Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 05. Oktober 2017

Aktualisiert am: 09. März 2018

Begrüßung zm neuen STRATO HiDrive Dateimanager

Neuer Dateimanager bei STRATO HiDrive: Ihr fragt, wir antworten

Erst kürzlich haben wir im Blog den neuen Dateimanager von STRATO HiDrive vorgestellt. Wir haben von Euch sehr viel Feedback und Verbesserungsvorschläge bekommen – und Ihr habt uns viele Fragen gestellt. Auf die häufigsten von ihnen antworten wir in diesem Beitrag.


Update, 9. März 2018: Erweiterte Backup-Verwaltung

Wer den früheren Dateimanager genutzt hat, kennt noch die damalige Backup-Verwaltung „BackupControl“. Die haben wir in den neuen Dateimanager überführt und um ein paar nützliche Funktionen erweitert: Jetzt kannst Du als Admin die Backups für alle Nutzer verwalten, und hier weitere Einstellungen vornehmen: Du legst fest, ob Du manuelle oder automatische Backups machen willst, und wie häufig das geschehen soll.

Screenshot Backup-Verwaltung HiDrive

Als Admin verwaltest Du die Backups für alle Nutzer, und legst zum Beispiel die Häufigkeit fest.


Update, 5. Oktober 2017: HiDrive Dateimanager ab jetzt mit Verzeichnisupload

Ab sofort kannst Du über den neuen Dateimanager von HiDrive auch komplette Ordner mit allen darin enthaltenen Dateien und Unterordnern hochladen. Wie das genau funktioniert, zeigen wir in folgendem Video:


Wo finde ich die Share Gallery?

In Deinem HiDrive findest Du unten rechts den Button „HiDrive Classic“. Darüber gelangst Du in den alten Dateimanager. Dort kannst Du die Share Gallery wie gewohnt nutzen.

Startseite des STRATO Kunden-Login

Über den Button „HiDrive Classic“ (unten rechts) gelangst Du zum alten Dateimanager.

Integriert STRATO die Share Gallery zukünftig in die neue Oberfläche?

Unsere Kolleginnen und Kollegen vom Produktmanagement arbeiten ständig daran, HiDrive zu optimieren. Dazu gehört auch eine modernere Bilder-Galerie. Solange diese noch in Arbeit ist, kannst Du die Share Gallery nach wie vor nutzen.

Wie lange ist HiDrive Classic noch erreichbar?

Wir sind dabei, die Funktionen aus der Classic-Oberfläche Schritt für Schritt in den neuen Dateimanager zu integrieren. Erst wenn alle Funktionen auch in der neuen Oberfläche verfügbar sind, schalten wir den alten Dateimanager ab.

Warum gelange ich weiterhin zur alten HiDrive Oberfläche, nachdem ich mich eingeloggt habe?

Das liegt vermutlich daran, dass Du Free HiDrive nutzt. In dem Fall steht Dir der neue Dateimanager leider nicht zur Verfügung.

Warum gibt es ein neues Navigationsmenü?

Unsere Designer vom UX-Team haben dazu einen Usability-Test gemacht. Das Ergebnis: Ein Navigationsmenü ist übersichtlicher und intuitiver. Gleichzeitig bleibt so Platz für andere Inhalte wie die übergeordnete Navigation.

Ein sogenannter Verzeichnisbaum, wie Du ihn aus der Classic-Oberfläche kennst, kann mit der Zeit sehr lang werden. Die Bedienbarkeit sowie die untergeordnete Navigation würden dadurch stark beeinträchtigt.

Was ist aus der Funktion Drag & Drop geworden?

Das Thema haben wir auf dem Schirm. Den ersten Schritt sind wir schon gegangen: Wenn Du Dateien vom Desktop nach HiDrive verschieben möchtest, kannst Du dafür bereits Drag & Drop nutzen.

Kann STRATO schon etwas mehr verraten? Inwiefern optimiert STRATO den Dateimanager weiter?

Wir haben viele Punkte auf der Agenda und wollen diese natürlich zeitnah umsetzen. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir nicht alles auf einmal umsetzen können. Vielmehr prüfen wir, was unsere Kunden sich von HiDrive wünschen und orientieren uns daran. Das nächste Feature steht auch schon in den Startlöchern. 😉

Ich habe Feedback für STRATO. Was muss ich tun? Und was passiert damit?

Jede Kritik hilft uns weiter – ob positiv oder negativ. Wir freuen uns daher sehr, wenn Du uns hier im Blog Dein Feedback hinterlässt. Wir geben alle Rückmeldungen an unser Produktmanagement weiter. Was mit Deinem Feedback bei STRATO passiert, erklären wir übrigens auch in diesem Blog-Artikel.

Noch kein HiDrive?

Alle HiDrive-Tarife findest Du hier

Der Autor:

Autor: Lisa Kopelmann

Ich bin Lisa und Online-Redakteurin bei STRATO.

60 Kommentare

  1. Thomas sagte am 12. September 2017 um 10:40:

    Wird auch die git Funktion wieder in der neuen hidrive benutzeroberflaeche verfuegbar sein.

    VG Thomas

    Antworten
  2. Jochen Bergmann sagte am 16. September 2017 um 15:34:

    Es muss jedes mal die Ansicht der Ordner neu eingestellt werden in der neuen Version, das nervt sehr. Bitte ändert das, sowohl die zu letzte Ansichteinstellung beim Nutzer gespeichert wird, wie auch die Einsprungmarke in den Ordner gesetzt bleibt.

    Wir hoffen auch das Ihr die Benutzerrechte neu ordnet. Am besten so, wie es in Magenta Lösung der Telekom möglich war bzw. in Windows standard ist. Also Ordnerrechte für jeden Nutzer einstellbar und dies dann auch in Gruppenuser sortierbar.

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 18. September 2017 um 11:51:

      Hallo Jochen,

      wir haben das gerade noch einmal geprüft: Die Einstellungen für die Ansicht sollten gespeichert bleiben. Dabei sind diese global und nicht ordnerspezifisch. Entscheidest Du Dich also beispielsweise für die Listenansicht, wird diese Einstellung auf Dein gesamtes HiDrive übertragen.

      Dein Feedback zur Einsprungmarke und den Nutzerrechten habe ich an die Kolleginnen und Kollegen vom Produktmanagement weitergegeben.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
      • Feedback sagte am 3. Oktober 2017 um 13:54:

        Das ist leider nicht korrekt, die Einstellung für die Ordneransicht wird nicht dauerhaft im Benutzerprofil im HiDrive-Account gespeichert, sondern nur via Cookies in der aktuellen Sitzung, also nur im Browser-Cache des Anwenders. Wenn man sich z.B. am PC ausloggt und dann am Tablet einloggt, muss man die Ordneransicht wieder neu einstellen. Oder auch der andere Fall: Es gibt auch Anwender, die ihren Browser bewusst so eingestellt haben, dass Cookies nicht dauerhaft gespeichert werden, sondern z.B. inklusive des Verlaufs mit dem Schließen des Browserfensters gelöscht werden, nicht zuletzt um auch unerwünschtes Tracking zu reduzieren oder weil der Computer von mehreren Personen genutzt wird aus Gründen der Privatsphäre. Hier muss die Ordneransicht immer wieder (bei jedem Login!) neu eingestellt werden. Diese Einstellung zur Ordneransicht sollte bitte dauerhaft auf dem HiDrive-Server im Benutzerprofil gespeichert werden, nicht in irgendwelchen Sitzungs-Cookies. Selbes gilt für das Werbefenster „Wir haben rennoviert“ und den nervigen Cookie-Hinweis am oberen Fensterrand.

        Antworten
  3. Thomas sagte am 27. September 2017 um 21:17:

    Wird es in Zukunft möglich sein in der Share Gallery auch Videos zu präsentieren?

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 29. September 2017 um 10:48:

      Hallo Thomas,

      bitte hab Verständnis dafür, dass wir allgemein keine konkreten Aussagen zu künftigen Entwicklungen oder neuen Produkt-Features machen können. Sollte es Neuigkeiten geben, erfährst Du es aber natürlich hier im Blog.

      Unabhängig davon nehmen wir Deinen Wunsch als Verbesserungsvorschlag auf.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  4. Finke3 sagte am 1. Oktober 2017 um 8:33:

    Hallo,

    ihr habt geschrieben, dass der Verzeichnisbaum unübersichtlich werden kann und daher in der neuen Oberfläche nicht mehr zur Verfügung steht.
    Aber wie verschiebe ich nun über die Weboberfläche einen entsprechenden Ordner in einen anderen (übergeordneten) Ordner meines HiDrive Accounts?

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 4. Oktober 2017 um 9:40:

      Hallo Finke3,

      du markierst den oder die Ordner, indem du auf den Pfeil neben dem ausgewählten Ordner klickst. Nach Deinem Klick wird der Pfeil blau. Dann hast du zwei Möglichkeiten:
      1) Du klickst du auf das 3-Punkt-Menü (…mehr) im Header. Dann wählst du „Verschieben“ und wählst den Ordner, in den Du Deine Dateien verschieben möchtest.
      2) Du klickst mit rechter Maustaste auf den Pfeil rechts oben neben dem Ordner, wählst „Verschieben“ und dann den Ordner, den Du verschieben möchtest.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  5. Christopher sagte am 6. Oktober 2017 um 12:01:

    Ist eine Funktion angedacht die es ermöglicht ganze Ordner inkl. aller Dateien und Unterordner upzuloaden? Vor allem für Backups wäre die Möglichkeit ein Traum und würde mir viel Zeit ersparen.

    viele Grüße

    Christopher

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 6. Oktober 2017 um 13:31:

      Hallo Christopher,

      schau mal ganz oben im Beitrag das Update zum Verzeichnisupload. Ab jetzt sollte das eigentlich möglich sein :-). Oder meinst Du doch etwas anderes?

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  6. Michael B. sagte am 10. Oktober 2017 um 18:52:

    Unter der alten Oberfläche gab es die Möglichkeit, (größere) Dateien zwischen verschiedenen Paketen elegant zu transferieren (Freigeben und Teilen, Vorschau im Browser, In HiDrive speichern, Anmelden im Zielpaket). Nun wird unter der neuen Oberfläche der Punkt „In Hidrive speichern“ nicht mehr angeboten, sondern nur noch ein Download.
    Von Ihrem Service habe ich erfahren, dass diese Funktionalität im Augenblick nicht angeboten wird.
    Gibt es dort Planungen, diese für mich sehr wichtige Funktionalität wieder unter der neuen Oberfläche bereitzustellen?
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Antworten
  7. T. Pfeil sagte am 11. Oktober 2017 um 14:38:

    Das größte Problem am Strato HiDrive ist, dass die Einbindung als Netzwerklaufwerk nur rudimentär ist. So läßt sich zum Beispiel Sqlite nicht aus Anwendungen heraus aufrufen.
    HiDrive als Bilder/Video/Dokumente Storage funktioniert gut, aber als gemeinsam genutztes Netzlaufwerk so nicht machbar. SMB Anbindung funtioniert nicht auf allen Systemen, und WebDAV ist auch für File-Locking so nicht implementiert. Leider ist das Tool NetDrive seit einiger Zeit kostenpflichtig und damit oft zu teuer.

    Nun es will nicht jeder für eine kleine Anwendung einen Server mieten, aufbauen und pflegen. Manchmal reicht ein gemeinsam genutzter Netzwerkstorage völlig aus, wenn er denn nahtlos eingebunden werden kann. Was auch bei anderen Produkten als HiDrive nicht geht. Wäre mal ein Produkt mit dem Strato eine Lücke füllen könnte am Markt.

    Antworten
  8. Thomas sagte am 19. Oktober 2017 um 23:40:

    Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, solltet ihr für den Login eine 2-Step-Authentication einführen, zB via OTP. Stimmt es eigentlich, dass zwar die Übertragung verschlüsselt ist, die Daten auf den Servern im Vergleich zu Google Drive oder Dropbox aber nicht verschlüsselt sind?

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 20. Oktober 2017 um 8:40:

      Hallo Thomas,

      Deinen Wunsch nach einer 2-Faktor-Authentifizierung kann ich gut nachvollziehen. Ich leite Deine Rückmeldung gerne als Verbesserungsvorschlag intern weiter. Wir wissen, dass sich viele Kunden die Zwei-Faktor-Authentifizierung wünschen – können hierzu allerdings aktuell kein konkretes Timing nennen. Wenn es so weit ist, erfährst Du es natürlich auf unseren Kanälen.

      Es stimmt nicht, dass nur die Übertragung der Daten verschlüsselt ist – auch auf den Servern selbst liegen die Daten bei uns ablageverschlüsselt. Konkret kommt dabei AES 128 zum Einsatz – ein Verschlüsselungsstandard, den meines Wissens auch Apple nutzt.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
      • Andreas sagte am 2. November 2017 um 18:58:

        Hallo Michael,

        ich finde es extrem schade, dass die konkreten Sicherheitsanforderungen in Richtung 2-Faktor-Authentifizierung schon lange unbeachtet bleiben. Meinen HiDrive-Vertrag habe ich mittlerweile gekündigt, da ich nun mehrfach bzgl. 2-Faktor-Authentifizierung nachgefragt habe (das letzte Mal letztes Jahr) und sich an dieser Front überhaupt nichts tut.

        Mir hilft die beste Verschlüsselung am Transportweg und in der Ablage nicht, wenn ich doch mal einen Schädling hatte, der das Passwort abgegriffen hat. Google, Microsoft, Apple, Dropbox – allesamt haben 2FA. Solange Strato hier keine Lösung anbietet, kommt das Angebot für mich nicht in Frage. 🙁

        Viele Grüße,
        Andreas

        Antworten
        • Michael Poguntke sagte am 6. November 2017 um 9:21:

          Hallo Andreas,

          ich bedaure sehr zu hören, dass Du die fehlende 2-Faktor-Authentifizierung zum Anlass genommen hast, Deinen Vertrag du kündigen. Ich kann Dir versichern, dass wir und bewusst darüber sind, dass sich unsere Kunden dieses Feature wünschen. Leider können wir jedoch aktuell noch kein konkretes Update hierzu geben.

          Ich würde mich sehr freuen, wenn wir Dich künftig vielleicht doch noch einmal von unserem HiDrive überzeugen können.

          Viele Grüße
          Michael

          Antworten
          • Ernstl sagte am 11. April 2018 um 21:20:

            Mittlerweile ist es bald Mitte 2018 und von 2FA ist immer noch nichts zu sehen?! Man kann HiDrive doch nicht ruhigen Gewissens einsetzen, solange das Admin-Panel nur ungenügend gesichert ist. Ihr schreibt ellenlange Beiträge darüber, dass man am besten nur per Key gesicherte SSH-Verbindungen einsetzen sollte…. und lasst dann an der wichtigsten Stelle selbst die Tür halb offen. Jedes halbwegs glaubwürdige OpenSource-Projekt unterstützt mittlerweile OTP o.ä. Aber der „BigPlayer Strato“ schafft es nicht branchenübliche Standards umzusetzen? Eine derartige Behäbigkeit lässt doch arge Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit ihres Unternehmens aufkommen. Sehr schade.

          • Michael Poguntke sagte am 12. April 2018 um 9:16:

            Hallo Ernstl,

            Deinen Wunsch nach einer 2-Faktor-Authenthifizierung verstehe ich sehr gut. Wir wissen, dass sich viele Kunden dieses Feature wünschen. Aktuell kann ich Dir jedoch leider keine konkrete Auskunft dazu geben, wann wir diese anbieten. Ich kann Deinen Unmut darüber nachvollziehen und gebe das gerne intern als Verbesserungsvorschlag weiter.

            Viele Grüße
            Michael

          • Stefan sagte am 22. April 2018 um 20:46:

            Lieber Produktmanager vom Strato HiDrive,

            eine 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) ist ja weitestgehend Standard, und man kann mittlerweile eher eine Liste der Services anfertigen, die jenen Service noch nicht nutzen, denn anders herum (siehe auch https://twofactorauth.org).

            Wann ist es beim Strato HiDrive auch endlich so weit?

            Viele Grüße
            Stefan

          • Michael Poguntke sagte am 23. April 2018 um 9:26:

            Hallo Stefan,

            wir verbessern HiDrive kontiunierlich und orientieren uns dabei immer wieder an den konkreten Wünschen unserer Kunden. Leider kann ich Dir keine konkrete Auskunft darüber geben, welche Erweiterungen für HiDrive zu wann geplant sind – da wir das allgemein nicht kommunizieren. Aber: Ich notiere mir Deinen Wunsch und gebe ihn gerne intern als Verbesserungsvorschlag weiter!

            Viele Grüße und eine schöne Woche! 🙂
            Michael

  9. Shawn sagte am 3. November 2017 um 15:36:

    Hallo Strato-Team,
    Tagging von Ordnen/Dateien fände ich grossartig.

    Antworten
  10. Thorsten sagte am 22. Dezember 2017 um 0:39:

    Hallo.
    Wieso habe ich immer eine Kopie der Datei mit einem Punkt vor dem Namen in der Ansicht?
    Vielen Dank und VG

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 22. Dezember 2017 um 11:56:

      Hallo Thorsten,

      häufig sind solche Dateien System-Dateien, die beim Verschieben oder Bearbeiten temporär zwischengespeichert werden und nach einiger Zeit wieder von selbst verschwinden. In jedem Fall kein Grund zur Beunruhigung. 🙂

      Viele Grüße und schöne Weihnachten!

      Antworten
  11. Karl Fuchs sagte am 30. Dezember 2017 um 14:13:

    Bei dem neuen Browser scheint es ein Problem zu geben. Ich bekomme beim Hochladen immer mal wieder (und wenn, dann sehr konsequent) Fehler, dass die Datei xyz.webupload nicht umbenannt werden kann. Dennoch wird die Datei hochgeladen und bekommt auch ihren korrekten Namen. Allerdings steigt dann der Upload aus, wenn mehrere Dateien oder Ordner hochgeladen werden sollen. Ich habe mit verschiedenen Browsern (IE, Opera Firefox) von verschiedenen Rechnern probiert – immer das gleiche Fehlerbild. Beim Classic-HiDrive gibt es den Fehler nicht.
    Insgesamt habe ich auch den (subjektiven) Eindruck, dass der Classic-HiDrive ein bißchen schneller ist (obwohl ich mehr klicken muß)

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 2. Januar 2018 um 9:57:

      Hallo Karl,

      danke für Deine Rückmeldung. Bislang war mir das nicht bekannt – ich gebe das einmal an meine Kollegen weiter und bitte sie, sich das anzuschauen. Der neue Dateimanager dürfte ansonsten eigentlich nicht langsamer sein als der alte.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  12. Michael sagte am 2. Februar 2018 um 8:29:

    Ich möchte mich nur kurz den vielen Nachfragen nach einer 2FA anschließen. Ich benutze Hidrive nun schon seit sehr vielen Jahren. Gerade die vielen zusätzlichen Protokolle und die Git Integration machen das Produkt für mich aus. Leider wird meiner Meinung nach zu viel „gebastelt“. Die neue Oberfläche ist ja gut und schön, aber unausgereift (Fehlende Funktionen, Wechsel auf Classic Version, teilweise Hänger beim Upload mit falschen Angaben zu der Dateianzahl, …). Auch andere neuen Funktionen sehen mir leider eher nach einer Suche nach Monetarisierung als nach echtem Nutzen für den User aus (Automatisches Backup als Zubuchoption).

    Leider muss ich auch zugeben, dass ich bei Aussicht auf eine geeignete Alternative zu HiDrive (Standort/Datenschutz Deutschland, Protokolle [WebDav], 2FA in Verbindung mit individueller Ablageverschlüsselung) wechseln werde. Solange verwende ich Cryptomator in Verbindung mit dessen „Nachteilen“ [Zero Knowledge -> kein Online Zugriff].

    Gruß
    Michael

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 2. Februar 2018 um 13:35:

      Hallo Michael,

      zunächst einmal freue ich mich zu lesen, dass Du HiDrive gern nutzt. Umso mehr bedaure ich, dass Du einen Wechsel in Betracht ziehst. Die Kolleginnen und Kollegen vom Produktmanagement arbeiten kontinuierlich an der Optimierung unseres Online-Speichers. Dazu gehört auch die Nachrüstung des neuen Dateimanager. HiDrive Classic wird solange verfügbar sein, bis wir alle Funktionen in den neuen Dateimanager umgezogen haben.

      Das Feedback unserer Kunden ist dabei sehr wichtig. Danke daher für Deine Anmerkungen, die ich direkt an das Produktteam weitergegeben habe.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
  13. Barbara sagte am 12. Februar 2018 um 9:50:

    Hallo,
    ich wuerde gerne wissen, wie man einen Ordner mit Unterordnern hochlaedt.Leider funktioniert das Video, das oben das erklæren soll bei mir nicht und im Text ist es nicht beschrieben. Ich bin also so schlau wie zuvor…
    Danke fuer Eure Hilfe!

    Antworten
  14. Felix sagte am 6. April 2018 um 20:38:

    Hallo,

    ich möchte Hidrive auch auf meinem Android-Tablet nutzen. Wenn Office-Dokumente öffne, werden diese in der entsprechenden Microsoft-Applikation geöffnet. Wie kann ich die Dokumente nun nach Änderungen wieder in Hidrive zurückspeichern?

    Kann ich Hidrive, wie andere Clouddienste, als Speicherort einrichten?

    Viele Grüße

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 10. April 2018 um 12:03:

      Hallo Felix,

      HiDrive ist leider nicht so direkt an das Speichersystem von Android angebunden wie zum Beispiel Google Drive – das liegt meines Erachtens daran, dass Android das Betriebssystem von Google selbst ist. Um Dokumente nach Änderungen in der HiDrive App zu speichern, musst Du die Datei selbst auf Deinem Gerät speichern und anschließend über die HiDrive App auf Deinem Tablet in HiDrive hochladen.

      Wenn Du bei HiDrive das Protokoll-Paket aktiv hast, könntest Du auch über eine Explorer-App zum Beispiel per FTP Zugriff auf Dein HiDrive-Verzeichnis herstellen. Das wäre eventuell eine Alternative, um direkter auf Dein Verzeichnis zuzugreifen.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  15. Pavel sagte am 12. April 2018 um 13:48:

    Hallo,

    mit der Installation der neuen HiDrive App auf dem Mac scheint die für mich wichtigste Funktion nicht mehr zu funktionieren: Synchronisation der auf dem Mac bearbeiteten Dokumente mit der Cloud. Das in der Cloud gespeicherte Dokument soll (wie vorher) regelmäßig durch das auf dem Mac bearbeitete ersetzt werden. Nun geschieht das Gegenteil: Ich speichere das bearbeitete Dokument im HiDrive-Ordner auf dem Mac und… es wird bei der Synchronisation durch eine ALTE Version ersetzt! Damit gehen alle Änderungen verloren, was eine Katastrophe ist!

    Was mache ich falsch? Wenn das nicht geändert werden kann, muss ich wohl auf einen anderen Anbieter ausweichen.

    Danke und Gruß
    Pavel

    Antworten
  16. Claudi sagte am 12. September 2018 um 11:34:

    Hi,

    kurze Frage zur Ordnerstrukturierung. Ich möchte die Unterordner gerne nach Zahlen sortieren. Bis 9. funktioniert das auch einwandfrei nur 10,11,12…werden automatisch hinter 1. gesetzt. Lässt sich das irgendwie einstellen, dass die Zahlen fortlaufend angereiht werden? Sonst ergibt das Ganze leider keinen Sinn…

    Viele Grüße
    Claudi

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 12. September 2018 um 14:34:

      Hallo Claudi,

      das funktioniert ähnlich wie bei einem Windows-Verzeichnis: Damit die Sortierung richtig funktioniert, musst Du für die einstelligen Zahlen „01“, „02“, „03“ usw. schreiben. Dann sortiert er es korrekt.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  17. Hans sagte am 4. November 2018 um 18:38:

    Grüßt euch,
    lässt sich der Ordner, in welchen Photos/Videos von mobilen Endgeräten syncronisiert werden, verschieben und/oder umbenennen?
    VG

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 5. November 2018 um 15:05:

      Hallo Hans,

      der Ordner, in den die Dateien per Auto-Upload landen, ist ein Systemstandard der App. Du kannst diesen Ordner zwar umbenennen und verschieben, dann wird die App aber einen neuen Ordner anlegen, in den die Bilder standardmäßig hochgeladen werden.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  18. Michael Bartolewski sagte am 13. Dezember 2018 um 8:07:

    Schönen guten Morgen,

    ich bin neu bei Highdrive und habe folgende Anfängerfrage:
    Ich habe das Hosting Plus Paket von Strato, sowie das HiDrive mit Protokollpaket.

    Ich habe ich ein .git Projekt angelegt (WordPress).
    Wie kann ich jetzt das Projekt von HiDrive in mein Webspace synchronisieren?
    Ist dies überhaupt möglich? Wenn Nein, dann die Frage wann dies möglich ist.

    Ein Link zu einem Tutorial oder einen HowTo würde mir schon sehr weiterhelfen.

    Vielen lieben Dank und eine schöne Restwoche wünsche ich.

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 13. Dezember 2018 um 14:48:

      Hallo Michael,

      leider unterstützt unsere Hosting-Plattform GIT nicht. Deshalb kannst Du Dein WordPress nicht über die Konsole mit GIT verwalten. Ein Weg könnte sein, dass Du ein WordPress Plugin installierst, das GIT-fähig ist. Etwas Anderes können wir Dich aber leider nicht bieten. Leider habe ich aktuell auch keine Informationen, dass ein GIT-Support bei unseren Webhosting-Paketen geplant ist.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  19. R. Treu sagte am 28. Dezember 2018 um 8:34:

    Hallo,
    auf Grund voller Festplatte möchte ich HiDrive auf externe Festplatte syncronosieren/ speichern.
    Warum geht das nicht

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 31. Dezember 2018 um 10:46:

      Hallo Herr Treu,

      das sollte eigentlich möglich sein. Wenn Sie die Windows-Software für HiDrive nutzen, legen sie selbst fest, mit welchem lokalen Ordner die Synchronisation erfolgt. Hier können Sie die externe Festplatte als Speicherziel auswählen. Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie hier: https://www.strato.de/faq/cloud-speicher/einrichtung-synchronisation/

      Alternativ können sie HiDrive auch als Netzwerklaufwerk einbinden und die Daten Ihrer externen Festplatte direkt in HiDrive hochladen. Voraussetzung hierfür ist das Protokoll-Paket. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.strato.de/faq/cloud-speicher/wie-kann-ich-strato-hidrive-als-netzlaufwerk-einbinden/

      Wenn Sie hierbei Unterstützung benötigen, helfen unsere STRATO Experten Ihnen gerne weiter. Sie erreichen uns über Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Beste Grüße
      Michael

      Antworten
      • Daniel sagte am 4. Januar 2019 um 16:45:

        Genau das gleiche Anliegen inklusive Misserfolg habe ich auch. Ich möchte gerne den Speicherort meines HiDrive-Ordners auf eine externe SD-Karte legen. Bei diesem Versuch kommt die Meldung: ‚HiDrive-Ordner kann nicht auf ein externes Laufwerk verschoben werden.‘ Falls dies doch irgendwie möglich ist, wäre eine Erklärung klasse; der Verweis auf die Einrichtung der Synchronisation hilft leider nicht.
        Vielen Dank!

        Antworten
        • Michael Poguntke sagte am 7. Januar 2019 um 9:43:

          Hallo Daniel,

          wenn Du Daten aus Deinem HiDrive direkt auf einem anderen Datenträger speichern willst, empfehle ich Dir, dass oben beschriebene Netzwerklaufwerk einzurichten. Dann greift Windows auf die Daten direkt zu, und Du sparst trotzdem den lokalen Speicherplatz.

          Direkt auf ein externes Laufwerk schreiben kann die HiDrive Software nämlich in der Tat nicht. Ich bedaure, wenn das nicht Deinen Bedürfnissen entspricht und bespreche das Thema noch einmal mit den zuständigen Kollegen.

          Viele Grüße
          Michael

          Antworten
          • Norbert sagte am 23. Januar 2019 um 18:21:

            Hallo Michael,
            das sind ja nun sehr widersprüchliche Aussagen. Es ist schon etwas seltsam, was hier passiert:
            Auf Computer Nr. 1 kann ich die externe Festplatte problemlos als Speicherort für Hidrive einrichten. Auf Computer 2 wird es mir verweigert.
            Liegt das an den unterschiedlichen Windows-Betriebssystemen? Windows 10 Pro und Windows 7?

          • Michael Poguntke sagte am 25. Januar 2019 um 9:20:

            Hallo Norbert,

            die Antwort kommt verzögert, weil ich zunächst einen unserer HiDrive Experten konsultiert habe.

            Vorab: Es gibt verschiedene Erklärungen, die hier zutreffen könnten. Wenn wir uns das individuell für Dich noch einmal anschauen sollen, dann stehen meine Kolleginnen und Kollegen aus dem HiDrive Kundenservice gerne zur Verfügung. Sie kennen das Produkt am besten. Kontakt hier: http://www.strato.de/faq

            Die Antwort meines Kollegen lautet wie folgt:

            Option 1: Hier ist die Synchronisation selbst gemeint. Grundsätzlich ist die Synchronisation auf externen Medien wie USB-Sticks oder externen Festplatten bei HiDrive unterbunden, weil deren dauerhafte Verfügbarkeit nicht gegeben ist. Es würde sonst ständig zu Fehlern kommrn, wenn die Festplatte nicht angeschlossen ist. Das wäre eine valide Erklärung für das Verhalten Deines Computers 2. Es gibt hier keinen Unterschied zwischen den Betriebssystemen (Egal ob Windows 7 oder 10).

            2. Möglichkeit: Auf Deinem Computer 1 wird keine Synchronisation vorgenommen. Die Festplatte ist angeschlossen und hat einen entsprechenden Laufwerk-Buchstaben bekommen. Oder HiDrive ist schlichtweg als Netzwerklaufwerk eingebunden, deshalb funktioniert das problemlos.

            Last but not least eine 3. mögliche Erklärung: Wenn Du unterschiedliche Betriebssysteme verwendest, kann es beim Einbinden von HiDrive einen Unterschied zwischen Windows 7 und Windows 10 geben, sofern Du das per SMB/CIFS Protokoll machst. Unter Windows 10 kann es sein, dass dies von Betriebssystem abgelehnt wird, was mit der SMB-Version zu tun hat, die wir bald updaten werden.

            Lange Rede, kurzer Sinn: Unser Kundenservice hilft Dir gerne noch einmal individuell weiter. 🙂

            Viele Grüße
            Michael

  20. Luecking sagte am 21. Januar 2019 um 15:28:

    gibt es mittlerweile ein Rollen und Rechtesystem.
    Hintergrund:
    ich möchte für das Team einen
    – gesperrten administrativen Bereich
    – einen Bereich wo alle Alles dürfen
    – einen Bereich wo persönliche Daten pro Mitarbeiter liegen und nur für den Mitarbeiter und dem Admin zugänglich sind.

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 21. Januar 2019 um 18:00:

      Hallo,

      wenn Du ein Paket mit mehreren Nutzern gebucht hast, kannst Du als Admin mehrere Nutzer anlegen und diesen Nutzern verschiedene Rechte geben:

      Dafür findest Du nach dem Login in die Web-Oberfläche den Punkt „Team HiDrive“ mit der Übersicht der verschiedenen Nutzer. Für jedes Nutzerkonto kannst Du als Admin festlegen, ob dieser Nutzer Zugriff auf den gemeinsamen „public“-Ordner hat oder nicht (kein Zugriff, nur Leserechte, oder Lese- und Schreibrechte). Hier ein Screenshot: https://www.strato.de/faq/new_images/2035/de/0e8182882a7d76590bd1388f7dabab20.png

      Außerdem kannst Du noch festlegen, ob der Nutzer die verschiedenen Protokolle nutzen kann, sofern Du das Protokoll-Paket aktiv hast.

      Zusammenfassend:
      1. Jeder Nutzer hat seinen eigenen persönlichen Bereich, auf den nur er und der Admin Zugriff haben.
      2. Der besagte „public“-Ordner ist der, auf den alle Zugriff haben, sofern Du das so bei jedem Nutzer eingestellt hast.
      3. Einen „gesperrten administrativen Bereich“ gibt es: Nämlich das Nutzerverzeichnis vom Admin selbst, in dem er sich „austoben“ kann und auf den die anderen keinen Zugriff haben. 🙂

      Alle weiteren Infos zur Nutzerverwaltung in HiDrive findest Du in diesem Artikel: https://www.strato.de/faq/cloud-speicher/wie-kann-ich-in-meinem-hidrive-paket-neue-benutzer-anlegen-aendern-oder-loeschen/

      Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg mit unserem Online-Speicher! 🙂
      Michael

      Antworten
  21. Frank sagte am 31. Januar 2019 um 22:59:

    Liebes Strato-Team,
    wir nutzen HiDrive als Ablagesystem sowohl für ein internes Team als auch als Informationssytem über uns für ext. Nutzer. Nun haben wir einen Teilnehmerfragebogen mit Google-Forms entwickelt und möchten einen Link auf dieses Formular in HiDrive ablegen. Am Besten so, dass ein ext. Nutzer nur auf eine „Datei“ (sprich Link) klicken muß und damit automatisch zu dem Formular geleitet wird. Habt ihr eine Idee wie das realisierbar wäre ? Natürlich kann man z.B. eine pdf-Datei hochladen in der dieser Link drin ist. Schöner wäre es, nicht diesen Umweg gehen zu müssen und direkt den anklickbaren Link im Datei-Manager anbieten zu können. Herzlichen Dank.
    VG
    Frank

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 4. Februar 2019 um 13:59:

      Hallo Frank,

      mir fällt ein Weg ein, der aber nicht zu 100 Prozent Deinem Vorhaben entspricht:

      Du kannst in jedem beliebigen Browser eine Website als .URL-Datei exportieren, z. B. indem Du die URL vom Browser auf Deinen Desktop ziehst. Hier erklären die Kollegen von CHIP, wie’s funktioniert: https://praxistipps.chip.de/link-auf-desktop-speichern-so-gehts_49460.

      Diese .URL-Datei kannst Du nun in HiDrive hochladen und mit anderen teilen. Im Dateimanager über den Browser wird die Datei dann natürlich auch angezeigt, aber: Man kann diese nicht direkt im HiDrive Dateimanager öffnen, sondern muss sie erst herunterladen. Genau das Gleiche gilt für die mobilen Apps.

      Fazit: Du kannst eine .URL exportieren und in HiDrive hochladen, diese lässt sich jedoch nicht direkt im Browser öffnen, dafür braucht man den Umweg über den Download.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
  22. Lisa sagte am 26. Februar 2019 um 14:03:

    Wird es auch die Möglichkeit geben Ordnern oder Datein Farbliche Tags zu geben wie es auf dem Desktop ganz normal auch funktioniert?
    Und kann man Hochgeladene Datein eigentlich verschieben oder habe ich einfach nur noch nicht verstanden wie das geht?

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 26. Februar 2019 um 14:29:

      Hallo Lisa,

      eine Funktion, Dateien oder Verzeichnisse farblich zu markieren, gibt es aktuell nicht. Ich habe jedoch auch keine Informationen darüber, dass eine solche Funktion künftig geplant sei.

      Deine Dateien und Ordner kannst Du selbstverständlich innerhalb Deines HiDrive Verzeichnisses verschieben. Hierfür klickst Du einfach mit Rechtsklick auf die entsprechende Datei und dort auf „Verschieben“. Jetzt gibst Du an, wohin die Datei wandern soll und fertig.

      Übrigens: Eine Alternative, mit der Du noch mehr Freiheiten hast, wäre, HiDrive als Netzwerklaufwerk einzubinden, sofern Du das Protokoll-Paket aktiv hast. Infos dazu findest Du hier: strato.de/faq/cloud-speicher/wie-kann-ich-strato-hidrive-als-netzlaufwerk-einbinden/

      viele Grüße
      Michael

      Antworten
  23. Steffen sagte am 4. April 2019 um 13:11:

    Hallo zusammen,
    in der hiDrive App ist es aktuell nicht möglich mehrere Drives/Konten zu verknüpfen bzw. sich einzuloggen. Ist hier etwas geplant oder so nicht gewünscht?
    Grüße,
    Steffen

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 4. April 2019 um 15:35:

      Hallo Steffen,

      wir treffen leider aus unternehmensstrategischen Gründen keine verbindlichen Aussagen dazu, ob eine Funktion geplant ist und zu wann sie kommt. Vor diesem Hintergrund habe ich keine verbindliche Info für Dich, nur so viel: Wir kennen den Wunsch unserer Kunden nach einer solchen Multi-User-Funktion.

      Beste Grüße
      Michael

      Antworten
  24. Thomas sagte am 22. April 2019 um 21:06:

    Wird es in naher Zukunft möglich sein, die Synchronisation auf beliebige Ordner auszuweiten? Der Hidrive Ordner stört, da es noch mehr Klicks benötigt um zum Ziel zu gelangen. Ausserdem liegen Daten auf verschiedenen Festplatten oder Partitionen.

    Grüsse

    Antworten
    • Oliver Meiners sagte am 24. April 2019 um 9:42:

      Hallo Thomas,

      vielen Dank für Dein Feedback. Aktuell bleibt es dabei, dass Du nur einen HiDrive Sync Folder bestimmen kannst. Deinen Wunsch gebe ich aber gern an die entsprechenden Kollegen weiter.

      Viele Grüße
      Oliver

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Oliver Meiners
Schreibt über alles, was für Dich als STRATO Kunde wichtig ist

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden

Ann-Christin Schmitt
Schreibt über HiDrive, den Homepage-Baukasten und guten Websitecontent

Christian Rentrop
bloggt über Software-Themen