Aktuell haben wir einen Aktionspreis für Wildcards.

      Ich weiß von hier aus nicht die Gründe, warum der Shop auf der Subdomain liegt. Aber: Wenn Du das umgehen willst und das freie Zertifikat nutzen möchtest, könntest Du den Shop auf die Hauptdomain legen. Das hätte auch einen Vorteil mit Blick auf SEO.

      Ich hoffe, das hilft Dir weiter?

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  47. Amendt Computer sagte am 30. Dezember 2016 um 12:43:

    Hallo Strato Team,
    auch bei mir dauert die Einrichtung länger als 10min. Gibt es da aktuell einen Durchschnittswert, oder muss man das aktuell einfach aussitzen?
    VG
    Chris

    Antworten
  48. Stefan sagte am 17. Januar 2017 um 13:24:

    Ich möchte gerne eine Domain aus meinem Webpaket (STRATO PowerWeb Basic – besteht nunmehr schon seit fast 17 Jahren) als DynDNS für unsere Fritzbox nutzen. Endziel ist dabei die Anbindung der hinter der Fritzbox liegenden NAS von Synology (DS916+). Die Verbindung soll hierbei verschlüsselt erfolgen. Hierzu können auf dem NAS SSL-Zertifikate importiert werden. Leider wird das Zertifikat von Let’s Encrypt nicht überall als gültig anerkannt. Daher bin ich auf der Suche nach einem anderen Zertifikat und meine Frage ist, ob das Zertifikat aus dem Webpaket nicht irgendwo heruntergeladen werden kann?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 17. Januar 2017 um 16:36:

      Hallo Stefan,

      die Zertifikate aus den Hosting-Paketen lassen sich leider nicht exportieren. Das ist nur bei selbst verwalteten Zertifikaten möglich, also im Bereich Server.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Robert sagte am 7. März 2017 um 18:43:

        Hallo Strato-Team!

        Oh, ein Fall von „Security by Obscurity“?!

        Es könnte aber vielleicht doch ein wenig sinnvoll sein, wenn man alternative, kundenfreundliche Lösungsvorschläge zu den sog. veralteten „Mailformularen“ bzw. Skripten nennen würde – oder? Welchen Sinn macht denn sonst so ein tolles SSL-Zertifikat?

        Nicht die ohnehin öffentlichen Webinhalte will man damit schützen, sondern vielmehr doch wohl eher die Daten der Kunden, die diese in die Formulare eingeben und verschicken!

        Viele Grüße

        Robert

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 8. März 2017 um 9:33:

          Hallo Robert,

          nein, bei dem Exportthema handelt es sich nicht um „Security by Obscurity“. Im Bereich Server können Kunden zum Beispiel die Zertifikate exportieren. Im Bereich Hosting bieten wir die Funktion aktuell nicht an. Was ich Dir anbieten kann: Ich teile meinen Kollegen mit, dass es den Wunsch hiernach gibt.

          Die Mailformular sind ein anderes Thema – mit dem Export der Zertifikate haben sie nichts zu tun. Manche Formulare bzw. deren Skripte sind veraltet und funktionieren mit SSL nicht. Die Formularfunktionen von aktuellen Content-Management-Systemen, wie z.B. WordPress, tun dies sehr wohl. Vielleicht wäre das eine Alternative für Dich?

          Viele Grüße
          Philip

          Antworten
  49. Volker sagte am 14. Februar 2017 um 17:44:

    Hallo, Strato-Team,

    das von Strato empfohlene Mailformular (formmailer.pl) funktioniert nach der Umstellung auf SSL nicht mehr. Muss das Formular neu angepasst werden oder gibt es eine funktionierende Alternative?

    vielen Dank für die Info!!
    schöne Grüße
    Volker

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 22. Februar 2017 um 15:01:

      Hallo Volker,

      vielen Dank für Deinen Hinweis. Wir haben die Sache geprüft, deswegen hat es für die Antwort jetzt etwas länger gedauert als üblich. Das empfohlene Mailformular kommt von einem externen Anbieter, deswegen haben wir auf die Entwicklung keinen Einfluss. Leider ist es veraltet und wir können dieses nicht mehr empfehlen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  50. Thomas Finnern sagte am 25. Februar 2017 um 20:57:

    Hallo !
    Nach Abkündigen der ssl-Proxis durch Strato zum 20. März 2017 ist das Benutzen
    der Zertifikate nicht mehr freiwillig, wenn man mehr als eine CMS-Instanz benutzen möchte. Ohne ein Zertifikat für jede Instanz zu haben, hat man keinen abgesicherten Zugang mehr zum Admin-Interface. Bei einem Power Web muss man 9 Zerfikate kaufen, um seine Zugänge nicht im Netz öffentlich zu machen.
    Thomas

    Antworten
  51. Oliver sagte am 2. März 2017 um 17:48:

    Hallo, ich habe eine toplevel Domain die per DynDnys auf mein NAS zuhause zeigt. Würde die Verbindung gerne mit einem SSL Zertikat versehen um somit die leidige Zertifikatswarnungen abzustellen. Ist das möglich ?

    Danke und Gruß
    Oliver

    Antworten
  52. Benjamin sagte am 10. März 2017 um 22:11:

    Liebes Strato Team,

    mit dem Abschalten des SSL Proxies zwingt ihr leider alle Kunden mit mehreren Domains in einem Hostingpaket zum Verzicht auf die Verschlüsselung. Dabei ist es nicht relevant, ob es sich bei den zusätzlichen Domains um Inklusivdomains des Pakets oder sogar um kostenpflichtige Zusatzdomains handelt. Ein kostenpflichtiges Zertifikat für jede Domain zu buchen ist keine ernsthafte Alternative. Der „unsichere“ SSL-Proxy war immer noch besser als HTTP. Schade das hier kein adäquater Ersatz zur Verfügung steht.

    Viele Grüße
    Benjamin

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 13. März 2017 um 9:26:

      Hallo Benjamin,

      danke für Dein Feedback hierzu. Wie Du bereits sagst, das SSL-Proxy entspricht nicht mehr den Sicherheitsstandards, deshalb haben wir es abgeschaltet. Wenn Du die Übertragung der Daten verschlüsseln willst, stehen Dir die Domain-Zertifikate zur Verfügung. Bitte hab Verständnis, dass wir diese nur kostenpflichtig anbieten können, denn durch die Bestellung der Zertifikate entstehen auch bei uns Gebühren.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  53. Frank Hartmann sagte am 13. März 2017 um 11:40:

    Ich probiere die modernsten Mail-Formulare auf Strato aus. Keins funktioniert ;(
    a) warum? und
    b) welches soll ich verwenden?
    Gruß, Frank

    PS: Das aktuell verwendete verschickt zwar Mails, verweigert aber die Eingabenüberprüfung. Andere PHP-Scripte bringen schon beim Abschicken Fehler und versenden nichts.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 13. März 2017 um 13:03:

      Hallo Frank,

      da würde ich Dich bitten, dass Du Dich an unseren Kundenservice wendest. Hier würden wir mit Dir klären, welches Produkt Du hast, welche Formulare Du verwendest und hätten dadurch schon erste Anhaltspunkte. Unseren Service erreichst Du auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  54. Andreas sagte am 13. März 2017 um 15:19:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    am vergangenen Wochenende habe ich ein SSL Zertifikat für meine Hauptdomain aktiviert und die SSL-Verbindung erzwungen.
    Teilweise funktionierte es, dann gab es aber Phasen in denen ich einen 500 Internal Server Error erhielt.
    Als ich Ihren Support hierzu befragte, sah dieser die Schuld bei den anderen Domains, die über eine Http Weiterleitung auf die HTTPS Seite verweisen – das würde den Fehler verursachen.
    Unabhängig davon, dass dies für mich keinen Sinn macht, der Kollege auch eher mäßig freundlich und hilfsbereit war, nun meine Frage:
    Ist der Artikel hier von der Vorgehensweise noch aktuell? Denn dann hab eich die Weiterleitung korrekt durchgeführt.

    Recht herzlichen Dank und freundliche Grüße
    Andreas

    Antworten
  55. Frank Hartmann sagte am 13. März 2017 um 16:02:

    Das habe ich vor zwei Wochen schon gemacht. Eine Dame sagte mir, Strato hätte aktuell Probleme mit Scripten und ich solle einige Tage warten. Das war also äußerst erfolglos. Mein Auftraggeber erwägt nun deswegen einen Providerwechsel. Schade. Kann mir denn hier niemand helfen, ein einfaches Kontaktformular auf Strato zum Laufen zu bringen? Das kann ich nicht glauben.
    Nach wie vor für jede Hilfe sehr dankbar. Ein einziges Script, das auch von Strato akzeptiert wird, würde mir schon reichen.
    Gruß, Frank

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 13. März 2017 um 17:15:

      Hallo Frank,

      von unserer Seite aus sollten Skripte funktionieren. Ich vermute, dass da ein Missverständnis vorliegt.
      Aber um Dir zu helfen: Mit welchem System arbeitest Du denn? Wenn Du zum Beispiel WordPress benutzt, könntest Du mithilfe eines Plugins ganz einfach ein Formular erstellen. Das könnte zum Beispiel ein Plugin wie dieses sein: https://de.wordpress.org/plugins/contact-form-7/

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  56. Frank Hartmann sagte am 14. März 2017 um 9:33:

    Hi Philipp,

    das wäre wunderbar. Es geht um eine HTML-Seite. Kein CMS. Mir ist jedes PHP-Kontaktformular recht. Nur die üblichen Felder wie Name, E-Mail, Telefon, Nachricht. Aber bitte mit Überprüfung, ob die Felder ausgefüllt wurden. Wenn möglich E-Mail auf Plausibilität prüfen und ggfs. Warnmeldung anzeigen. Herzlichen Dank.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 14. März 2017 um 10:58:

      Hallo Frank,

      da jeder Webspace individuell gestaltet wird, kann ich Dir da leider nicht viel weiterhelfen von hier aus. Bitte beachte auch, dass wir bei der Gestaltung von Webspace nur sehr bedingt unterstützen können. Bei einem CMS wie WordPress wäre die Lösung recht einfach gewesen. Was ich Dir empfehlen würde für einen ersten Schritt wäre eine Suchmaschinenbefragung wie etwa „Kontaktformular in HTML einbinden“ und dann gucken, ob Du da eine passende Lösung findest.

      Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei!

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Frank Hartmann sagte am 14. März 2017 um 22:15:

        Ok, dann sind wir wieder auf Null. Ich habe wie gesagt, schon diverse Scripte auf Strato installiert, die auf anderen Servern funktionieren und die auf Strato ihren Dienst verweigern. Dann bleibt also nur ein Providerwechsel. Vielen Dank für deine Bemühungen. Gruß, Frank

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 15. März 2017 um 11:44:

          Hallo Frank,

          ich bedaure, dass da was mit den Skripten bei Dir nicht so funktioniert, wie Du es Dir wünscht. Hast Du denn eine Fehlermeldung als Indiz? Da mir keine Einschränkungen unsererseits bekannt sind, bezweifle ich, dass Dir ein Providerwechsel hilft. Die Möglichkeit liegt nahe, dass die Einbindung des Skripts etwas mehr Aufmerksamkeit benötigt. Deswegen auch meine Empfehlung mit der Suchmaschine. Vielleicht kennst Du auch einen Entwickler, der sich das mit Dir anschaut?

          Ich wünsche Dir viel Erfolg
          Philipp

          Antworten
  57. Martin Goike sagte am 23. März 2017 um 9:02:

    Hallo,
    meiner Domain ist das Strato-inklusiv-SSL-Zertifikat zugewiesen und ich würde es gerne durch das Wildcard-Zertifikat ersetzen, kann die bestehende Zuweisung aber nicht aufheben (der entsprechende Button bleibt ohne Effekt) und daher das Wildcard-Zertifikat nicht zuweisen, wo liegt der Fehler?

    Antworten
  58. Thomas sagte am 23. März 2017 um 9:08:

    Guten Tag,

    wir haben eine Subdomain und benötigen für unseren Server das Wildcard zertifikat welches wir bei Strato erworben haben. Warum kann man dieses nicht herunterladen, wie beim Serverprodukt von euch.
    Ohne die Einbindung des Zeritifaktes in unseren Server ist die Subdomain nicht erreichbar
    Könnt Ihr mir das Zertifikat zusenden?

    Mfg Thomas

    Antworten
  59. Marga sagte am 24. März 2017 um 9:44:

    Ich bin stinksauer. Seit 09.03.17 arbeitet Ihr nichts. Heute ist der 16.Tag, jezt das Wochenende, dann sind fast 3 Wochen vorbei.
    Das SSL-Zertifikat geht nicht und trotz mehrfacher Anrufe und Emails von meiner Seite aus, habt Ihr es nicht nötig etwas zu tun.
    Ich habe meine Sommerwolle auf Lager und kann keine Werbung machen. Am Montag schicke ich Euch die Rechnung fürs Garn, viel Spaß beim Stricken. Zeit habt Ihr ja, da das schnelle Arbeiten nicht zu Euren Disziplinen gehört.

    Jetzt muss ich es verkaufen nicht Weihnachten!

    FINGER WEG VON STRATO!

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 24. März 2017 um 11:27:

      Hallo Marga,

      ich bedauere, dass Du scheinbar keine so guten Erfahrungen mit unserem Kundenservice gemacht hast. Das sollte so nicht laufen. Leider kenne ich den Kontext nicht und kann Dir daher aufgrund Deines Feedbacks nicht direkt weiterhelfen. Am besten wäre es, wenn Du Dich damit noch einmal an unseren Kundenservice wendest.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  60. B. Schulz sagte am 24. März 2017 um 12:38:

    Welche Fallback-Lösung hat Strato für die Kunden, falls Google tatsächlich die Symantec-Zertifikate in ihrer Vertrauenswürdigkeit herabstuft bzw. sogar annulliert?

    https://heise.de/-3663517

    Antworten
  61. Alexander sagte am 27. März 2017 um 21:33:

    Hallo, ich habe owncloud in einer Subdomain installiert und ssl-id verwendet. Nun muss ich plötzlich für nur eine Subdomain ein Wildcard Zertifikat verwenden, welches meinen Paketpreis fast verdoppelt. Ich kann natürlich auch eine weitere Domain nehmen, die wäre sogar inklusive, dann kann ich das kostenlose Zertifikat verwenden. Leider habe ich dann drei Tage Klickerei vor mir, weil ich owncloud auf der neuen Domain installieren muss, sehr unattraktiv. Es muss doch möglich sein, ein Zertifikat einer Subdomain zuzuweisen, oder eine Subdomain inkluvsive zu erlauben, oder oder oder …

    Also ein Jahr kann ich das mal buchen, weil die ersten 6 Monate nur ein Euro anfällt, obwohl es mich jetzt schon etwas aufregt, danach solltet ihr euch irgendeine Lösung einfallen lassen.

    Gruß, Alexander

    Antworten
  62. Michael sagte am 30. März 2017 um 8:31:

    Lieber Support,

    wir haben unsere Domain bei Strato und unser Hosting bei einem anderen Provider.
    Ich habe bei Strato für die Doamin das HTTPS Zertifikat aktiviert.
    Letzte Nacht wollten wir auf HTTPS umstellen.
    Leider bekommen wir am Ende einen Error „too many redirects“ und die Umstellung auf HTTPS funktioniert nicht. Wir haben aber alles in der htaccess-Datei, Datenbank, etc. umgestellt auf HTTPS. Dennoch scheint etwas auf HTTP zu directen.

    Ist es grundsätzlich möglich, in diesem Szenario das SSL-Zertifikat von Strato zu verwenden? Kann unser Fehler damit zusammenhängen?

    vielen herzlichen Dank für Euer Feedback,

    Michael

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 30. März 2017 um 9:23:

      Hallo Michael,

      inwiefern der von Dir beschriebene Fehler damit zusammenhängt, kann ich nicht genau einschätzen. Am besten wäre es, wenn Du Dich damit einmal direkt an den Kundenservice wendest. Dann könnt ihr gemeinsam schauen, woran es haken könnte. Unseren Kundenservice erreichst Du auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  63. Martin Steinmetz sagte am 8. April 2017 um 12:30:

    Hallo, ich habe das Problem, dass meine Seite bei SSL erzwingen u.a. im FireFox Browser manchmal falsch dargestellt wird. Der Fehler tritt aber nicht immer auf und ich bin total verzweifelt. Das heißt öffnet man die Seite in FireFox/Internet Explorer gesichert, kann es passieren, dass die Seite falsch dargestellt wird, das ist aber merkwürdigerweise nicht immer sondern nur manchmal der Fall. Sobald ich SSL abschalte tritt der Fehler überhaupt nicht mehr auf bzw. ohne SSL tritt er nie auf. Es kann nicht an der Seite liegen, sie läuft wunderbar. Mir kommt es vor, dass durch das SSL irgendwo ein Fehler in der Abfrage/Geschwindigkeit verursacht wird, der aber nicht immer auftritt.

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 10. April 2017 um 10:37:

      Hallo Martin,

      die definitive Ursache dafür zu finden, ist gar nicht so leicht. In der Regel gibt es keine Fehlermeldung, die mal auftritt und mal nicht. Wir empfehlen Dir in diesem Fall, einmal in das Error-Logfile zu schauen. Um das einzusehen, gehst Du in Deinem Kundenlogin-Bereich auf Dein Paket und dann auf die Menüpunkte „→Statistik anzeigen → Logfiles → Error-Logfile anzeigen“.

      Zusätzlich solltest Du einmal prüfen, ob Dein WordPress vollständig auf SSL umgestellt ist. Hierfür kannst Du mit einem Eintrag in der Datei wp-config.php nachhelfen: „define( ‚WP_CONTENT_URL‘, ‚https://Ihre Webseite/wp-content‘ );“.

      Beachte dabei, dass jedes Redirect die Ladezeit Deiner Website erhöht.

      Sollte Dir diese Anleitung nicht helfen, wende Dich gerne an unseren Kundenservice und die Kollegen schauen sich das gemeinsam mit Dir an. Du erreichst sie auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
    • Stan sagte am 13. April 2017 um 15:40:

      Falls deine Webseite über HTTPs aufgerufen wird, solltest du alle Resourcen die du einbindest (CSS, JavaScript, Bilder, etc.) ebenfalls über HTTPs einbinden. Wenn du Resourcen mit HTTPs und HTTP vermischst, kann es sein, dass der Browser die unsicheren Resourcen nicht lädt. Du müsstest aber schon genauer sagen, was du mit „falsch dargestellt“ meinst.

      Antworten
  64. Mister Z sagte am 9. April 2017 um 15:44:

    Hallo,

    Danke für den Artikel. Sie Aktivierung „HTTPS erzwingen“ hat geklappt. Ich würde jedoch gerne alle Anfragen auf https://www. umleiten (immer mit www.), was kann ich hier ändern? (evtl. in der htaccess)
    da, auch momentan so auch vorkommen kann, dass einmal https://www.domain aber auch https://domain erreichbar ist.

    Liebe Grüße

    Antworten
  65. Oliver Seymer sagte am 27. April 2017 um 10:46:

    Hallo liebes Strato Team,

    ich habe 2 .de Domains bei euch gehostet, welche in das gleiche Stammverzeichnis verweisen.
    Auf die Domain die ich nicht Hauptsächlich nutze kann ich das inklusive SSL Zertifikat zuweisen lassen.
    Für die Domain für die ich es gerne hätte wird es abgelehnt.
    Warum ist das so ?

    Antworten
  66. Andreas Schwartmann sagte am 6. Juni 2017 um 21:24:

    Hallo,

    ich habe meine WordPress-Webseite bei Euch jetzt auf SSL umgestellt, also das Zertifikat bekommen und in WordPress das Plugin Really Simple SSL genutzt. Nun wird also der Traffic von http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de von Euch auf https://www.rechtsanwalt-schwartmann.de umgeleitet.

    Ich kann aber nirgends sehen, ob diese Umleitung nun SEO-konform über 301 oder über 302 erfolgt. Die Funktion „SSL erzwingen“ finde ich nirgends. In der Domainverwaltung sehe ich nur das Schlüsselsymbol für „SSL aktiv.“

    Muss ich mir Sorgen wegen meines SEO-Rankings machen?

    Antworten
  67. Stefan sagte am 28. August 2017 um 12:10:

    Schönen guten Tag,

    habe ich das richtig verstanden? Wenn ich „SSL erzwingen“ wähle, werden alle Backlinks automatisch auf die https-Adresse umgeleitet?
    Ich muss keinen zusätzlichen redirect einrichten, oder?

    DANKE

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 28. August 2017 um 14:38:

      Hallo Stefan,

      kurz gesagt: Ja, das hast Du genau richtig verstanden. Durch das Erzwingen von SSL musst Du keine zusätzlichen Redirects anlegen, da jeder Aufruf von „http“ auf „https“ umgeleitet wird.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  68. Steffen sagte am 29. August 2017 um 14:51:

    Hallo liebes Strato Team,

    ich habe für mich für das SSL Single-Domain Zertifikat entschieden. Gibt es dafür auch eine Art Siegel, welches ich auf meiner Seite als Trustsignal an meine Nutzer einbinden kann? Wenn ja, wo würde ich es finden?

    Viele Grüße

    Steffen

    Antworten
  69. Thomas sagte am 15. September 2017 um 9:10:

    Hallo,
    aktuellen Meldungen zufolge wird Googles Chrome-Browser in 2018 die Zertifikate von Symantec nicht mehr akzeptieren. Symantec selber verkauft gerade die gesamte Sparte an den bisherigen Konkurrenten DigiCert (Link: https://www.heise.de/security/meldung/Zertifizierung-Google-entzieht-Symantec-2018-das-Vertrauen-3828578.html )

    Was beduetet das für uns Strato-Hosting-Kunden, da ja hier auch Zertifikate von Symantec eingesetzt werden?

    Antworten
  70. Sascha Bonn sagte am 16. November 2017 um 20:50:

    Hi,
    nachdem ich das SSL Zerti für die Domain aus versehen wieder deaktiviert habe weil die zweite domain nicht funktionierte habe ich das Problem das ich zwar unter httP:// auf die Startseite komme, aber in keines der Menüs. Ist das jetzt irgendwie ein Datenbankfehler und wie krieg ich das wieder hin das beide Domains unter http erreichbar sind und ich das SSL neu aufspiele?

    Gruß Sascha

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 17. November 2017 um 12:09:

      Hallo Sascha,

      von hier aus kann ich nur eine Vermutung anstellen: Eventuell hast Du unter „Einstellungen“ → „Allgemein“ die „WordPress-Adresse (URL)“ und „Website-Adresse (URL)“ auf https geändert.

      Um die Ursache genau nachvollziehen zu können, müssten wir in Dein Paket schauen. Bitte wende Dich dafür direkt an unseren Kundenservice. Du erreichst die Kolleginnen und Kollegen über Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Michael Poguntke
Berichtet über Homepage-Baukasten, Webshops & Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Philipp Wolf
Benutzt die STRATO Produkte im Alltag und berichtet darüber

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden