Gastbeitrag: Startklar für Mobile Commerce

Gastbeitrag: Startklar für Mobile Commerce

In der Bahn, auf der Couch und beim Schaufensterbummel: Wir nutzen Tablets und Smartphones immer und überall – auch zum Shoppen. Deshalb sind Onlinehändler gut beraten, sich auf das wachsende mobile Geschäft einzustellen. Mit einem STRATO Webshop machen Händler dank des aktuellen Updates einen großen Sprung nach vorn.

Fakt ist: Die mobilen Seitenzugriffe steigen in STRATO Webshops deutlich an. Ihr Anteil beträgt heute schon mehr als 8 Prozent. Anfang 2012 waren es nur rund 4 Prozent. Auch wenn nicht sofort bestellt wird, ist der wachsende mobile Besucherstrom für Händler Geld wert.

Mobile Suche mit Bestellung am Laptop oder im Geschäft vor Ort

Jeder nutzt sein mobiles Gerät anders. Manche greifen erst einmal zum Smartphone, wenn sie sich etwas kaufen möchten. Sie recherchieren, und wenn ein Treffer gut genug ist, setzen sie sich an PC oder Laptop und bestellen von dort aus. Etwa zwei von drei Konsumenten wechseln das Gerät, nachdem sie mobil gesucht haben, haben die Marktforscher von Fittkau & Maaß herausgefunden.

Andere Kunden suchen nach einem klassischen Ladengeschäft. Denn sie wollen ihre potenziellen Lieblingsschuhe anfassen oder sich in Sachen Digitalkamera beraten lassen. Bevor sie einen Fuß in ein Geschäft setzen, nutzen sie Tablets oder Smartphones, um das optimale Angebot zu finden. Laut Fittkau & Maaß landet rund jeder fünfte Verbraucher nach einer mobilen Suche im bevorzugten Geschäft vor Ort.

Ein Modewort ist derzeit Couch-Commerce. Der gemütliche Einkauf vom Sofa liegt voll im Trend. Besonders abends und am Wochenende bevorzugen Verbraucher Tablets zum Shoppen. Beim Couch-Commerce ist es wichtig, potenzielle Kunden gut zu unterhalten, sie zu beschäftigen. Generell kommt kein Shop ohne gute Bilder und Produkttexte aus – auch nicht beim Couch-Commerce: So lassen sich spannende Einkaufswelten kreieren und Besucher zum Kauf bewegen.

Neue mobile Onlineshops sind Spiegel des Nutzerverhaltens und der Händlerwünsche

Alle diese Nutzungsszenarien hatten wir vor Augen, als wir die neue mobile Ansicht der STRATO Webshops konzipierten. Zudem ließen wir Probanden mobile Shop-Prototypen testen und berücksichtigten Wünsche der Onlinehändler. Und wir haben aktuelle Designtrends beachtet. Das Ergebnis ist eine mobile Ansicht, die schon auf der Startseite attraktive Produktbilder zum blättern bietet – intuitiv mit Touch-Bedienung. Symbole auf den Detailseiten erlauben das Teilen via E-Mail, Facebook, Twitter oder Google+. Eine Map-Funktion zeigt mit einem Touch den Ort des Händlers.

Diese Neuerungen kommen zur rechten Zeit, um auf das veränderte Konsumentenverhalten zu reagieren. Dabei ist es ganz gleich, welches Gerät Kunden nutzen. Die mobile Darstellung wird auf Smartphones oder Tablets jeweils richtig skaliert. Es wird also bequemer für alle, Händler und Käufer.

 

Wilfried BeeckÜber den Autor:
Wilfried Beeck ist CEO von ePages, dem Unternehmen, das die Software der STRATO Webshops entwickelt. Er ist einer der Pioniere des globalen E-Commerce und hat bereits Mitte der 90er Jahre die ersten Onlineshops entwickelt. Bei ePages arbeiten mehr als 140 E-Commerce Experten an der Shop-Software und den damit verbundenen Services.

Schlagworte: ,

Teilen

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.