Eigener Online-Shop: Welches Shop-System ist das richtige?

Eigener Online-Shop: Welches Shop-System ist das richtige?

Immer mehr Menschen kaufen online ein. 2014 soll der Internet-Handel in Deutschland rund 38 Milliarden Euro Umsatz machen. Wer ein gut bedienbares und flexibles Shop-System nutzt und die richtigen Produkte anbietet, profitiert von diesem Boom.

Dabei müssen gute Shop-Systeme keinesfalls teuer sein. Wer selbstgemachte, handwerkliche Produkte in kleiner Stückzahl verkaufen will und auf Individualität wert legt, erreicht mit einem Miet-Shop oft mehr Kunden als über Internet-Marktplätze wie Dawanda oder Etsy. Und wenn das Geschäft wächst, läuft ohne professionelles Shop-System gar nichts.

Händler können ein Shop-System selbst betreiben oder mieten. Selbst betreiben bedeutet, die Software auf gemietetem Webspace oder einem eigenen Server zu installieren, einzurichten und zu warten. Bei der Shop-Miete erledigt der Provider technische Aufgaben wie das Einspielen von Updates, während sich der Händler voll und ganz ums Geschäft kümmern kann. Der Mietpreis ist ein Komplettpreis für Software und Hosting.

Shop-Miete: Nicht nur für Einsteiger ratsam

Fehlendes Know-how in Software-Administration und Hosting macht es unausweichlich, einen Shop zu mieten. Doch nicht nur für Technik-Muffel sind Miet-Shops die richtige Wahl. Sie sind ideal, um erst einmal mit einer kleinen Artikelanzahl zu starten und zu testen, wie sich bestimmte Produkte verkaufen. Läuft der Shop gut, kann man auf ein leistungsstärkeres Mietangebot umsteigen, ohne dass Daten und Einstellungen verloren gehen.

Dass sich Miet-Shops nicht nur für den Nebenerwerb eignen, beweisen Geschäfte wie Sonnensegel-Pina.de. Bei STRATO gibt es Miet-Shops auf Basis der beliebten Shop-Software ePages schon ab wenigen Euro pro Monat. Zum Vergleich: Der Kauf eines Shop-Systems kostet mehrere Hundert Euro.

Moderne Miet-Shops unterstützen große Produktzahlen, Produktvarianten und sogar den Verkauf von virtuellen Artikeln. So gibt es die STRATO-Webshops als klassische Variante für reale Produkte und als Shops für Downloads.

Shop-Hosting: Individueller geht es nicht

Den Miet-Shops gegenüber stehen Systeme, die der Kunde auf gemietetem Webspace oder einem eigenen Server installiert. Beliebte Lösungen sind beispielsweise Gambio und Prestashop.

Während sich das Design bei Miet-Shops nur begrenzt anpassen lässt, können Nutzer von Gambio und Prestashop jedes Detail ihres Shops gestalten. Die gehosteten Shops bieten alle Möglichkeiten, eine einzigartige Website zu kreieren. Allerdings braucht man dazu Erfahrung mit den Websprachen HTML und CSS. Um die Shops individuell anzupassen und spezielle Funktionen zu programmieren, sind Kenntnisse in der Sprache PHP und im Umgang mit Datenbanken Pflicht.

Kostenlose Shop-Systeme wie Gambio und Prestashop

Der Kauf eines Shop-Systems lohnt sich meist nur, wenn man den Hersteller-Support häufig in Anspruch nimmt. Kommerzielle Programme wie xt:commerce oder Gambio gibt es auch als kostenlose Varianten, bei denen man auf den Support und ein paar Extras verzichtet. Braucht man sie wirklich, lassen sich Support-Leistungen zukaufen. Denken Sie daran: Für den Betrieb eines gehosteten Shops ist technisches Know-how gefragt.

Vor der Shop-Eröffnung: Ausprobieren lohnt

Gambio und Prestashop sind deshalb ideal für technisch versierte Experten, die einen individuellen, speziellen Shop betreiben wollen. Miet-Shops eignen sich für fast jeden Online-Handel – Händler können sich voll und ganz auf ihr Geschäft konzentrieren.

Ob Shop-Miete oder Hosting: Entscheidend ist die gute Bedienbarkeit. Bevor Sie sich für ein bestimmtes System entscheiden, sollten Sie vergleichen und testen. Gambio bietet drei Test-Shops zum kostenlosen Ausprobieren, Prestashop eine Shop-Demo. Zu den Miet-Shops von STRATO können Sie sich Referenzen ansehen.

 

Update am 28. Februar 2017, Michael: Shop-Systeme wie Gambio oder Prestashop bieten wir aktuell nicht mehr über den App-Wizzard an. Deshalb haben wir den Hinweis dazu entfernt.

Schlagworte:

Teilen

  1. Avatar

    Eddy sagte am

    Hallo Strato Team,

    mit welcher Shopvariante kann ich Produkte ab 18 Jahre verkaufen.
    Kann ich eine Altersprüfung in dem Shop aktivieren sobald jemand einen Account bzw. eine Bestellung macht.
    Altersprüfung z. B. über das Angebot der Schufa oder Ähnliches

    Gruß
    Eddy

    Antworten
    • Avatar

      Thomas Ritter sagte am

      Hallo Eddy,

      die einzige Möglichkeit, die ich hier sehe, wäre es, im Bestellprozess das Geburtsdatum abzufragen. Ob das rechtlich ausreicht, kann ich Dir spontan aber nicht sagen. Eine Schufaprüfung oder ähnliches bietet der STRATO Webshop leider nicht an.

      Schöne Grüße
      Thomas

      Antworten
  2. Avatar

    Eva sagte am

    Hallo liebe Strato Team,
    ich bin schon Kundin bei euch und betreibe den Webshop Plus. Dort verkaufe ich handgeschöpfte Papiere. Ab 2018 möchte ich gerne einen Blog betreiben, indem ich mit vielen Fotos den Gebrauch der Papiere zeige, um den Verkauf zu fördern. Der Shop ist in seinen Gestaltungsmöglichkeiten ja etwas eingeschränkt … Ich lese immer wieder, dass WordPress mehr Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Macht es Sinn den Blog besser in WordPress aufzubauen und den Shop dann in WordPress einzufügen oder soll ich auf den Webshop Pro umsteigen, der ja auch einen Blog anbietet.

    Nächste Frage: wenn es WordPress sein soll, welches Paket brauche ich dann … reicht dann WordPress Basic für eine Verknüpfung mit dem Shop?

    Viele Grüße, Eva

    Antworten
    • Avatar

      Michael Poguntke sagte am

      Hallo Eva,

      es spricht im Prinzip nichts dagegen, dass Du einen WordPress-Blog für Deinen Shop nutzt. Hierfür brauchst Du nicht mal ein eigenes Hosting-Paket, denn: In unserem Shop-Paket ist ein Hosting-Paket integriert. Auf diesem Paket kannst Du Dir zum Beispiel einen WordPress-Blog einrichten, den Du zum Beispiel mit einer Subdomain wie blog.shop-name.de aufrufbar machst und in den Shop integrierst. Die Installation eines WordPress-Pakets erklären wir unter strato.de/faq/article/127/So-einfach-installieren-Sie-Wordpress-mit-dem-STRATO-AppWizard.html. Du kannst sie über Deinen Login-Bereich anstoßen.

      Zwei wichtige Hinweise: 1. Solltest Du bei WordPress immer darauf achten, dass Du das System mitsamt allen Plugins auf dem neuesten Stand hältst (im Gegensatz zum Shop, bei dem wir das für Euch machen). 2. Solltest Du auch recherchieren, wie Du den Blog so in Deinen Shop einbindest, dass er auch optimal von Suchmaschinen gefunden wird.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
Weitere Kommentare laden

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.