Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 03. August 2017

STRATO Mitarbeiter

So sorgt STRATO für Sicherheit bei Deinem Server

Wenn Du Dir einen Server mietest, möchtest Du nicht ständig über Sicherheitsthemen nachdenken. Deshalb ergreifen wir bei STRATO viele Sicherheitsmaßnahmen, damit Du mit Deinem Server auf der sicheren Seite bist.

Medienberichte zeigen immer wieder: Cyberattacken sind eine Bedrohung, die viel Schaden anrichten können. Ein Beispiel ist die Ransomware „WannaCry“, die im Mai weltweit Rechner lahmgelegt hat.

Sobald wir von Sicherheitslücken erfahren, versorgen wir unsere V-Server-Plattformen umgehend mit den neuesten Updates, sodass Attacken abgewehrt werden. Beachte hierbei lediglich: Deinen V-Server selbst können wir nicht patchen, da musst Du selbst aktiv werden. Alternativ empfehlen wir Dir einen Managed Server, bei dem wir das für Dich übernehmen.

Zahlreiche Komfort-Features inklusive

Damit Dein Betriebssystem vernünftig abgesichert ist, unterstützen wir Dich mit zahlreichen Inklusiv-Features. Apropos Betriebssysteme: Bei STRATO sind die neuesten Versionen verfügbar: CentOS 7, Ubuntu 16.04 und Debian 8 (jeweils in der 64bit-Version), bei unseren Windows V-Servern Windows 2016.

Plesk Onyx ohne Aufpreis

Mit dem Verwaltungstool Plesk Onyx nimmst Du die wichtigsten Konfigurationen an Deinem Server vor, ohne den Überblick zu verlieren. Mit dem Update-Tool zum Beispiel kannst Du sämtliche Updates und Patches zentral verwalten, und zwar für alle Anwendungen auf dem Server. Das Beste: Der Lizenzschlüssel für Plesk Onyx ist bei Deinem Server inklusive. Mehr zu Plesk Onyx erfährst Du auch in diesem Artikel

Schutz vor Datenverlust mit BackupControl

Unser Service „BackupControl“ schafft zusätzliche Datensicherheit. Der Dienst erstellt automatisch – oder auf Wunsch auch manuell – bis zu zehn Backups Deiner Daten. Wie oft das passiert, bestimmst Du selbst. Genauso unkompliziert ist es, die Backups wiederherzustellen.

SSL-Zertifikate für jeden Bedarf

Du brauchst SSL-Zertifikate? Ein SSL-Zertifikat pro Paket ist bei uns inklusive. Ansonsten kannst Du mit „Let’s Encrypt“ unbegrenzt viele SSL-Zertifikate auf Deinem STRATO Server einrichten. Wie das genau geht, erklären wir in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Alternativ nutzt Du das „Let’s Encrypt Addon“ für Plesk und verschlüsselst mit wenigen Klicks Deine Domain.

Sicherheit durch TÜV-zertifizierte Rechenzentren

Für Datenschutz und Datensicherheit ist auch der Standort, an dem Deine Daten gespeichert werden, wichtig. Bei STRATO gilt: Unsere Server stehen in Deutschland in Rechenzentren, die der TÜV nach ISO27001 zertifiziert hat. Das heißt: Kundendaten werden ausschließlich nach dem deutschen Datenschutzgesetz verarbeitet.

Zusätzlich sind unsere Server mehrfach redundant an Deutschlands größten Knotenpunkt angebunden – das Glasfasernetz der Deutschen Telekom AG. Außerdem gelten in den Rechenzentren selbst strenge Sicherheitsmaßnahmen und -mechanismen: Notstromaggregate für den automatischen Notbetrieb von bis zu einer Woche, A/B-Stromversorgung aus zwei voneinander unabhängigen Stromkreisläufen, batteriegestützte unterbrechungsfreie Stromversorgung und unterschiedliche Brandabschnitte. Mehr über unsere Rechenzentren erfährst Du auch hier.

Bist Du auf der Suche nach einem Server?

Dann schau Dich auf unseren Produktseiten um. Wir empfehlen Dir, einfach mal einen Server risikofrei zu bestellen, denn: Bei STRATO hast Du eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie.

Der Autor:

Autor: Michael Poguntke

Hallo, ich bin Michael und Public Relations Manager bei STRATO.

2 Kommentare

  1. Tobias Keller sagte am 14. August 2017 um 18:44:

    Hi, wie ist das eigentlich mit Let’s Encrypt,
    ist das genauso sicher wie ein „richtiges“ mit Firmennamen in der Adresszeile?

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 15. August 2017 um 11:37:

      Hallo Tobias,

      ich habe hierzu vorhin mit meinem Kollegen aus der Fachabteilung gesprochen.

      Das eine Thema ist Verschlüsselung – da ist Let’s Encrypt genauso sicher wie andere SSL-Anbieter. Das andere Thema ist die Authentifizierung. Das heißt: wer liefert mir eigentlich den verschlüsselten Inhalt? Bei der Authentifizierung der Zertifikate gibt es verschiedene Stufen. Let’s Encrypt bietet nur Domain-validierte Zertifikate an. Diese lassen sich automatisiert ausstellen und prüfen nur, ob die anfordernde Person die entsprechende Domain technisch kontrolliert.

      Neben solchen Domain-validierten Zertifikaten gibt es auch die die organisationsvalidierten Zertifikate und die erweitert-validierten Zertifikate. Beide richten sich an Unternehmen. Für unsere Server kannst Du solche Zertifikate in Deinem Login-Bereich bestellen.

      Bei organisationsvalidierten Zertifikaten wird zusätzlich überprüft, ob es die Firma gibt und ob ihr die Domain gehört. Bei erweitert-validierten Zertifikaten gibt es eine Reihe weiterer Überprüfungen, z.B. ob die bestellende Person in dem Unternehmen arbeitet, ob sie das Zertifikat bestellen darf sowie diverse andere Hintergrund-Überprüfungen zur Firma.

      Die Anzeige des Firmennamens in der Adressleiste gibt es lediglich bei erweitert-validierten Zertifikaten. Dann kannst Du Dir als Nutzer sehr sicher sein, dass Du mit dem richtigen Unternehmen verbunden bist. Diese Zertifikatsstufe wird für alle sensiblen Anwendungen empfohlen, also zum Beispiel bei Online-Banking oder Bezahlprozessen. Wir nutzen die erweitert-validierten Zertifikate übrigens auch für config.stratoserver.net, unseren Server-Login.

      Mehr zum Thema erfährst Du auch in diesem Hilfe-Artikel.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Online-Redakteurin für Blog, Facebook und Co.

Nicole Stutterheim
Schreibt über Domains, Hosting & HiDrive

Michael Poguntke
Berichtet über Homepage-Baukasten, Webshops & Server

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Philipp Wolf
Benutzt die STRATO Produkte im Alltag und berichtet darüber

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Jörg Geiger
Hat für Online-Speicher und Server Tipps parat

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden