Linux V-Server ab sofort mit doppeltem RAM

Linux V-Server ab sofort mit doppeltem RAM

STRATO #faireinfacht Dir die Webhosting-Welt – und macht weiter bei den Servern: Wenn Du einen Linux V-Server hast, erhältst Du als STRATO Kunde für das gleiche Geld jetzt den doppelten Arbeitsspeicher. Das heißt: Für Deine Anwendungen hast Du doppelt so viel Power wie vorher, und zwar jederzeit.

Aus garantiertem RAM und Maxx-RAM wird ein RAM

Bis vor Kurzem haben wir noch zwischen dem garantierten RAM und dem Maxx-RAM unterschieden. Hast Du zum Beispiel unseren V-Server Linux V30 bestellt, haben wir Dir 4 GB Arbeitsspeicher garantiert. Bei Verfügbarkeit – wenn zum Beispiel wenig Kunden auf der Plattform waren – konntest Du sogar einen Maxx-RAM von 8 GB nutzen.

Wir sind der Meinung: Das ist nicht mehr zeitgemäß. STRATO möchte Dir mehr bieten. Deshalb gibt es jetzt nur noch einen Maxx-RAM, den wir Dir zu jeder Zeit garantieren. Dabei spielt keine Rolle, ob Du Dir gerade erst einen Linux V-Server bestellt hast oder schon Anfang des Jahres: Jeder profitiert vom doppelten Arbeitsspeicher. Du bekommst also noch mehr Leistung – und das zum selben Preis.

Zusätzlich bieten Dir unsere V-Server Linux weitere Vorteile und Inklusiv-Features:

Dazu kommt der deutsche Datenschutz: Deine Daten speichern wir ausschließlich in Deutschland– in unseren beiden Hochleistungsrechenzentren, die nach ISO27001 zertifiziert sind.

Bist Du auf der Suche nach einem neuen Server?

Dann schau Dich auf unseren Produktseiten um. Bei Deiner Bestellung gehst Du übrigens kein Risiko ein, denn:  Bei STRATO hast Du eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie.

Schlagworte: ,

Teilen

  1. Avatar

    Johannes Ulrich Gehrke sagte am

    Topp!

    Aber: Gilt das auch für Server die man bereits hat oder nur für neue Bestellungen?

    mfg
    Johannes

    Antworten
    • Avatar

      sagte am

      Hallo Johannes,

      danke, wir finden das auch topp! 🙂 Die Verdoppelung des Arbeitsspeichers gilt grundsätzlich für alle neu bestellten Linux V-Server sowie für Linux V-Server, die bereits Anfang des Jahres gebucht wurden.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
      • Avatar

        Andreas Müller sagte am

        Werden einer „Virtual Server Linux Level 2UP (Wandel.1406)“ im Upgrade auf eine V40 dann lediglich neue Ressourcen zugewiesen und die Instanz ggf. auf SSD umgezogen, oder muss man die Instanz neu installieren?

        Ich habe 2014 eine Linux-Installation unter Ubuntu 14.04 mit Kernel 3.13 durchgeführt, diese aber dann Inplace auf 16.04. umgezogen – immer noch mit Kernel 3.13.

        Wie komme ich an den Standard-Kernel 4.4 von 16.04. ran???

        VG,
        Andreas Müller

        Antworten

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen