Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 22. Juni 2018

STRATO Autobahn Langzeitbelichtung

SEO-Optimierung mit SSL und HTTP/2

Über die Nutzung eines SSL-Zertifikats für Deine Website solltest Du spätestens seit Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nachdenken. Damit sorgst Du nicht nur für sichere Besucherdaten, Du bringst Deine Website auch in Sachen SEO voran. Wir erklären Dir, warum und was HTTP/2 damit zu tun hat.

Darum empfehlen wir SSL für Deine Website

In unseren Beiträgen rund um SSL-Zertifikate geben wir Dir verschiedene Gründe an die Hand, warum Du ein Zertifikat für Deine Website aktivieren solltest. Einer der wichtigsten darunter: Mit einem SSL-Zertifikat zeigst Du Deinen Besuchern, dass Deine Website vertrauenswürdig ist.

Nutzt Du zum Beispiel ein Kontaktformular, ist eine Verschlüsselung mittlerweile Pflicht. Nur dann übertragen Browser die persönlichen Daten Deiner Nutzer wie zum Beispiel ihre E-Mail-Adresse sicher an einen Server.

Schnellere Datenübertragung mit HTTP/2

Vom einen wesentlichen Vorteil zum nächsten: Hast Du für Deine Website ein SSL-Zertifikat aktiviert, greifen Besucher automatisch über HTTP/2 darauf zu – einer Weiterentwicklung des bisher als Standard geltenden HTTP/1.1. Die Abkürzung http steht für Hypertext Transfer Protocol. Als Übertragungsprotokoll sorgt es dafür, dass die Browser Deiner Nutzer mit dem Server kommunizieren, auf dem Deine Website liegt.

Der Zugriff über HTTP/2 verbessert infolge die Reaktionszeit Deiner Seite. Anders als mit HTTP/1.1 werden Inhalte Deiner Seite wie Text- und Bilddateien über nur eine statt mehrere Verbindungen übertragen. Die Inhalte Deiner Seite wie große Videodateien erscheinen so wesentlich schneller.

An einem einfachen Beispiel erklärt, bedeutet das: Statt morgens beim Bäcker jedes Brötchen einzeln zu kaufen und nach Hause zu tragen, kaufst Du alle Brötchen auf einmal. Das ist schneller und effizienter – Deine Familie wartet so nicht unnötig lange aufs Frühstück.

Im SEO-Ranking besser abschneiden

Da HTTP/2 vor allem die Übertragung großer Dateipakete unterstützt, ist es für dynamische Websites mit vielen Inhalten von besonderer Relevanz. Denn neben einer SSL-Verschlüsselung belohnen Suchmaschinen wie Google auch kurze Ladezeiten mit einem besseren Ranking.

So richtest Du SSL für Deine Website ein

Wir empfehlen Dir in jedem Fall, ein Zertifikat zu aktivieren. Bei STRATO hast Du übrigens ein SSL-Zertifikat je Paket inklusive. Weitere Infos dazu und eine Anleitung, wie Du Deine Website auf SSL umstellst, findest Du hier.

Tags: DSGVO · Hosting · SEO · Website

Der Autor:

Autor: Lisa Kopelmann

Ich bin Lisa und Online-Redakteurin bei STRATO.

6 Kommentare

  1. Anonym sagte am 22. Juni 2018 um 23:06:

    Guten Abend,

    danke für den Blog-Beitrag, informativ wie immer. 🙂

    Bedeutet http/2 einfach nur, dass meine HTML Dateien schneller geladen werden? Oder muss ich andere HTML Befehle lernen?

    Antworten
    • Thomas Ritter sagte am 25. Juni 2018 um 12:28:

      Hallo,

      die Befehle bleiben bestehen – hier ändert sich nichts. Am wichtigsten ist bei einer Umstellung, dass Du auch gleichzeitig auf https umstellst, also die Datenübertragung per SSL-Zertifikat verschlüsselst. Der Grund: Große Browser wie Chrome oder Firefox nutzen HTTP/2 nur, wenn die Website auch verschlüsselt ist.

      Schöne Grüße
      Thomas

      Antworten
  2. Kamo sagte am 23. Juni 2018 um 13:32:

    Hallo. HTTP/2 wird gross geschrieben. Gruss

    Antworten
  3. Ralf Schmitz sagte am 8. Juli 2018 um 11:49:

    Hallo,

    ich habe einen managed server wan kann ich HTTP/2 nutzen?????

    Schöne Grüße
    Ralf

    Antworten
    • Thomas Ritter sagte am 9. Juli 2018 um 11:38:

      Hallo Ralf,

      bei Managed Server nutzen wir eine Version von CentOS, bei der das Modul leider noch nicht als Stable supported wird. Daher ist http/2 hier noch nicht verfügbar. Wann dies der Fall sein wird, erfährst Du über unsere Kanäle.

      Schöne Grüße
      Thomas

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden