Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 30. März 2016

Aktualisiert am: 12. April 2016

Auch im Zug hast Du mit HiDrive Sync Deine Daten bearbeiten

Offline in Deiner Cloud: HiDrive Sync

HiDrive synchronisiert von jetzt an automatisiert Deine Ordner – und zwar nur die, bei denen Du das auch willst.

UPDATE, 12.04.2015: Die neue Version von HiDrive für Mac OSX ist nun verfügbar. Du kannst die Software im App Store herunterladen und die neue Sync-Funktion auf Deinem Mac nutzen.


STRATO hat HiDrive eigentlich als Internetlaufwerk konzipiert, das sich auf dem Computer wie eine richtige Festplatte einbinden lässt – Internetverbindung vorausgesetzt.
Jetzt kommt eine neue Nutzungsmöglichkeit dazu: Mit der aktualisierten Software kannst Du Deine Cloud-Daten mit Deinem Rechner synchronisieren. Das bedeutet, dass Du nach der Synchronisierung eine lokale Kopie von Deinem HiDrive auf Deinem Rechner hast und diese auch offline nutzen kannst.

Du entscheidest: Sync oder nicht Sync

Damit Du die neue Funktion nutzen kannst, musst Du lediglich die kostenlose HiDrive Software für Windows oder Mac auf Deinem Rechner installieren. Wenn Du HiDrive bereits installiert hast, musst Du die Software lediglich aktualisieren – bei Windows geht das per Auto-Update von allein. Wenn Du HiDrive noch nicht installiert hast, kannst Du Dir die Software hier herunterladen.

Beim Auto-Update von Windows entscheidest Du zum Programmstart direkt, wie Du HiDrive nutzen möchtest:

Weicheneinstellung beim Start der neuen Software: Hier entscheidet der Nutzer, ob er die neue Synchonisierung nutzen möchte, oder HiDrive als Laufwerk einbindet.

Mit der neuen Software entscheidest Du, was Du willst: HiDrive als Laufwerk einbinden oder mit HiDrive synchronisieren.

Was brauch ich offline: Fotos ja, Katzen nein

Jetzt stell Dir vor, Du hast 1.000 GB HiDrive Speicher und Deine Laptop-Festplatte ist nicht einmal halb so groß.

Hier kommt die selektive Synchronisation zum Einsatz: Darüber bestimmst Du, ob HiDrive alle oder nur bestimmte Ordner synchronisiert. Damit hast Du den Speicherplatz auf Deinem Laptop besser im Griff, denn Du kopierst nicht den gesamten Online-Speicher auf Deinen Computer.

In den Einstellungen wird angegeben, ob alle oder nur bestimmte Ordner synchronisiert werden sollen.

Über die Einstellungen gibst Du an, ob alle oder nur bestimmte Ordner synchronisiert werden sollen.

So funktioniert’s:

  1. Deine speicherhungrigen Katzenvideos willst Du nicht unbedingt synchronisieren. In den Einstellungen (s. Screenshot) bekommt der entsprechende Ordner kein Häkchen.
  2. Den Foto-Ordner dagegen brauchst Du auch auf Reisen. Mit einem Häkchen in den Einstellungen werden die Fotos also synchronisiert und Du kannst sie auch im Zug oder Flugzeug bearbeiten.

Übrigens: Wenn Du unterwegs bist und Deine Bilder aus dem Ordner „Fotos“ bearbeitet hast, dann sind Deine Daten im Online-Speicher nicht mehr identisch mit den Daten auf Deinem Rechner. Was passiert also, sobald Du wieder mit dem Internet verbunden bist?
Das Programm ermittelt, welche Daten aktuell sind und bringt sich selbst auf den neusten Stand. In diesem Beispiel bedeutet das, dass Deine lokal bearbeiteten Fotos sich in der Cloud aktualisieren und alles synchron ist.

Die Synchronisierung erfolgt in drei Schritten: Vorbereitung, Durchführung, Fertigstellung

Das Popup in der Taskleiste (bei Windows unten, bei Mac oben) gibt den Status durch: Erst bereitet HiDrive die Synchronisation vor, dann synchronisiert es die Daten, die zum Schluss alle synchron sind – sowohl auf Deinem Laptop als auch in der Cloud.

Mit Protokollen noch mehr rausholen

Mit dem Update reagiert STRATO auf den Wunsch vieler Kunden, ihre Cloud-Daten synchronisieren zu können. Beim Programmstart hast Du die Wahl: Synchronisieren oder Laufwerkseinbindung.
Wenn Du beide Funktionen parallel nutzen möchtest, dann kommt das optionale Protokoll-Paket zum Einsatz: Mit dem SMB-Protokoll kannst Du HiDrive auch unabhängig von der Software als echtes Laufwerk einbinden. Das Paket kannst Du für monatlich 4,95 € zu Deinem HiDrive Tarif hinzubuchen.

Zurück zur alten Version?

Du musst natürlich nicht die neue Sync-Funktion nutzen, wenn Du nicht möchtest. Mit der „alten“ Version kannst Du weiterhin Deinen Online-Speicher als Laufwerk einbinden. Hier geht’s zum Download.

Solltest Du die neue Sync-Version bereits installiert haben, müsstest Du sie vorher deinstallieren.

Der Autor:

Autor: Philipp Wolf

Hallo, ich bin Philipp Wolf und Online-Redakteur bei STRATO bloggt.

375 Kommentare

  1. Marvin sagte am 30. März 2016 um 12:17:

    Hallo,

    befindet sich die MagentaCLOUD Mac App auch direkt mit im Freigabeprozess oder nur die Strato branded Anwendung? 🙂

    Antworten
  2. David sagte am 30. März 2016 um 14:31:

    Hallo, sehr schönes Feature, danke!
    Lassen sich auch andere Verzeichnisse auf Hi-Drive Mappen?
    z.B.: C:\Users\USER\Documents\Dokumente\
    David

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 30. März 2016 um 14:49:

      Hallo David,

      schön, dass Dir das neue Feature gefällt. Wir freuen uns auch 🙂

      Zu Deiner Frage: HiDrive synchronisiert alles innerhalb des Sync-Ordners, den Du in den Einstellungen anlegst. Du kannst allerdings versuchen, ob folgendes eine Lösung für Dich darstellt: Du gehst in der entsprechenden Bibliothek auf die Eigenschaften und gibst über „Ordner hinzufügen“ Deinen Sync-Ordner angibst.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • David sagte am 30. März 2016 um 15:23:

        Hallo Philipp,

        kannst Du mir das für Doofe erklären? Bitte 🙂
        Wo muss welcher Ordner in die Bibliothek rein?

        David

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 30. März 2016 um 15:57:

          Hallo David,

          sorry, dass die Erklärung nicht so hilfreich war. Vielleicht habe ich Deine Frage auch nicht ganz verstanden, beschreib gerne noch einmal, was Du meintest. 🙂

          Ich setze mal voraus, dass Du einen Ordner mappen möchtest, der in der Bibliothek liegt, also z.B. Bibliotheken\Dokumente.

          Wenn Du Dich in diesem Ordner befindest, dann klick rechts auf die weiße Fläche und wähle „Eigenschaften“.

          Hier kannst Du die „Orte für Bibliotheken“ festlegen und über „Ordner hinzufügen“ Deinen HiDrive-Ordner angeben und als Speicherort festlegen.

          Hilft Dir das weiter?

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • David sagte am 30. März 2016 um 16:16:

            war mein Fehler…
            Ich habe eine Systemdatenbank die einen festen Speicherplatz hat „C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Verein\DB\“. Diese möchte ich gerne in HiDrive synchronisieren.
            Ich bin mir nicht sicher ob man dieses Verzeichnis in HiDrive integrieren kann.

            VG David

          • Philipp Wolf sagte am 30. März 2016 um 16:27:

            Hallo David,

            ich frag mal bei den Kollegen nach und melde mich, sobald ich mehr weiß.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Philipp Wolf sagte am 30. März 2016 um 17:03:

            Hallo David,

            Du müsstest einmal schauen, ob Du bei dem entsprechenden Ordner in den Eigenschaften den Pfad ändern kannst. Wenn ja, dann könntest Du den Ordner bei HiDrive angeben. Falls nein, müsstest Du über einen anderen Weg nachdenken. Vielleicht kannst Du innerhalb des Programms den Speicherort umziehen oder, auch wenn es etwas banal und nicht „echt“ ist, mit einer Verknüpfung arbeiten?

            Viele Grüße
            Philipp

        • Boris Pieper sagte am 11. April 2016 um 20:18:

          was du suchst nennst sich symlink

          Windows:
          – Eingabe Aufforderung (mit Admin Rechten) öffnen
          – in deinen Hidrive Ordner wechseln
          – dort dann eingeben: mklink /J

          Das funktioniert mit OneDrive, sowie Dropbox, und sollte bei HiDrive ebenso der Fall sein.

          Gruß Boris

          Antworten
          • Boris Pieper sagte am 11. April 2016 um 20:30:

            nachtrag: tags wurden entfernt. hiernochmal die mklink line:
            mklink /J [name-auf-hidrive] [pfad-zum-verzeichnis,z.b. die externe hd]

          • Boris Pieper sagte am 13. April 2016 um 21:00:

            Übrigens – gerade getestet – lies sich das HiDrive Verzeichnis bei mir ganz normal (in den HiDrive Einstellungen) auf die Externe Festplatte packen, ganz ohne „tricks“.

          • Philipp Wolf sagte am 14. April 2016 um 9:48:

            Das ist interessant. Was für eine Festplatte war das?

          • Boris Pieper sagte am 15. April 2016 um 21:49:

            Seagate Expansion Drive (4TB)

  3. Mark Bärenz sagte am 30. März 2016 um 14:55:

    Nach dem Update ist bei mir der „public“ Ordner verschwunden und ich kann nicht mehr zugreifen…

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 30. März 2016 um 15:04:

      Hallo Mark,

      hast Du nach dem Update auf Sync umgeschaltet? Das würde dann daran liegen, denn die Synchronisierung bezieht sich auf das Nutzerkonto. Deshalb ist auch „public“ nicht mehr angezeigt, weil dieser Ordner nicht synchronisiert wird.

      Der public-Ordner ist auf Deinem Online-Speicher weiterhin vorhanden. Wenn Du Dich bei hidrive.strato.de einloggst oder die Laufwerkseinbindung verwendest, wirst Du diesen wiedersehen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Michael sagte am 30. März 2016 um 15:57:

        Ich will wider mein Public !!? Wie kann ich das wieder einrichten ?

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 30. März 2016 um 16:23:

          Hallo Michael,

          Du kannst zur alten Version zurückwechseln, indem Du das Programm hier installierst: https://dev.strato.com/hidrive/apps/windows/HiDriveSetup_LW.exe

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Paul Weigl sagte am 1. April 2016 um 10:29:

            Danke für den Link. Das neue Update war m.E. nicht das, was ich von einer Cloud erwarte. Natürlich ist das offline arbeiten eine willkommene Änderung für viele, aber leider gibt das meine Festplatte nicht her, alle in der Cloud gespeicherten Bilder auf dem Rechner zu haben. Wenn ich diesen Ordner dann aber aus der Synchronisation nehme, ist keine Möglichkeit mehr gegeben, neue Bilder hochzuladen, da im Programm keine Möglichkeit mehr besteht, den Ordner zu wählen, wo sie gespeichert werden sollen. (oder hab ich was übersehen?)

            Daher werde ich mich noch mit der alten Version begnügen.

          • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 10:47:

            Hallo Paul,

            könntest Du genauer beschreiben, was Du Dir vorgestellt hättest?

            Nach Deiner Beschreibung zumindest würde ich auch bei der alten Version bleiben. Allerdings: Mit dem Protokollpaket könntest Du beides nutzen, nämlich (1) die Sync-Funktion über das Software-Update und (2) die Laufwerkseinbindung über das SMB-Protokoll zum Beispiel. So könntest Du weiterhin bequem neue Bilder in Deinen Online-Speicher hochladen und würdest den entsprechenden Ordner eben nicht synchronisieren.

            Viele Grüße
            Philipp

        • Boris sagte am 1. April 2016 um 14:59:

          Ich habe das gleiche Problem. Bitte public bestehen lassen!!!

          Antworten
      • Udo sagte am 31. März 2016 um 11:11:

        Das ist sehr schade: Über das Public-Verzeichnis tauschen sich bei uns alle „Konten“ untereinander aus. (Gemeinsames Bearbeiten von Dokumenten etc.)
        Dieser Ordner ist „das Herz“ unseres HiDrives (sozusagen DAS Gegenstück zur Dropbox).
        Der Private (users) Ordner ist ein nützliches Beiwerk.
        Wenn Sie das automatische Synchronisieren nur auf die privaten Ordner beschränken, dann streichen Sie bitte NIEMALS das „alte“ HiDrive-Programm, denn ein Public-Ordner über den wir nur über den Online-Umweg kommunizieren können ist für uns unbrauchbar.
        Sehr schön, oder sogar: Viel schöner, wäre die Erweiterung des Auto-Sync auf den Public-Zweig.

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 11:19:

          Hallo Udo,

          schön, dass der Public-Ordner bei Dir so gut Anwendung findet. Mach Dir bitte keine Sorge, der wird Dir nicht genommen.

          Unsere Kollegen denken über eine Lösung nach, wie der Public-Ordner integriert werden kann.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Udo sagte am 31. März 2016 um 11:31:

            Super, vielen Dank. Ich bin gespannt…

          • Wolf sagte am 6. April 2016 um 9:02:

            Auch wir nutzen mit 5 Benutzern und eigenen Hauptordnern den Public-Ordner zum internen Austausch. Der ist nun weg.
            Beim Download (genannter Link) kommt die Fehlermeldung zur fehlenden Signatur. – ok. nicht schön. Trotzdem ausgeführt. Und dennoch ist der public Ordner nicht wieder sichtbar.

          • Philipp Wolf sagte am 6. April 2016 um 9:50:

            Hallo Wolf,

            hast Du die alte Software deinstalliert? Mit dem Downloadlink lädst Du Dir ja eine ältere Version, deswegen muss die neuere erst deinstalliert werden.

            Du müsstest mit der „alten“ Software dann alle Einstellungen wieder so vornehmen, wie es vorher war. Dann solltest Du auch auf den public-Ordner zugreifen können.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Jens sagte am 6. April 2016 um 11:46:

            Das wäre schön, wenn es dazu zeitnah eine Lösung gäbe! Wir brauchen den Public Ordner auch mit im sync!

        • M. sagte am 5. April 2016 um 19:26:

          Ja seh ich genau so, was bringt mir die Sync im privaten Ordner wenn public auf den alle Nutzer zugreifen und dort arbeiten keine Sync Funktion hat.

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 6. April 2016 um 9:37:

            Du kannst eben die Dateien von Deinem Nutzeraccount synchronisieren.

            Zum Verständnis: Wenn mehrere Leute auf einen Ordner zugreifen, wie bei public, wird der Sync-Prozess etwas komplizierter.

            Wie an anderer Stelle schon gesagt: Ein wenig Geduld bitte 😉

  4. Marga sagte am 30. März 2016 um 22:53:

    Funktioniert leider nicht. Ich kann nur per Lan-Verbindung synchronisieren, die habe ich nicht. Ich brauche keine Stolper-Falle. Bei mir läuft alles über Wlan. Und nun?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 9:33:

      Hallo Marga,

      die Synchronisation über W-LAN funktioniert bei uns. Erhältst Du eine Fehlermeldung bzw. hast Du weitere Infos zur Beschreibung des Problems? Da würde sicher weiterhelfen, um eine erste Idee zu bekommen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Jens sagte am 19. April 2016 um 9:00:

        an dieser Stelle muss ich mich mal einbringen. Über die neue App mit Sync Funktion habe ich mich sehr gefreut, nur leider funktioniert die bei mir nicht richtig (nutze ebenfalls nur WLAN). Ich habe das 250GB Paket inklusive Protokolle. So habe ich über FTP den Webspace gefüllt und danach die neue App installiert. Nun bekam ich ständig beim Verbinden die Meldung „Mein lokaler Speicher würde nicht ausreichend sein“. Das stimmt so nicht, da habe ich 1TB. Hier habe ich nun auch nur einzelne Verzeichnisse probiert, selbst da kam die Meldung….Speicher nicht ausreichend. Zu dieser Funktion hätte ich auch noch einen Hinweis. Warum muss man wirklich jedes einzelne Verzeichnis auswählen und kann nicht die Unterverzeichnisse mit aktivieren?
        Nun zum eigentlichen Problem. Nicht die gesamten Inhalte werden synchronisiert. Sind die Probleme bekannt? Ist eine neue Version in Sicht? Ich nutze OSX 10.11.2

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 19. April 2016 um 16:32:

          Hallo Jens,

          danke für Deinen Hinweis. Ich habe mal bei den Kollegen nachgehorcht und da scheint es einen Zusammenhang zu geben zwischen den zwei von Dir beschriebenen Verhalten. Das Team ist dran, dafür eine Lösung zu finden.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Jens sagte am 21. April 2016 um 8:34:

            Hallo Philipp,
            vielen Dank für Deine Bemühungen. Zu diesem Problem habe ich weitere Erkenntnisse. Die App wird nicht automatisch mit dem Systemstart geladen, nur wenn ich diese von Hand zu den Startobjekten hinzufüge. Ist sie dann aktiv, zeigt sie sehr oft 0.0% in Benutzung an, obwohl mein Speicher ca. zu 50% gefüllt ist. Dann wird auch nicht synchronisiert. Nach einigen Neustarts stimmt die Anzeige wieder und die Synchronisierung fängt an. Hier werden aber aus meiner Sicht wieder Dateien einfach aus der Cloud gelöscht, die nicht gelöscht werden dürfen aber vielleicht habe ich da noch einen Denkfehler. Momentan habe ich erst einmal die App deinstalliert da sie für mich nicht oder nicht richtig arbeitet und ich ständig die Dateien wieder in den Onlinespeicher kopieren muss und so erfüllt es meinen Zweck der Datensicherung und Datensicherheit nicht. Ich freue mich aber eine neue Version auszuprobieren, da der Grundgedanke wie es funktionieren müsste, so ist wie ich es benötige.
            An dieser Stelle noch ein kleiner Hinweis. Die Anzeige der Speicherplatzbelegung in den Einstellungen. Da steht z.B. 16 GB frei von 250GB, die Anzeige im grünen Balken scheint korrekt zu sein, nur die Bezeichnung wäre richtig 16GB belegt von 250GB.

            Viele Grüße, Jens

          • Philipp Wolf sagte am 21. April 2016 um 9:50:

            Hallo Jens,

            vielen Dank für die näheren Beschreibungen und den Hinweis auf die Schreibweise. Ich hoffe, dass sich das Problem dann bald gelöst hat!

            Viele Grüße
            Philipp

  5. Gerald sagte am 30. März 2016 um 23:02:

    Wie sieht es aus mit Android und z. B. automatischem Foto-upload. Wie bei Dropbox?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 16:14:

      Hallo Gerald,

      für Android gibt es eine App. Schau dafür gerne hier: https://www.strato.de/online-speicher/#kostenlose-apps

      Den Hinweis mit dem automatischen Foto-Upload gebe ich gerne an die Kollegen weiter.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Christoph D. sagte am 1. April 2016 um 10:58:

        Wie sieht es denn mit der Version für Windows Mobile aus? Da war der automatische Fotoupload schon im letzten Spätsommer angekündigt worden lässt aber immer noch auf sich warten – und bislang kann man auch nur Fotos hochladen und sonst nix. Das muss dringend besser werden.

        Die Mac-Version mit gleichen Features wie Windows Desktop ist unterwegs, diesmal über den App Store? Warum nicht weiterhin (auch) zum Direkt-Download?

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 11:24:

          Hallo Christoph,

          den Wunsch nach dem automatischen Foto-Upload gebe ich weiter. Ich weiß leider gerade nicht, wo dieses Feature letzten Sommer angekündigt wurde. Bedaure aber, wenn das so gemacht wurde und die Funktion noch nicht vorhanden ist.

          Der Einheitlichkeit und Nutzerfreundlichkeit wegen haben wir uns entschieden, die Mac-Version allein über den App Store zu distributieren.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  6. eMeM sagte am 31. März 2016 um 10:33:

    Hallo,
    ich wechsel gerade von US Anbietern zu euch, plant ihr auf lange Frist auch eine Anwendung für Linux Betriebssysteme? Ich benutze Ubuntu.
    Gruß
    eMeM

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 16:12:

      Hallo eMeM,

      aktuell ist leider keine Anwendung für Linux geplant. Hier müsstest Du auf die Protokolle zurückgreifen, um z.B. eine Laufwerkseinbindung vorzunehmen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  7. Christoph sagte am 31. März 2016 um 13:54:

    Hallo,

    danke für die Optimierung des Deskop Client’s, diesen vermisse ich schon seit Jahren!
    Leider funktioniert auf meinem Windows Server 2012 R2 (und ebenso bei Windows 8, 8,1 und 10 Clients), welcher mit dem neuem Dateisystem „ReFS“ formatiert ist, nicht die Auswahl des Speicherortes bzw. die Anwahl des Share Speicherortes, dieser verlangt, dass das Laufwerk mit „NTFS“ formatiert ist.

    Wir der Client dahingehend noch erweitert, „ReFS“ ist der Nachfolger von „NTFS“ und findet immer mehr Anwendung bei uns im Betrieb und Privatem? Ohne diese Funktion ist der Client leider nicht zu gebrauchen!

    Danke.

    Gruß Christoph

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 16:16:

      Hallo Christoph,

      aktuell unterstützt der Client kein ReFS. Schade, dass sich deswegen derzeit kein Mehrwert abbildet. Ich habe unsere Kollegen informiert, dass Du hier Bedarf hättest.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Christoph sagte am 31. März 2016 um 17:46:

        Hallo Philipp,

        vielen Dank für deine Rückmeldung.

        Ich hoffe das die Kollegen diesen Vorschlag umsetzen, dieses würde gerade die Serverwelt im Sinne von Backups ins HiDrive den Funktionsumfang erheblich erweitern!

        Danke.

        Gruß Christoph

        Antworten
  8. Mario sagte am 31. März 2016 um 15:22:

    Hallo,

    ist mit dem neuen Client ein DiffSync wie bei DropBox möglich?
    https://www.dropbox.com/help/8

    Sprich werden große Dateien (z.B. TrueCrypt-Container) bei jeder Änderung komplett neu gesynct oder nur die Änderungen innerhalb der Datei.

    In dem Zusammenhang würde mich auch die maximale Dateigröße interessieren. Bisher per Webclient waren es glaub ich nur 2GB.

    Vielen Dank vorab und viele Grüße.
    Mario.

    Antworten
  9. Meik sagte am 31. März 2016 um 16:54:

    Hallo, vielen Dank für das neue Feature. Darauf habe ich lange gewartet. Allerdings habe ich Probleme den Speicherort von meiner lokalen Festplatte auf meine externe Festplatte zu verschieben. Eine Formatierung auf NFTS, wie ursprünglich gefordert, habe ich bereits vorgenommen. Jetzt bekomme ich nur die Meldung, dass ein verschieben nicht möglich ist. Den Speicherort auf meine externe Festplatte zu verlegen ist aber das „Sahnehäubchen“. Woran liegt´s? Viele Grüße. Meik

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 18:29:

      Hallo Meik,

      ich gebe die Frage mal weiter und melde mich, sobald ich mehr weiß.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 10:00:

      Hallo Meik,

      ein externer Datenträger kann nicht als Ziellaufwerk verwendet werden. Diese können zu leicht getrennt werden, was Fehlverhalten und Inkonsistenzen zur Folge haben kann.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Meik sagte am 1. April 2016 um 14:01:

        Hallo Philipp, vielen Dank für die schnelle Antwort. Das ist echt schade! Bei OneDrive hatte es geklappt. Ich hoffe, Ihr findet zukünftig einen Weg, um auch eine externe Festplatte als Ziellaufwerk zu ermöglichen. Für mich ist es halt wichtig „alle“ Daten vor Ort zu halten. Die kostenpflichtige Strato-Alternative, das Laufwerk mittlels Protokoll einzubinden, möchte ich nicht gehen. Deshalb kehre ich erstmal in die „alte Welt“ zurück. Wirklich schade, aber es geht wenigstens schon mal in die richtige Richtung. Viele Grüße. Meik

        Antworten
      • Markus sagte am 1. April 2016 um 17:46:

        Mit dieser Argumentation dürfte man aber auch kein Netzwerk – schon gar nicht WLAN – verwenden. Das wird schneller getrennt als jede externe Platte…
        Ich habe ALLE meine Daten auf EINER externen Platte, diese wird auf eine andere (externe) Platte gesichert. Das hat für mich gute Gründe. Und dass man einen externen Datenträger nicht während eines Sicherungsvorgangs abzieht, sollte eigentlich jedem klar sein.

        Ich habe mich jetzt trotz DSL50 mit 10MBit Upload wochenlang mit der vorherigen Software rumgeärgert, die sich in unregelmäßigen Abständen von max. 1,5h abgemeldet und damit den Upload immer wieder abgebrochen hat. WebDAV ist ein totaler Krampf, SMB über VPN ist mir zu aufwändig.

        HiDrive mag ja wirklich toll sein. Aber was nutzen mir 250GB Onlinespeicher, wenn ich sie nicht füllen kann?!?
        Damit ist das Thema dann wohl endgültig gestorben…

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 18:01:

          Hallo Markus,

          ein Abbruch nach 1,5 Stunden sollte ja nicht passieren. Was war denn die Fehlermeldung? Und was waren die Bedingungen, unter denen Du die Software verwendet hast? Gab es vielleicht auch Verbindungsabbrüche bei der eigenen Netzwerkumgebung?
          Interessant für uns wäre zur Analyse auch ein Blick in die Log-Dateien.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Markus sagte am 2. April 2016 um 15:32:

            Eine Fehlermeldung gab es nie. Es ging das Anmelden-Fenster (meist in englisch) auf. Punkt. Mal nach 15 Minuten, selten auch mal erst nach 1-3 Stunden.
            In die Logs habe ich nicht reingesehen. Der PC ist mit Kabel an einer Fritz-Box und die am 1&1 Anschluss. Mit der Verbindung habe ich sonst keinerlei Probleme…

            Ich teste jetzt gerade für mich die neue Software. Das Problem der Abbrüche scheint nicht mehr zu bestehen(!). Nach dem ersten Probieren mit einigen Verzeichnissen schiebe ich langsam immer mehr hoch. Bis jetzt scheint es keine wesentlichen Probleme zu geben. Allerdings scheint mir die Funktion ‚Nur markierte Verzeichnisse synchronisieren‘ etwas zickig bis unzuverlässig zu sein. Auf alle Fälle sollte man wohl mit leeren Verzeichnissen bzw. mit Testdaten beginnen, ansonsten sind schnell einige GB ‚wegsynchronisiert‘.

            Die Daten lagern bei mir jetzt in einem Crypt-Container auf der externen Platte, den ich dann als lokales Laufwerk einbinde. So kann ich dann wenigstens meine Festplatte benutzen.
            Unschön, dass man ‚aus Sicherheitsgründen‘ zu solch unsicheren Maßnahmen greifen muss…
            Wenn das Laufwerk nicht bereit oder nicht existent ist, merkt die Software das aber – wie es sein soll.
            Ob man Wechsellaufwerke also kategorisch von der Benutzung ausnehmen sollte? Ich wüßte nicht, wieso!

      • Boris Pieper sagte am 11. April 2016 um 20:28:

        Und? Das ist wieder sone typische Marketing Antwort die mit Technik nicht viel zu tun hat.

        Ein SYNCRONISATIONS software, sollte dies wohl abfangen können ;-).
        Medium ist weg [..warten..] Medium wird wieder eingesteckt -> sync starten

        Onedrive, Dropbox, kann doch jede andere sync software auch…

        Alternativ an die den Speicherort verlegen wollen, benutzt symlinks

        Eingabe Aufforderung mit Admin Rechten starten.
        Ins Hidrive Verzeichnis wechseln.
        mklink /J

        Gruß Boris

        Antworten
        • Boris Pieper sagte am 11. April 2016 um 20:29:

          nachtrage: tags wurden entfernt. hiernochmal die mklink line:
          mklink /J [name-auf-hidrive] [pfad-zum-verzeichnis,z.b. die externe hd]

          Antworten
      • Boris Pieper sagte am 16. April 2016 um 22:11:

        Ich habe mir gerade nochmal die Antwort durchgelesen auf die beschwerde, dass keine externen HDs unterstützt würden:

        „in externer Datenträger kann nicht als Ziellaufwerk verwendet werden. Diese können zu leicht getrennt werden, was Fehlverhalten und Inkonsistenzen zur Folge haben kann.“

        Wir reden aber schon von einer SYNCRONISATIONS software?
        Das ist doch gerade deren Aufgabe sowas zu verhinden.
        Erklären Sie mal bitte wie da eine – plötzlich entfernte HD – rein passt?

        Wenn ich eine HD – unerwartet ausstecke – kann ich Daten verlieren.
        Richtig. War immer so, wird immer so bleiben (cache etc).

        Aber inwiefern bereitet das der Software bei der SYNCRONISATION Probleme (bezüglich inkonsistenzen und co)?

        Wenn das der Fall sein würde – dürfte niemand die Software verwenden – da sie nichts taugen würde.

        Datei Inkonsistenz die auf Grund eines fehlerhaften Datenträgers passieren, haben mit der Sync einfach nichts zu tun.

        Datei ist da – Datei ist neuer -> syncen.
        Datei ist nicht da – oder nicht neuer -> nicht syncen.

        Dabei spielt es einfach GAR keine Rolle, ob die externe HD gerade „da“ ist, oder nicht.
        Wenn Sie nicht da ist, startet die Sync halt wenn sie es wieder ist.
        Inwiefern ist das ein Problem?

        Dann dürfte ich ja auch kein WLAN, Internet generell (wo liegt HiDrive doch genau? Achja im Netz…), interne Festplatten (da ist auch son Kabel dran oO) etc etc benutzen.

        Etwas nicht wollen != etwas nicht können

        Antworten
  10. Veit sagte am 31. März 2016 um 17:10:

    Hallo zusammen,
    mit der neuen Sync-Software fehlt wie bereits oben beschrieben der wichtigste Ordner im ganzen System, der „public“ Ordner. Darüber hinaus möchte ich anregen, ähnlich wie in der own Cloud, Berechtigungen für Ordner, ähnlich einer Acitve Directory einzubauen, um anderen Nutzer den Zugriff auf mehrere Nutzerkonten zu ermöglichen. Minimal müsste das ohnehin der Admin können.
    Gruß
    Jürgen

    Antworten
  11. Bernd Untiedt sagte am 31. März 2016 um 17:15:

    Die neue Version von HiDirve ist ein Kathastrophe. Ich kann nicht mehr auf meine Daten zugreifen. Was soll der Mist?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 18:33:

      Hallo Bernd,

      sei doch bitte so freundlich und erkläre uns genauer, was passiert ist. Welchen Modus bei der Software hast Du gewählt (Sync oder Laufwerkseinbindung), gibt es vielleicht eine Fehlermeldung? Wir finden gemeinsam eine Lösung, um Dir bei Deiner „Katastrophe“ zu helfen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  12. Thomas sagte am 31. März 2016 um 17:24:

    Hallo,
    leider bietet die Software nicht an, dass man mehrere Benutzer anlegen kann. Wird das in Zukunft Möglich sein?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 18:27:

      Hallo Thomas,

      den Schritt müsstest Du tatsächlich über die Website vornehmen. Ich gebe an die Kollegen weiter, dass die Verwaltung über die Software ein Wunsch ist.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  13. Laicher sagte am 31. März 2016 um 18:24:

    Ich habe die neue Version von HiDrive unter Windows 10 eingesetzt. Es funktionierte auch und er synchronisierte. Allerdings bei Neustart des Rechner startet HiDrive nicht mit und er synchronisiert auch nicht, obwohl das Häckchen bei der Software bei Systemstart HiDrive mitstarten gesetzt ist.
    Habe die Softwrae dann in einem anderen Ordner gezogen, gleiches Problem. Er synchronisiert, aber sowie ich den Rechner neu starte, synchronisiert er nicht mehr.
    Ich habe die Sofwareinstallation jetzt mehrfach wiederholt, ohne Erfolg. Auch nicht mit Admi-Rechten.
    An was kann das liegen ?
    Gruß
    Steffen

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. März 2016 um 18:38:

      Hallo Laicher,

      das Problem tritt bei mir nicht auf, ich frag mal bei den Kollegen nach, ob sie eine Idee haben.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 10:30:

        Hallo Laicher/Steffen,

        das Verhalten haben unsere Kollegen bisher nicht beobachten können. Für eine Analyse wäre es hilfreich, wenn wir einen Blick auf die Logs finden werfen können. Du findest diese unter C:\Benutzer\Benutzername\Appdata\Local\HiDrive\Logs

        Ich würde Dich bitten, dass Du Dich an den Kundenservice wendest, Deinen Fall noch einmal schilderst und in einem privatem Mailverlauf die Logs übersendest, damit Dein Fall genauer geprüft werden kann.
        Du erreichst den Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

        Viele Grüße
        Philipp

        Antworten
  14. Thomas sagte am 31. März 2016 um 21:26:

    Hallo Philip,

    wie mache ich das denn über die Website?
    Bisher haben wir das so gelöst:
    Pro PC schaffen wir max. 2 Benutzer als Netzlaufwerk einzubinden…einmal SMB und einmal CIFS…
    z.B. …\\smb.hidrive.strato.com\root\users\NAME\Daten
    Wobei das auch schon sehr viele Probleme bereitet. Sehr häufig funktioniert das einbinden nicht, dann ist die Verbindung getrennt und als Fehlercode kommt irgendwas mit Benutzer ist bereits unter anderem Namen eingebunden.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 11:14:

      Hallo Thomas,

      auf der Website legst Du die Nutzer an. Die Nutzer haben dann je ein eigenes Online-Laufwerk, das Du wiederum auf Deinem Rechner einbinden kannst. Das geht auch für mehrere Nutzerkonten. Der Benutzername muss dann allerdings noch vor smb.hidrive.com\root angegeben werden.

      Wie Du das Laufwerk einbindest, erklären wir Dir hier: https://www.strato.de/faq/article/2034/Kann-ich-bei-HiDrive-%C3%BCber-SMB-CIFS-auch-zwei-Laufwerke-anbinden.html

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Thomas sagte am 1. April 2016 um 12:07:

        Hallo Philip,

        ok, das funktioniert zwar, ABER…dann sehe ich immer ALLE Benutzernamen. Dann muss „meinen“ Benutzer erstmal unter 25 anderen suchen. Vorher hatte ich das so eingeichtet, dass ich sofort wenn ich auf mein Ntzlaufwerk klickte, auch direkt in meinen „Ordner“ kam.
        So war die Adresse vorher:
        \\smb.hidrive.strato.com\root\users\NAME\DATEN

        Wie soll das nach dem „neuen“ Prinzip funktionieren? Folgendes hatte ich unter an anderem schon ausprobiert, aber wenn das NEtzlaufwerk verbunden ist, sehe ich zuerst immer alle Benutzer. Wie gesagt, dass möchte ich nicht, sondern möchte sofort nur meinen Benutzer sehen.
        \\NAME\\\.users.NAME.smb.hidrive.strato.com\root\ (so klappt es jedenfalls nicht)

        Viele Grüße
        Thomas

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 13:15:

          Hallo Thomas,

          bei mir hat es funktioniert, dass ich nur einen Nutzer als Netzlaufwerk einbinde und nicht alle. Schau doch gerne noch einmal in den FAQ nach, z.B. hier: https://www.strato.de/faq/article/2039/Wie-kann-ich-STRATO-HiDrive-als-Netzlaufwerk-einbinden.html

          Falls das nicht gelingt, wäre eine Behilfslösung, Deinen Ordner in den Favoriten hinzuzufügen.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Thomas sagte am 1. April 2016 um 13:31:

            Hallo Philip,

            die FAQ zu dem Thema kenne ich schon. Ich kann zwar nur einen Nutzer als Netzlaufwerk einbinden, das ist klar und funktioniert auch, ABER wenn ich das Netzlaufwerk öffne, erscheinen erstmal alle 25 Zugänge (Benutzer). Das möchte ich nicht. Ich möchte das so haben, dass wenn ich mich mit meinem Benutzer anmelde ich auch nur meinen Benutzer sehe.

          • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 14:00:

            Hallo Thomas,

            ich gebe das mal weiter, vielleicht findet sich da noch eine Lösung. Bis dahin würde ich den entsprechenden Ordner in die Favoriten-Leiste ziehen, damit ich den Umweg über die Vor-Ordner nicht gehen muss.

            Viele Grüße + schönes Wochenende
            Philipp

  15. Christoph Klahn sagte am 31. März 2016 um 23:45:

    Hallo,

    ist eine Version für iOS angedacht?

    Des weiteren würde ich wissen, ob es irgendwann eine Versionierung gibt.

    MfG
    Christoph

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 11:15:

      Hallo Christoph,

      meinst Du iOS (Smartphone) oder Mac OS (Rechner)? Für das Smartphone gibt es bereits eine App. Die Software für Mac OS steht zur Verfügung, sobald Apple das Programm im App Store freigegeben hat.

      Eine Versionierung ist aktuell nicht geplant.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  16. Gabriele sagte am 1. April 2016 um 8:48:

    Hallo,
    ich nutze sowohl Dropbox als auch Strato HiDrive, allerdings bisher das HiDrive nur in der Funktion als Backup von meiner NAS. Für die Synchronisation war mir die Droppbox bisher unsersetzlich, da (versehentlich) dort glöschte Dateien oder Ordner weiter in einem sog. „Packrack“ (gegen Zahlung eines Aufpreises sogar bis zu einem Jahr) erhalten und wieder herstellbar waren. Dies ganz problemlos einfach wie bei einem Datei-Explorer.
    Ist dies hier nun auch so?
    Oder müssen gelöschte Ordner bzw. Dateien aus dem Papierkorb „zusammen gesucht“ werden, da keine Dateistruktur vorhanden ist?
    Wird die Papierkorbgröße bei der genutzten bzw. Rest-Speicherkapazität insgeamt mit gerechnet?
    Wird der Inhalt des Papierkorbes nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht?
    Wie lange ist dieser Zeitraum?
    Viele Grüße
    Gabriele

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 11:17:

      Hallo Gabriele,

      mit BackupControl könntest Du arbeiten. Wie das geht, erklären wir hier: https://www.strato.de/faq/article/2122/So-nutzen-Sie-BackupControl-mit-Ihrem-HiDrive-Paket.html

      Wenn Du manuell Backups erstellst, werden diese nicht automatisch gelöscht. Die Backups von BackupControl werden Deinem Speicherplatz zugerechnet.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Gabriele sagte am 1. April 2016 um 12:29:

        Hallo Philipp,

        die BackupFunktion kenne ich, dies ist aber für mich keine praktikable Lösung.
        Dass der BackUp-Speicher insgesamt mit gerechnet wird finde ich auch nicht gerade begeisterungsfähig.
        Insofern wäre gegenüber der Dropbox noch einiges verbesserungswürdig.
        Viele Grüße
        Gabriele

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 13:20:

          Hallo Gabriele,

          schade, dass Dir der Ansatz keine praktikable Lösung ist. Magst Du erklären, wieso?

          Bei den großen Speicherkapazitäten ist es eine wirtschaftliche Herausforderung, Backup-Speicher kostenlos bereitzustellen. Ich hoffe, Du hast da Verständnis für. Ich gebe das Feedback aber gerne weiter.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  17. René sagte am 1. April 2016 um 11:04:

    Hallo Philipp,
    grossartig! und wann wird diese Funktion für Mac OS verfügbar sein?
    Viele Grüße
    René

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 11:27:

      Hallo René,

      die Software liegt aktuell bei Apple zur Freigabe. Sobald die Freigabe erfolgt, ist die Funktion auch für Mac OS verfügbar.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  18. Michael Schulte sagte am 1. April 2016 um 11:32:

    Hallo,
    vielleicht bin ich ja blöd oder Ihr habt die update-Funktion so gut versteckt, dass sie für den Normal-Nutzer unauffindbar ist… Ich habe ein MacBook Pro und möchte mein installiertes HiDrive-Programm updaten. Wie geht das?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 12:56:

      Hallo Michael,

      das Update für Mac bzw. die neue Version gibt es erst nachdem Apple die Freigabe für den App Store erteilt hat. Wir hoffen, dass das zeitnah geschieht.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  19. Markus sagte am 1. April 2016 um 12:28:

    Hallo,
    ich bin leider mehr und mehr unglücklich mit Strato. Ich nutze Dropbox und OneDrive kostenlos und zahle für Strato. Dabei gehts mir um die Lagerung der Daten in Deutschland. Im Vergleich zu den beiden anderen Diensten ist Strato hintendran. Beispiel: Immer wieder generieren wir .temp Dateien oder können Dateien nicht öffnen und müssen uns erst wieder ausloggen und einloggen, damit es klappt. Jetzt habe ich gedacht, mit dem neuen Service findet man den Anschluss. Aber jetzt ist der Public Ordnern nicht dabei und ich kriege es nicht hin, wieder das alte Laufwerk auf dem Computer herzustellen, um an meine Public Daten zu kommen. Das geht nur noch mit dem Web Zugang und dort ist ein Anhängen von Dateien bei Emails (ohne den Freigabe Link zu nutzen) nur über den Umweg der Speicherung auf dem Computer möglich (oder ich habe nichts anderes herausgefunden). Wie bekomme ich wieder meine alte Version???? Sonst werde ich noch wahnsinig. Und ich bin kein Profi, sondern nur simpler Computer-Nutzer. Ganz ehrlich, langsam ist es mir fast wurscht, ob meine Daten den Amerikanern in die Hände fallen. Im täglichen Umgang ist es einfach viel geschmeidiger.
    Grüsse
    Markus

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 13:18:

      Hallo Markus,

      danke für Dein Feedback. Ich bedaure, dass Du nicht zufrieden bist. Hattest Du schon einmal über unseren Kundenservice versucht, eine Lösung für Dein Problem mit den .temp-Dateien zu finden?

      Zu Deiner Frage: Die alte Version kannst Du hier laden: https://dev.strato.com/hidrive/apps/windows/HiDriveSetup_LW.exe

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Markus sagte am 1. April 2016 um 15:14:

        Danke für die Antwort. Das habe ich schon gemacht. Aber jedesmal will Hi Drive wieder die Syncronisation einrichten und ich kann es nicht überspringen.

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 17:18:

          Hallo Markus,

          versuch bitte, HiDrive vorher zu deinstallieren und installiere dann die alte Version. Greif dafür bitte auf diesen Link zu: https://dev.strato.com/hidrive/apps/windows/HiDriveSetup_LW.exe

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Markus sagte am 1. April 2016 um 18:20:

            Der gleiche Mist in grün, ich werde wieder zum Syncroniosieren gezwungen.

          • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 9:16:

            Hallo Markus,

            wieso Mist und wieso wirst Du gezwungen? Es steht Dir frei, zu synchronisieren oder die Laufwerkseinbindung zu machen.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Markus sagte am 1. April 2016 um 18:21:

            Nein, scheint doch geklappt zu haben. Sorry.

          • Markus sagte am 2. April 2016 um 9:12:

            Zu früh gefreut. Heute Computer neu gestartet und nach Eingabe des Passwortes wieder quasi zur Syncronisation gezwungen worden. Das ist doch kein Zustand. Ich fange bald an, Strato eine Rechnung für meine entgangene Arbeitszeit zu stellen…

          • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 9:22:

            Hallo Markus,

            hast Du die neue Version denn deinstalliert?

            Viele Grüße
            Philipp

          • Markus sagte am 4. April 2016 um 14:24:

            Ja, ich habe deinstalliert. Dann wieder neu mit dem Link. Und nach jeder Eingabe des Logins mit der App, erscheint sofort, dass Strato jetzt syncronisieren will. Wenn ich am Ende das nicht will, kann ich mich auch nicht einloggen. Toll. Ganz toll.

          • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 14:31:

            Hallo Markus,

            ich kann mir das gerade schwer nur erklären, wo der Fehler liegt. Denn die „alte“ Software kann ja nur die Laufwerkseinbindung und kein Sync.

            Ich möchte Dir gerne helfen, dass Du zur alten Nutzung zurück kannst. Leider ist das von hier aus nicht so gut möglich. Deswegen möchte ich Dich bitten, dass Du Dich an den Kundenservice wendest, um Hilfe zu bekommen. Du erreichst ihn auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

            Viele Grüße
            Philipp

  20. Heinz Müller sagte am 1. April 2016 um 13:14:

    Ich kann nur sagen ENDLICH! Jetzt ist auch Strato im 21. Jahrhundert angekommen.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 13:53:

      Hallo Heinz,

      eigentlich ist HiDrive ja als Online-Speicher konzipiert, auf den Du per Laufwerkseinbindung direkt zugreifen kannst. Mit Blick darauf, dass wir fast immer online sind, waren wir mit HiDrive vor sechs Jahren bereits sehr zukunftsorientiert.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Michael sagte am 3. April 2016 um 13:16:

        Hallo Philipp,

        Du schreibst:
        „eigentlich ist HiDrive ja als Online-Speicher konzipiert, auf den Du per Laufwerkseinbindung direkt zugreifen kannst.“

        Und warum wird diese Feature jetzt wegnommen, und man muß dieses extra dazu buchen ?
        (Wegfall der Protokolle)
        https://blog.strato.de/guenstige-cloud-dienste-hidrive-bis-zu-80-prozent-billiger/

        Sorry, aber das konnte ich mir wirklich jetzt nicht verkneifen.

        Ja, ich weiß bei der 2,50 Euro Aktion sind die Protokolle dabei.

        Ich werd leider nicht so ganz schlau aus Euch.

        Anderes Beispiel:
        Wenn ich mich für 2 Jahre Binde dann muß ich mehr bezahlen als wenn ich mich 2 * 12 Monate an Euch binde (siehe HiDrive Angebot 1000 GB).
        OK, die Abrechnungszeitraum ist anders, aber deswegen 36,90 mehr bezahlen, für 2 Jahre.

        Gern, würd ich mich ja für Euch endscheiden, aber so ganz kann mich das hier noch nicht so überzeugen.

        Gruß Michael

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 10:00:

          Hallo Michael,

          danke für Deinen Kommmentar. Gerne möchte ich die Punkte etwas erklären und hoffe, dass Du etwas schlauer aus uns wirst. Und wenn ich Dir bei der Entscheidung weiter helfen kann, dann sag mir gerne wie. 😉

          Zur Laufwerkseinbindung: Über die Software nutzt weiterhin Du genau diese Funktion. Sie ersetzt quasi das Protokoll und vereinfacht die Einrichtung ein wenig für die Nutzer, die mit der Einbindung von Laufwerken nicht ganz firm sind.

          Zum Wegfall der Protokolle: Wir haben das Angebot zu dem Zeitpunkt so berechnet, um unseren Kunden viel Speicher für wenig Geld anzubieten. Da die Protokolle insgesamt nicht so intensiv genutzt wurden, hatten wir diese „ausgelagert“. Allerdings: Nach den Hinweisen unserer Kunden haben wir die Kosten für das Protokollpaket um 50 % auf 4,95 € gesenkt.

          Zur 2-Jahres-Bindung: Wir nehmen das Feedback an, dass das Preismodell schwer nachvollziehbar ist.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Michael sagte am 4. April 2016 um 11:43:

            Hallo Philipp,

            danke für deine Antwort.

            Was anderes ….

            Das man mit Euch im Blog in Kontakt treten kann ist eine gute Sache.
            Aber ist doch für manche Fragen/…. nicht das richtige Medium.
            Habt Ihr kein Support Forum (ich kann keines finden) ?
            Wo zum Beispiel User sich auch untereinander helfen/austauschen können.

            Gruß und Dank
            Michael

          • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 14:23:

            Hallo Michael,

            Du sprichst da einen interessanten Punkt an. Wir treten gerne mit unseren Kunden in Kontakt und wollen hier mit dem Blog Hilfen an die Hand geben. Dass Fragen manchmal nicht so gut hier rein passen, das ist uns auch dann und wann aufgefallen. In solchen Fällen empfehlen wir unseren Kundenservice.

            Ein Forum ist eine interessante Idee, über die wir auch immer wieder nachdenken. Ich nehme aber gerne mal zur Kenntnis, dass Du das befürworten würdest. Mal schauen, was die nächsten Monate so bringen werden.

            Viele Grüße
            Philipp

  21. Olaf D. sagte am 1. April 2016 um 13:38:

    Hallo Philipp,
    ich habe das Problem dass die Software nicht unter einem Win7-Standardbenutzer läuft. Wenn ich als Admin angemeldet bin, gibt es soweit keine Probleme. Aber ich arbeite (aus Sicherheitsgründen) immer als Standardnutzer. Und den Hidrive-Ordner als Admin zu verschieben, klappt auch nicht. Ich kriege da dann immer irgendwelche Fehlermeldungen von wegen „Zugriff auf den Ordner nicht möglich“. Ratlos…….

    Liebe Grüße,
    Olaf

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 14:04:

      Hallo Olaf,

      ich würde als erstes Mal die Rechte des Standardbenutzers prüfen.

      Ich hake mal bei den Kollegen noch, ob das Verhalten dort bekannt ist.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Philipp Wolf sagte am 1. April 2016 um 14:33:

        Hallo Olaf,

        hier ein kleines Update: Die Installation ist benutzerbasiert, das heißt, dass Du für jeden einzelnen Benutzer auf dem Rechner die Software erneut installieren musst. Für die Installation benötigst Du die Administrationsrechte einmalig.

        Hast Du die Software für den Standardbenutzer einzeln installiert?

        Viele Grüße
        Philipp

        Antworten
        • Olaf D. sagte am 2. April 2016 um 22:16:

          Danke schon mal für das Feedback! Ja, ich habe die Software als Standardbenutzer separat installiert (mit einmaligen Admin-Rechten). Und da wurde von der Software der Hidrive-Ordner unter dem Namen des Admin-Users angelegt. Also sinngemäß c:\users\admin\hidrive. Ist ja auch eigentlich nicht weiter ungewöhnlich. Aber ich kriege es irgendwie nicht hin, den Hidrive-Ordner dahin zu verschieben, wo der Standardbenutzer drauf Zugriff hat. Wenn ich dann die Hidrive-Anwendung starte, bekomme ich nach dem Login die Meldung, dass nicht auf Laufwerk s: zugegriffen werden kann. Komisch…..?

          Schöne Grüße,
          Olaf

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 9:39:

            Hallo Olaf,

            in den Einstellungen der HiDrive Software kannst Du den Sync-Ordner eingeben. Hast Du da einmal versucht, den Ordner zu ändern?

            Viele Grüße
            Philipp

  22. Guido sagte am 1. April 2016 um 16:06:

    Wann kann ich HiDrive ohne PC mit meinem NAS hinter dem Router synchronisieren?

    Antworten
  23. Dieter Korz sagte am 1. April 2016 um 16:32:

    Habe heute früh 8 Uhr das Update der HiDrive Software durchgeührt. Synchronisierung ist bis jetzt noch immer nicht abgeschlossen. Ist das normal, dass es solange dauert bei ca. 6,5 GB?

    Antworten
  24. Eckart sagte am 1. April 2016 um 18:52:

    Hallo Philipp,
    danke für die vielen Informationen auf dieser Seite und das Update. Da ich nun alle Posts dazu gelesen habe, werde ich das Update erst mal nicht anwenden – der Grund liegt im nicht integrierten public-Ordner. Das ist der einzige Ordner, den wir in unserer Familie privat und gewerblich nutzen – für den bräuchten wir den Sync! Bitte weitergeben!
    Herzliche Grüße
    Eckart

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 9:17:

      Hallo Eckart,

      schön, dass Du den Artikel gelesen hast. Ja, die Kollegen wissen Bescheid, dass hier ein Bedarf besteht. Danke für den freundlichen Hinweis.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  25. Alexander sagte am 1. April 2016 um 20:39:

    Ich habe die neue Software installiert, aber ich bekomme nicht die Möglichkeit zu entscheiden, ob ich die Synchronisation oder den alten Laufwerksmodus wählen möchte. Es kommt nach der Anmeldung gleich die Auswahl, welche Ordner ich synchronisieren will. Auch eine Neuinstallation+Neustart hat nichts gebracht.

    Was mache ich da falsch?

    Vielen Dank für einen Tipp.
    Alexander

    Antworten
  26. Heinz sagte am 2. April 2016 um 12:12:

    Hallo, ich bekomme bei Einstellungen immer den Fehler keine Rückmeldung, und muß die Software neu starten, bei Synchronisation anhalten kann ich auch keine Ordner verwalten was synchronisiert werden soll

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 9:24:

      Hallo Heinz,

      ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich Deinen Kommentar richtig verstehe. Kannst Du bitte noch einmal genau aufzeigen, womit Du Schwierigkeiten hast?

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  27. Matthias Tennigkeit sagte am 2. April 2016 um 12:43:

    Hallo,

    ich habe gestern meine Daten (ca. 2,5 GB) nach lokal synchronisiert. Hat zwar etwas gedauert, aber scheint zu einem Ende gekommen zu sein. Heute um zehn ergänzte ich eine Datei (ca. 25 kB), aber bis jetzt ist der grüne Haken nicht am Ordner. Meine Fragen:
    1. Wie häufig wird gesynct (oder erfolgt die Synchronisation änderungsgetriggert)?
    2. Gibt es für mich eine Möglichkeit, eine Synchronisation händisch anzustoßen?
    Ich finde es sehr gut, dass nun die Synchronisationsmöglichkeit besteht. Denn es ist unangenehm, wenn man seine Daten braucht und aufgrund einer Störung bei Strato oder beim Internetprovider nicht zugreifen kann.

    Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße aus dem grünen Herzen Deutschlands!

    Matthias Tennigkeit

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 9:28:

      Hallo Matthias,

      es freut uns, dass Dir die neue Funktion gefällt. Zu Deinen Fragen:

      1. Die Synchronisation erfolgt bei einer Änderung.
      2. Du kannst die Synchronistion über das Icon in der Taskleiste anstoßen mit „Jetzt synchronisieren“. Wie bei dem dritten Teil auf dem Bild hier:
      Sync-Prozess bei HiDrive

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  28. C. Steinebach sagte am 2. April 2016 um 15:07:

    Endlich Synchronisation möglich!!!
    Herzlichen Dank für die neue Funktion!

    Antworten
  29. Stefan sagte am 2. April 2016 um 18:29:

    Wie kann ich die Synchronisation deaktivieren? Ich benötige das Netzwerklaufwerk.
    Prima wäre ja wenn beides ging.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 9:42:

      Hallo Stefan,

      beides parallel ginge aktuell, wenn Du HiDrive via Protokoll als Netzwerklaufwerk einbindest. Wenn zu der alten Version zurückwechseln möchtest: Deinstalliere bitte die neue Version von Deinem Rechner und spiel Dir dann die alte drauf: https://dev.strato.com/hidrive/apps/windows/HiDriveSetup_LW.exe

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Stefan sagte am 4. April 2016 um 19:13:

        Hallo Philip,

        danke für die Hilfe und Link. Jetzt kann ich das Laufwerk wieder Benutzen.

        Ich denke man muss 2 verschiedene Anwendungsfälle unterscheiden

        1. Synchronisation
        Ist primär dazu da, an mehreren Orten unabhängig voneinander zu arbeiten

        2. Netzwerklaufwerk….
        … als einfache Methode eine Sicherheitzskopie von Daten anzulegen. Hier ist es auch Wichtig, das Laufwerk nur dann zu mounten, wenn man sichern möchte. Sonst freut sich die nächste Schadsoftware.

        Wie ich schon sagte, wenn die Software beides könnte wären meine Anforderungen abggedeckt

        Antworten
  30. Maik Reumann sagte am 3. April 2016 um 22:13:

    Hallo Philipp,

    ich finde es super, dass man Strato-Ordner jetzt auch offline verfügbar machen kann. Ich habe aber eine Frage: Ich habe zwei Hidrive-Pakete gebucht. Wie mache ich auch das zweite Paket, also meinen zweiten Public-Ordner, offline verfügbar?

    Viele Grüße,
    Maik

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 10:03:

      Hallo Maik,

      freut uns sehr, dass Dir die Funktion gefällt. 🙂

      Ich befürchte, dass Du zwei Accounts nicht gleichzeitig über die Software zum Synchronisieren einbinden kannst. Ich frag aber mal bei den Kollegen nach bzw. werde darauf hinweisen, dass dies ein Wunsch sein kann.

      Was Du aber machen kannst: Das eine Konto bindest Du zum Synchronisieren über die Software ein, das andere bindest Du als Laufwerk mit dem Protokoll ein.

      Hinweis: Das Synchroniseren vom Public-Ordner ist derzeit nicht möglich.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  31. Jörg sagte am 4. April 2016 um 1:49:

    Guten Tag!

    Prinzipiell bin ich mit der neuen Software sehr zufrieden. Läuft meiner Empfindung nach unter Windows 10 wesentlich besser als die alte. Bis jetzt fehlerfrei! Jedoch sollte, wie bereits in vorhergehenden Antworten bereits genannt, unbedingt der public-Ordner wieder mit eingebunden werden. Dann wäre auch für uns HiDrive ein vollständiger Ersatz zum Microsoft OneDrive. Ich hoffe, Ihre Programmierer bekommen das hin.

    Freundliche Grüße
    Jörg

    Antworten
  32. Dennis sagte am 4. April 2016 um 12:41:

    Wie sieht denn der Stand der Mac-Software aus?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 4. April 2016 um 14:27:

      Hallo Dennis,

      die Software befindet sich im Freigabeprozess. Wir müssen uns noch ein wenig gedulden, sind aber schon gespannt 🙂

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Dennis sagte am 4. April 2016 um 20:26:

        Was muss denn von Apple freigegeben werden? Das Einstellen in den App Store? Könnt ihr das Programm nicht schon vorab hier hochladen? Die Freigabe kann ja noch theoretisch auch Wochen dauern..

        Antworten
  33. florian sagte am 4. April 2016 um 16:53:

    hallo
    bitte den public order sync’bar machen damit die software sinn macht…..

    danke!

    Antworten
  34. Jimmy sagte am 5. April 2016 um 10:44:

    Hallo,
    das der Public Ordner nicht synch’bar ist mach die Software nicht mehr nutzbar.
    Wir sind drei User und ich würde gerne im Public Ordner einen neuen Ordner anlegen und dieses nur für den einen User freigeben. Einen anderen neuen Ordner für den anderen User. So das ich auf beide Zugriff habe aber die anderen User nur auf eins! Ist das möglich?
    Danke

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 5. April 2016 um 10:48:

      Hallo Jimmy,

      „nicht mehr nutzbar“ würde ich so nicht sagen, denn Du kannst ja auf die alte Version zurückwechseln, in der Du HiDrive über die Laufwerkseinbindung nutzt.

      Die Nutzung des public-Ordners, wie Du sie beschreibst, geht derzeit leider nicht. Du kannst aber natürlich solche Ordner gezielt an Nutzer freigeben, die sich in Deinem User-Account befinden.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Jimmy sagte am 5. April 2016 um 16:46:

        Hallo Philipp,

        Danke.
        Können die das auch in Sync verwenden? Das hieße ich erstelle einen Ordner bei mir unter user. Kann ich dann diesen für einen anderen User dann freigeben? Ähnlich wie bei Dropbox.

        Ich habe die Funktion nicht gefunden.

        Antworten
  35. Markus sagte am 5. April 2016 um 19:29:

    Immer wenn ich mit meinem Iphone6 (auch bei Iphone6+) pdf Dateien öffne kommt ein „schwarzer Bildschirm“ und das Handy hängt sich auf.
    Anfangs war das nicht so, da ging noch alles.

    Woran liegt das ?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 6. April 2016 um 9:38:

      Hallo Markus,

      mach bitte eine ganz genaue Beschreibung, welche Schritte Du mit welchen Programmen vornimmst. Dann können wir vielleicht herausfinden, woran es liegt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  36. Roland Reichstein sagte am 5. April 2016 um 22:52:

    Hallo Philipp,
    verfolge gespannt den blog und fiebere schon darauf, dass Ihr die geforderten Lösungen auch hinbekommt (ich will nicht wirklich weg von Euch – aber ich kämpfe).

    Nun will ich aber mal ein Kompliment abfeuern:
    Ich finde es klasse wie geduldig Den genervten Usern antwortest!!!
    Echt sympathisch – weiter so.

    Viele Grüße
    Roland

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 6. April 2016 um 9:44:

      Hallo Roland,

      klasse, danke für das Feedback. Das tut ganz gut, da ich mir manchmal eine bessere Nettiquette von manchen Nutzern wünschen würde – wenn wir denn hier Wünsch-Dir-Was hätten.

      Unsere Kollegen werden nicht untätig sein. Von daher hoffe ich, dass Du ein wenig Geduld hast und Dich über die dann folgenden Anpassungen mit uns freust. 🙂

      Viele Grüße + Danke!
      Philipp

      Antworten
  37. Ralf sagte am 6. April 2016 um 9:16:

    Hallo,

    so schnell wird Freude in Frust verwandelt. Die Synchronisation funktioniert bei mir schlicht nicht. Leider konnte ich meine lolalen Daten (das Gegenstück zu den in Hidrive gesicherten) schon mal nicht als Hidrive Ordner angeben. Ich habe, um tagelangen Download bereits vorhandener Daten zu vermeiden, den Hidrive Sync Ordner angelegt und meine lokalen Daten dort hineinkopert. Resultat: Seit gestern synchronisiert Hidrive irgendwas, ohne dass auch nur eine einzige Datei Ihren Status geändert hat. Probeweise angelegte neue Dateien sind auch nach Stunden (noch?) nicht synchronisiert. Bei meinen privaten Onedrive Daten war das alles kein Problem. Ich werde also wieder die alte Version installieren und mich demnächst nach einem neuen Anbieter umschauen, ich habe keine Zeit für so etwas.

    Antworten
  38. Ralf Albers sagte am 6. April 2016 um 9:25:

    und die alte Software über den Link oben in diesem Blog wird nach dem Download als beschädigt erkannt, na Super….

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 6. April 2016 um 9:53:

      Hallo Ralf,

      ich kann von hier aus schwer nur beurteilen, wo der Fehler liegt. Bei uns und bei anderen Nutzern funktioniert die Software ja.

      Ich würde Dir an dieser Stelle den Kundendienst empfehlen, um genauer zu schauen, wo der Fehler liegt. Da Du aber zur alten Version wechseln möchtest: Was den Download-Link betrifft: Ich habe ihn gerade noch einmal getestet und keine Probleme gehabt. Versuch es doch gerne noch einmal.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Ralf sagte am 7. April 2016 um 7:47:

        Danke für die Antwort. Die alte Version habe ich doch noch zum Laufen bekommen, das war eine Windows 10 Fehlermeldung. Euren Kundendienst habe ich schon gestern versucht zu erreichen, aber irgendwann entnervt aufgelegt. Kann es daran liegen, dass ich den Ordner auf eine zweite (interne) Festplatte gelegt habe?

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 7. April 2016 um 9:55:

          Hallo Ralf,

          super, dass es mit der alten Version geklappt hat. Ich bin mir nicht sicher, ob es an einer separaten internen Festplatte liegt. Frage aber mal bei den Kollegen nach.

          Dass Du zu lange auf den Kundendienst warten musstest, ist schade und entspricht nicht unserem Service Level.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 7. April 2016 um 10:05:

            Hallo Ralf,

            Nachtrag: Wenn wir herausfinden möchten, wie es bei Dir zu dem Sync-Fehler kam, müssten wir Deine Log-Dateien einsehen und eine genaue Beschreibung Deines Vorganges haben. Jetzt hast Du die alte Version deinstalliert. Normalerweise liegen die Dateien hier: C:\Benutzer\Benutzername\Appdata\Local\HiDrive\Logs

            Solltest Du diese Dateien noch haben, lass uns gerne darüber sprechen, wie Du uns diese zukommen lässt.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Ralf sagte am 18. April 2016 um 8:56:

            Hallo,

            ich habe nun den Kundendienst erreicht. Vorher hatte ich erneut auf meinem PC die Software eingerichtet. Als nach 10 Minuten noch nichts passiert war (nichts!) , rief ich an. Dort wurde mir mitgeteilt, dass eine Synchronisation der Daten lediglich in eine Richtung funktioniere, nämlich als Upload. Auf mein beharrliches Nachfragen, ob das denn sein könne, wurde mir das mehrfach bestätigt. Wen ich das nicht glauben würde, sollte ich noch mal anrufen.

            Nun: Es ist natürlich Quatsch. Während des Telefonats hatte es Hidrive geschafft, meine Ordnerstruktur aus der Cloud zu 30% herunterzuladen. Hurra, der Download funktioniert. Blöd nur, dass bei diesem Tempo (1kb in 15 Minuten) meine 55Gigabyte in knapp 24000 Jahren runtergeladen sind. Also ich suche dann mal einen neuen Anbieter.

            Grüße
            Ralf

          • Philipp Wolf sagte am 18. April 2016 um 9:45:

            Hallo Ralf,

            ich bedaure, dass Du im Kundenservice falsch beraten wurdest. Die Synchronisation erfolgt natürlich bidirektional.

            Die Geschwindigkeit des Uploads ist tatsächlich sehr gering und sollte auch nicht mehrere Generationen überdauern. Hattest Du die Geschwindkeit zufällig im Telefonat mit dem Kundenservice angesprochen, damit die Kollegen dort anhand Deiner Kundennummer genauer nachschauen können?
            Und: Hast Du mal Deine Internetverbindung geprüft, denn es könnte am Telefonanbieter liegen?

            Viele Grüße
            Philipp

          • Ralf sagte am 18. April 2016 um 10:22:

            Der Kundendienst hat sich ja sehr bemüht, mir nicht zu helfen. Erst wollte er mir was von Protokollen erzählen, die ich einstellen müsse, dann, dass Hidrive in der neuen Version nicht mehr synchronisiert, sondern hochlädt. Meine Erklärungen, dass er sich irren müsse, hat der Kollege zum Anlass genommen, mir zu empfehlen, einfach jemand anderes anzurufen. Nein, auf die Idee, dass Hidrive so langsam ist, dass in 10 Minuten nicht mal der erste Ordner angelegt ist, bin ich im Telefonat nicht gekommen. An meiner Internetverbindung liegt es ganz sicher nicht.

            Ich habe die alte Software installiert und den Vertrag schon gekündigt. Ich brauche demnächst mehrere User und mehr Speicher, da möchte ich nicht noch mal auf eine nicht funktionierende Software mit einem Support treffen, der nicht helfen will und kann.

            Beste Grüße
            Ralf Albers

          • Philipp Wolf sagte am 18. April 2016 um 10:44:

            Hallo Ralf Albers,

            ich bedaure sehr, dass unser Mitarbeiter falsch informiert war und dabei auch nicht unseren Ansprüchen an Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gerecht geworden ist. Ich werde Deine Nachricht an die entsprechenden Kollegen weitergeben.

            Bei HiDrive kannst Du mehrere Nutzer hinzufügen, je nachdem, welches Paket Du hast (oder leider dann hattest) ist es vielleicht schon mit inkludiert.

            Ich hoffe, dass wir Dich trotz Deiner unschönen Erfahrungen bald wieder als Kunden begrüßen dürfen und die Chance haben, Dich von unseren Produkten zu überzeugen.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Ralf sagte am 18. April 2016 um 11:31:

            eher nicht. Ich hatte das Hosting meiner Website nach einer ganz ähnlichen Erfahrung auch gewechselt. Sobald Probleme auftauchen, gibt es keinen oder wie in diesem Fall grob falschen Support.

          • Philipp Wolf sagte am 18. April 2016 um 11:37:

            Das bedaure ich sehr, dass Du diese Erfahrung gemacht hast. Wir werden Dein Feedback zum Anlass nehmen, unseren Service weiter zu verbessern.

            Viele Grüße
            Philipp

  39. Jürgen sagte am 6. April 2016 um 13:38:

    Hallo,

    ich kann auch nur noch einmal eine Kernaussage wiederholen: Der „public“-Ordner ist für die vermutlich für die meisten Strato-User das Herzstück, da mehrere Personen auf gemeinsame Dateien zugreifen und diese bearbeiten können.

    Die Synchronisation finde ich prinzipiell super, aber sie macht schlichtweg keinen Sinn, wenn ich dann im Explorer nicht mehr auf den „pulic“-Ordner zugreifen kann.

    Das sollte doch bitte möglich sein, ohne dafür ein zusätzliches, kostenpflichtiges Paket hinzubuchen zu müssen. Ansonsten machen leider andere Anbieter doch mehr Sinn.

    Ich hoffe, Ihr kriegt das bald hin!

    Antworten
  40. Egbert sagte am 6. April 2016 um 18:59:

    Hallo,

    seit wir die neue Version installiert haben, ist das „Ordner teilen …“ nicht mehr möglich. Die Fehlermeldung ist folgende: Link konnte nicht erstellt werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal (in der oberen Leiste der Fehlermeldungsfenster). Freigabe konnte nicht erstellt werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

    Vielen Dank für eine schnelle Antwort

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 7. April 2016 um 9:40:

      Hallo Egbert,

      danke für die Meldung, ich frage mal bei den Kollegen nach, ob sie eine Idee haben.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Philipp Wolf sagte am 7. April 2016 um 10:56:

        Hallo Egbert,

        meine Kollegen haben versucht, den Fall zu rekonstruieren. Da hat alles funktioniert.

        Was aber bei Dir der Fall gewesen sein kann: Wenn die Software dabei ist, Daten zu synchronisieren, dann kannst Du Ordner nicht freigeben.

        Prüfe doch bitte einmal, ob es inzwischen funktioniert, wenn der Sync-Prozess abgeschlossen ist.

        Viele Grüße
        Philipp

        Antworten
        • Egbert sagte am 7. April 2016 um 22:13:

          Hallo,

          vielen Dank für die schnelle Antwort.

          Interessant ist, dass es teilweise geht und teilweise nicht. Es ist unabhängig, von welchem Rechner ist das mache.
          An den Punkt mit der Zeit für die Sync auf den Server hatte ich auch gedacht. Leider ist das nicht die Lösung.

          Vielleicht gibt es noch mehr User, die das gleiche Problem haben.

          Leider muss ich wieder auf die alte Version zurückstellen.

          Wenn Sie allerdings eine Lösung finden für das Problem, wäre ich sehr daran interessiert.

          Schön ist, wenn ich auf der lokalen Ebene die Dateien zum Teilen ablegen könnte und schon gleich einen Teilungslink versenden kann. Im Hintergrund kann unter dessen der Upload / Sync laufen. -> Wäre ziemlich Nutzerfreundlich und leider muss ich anmerken bei Ihrem Wettbewerb Dropbox geht das.

          Wir würden dennoch gern in Deutschland bleiben mit unseren Daten.

          Viele Grüße

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 8. April 2016 um 13:39:

            Hallo Egbert,

            danke für die Beschreibungen. Ich gebe das gerne an die Kollegen weiter. Auch mit dem Hinweis, dass der Wunsch besteht, den Teilungslink schon während des Uploads zu bekommen.

            Viele Grüße + schönes Wochenende
            Philipp

        • Egbert sagte am 8. April 2016 um 19:21:

          Hallo,

          kann es sein, dass die Ebenen begrenzt sind, auf der man teilen kann? Was ich sagen will ist, wenn ich c:user/hidrive/test nehme, dann kann dieser geteilt werden, aber c:user/hidrive/heute/test kann nicht mehr geteilt werden.
          Kann man dies ändern?

          Viele Grüße und Danke
          Egbert

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 12. April 2016 um 10:33:

            Hallo Egbert,

            ich frag mal bei den Kollegen nach.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Egbert sagte am 13. April 2016 um 20:15:

            Hallo Herr Wolf,

            vielen Dank.

          • Egbert sagte am 19. April 2016 um 21:15:

            Hallo,

            gibt es etwas neues zu diesem Thema?

            Gruß

            Egbert

          • Philipp Wolf sagte am 20. April 2016 um 9:02:

            Hallo Egbert,

            sorry, dass Du warten musstest/musst. Manche Antworten brauchen leider etwas länger. Ich hake noch einmal nach.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Philipp Wolf sagte am 20. April 2016 um 10:08:

            Jetzt aber direkt doch ein Update. Ich habe gerade erfahren, dass die Kollegen nicht reproduzieren konnten, was Du festgestellt hast.

            Damit wir eine Lösung finden, wäre es für uns Folgendes wichtig:
            – Erscheint eine Fehlermeldung, und wenn ja: welche?
            – Wir bräuchten Einblick in Deine Log-Files für den Zeitraum, in dem Du versuchst die entsprechenden Ordner zu teilen.

            Mit den Informationen und der Beschreibung Deines Problems würdest Du Dich an den Kundenservice wenden. Du erreichst ihn auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

            Ich hoffe, wir finden da bald dann eine Lösung.

            Viele Grüße
            Philipp

  41. Johann Pollak sagte am 8. April 2016 um 14:04:

    Hallo,

    ich würde die Syncronization gerne nutzen nur lässt sich das Verzeichnis so ändern das nicht automatisch „Hidrive“ hinzugefügt wird ? Manuelles bearbeiten ist nicht möglich den die TextBox ist readonly.

    Gruss JP

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 8. April 2016 um 15:09:

      Hallo JP,

      aktuell gibt es die Möglichkeit nicht. Sollte es einen Ansatz hierzu geben, stehen die Chancen gut, dass wir hier darüber berichten werden.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Johann Pollak sagte am 13. April 2016 um 16:43:

        Hallo,

        warum kann ich nicht einfach ein beliebiges Verzeichnis auf meinem Rechner synchronisieren. Muss es unbedingt ein „HiDrive‘ Verzeichnis sein ? Dieses bitte ändern.

        Vielen Dank

        Gruss JP

        Antworten
  42. Hans Korber sagte am 11. April 2016 um 0:01:

    Hallo,

    habe mein kostenpflichtiges Hidrive sowohl auf dem PC als auch dem Notebook auf die Synclösung umgestellt, die grundsätzlich auch funktioniert. Bei Rechtsklick auf das Hidrive-Symbol in der Taskleiste fehlen auf beiden Geräten leider sämtliche Angaben, insb. auch die „Einstellungen“. Kann der Fehler in einem Registryeintrag von Windows 10 liegen, das auf beiden Geräten läuft?

    Beste Grüße

    Hans

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 12. April 2016 um 10:27:

      Hallo Hans,

      das ist ungewöhnlich. Ich weiß darauf leider auch keine Antwort, würde als erstes versuchen, die Software zu de- und dann neu zu installieren.

      In der Zwischenzeit frage ich bei den Kollegen mal nach, ob sie eine Idee haben.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 12. April 2016 um 14:27:

      Hallo Hans,

      das einzige, was uns bis jetzt einfällt ist, dass bei dem Programm kein Nutzer angemeldet ist. Ich nehme stark an, dass das bei Dir nicht der Fall sein kann, denn Du berichtest, dass das Sync funktioniert.

      Ich würde Dich bitten, dass Du Dich an den Kundenservice wendest, da wir von hier aus sonst nur schwer beurteilen können, woran es liegt. Du erreichst ihn auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  43. Andreas Hilbert sagte am 12. April 2016 um 16:05:

    Hallo HiDrive-Team,

    habe folgendes Problem: Wenn ich bei der Erstinstallation von HiDrive zur Synchronisation den lokalen Ordner „verschieben“ möchte, z.B. auch eine weitere Festplatte im System, die nicht Systemplatte mit Windows7 ist, erscheint die Fehlermeldung, dass das Verschieben nicht möglich ist. Für mich ist es allerdings sinnlos, eine Synchronisation mit einem Verzeichnis des Laufwerks C zu machen, da diese nur für Systemdateien genutzt werden soll und dementsprechend nicht sehr groß ist.

    Danke für die Hilfe und bG 🙂 AH

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 12. April 2016 um 17:06:

      Hallo Andreas,

      hast Du mal versucht, in den Einstellungen der HiDrive Software den Sync-Ordner zu ändern?

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
    • Torsten sagte am 12. April 2016 um 22:43:

      Ich habe genau das gleiche Problem wie Andreas Hilbert: Als Standardspeicherordner wird ein Ordner auf Laufwerk C eingerichtet, und der läßt sich nicht mit der App (bei Einstellungen/Synchronisation) verschieben. Es kommt immer nur die Fehlermeldung „Der HiDrive Ordner konnte nicht von C\Users… nach D\Users verschoben werden“. Hab es mit vollem Orner, leerem Ordner, neu zu erstellendem Zielordner, vorhandenem Zielordner versucht, vergeblich. Da nutzt es mir nichts, daß die Synchronisation funktioniert, bei mir ist C ein kleines Laufwerk für das Betriebssystem, während auf D alle Daten gespeichert werden. Leider unbrauchbar.

      Antworten
      • Philipp Wolf sagte am 13. April 2016 um 13:43:

        Hallo Torsten,

        handelt es sich bei D: um eine interne oder externe Festplatte? Externe Festplatten unterstützt die Software nicht. Wenn es sich bei D: um eine interne Festplatte handelt, muss diese als NTFS formatiert werden.

        Hilft Dir das bei der Lösung weiter?

        Viele Grüße
        Philipp

        Antworten
        • Torsten sagte am 13. April 2016 um 21:44:

          Hallo Philipp,

          es handelt sich bei meinem Rechner um ein Windows-Convertible (genauer ein Detachable), Laufwerk C ist im Tablet und recht klein, das Datenlaufwerk D ist in der Tastatur verbaut, natürlich NTSC-Format. Windows speichert alle Dokumente in D (was sich über die Systemeinstellungen leicht einstellen ließ). Ich kann den HiDrive-Ordner innerhab von Laufwerk C verschieben, aber ein Wechsel auf D wird ständig mit dieser Fehlermeldung abgebrochen. Bei den Laufwerkseigenschaften werden beide Laufwerke als Laufwerk klassifiziert, Laufwerk C am Bus, Laufwerk D jedoch als USB-Massenspeichergerät. Sieht so aus, als könne ich die Sache schwerpunktmäßig vergessen. Einzig bleibt mir noch eine Auswahl der zu synchronisierenden Ordner und die Beschränkung auf kleines Datenvolumen.

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 14. April 2016 um 10:27:

            Hallo Torsten,

            danke für die Beschreibung. Es wird leider daran liegen, dass D als internes Laufwerk über USB verbunden ist. Die Lösung, die Du vorschlägst, scheint fürs erste ein probater Weg zu sein. Von Vorteil wird das selektive Sync sein. So musst Du nicht Deinen ganzen Cloud-Speicher lokal sichern, sondern nur die Ordner, die Du wirklich brauchst.

            Viele Grüße
            Philipp

  44. Andreas sagte am 12. April 2016 um 18:51:

    Hallo,

    ich teste seit gestern die Mac App, leider startet sie nicht automatisch beim Logon obwohl ich den Haken gesetzt habe.
    Was mir auch aufgefallen ist: Ich kann dort den Public Ordner syncen, bei der Windows Version geht das nicht.

    Viele Grüße
    Andreas

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 13. April 2016 um 9:34:

      Hallo Andreas,

      ich frage mal nach, was es mit dem Auto-Start auf sich hat. Eine erste Behilfslösung könnte sein, dass Du in Deinen Benutzereinstellungen vom Mac selbst die Auto-Start-Programme einstellst und dort HiDrive mit reinnimmst.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Andreas sagte am 23. April 2016 um 10:50:

        Hallo, gibt es was neues zu dem Autostart bei der Mac App? Ich weiss natürlich dass ich es in den Autostart Optionen meines Benutzers packen kann. Aber das ist leider nicht das selbe wie die Option die in der Mac App angeboten wird.

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 25. April 2016 um 9:36:

          Hallo Andreas,

          verstehe und Du hast recht, das ist nicht das gleiche. Ich hake bei den Kollegen nochmal nach, ob sie schon Neuigkeiten haben.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 13. April 2016 um 13:35:

      Hallo Andreas,

      kurze Info: Die Kollegen schauen sich das mit dem Auto-Start genauer an. Wenn ich mehr weiß, sag ich Bescheid.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  45. Heiko Biermann sagte am 12. April 2016 um 21:10:

    Hallo,

    wenn ich es eben richtig gesehen habe, kann die MAC-Version aus dem Appstore inzwischen den Public-Ordner mit synchronisieren, die Windows7-Version von der Website jedoch (noch) nicht? (Ich habe zwar WIN8.1, die Installation aus dem Microsoft-Store ist jedoch mehrmals schon im Download-Stadium hängengeblieben…; gibt es da ein temporäres Problem?)
    Zusätzlich scheint die WIN7-Version Schwierigkeiten bei der Synchronisation zu haben, während ich auf dem MAC, dessen Installation ich später gestartet habe, vollständig auf alle Ordner zugreifen kann, sind auf dem WIN-Rechner einzelne Ordner rot als nicht vollständig synchronisiert und folgerichtig fehlt in ihnen ein Teil des Inhaltes.
    Dazu wären einige Hintergrund-Infos toll.

    Danke und viele Grüße, Heiko

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 13. April 2016 um 13:39:

      Hallo Heiko,

      dass die Installtionsdatei im Download hängenbleibt, das kann mit einer Einschränkung bei Microsoft zu tun haben. Bei uns funktionierte es.

      Bei denen Synchronisationsschwierigkeiten wäre ein Gespräch mit dem Kundenservice möglicherweise ergiebiger. Was aber sein könnte:
      – Zu lange Datei- oder Verzeichnisnamen (https://www.strato.de/faq/article/223/Zu-lange-Dateipfade-in-Ihrem-HiDrive.html)
      – Ungültige Zeichen in Datei- oder Verzeichnisnamen (https://www.strato.de/faq/article/196/HiDrive-Software:-Unterst%C3%BCtzte-Datei–und-Verzeichnisnamen.html)

      Schau doch bitte mal, ob Dir die FAQ-Artikel helfen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Heiko Biermann sagte am 13. April 2016 um 21:44:

        Hallo Philip,

        danke, daran hat es bei der Synchronisation gelegen.
        Die Installation der WIN8-App aus dem Microsoft-Store hängt sich immer noch bei 0% Download auf (Versuch erfolgte, nachdem die WIN7-Software deinstalliert war und nach Einspielen der neuesten WIN-Updates).

        Gibt es ein Zeitfenster, wann die Synchronisation des public-Ordners mit der WIN7-Software möglich wird (die muss unabhängig von meinem WIN8-Rechner auf einem weiteren Rechner in der Familie installiert werden, sobald das Feature eingebaut ist)? Bei der OS X-App funktioniert es ja schon…

        Danke für Deine wertvollen Insights 🙂

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 14. April 2016 um 10:14:

          Hallo Heiko,

          ein Zeitfenster kann ich Dir leider nicht nennen, aber die Kollegen arbeiten an einer Lösung, dass auch die public-Ordner gesynct werden.

          Wegen des Downloads: Leider liegt das nicht in unserer Hand, dass sich der Download im Microsoft Store aufhängt. Ich würde es erneut versuchen, oder eben auch mal versuchen, mich an MS zu wenden.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  46. Daniel sagte am 14. April 2016 um 9:46:

    Moin Philipp,

    oben lese ich, dass keine Versionierung geplant ist; aktuell scheint also ein 4-Studen-Backup das einzige Sicherheitsnetz zu sein. Gilt das auch für die professionellen Bezahl- bzw. Telekom-Accounts?

    Wenn ja: Heißt dass, auch in Zukunf ist HiDrive keine Alternative zu (US-) Dropbox, wo man mit mehreren Personen gleichzeitig an Dateien arbeiten kann und jede kleinste – ggf. falsche – Änderung wiederhergestellt werden kann?

    Dann bliebe für uns fast kein Argument für HiDirve übrig: Das 1:1-Syncen von Ordnern können wir auch intern mit Synology- und Protonet-Servern erledigen.

    VG
    Daniel

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 14. April 2016 um 10:38:

      Hallo Daniel,

      eine Versionierung gibt es aktuell nicht. Hier kannst Du mit Backup Control zur Sicherung der Daten arbeiten.
      Was meinst Du mit „professionellen Bezahl- bzw. Telekom-Accounts“? Wegen der Versionierung müsstest Du Dich an den entsprechenden Anbieter wenden.

      Die Kollaboration von HiDrive Nutzern ist ein spannendes Thema. Was die Zukunft für HiDrive in dieser Frage bringt, wird sich noch zeigen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  47. Lorenz sagte am 14. April 2016 um 16:59:

    Hallo Philipp,
    gibt es irgendwo Infos zum Konfliktmanagement? Was passiert, wenn die gleiche Datei an 2 Rechnern offline geändert wird? Geht dann eine der Änderungen verloren? Oder bekomme ich dann eine Kopie (so ist es z.B. wenn ich mit einem owncloud-Server arbeite)?

    Es ist sehr ärgerlich, wenn Einträge in Teilnehmerlisten verschwinden und nicht rekonstruierbar sind…

    Ich habe nirgends Infos dazu gefunden.

    Vielen Dank schonmal für die Antwort,
    Lorenz

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 19. April 2016 um 17:01:

      Hallo Lorenz,

      entschuldige bitte, dass Du warten musstest. Die Anfrage ist etwas untergegangen.

      In einem Fall, wie Du in beschreibst, legt das Programm eine Konfliktkopie an, damit nichts verloren geht.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  48. Franjo sagte am 15. April 2016 um 15:05:

    Hallo ,

    ich habe gerade die MAC-App installiert und habe das Problem, daß die Installation immer mit dem Hinweis
    „Es steht nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung. “
    abbricht.

    Habe ein 1TB HyDrive-Paket, möchte aber nur selektiv synchronisieren. Der ausgewählte Ordner ist noch leer. Auf dem Speicherort am MAC stehen 22 GB zur Verfügung?!

    Wo liegt der Fehler?

    Viele Grüße

    Franjo

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 15. April 2016 um 15:25:

      Hallo Franjo,

      um sicher zu gehen: Die Installation bricht ab, nicht der Sync-Prozess?

      Ich hake währenddessen mal nach.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Franjo sagte am 15. April 2016 um 15:30:

        … die Installation wird abgebrochen. Eine Synchronisation beginnt nicht.

        VG
        Franjo

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 15. April 2016 um 15:59:

          Hallo Franjo,

          und Du installierst auch wie vorgegeben über den App Store von Apple, richtig?

          Ich würde Dich in dem Fall bitten, dass Du Dich mit einem Screenshot von der Fehlermeldung an den Kundenservice wendest. Von hier aus können wir uns schwer nur einen Reim darauf bilden leider.

          Du erreichst den Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  49. Boris Pieper sagte am 15. April 2016 um 21:48:

    Die Android App hat die Sync Funktion aber scheinbar gar nicht.
    Nur auf dem PC bringt mir das nicht wirklich was…..

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 18. April 2016 um 9:11:

      Hallo Boris,

      die mobilen Apps bringen die Funktion nicht mit, da Sync hier weniger Sinn macht, da die Speicherkapazitäten auf Smartphones viel kleiner sind. Nichtsdestotrotz kannst Du Dateien markieren und als Favorit speichern, damit Du sie offline verfügbar hast.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Boris Pieper sagte am 19. April 2016 um 3:38:

        Dachte ich auch.. geht aber nur für DATEIEN – nicht für VERZEICHNISSE.
        Leider somit nutzlos :-(.

        Vielleicht könnte man das ja (endlich) mal ändern.
        Das wäre dann zumindest ein annehmbarer Ersatz für die fehlende sync Funktionalität.

        Antworten
        • Boris Pieper sagte am 19. April 2016 um 15:50:

          Übrigens hat sync doch eigentlich nicht viel mit „Größe“ zu tun.

          Wenn ich auf dem Tablet Arbeite, muss ich so erst alle Dateien manuell „hohlen“.
          Solange die Dateien immer die selben sind, klappt das auch halbwegs über die „Favoriten“; kommen jedoch regelmäßig neue Dateien hinzu, muss man wieder manuell tätig werden.

          Synchronisation bedeutet für mich, das meine Dateien auch synchron sind ;-).
          Schade das man hier wieder bevormundet wird, nach dem Motto brauch doch niemand.

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 19. April 2016 um 16:40:

            Hallo Boris,

            ich verstehe, dass Du ganz gerne eine App für Dein Smartphone oder Tablet haben möchtest, die Sync beherrscht. Das gibt es aktuell so nicht. Hab bitte Verständnis dafür, dass wir wie alle anderen auch Prioritäten setzen müssen. Die Priorität lag zunächst einmal darin, Sync für HiDrive anzubieten, nämlich für Desktop-Rechner.

            Viele Grüße
            Philipp

            PS: Auf die anderen Fragen antworte ich Dir noch. 😉

          • Boris Pieper sagte am 20. April 2016 um 15:40:

            Das kann ich zwar nicht nach voll ziehen (Dropbox hatte seinen Erfolg nicht zuletzt wegen dem gelungendem rund-um-Paket) – aber gut seis drum.

            Trotzdem kann ich nicht nach vollziehen, was Euch dazu bewegt hat, nur einzelne Dateien, und nicht auch Verzeichnisse als „Favoriten“ markieren zu können.

            Das würde die ganze Problematik ja wenigstens schon mal etwas entschärfen, und sollte doch rein technisch keine Hürde darstellen.

            Gruß Boris

  50. Boris Pieper sagte am 16. April 2016 um 21:57:

    Und es fehlt völlig die Möglichkeit den Sync Prozess zu steuern.

    Man kann lediglich die Sync anhalten (pausieren), jedoch kann man NICHT

    – den syncronisation Vorgang manuell starten

    – sehen, welche Dateien noch syncronisiert werden müssen (liste in der App; nicht icons im explorer)

    – Einstellen, wann die Software zu syncen hat (definierter Zeitraum, x Minuten Inaktivität, manueller Start, etc etc)

    Ps Das System hier (Win10) hat gerade 4 Stunden Leerlauf hinter sich; und nicht eine Datei wurde gesynced („über Nacht“ ging es zwar, allerdings möchte ich meinen PC nicht Nachts anlassen nur damit mal was gesynced wird)… auch schon alleine deswegen wäre mehr EINSTELL Möglichkeiten und mehr KONTROLLE doch sehr wünschenswert.

    Der Schritt soweit ist sicherlich gut und absolut in die richtige Richtung, allerdings sollten diese Punkte doch dringends nachgeschoben werden (und ich hoffe diesmal etwas schneller als das „normalerweise“ der Fall ist; denn die Sachen sind einfach grundlegend.

    Antworten
  51. Boris Pieper sagte am 16. April 2016 um 22:18:

    VERSCHLÜSSELUNG

    Und zu guter letzt, warum wird (2016; nach Snowden) bei einer Software NEU Entwicklung, keine Verschlüsselung Integriert?!

    Ab gesehen von Verantwortungsbewusstsein, sollte Euch das schon alleine aus EGOistischen Gründen am Herzen liegen… Was meint Ihr was Euch das noch mal an User zuwachs gebracht hätte… ist ja jetzt nicht so das HiDrive bisher Dropbox, OneDrive und co den Rank abliefe…

    Warum muss ich wieder mit dritt Software Arbeiten, wenn dies Integriert sein könnte.

    Zumal – ich es schlimm finde – das es immer noch nicht zum Denken der Provider, Unternehmen und co gehört, Kunden Daten zu schützen :(.

    (Nein, verschlüsselte Server sind kein Schutz – das muss zusätzlich sein – klar – aber „Schutz“ für den Kunden ist im Fazit immer nur eins, komplette Ende-zu-Ende Verschlüsselung, mit Keys die auf dem Clienten verbleiben).

    Antworten
    • Boris Pieper sagte am 18. April 2016 um 1:37:

      Was ist eigentlich wenn ich eine 500gb Truecrypt Archiv habe, und sich dann ein paar byte ändern.

      1. Soweit mir bekannt – werden dann auch nur die geänderten bytes übertragen – richtig?
      2. Gilt selbiges auch für die in HiDrive integrierte Backup Funktion?

      Antworten
      • Philipp Wolf sagte am 18. April 2016 um 9:38:

        Hallo Boris,

        eine wichtige Bitte: Sammel Deine vielen verschiedenen Fragen, um sie gebündelt an uns zu richten. Bei den vielen Fragen und Punkten von Dir komme ich schwer nach und riskiere auch, den Überblick zu verlieren.

        Wie Du siehst, erhalten wir viele Anfragen zu dem Produkt. Viele technische Fragen brauchen einiges an Recherche und Zeit. Da wäre es schön, wenn wir einen guten Weg finden.

        Ich werde versuchen, Deine Fragen zu beantworten. Werde dafür aber etwas Zeit brauchen.

        Viele Grüße
        Philipp

        Antworten
        • Boris Pieper sagte am 19. April 2016 um 3:41:

          >> Philipp Wolf sagte am 18. April 2016 um 9:38:
          Hallo Boris,
          eine wichtige Bitte: Sammel Deine vielen verschiedenen Fragen, um sie gebündelt an uns zu richten.

          Da stimme ich Dir zu.
          Jedoch hätte man ja trotzdem auf die ein oder andere Frage/Kommentar eingehen können? 😉

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 19. April 2016 um 9:23:

            Hallo Boris,

            ja, das hätte ich machen können, da hast Du recht. Um der Fülle an Fragen mit Antworten gerecht zu werden, bräuchte ich mehr Zeit, als mir zur Verfügung steht.

            Vorschlag für den ersten Schritt: Nenn mir Deine 3 wichtigsten Fragen? 🙂

            Viele Grüße
            Philipp

          • Boris Pieper sagte am 19. April 2016 um 15:56:

            Hallo.
            Es sind ja insgesamt nur 3 „Fragen“ … :-).

            Der übersichtlichkeit wegen, hatte ich diese auch ursprünglich in 3 verschiedene posts getrennt.

            a) es fehlen Sync optionen!
            (manueller start, start nach x min inaktivität, etc etc -> details siehe post)
            => werden diese grundlegenden Funktionalitäten schnell nachgeliefert?

            b) Verschlüsselung (details siehe post)

            c) Sync der mobilen app (details siehe post)

            Gruß Boris

          • Philipp Wolf sagte am 19. April 2016 um 16:56:

            Hallo Boris,

            danke für Deine Zusammenfassung und Dein Verständnis. Es ist nicht ganz leicht, bei den vielen Kommentaren hier den Überblick zu behalten. 😉

            a) Wie die Priorisierungen der einzelnen nächsten Schritte aussehen, kann ich Dir nicht sagen. Aber ich gebe den Wunsch weiter.
            b) Das Bedürfnis nach Verschlüsselung verstehe ich. Eine clientbasierte Verschlüssung haben wir aktuell nicht. Auch das gebe ich weiter, dass das ein wichtiger Wunsch ist. Bitte beachte, dass Du natürlich die Möglichkeit hast, HiDrive verschlüsselt als Laufwerk (nicht Sync) zu nutzen. Wie das geht, erklären wir hier: https://blog.strato.de/in-3-minuten-daten-auf-hidrive-verschluesseln/
            c) Das Thema habe ich gerade bei Deiner anderen Anfrage besprochen.

            Viele Grüße
            Philipp

    • Boris Pieper sagte am 20. April 2016 um 15:53:

      Hallo.

      Danke erstmal für die Antworten, auch wenn ich mir mehr erhofft hatte.

      Wie gesagt, kann ich nicht nach voll ziehen bei ner Neu Entwicklung das nicht mit rein zu nehmen (der verlinkte Artikel von Dir zeigt ja, das es selbst von anderen als Hobby umzusetzen ist).

      3rd Party Software ist halt niemals voll integriert.
      Wird nen Photo encrypted gesynced – kann ich es online, oder auf anderen Devices – wieder nicht ansehen, weil die 3rd Party Software fehlt. Unzeitgemäß.

      Wie ist das denn mit True/Verycrypt archiven.. werden diese jetzt bitweise gesynced (meine ich im Blog gelesen zu haben) – und werden diese AUCH bitweise gebackuped?
      Das wäre für mich noch wichtig zu wissen.

      Gruß Boris

      Antworten
      • Philipp Wolf sagte am 20. April 2016 um 16:14:

        Hallo Boris,

        zu den Favoriten bei der mobilen App (vorheriger Kommentar): Ich verstehe Deinen Wunsch. Ich gebe das Anliegen weiter, damit die Kollegen das bewerten und einordnen können.

        Container-Dateien wie True oder VeraCrypt werden bitweise gesynct. Also z.B. nur die Änderung, nicht der ganze Container. Was das Backup betrifft, da muss ich nachhaken.

        Viele Grüße
        Philipp

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 20. April 2016 um 16:23:

          Hallo Boris,

          zu Deiner Backup-Frage: Beziehst Du Dich dabei auf BackupControl oder worauf?

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Boris Pieper sagte am 20. April 2016 um 22:01:

            Hallo Philipp.

            Ja genau, auf Euer „Backup Control“.

            Beispiel:
            Ausgangssituation: Ich habe z.B. einen 500 gb True/Vera Crypt Container.
            Nachdem ich mich in VeryCrypt um das „Änderungs Datum“ gekümmert habe – wird der Container komplett geuploaded.
            Ich belege somit dann online 500 gb (wenn das die einzigen Dateien sind).
            Ich ändere im Container jetzt ein paar MB (sagen wir 10)..
            Gesynced werden jetzt ja nicht 500 gb – sondern nur 10 gb.
            Was belege ich in diesem Moment jetzt Online an Speicher – 510 gb oder 1000 gb (500 gb Basis + 10 mb Änderungen bei aktiviertem Backup Control).

            Gruß Boris

          • Philipp Wolf sagte am 21. April 2016 um 10:46:

            Hallo Boris,

            danke für das Beispiel. 🙂

            Es ist so: Der ganze Container wird bei der Bearbeitung nicht neu gesichert, sondern immer nur die Differenzen. Der volle Speicherplatz bei einem Container wird erst belegt, wenn Du die Datei komplett löschst. Erst dann braucht Backup Control den ganzen Speicherplatz.

            Solange Du also die Datei nicht ständig löschst und/oder verschiebst, wirst Du in diesem Szenario auch bei vielen Dateiänderungen kein Platzproblem haben.

            Hilft Dir das weiter?

            Viele Grüße
            Philipp

          • Boris Pieper sagte am 20. April 2016 um 22:02:

            MB und GB sind etwas durcheinander geraten…
            Aber ich denke Du hast verstanden worum es mir in der Sache ging.

            Gruß Boris

          • Boris Pieper sagte am 21. April 2016 um 19:25:

            Hallo Philipp.

            Ja das hilft mir weiter.

            Ps Ab einer gewissen „tiefe“ gibt es keinen „Antworten“ Button mehr – finde ich unlogisch (ist nicht der Übersichtlichkeit förderlich @threading)

            Gruß Boris

  52. Johannes Kaller sagte am 19. April 2016 um 14:20:

    Hallo liebes Hidrive Team!
    Leider stürzt meine App (OSX) nach dem Start direkt ab, kein Sync ist möglich. Habe sie jedoch bestimmt 2 Tagen lang normal nutzen können…
    Wird es bald ein Update geben um den Fehler zu beheben?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Johannes

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 19. April 2016 um 16:34:

      Hallo Johannes,

      hast Du mal versucht, die Software zu deinstallieren und dann neu zu installieren? Ich gebe Deinen Hinweis auf das Verhalten an die Kollegen weiter.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Johannes Kaller sagte am 20. April 2016 um 11:01:

        Danke für Deine schnelle Antwort! Leider bringt eine Neuinstallation den selben Fehler, das Programm stürzt unmittelbar wieder nach dem Start ab.

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 20. April 2016 um 11:46:

          Hallo Johannes,

          das wird knifflig, hier den Fehler zu finden. Es könnte an Deinem Rechner liegen. Aufs Geratewohl: Hast Du öfter mal Probleme damit, dass Programme abstürzen? Hast Du es mal auf einem separaten Rechner versucht?

          Was auch wichtig sein könnte: Mit welchem Betriebssystem arbeitest Du? Laufen andere Programme nebenbei?

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  53. Klaus sagte am 23. April 2016 um 11:19:

    OK, es gibt immer mal einen holprigen Start bei Einführung eines neuen Produktes. Aber hier habe ich Geld für ausgegeben und das Programm erfüllt leider nicht das erwartete Minimum. Die Synchorinsation funktionert nicht. Ich habe das Programm auf dem Laptop installiert. Die ersten 2 Tage hat es funktioniert, wobei es wünschenswert wäre, wenn man an einer Stelle sehen könnte, wie weit der Synch-Prozess ist. Ich habe alles probiert. Neuinstallation, verschieben des lokalen Ordners auf ein anderes LW. Alles hat nichts gebracht. Die Synchronisation geht einfach nicht. Auf eine Antwort per Mail-Anfrage an den Support warte ich noch immer. Gibt es in absehbarer Zeit ein Update oder bleibt es vorerst wie es ist? Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 25. April 2016 um 9:43:

      Hallo Klaus,

      ich bedaure, dass Du Probleme beim Sync hast. Wenn Du Dich bereits an den Kundenservice gewendet hast, dann wirst Du da auch bald eine Antwort bekommen.

      Von hier aus kann ich schwer beurteilen, wo das Problem liegt. Wir müssten zum Beispiel auch wissen, welche Fehlermeldung erscheint und mit welchem System Du arbeitest etc.

      Vielleicht hat sich das Problem bis dahin ja schon behoben.

      Ein Update mit einigen Fehlerbehebungen wird übrigens zeitnah kommen. Wir lassen dann von uns hier auf dem Blog hören.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  54. Jürgen sagte am 23. April 2016 um 16:55:

    Erst mal DANKE! für das neue Feature – das hat mich bisher davon abgehalten Kunde bei Strato zu werden.
    Ich bin nun gerade dabei die Software auf Rechner+Tablet zu installieren.

    Dabei ist mir aufgefallen dass man beim Überfahren des Symbols neben der Uhrzeit zwar sieht dass Dateien hochgeladen werden, aber den genauen Status nicht.
    Das wäre noch eine Verbesserungsmöglichkeit – also eine Anzeige:
    2 von 5 Dateien / 50 von 100 MB – bereits insgesamt 50% hochgeladen

    Was noch ein tolles sehr praktisches Feature wäre, wenn man beliebige Ordner angeben könnte die Synchornisiert werden. Also z.B. möchte ich meine Fotos auf Laufwerk D:\Fotos und meine Online-Banking-Dateien auf C:\Programme\Starmoney und meine Mails unter C:\Benutzer\Appdata\Mailprog synchronisieren.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 25. April 2016 um 9:46:

      Hallo Jürgen,

      schön, dass Du jetzt HiDrive benutzt und dass wir Dich zu unseren Kunden zählen dürfen. Danke auch für die guten Feedback-Punkte. Ich leite es an die Kollegen weiter.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  55. René sagte am 24. April 2016 um 14:29:

    Hallo Philipp,
    nutze jetzt die Mac OS App und der Sync funktioniert bis jetzt. Allerdings finde ich keine Anleitung, wie ich aus dem Finder eine Datei an bspw. eine andere Person teilen kann. Ist es notwendig, das Webinterface zu nutzen, wenn ich eine Datei, die im HiDrive Ordner auf meinem Mac liegt mit jemand anderem teilen möchte?
    Danke
    René

    Antworten
  56. Markus sagte am 24. April 2016 um 19:30:

    Hallo,
    wenn man beim Update nicht auf die neue Synchronisation wechselt als man bei der Installation gefragt wird ob man das machen will, kann man dann trotzdem später noch auf die neu Synchronisation wechseln?
    Wenn ja wie?
    Danke

    Antworten
  57. Jürgen sagte am 25. April 2016 um 20:37:

    Hallo zusammen,
    wann wird es ein Update geben, so dass endlich der öffentliche Ordner mit syncronisiert werden kann?

    Antworten
  58. Boris Pieper sagte am 25. April 2016 um 22:52:

    Ich habe jetzt immer öfter folgendes Problem:

    Ich habe z.B. ein Verzeichnis mit 20 Dateien da drin.
    Die 20 Dateien haben alle das „wir sind gesynced und somit aktuell“ Zeichen (den „Haken“).
    Das Verzeichnis selbst, welches diese Dateien enthält, hat jedoch das „es sind noch Dinge zu Synchronisieren“ Zeichen (2 blaue Pfeile im Kreis).

    Das kann nicht sein – da dies ein WIDERSPRUCH in sich selbst ist.

    Antworten
  59. Boris Pieper sagte am 9. Mai 2016 um 0:02:

    Gibt es keine Linux Version?

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 9. Mai 2016 um 11:59:

      Hallo Boris,

      nein es gibt keine Linux-Version.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Boris Pieper sagte am 10. Mai 2016 um 22:57:

        Ist dies noch geplant? Oder bleibt es lediglich bei der Unterstützung von Windows und MacOs?
        Android und Linux wäre schon wünschenswert, so hat das synchronisihren keinen Mehrwert (ausser man hat lediglich Windows/Mac Maschinen – und kein Handy ;( )
        Gruß Boris

        Antworten
        • Nicole Stutterheim sagte am 12. Mai 2016 um 11:47:

          Hallo Boris,

          derzeit haben wir kein Sync für Linux und Android. Bei Android kannst Du aber einen Umweg nutzen, indem Du die Funktion „Favoriten“ nutzt. Von zuhause aus kannst unterstützt Linux alle Protokolle, die wir bei HiDrive anbieten. Damit kannst Du ein skriptgesteuertes Sync Skript erstellen. Hierzu findest Du viele Anleitungen bei Google.

          Viele Grüße
          Nicole

          Antworten
          • Boris Pieper sagte am 16. Mai 2016 um 6:06:

            Hallo Nicole.

            Das mit den Favoriten klappt ja leider immer noch nicht, und ich habe auch nicht das Gefühl das sich das noch ändern würde.
            Da man ja nur einzelne Dateien zu den „Favoriten“ hinzufügen kann, und _kein_ Verzeichnis – hilft das in Sachen Synchronisation nicht wirklich (jede neue Datei die gesynced werden soll, müsste jedesmal manuell hinzugefügt werden).

            Der Blog Eintrag dann wohl lauten „Mit Windows und Mac offline in Deiner Cloud: HiDrive Sync“.

          • Philipp Wolf sagte am 17. Mai 2016 um 17:45:

            Hallo Boris,

            das mit den Favoriten klappt schon, sie beziehen sich dann auf einzelne Dateien. Aktuell werden ganze Ordner hierfür nicht unterstützt.

            Wie oben bereits erwähnt, nehmen wir Dein Feedback gerne auf.

            Viele Grüße
            Philipp

  60. Lars K sagte am 21. Mai 2016 um 9:42:

    Nachdem mir der Support leider nicht weiterhelfen wollte und konnte, versuche ich es mal hier…

    Gestern habe ich auf anraten eines Mitarbeiters aus dem Service die neue App für meinen Mac installiert. Im Anschluss habe ich denn eine große Anzahl (ca. 50.000 Dateien) lokal in den Hidrive Sync-Ordner verschoben. Allles gut und schön, nur habe ich ein paar Stunden später fast nen Herzinfarkt bekommen, weil der Hidrive Ordner nur einen Teil der Dateien enthält, die ich rein kopiert habe…

    Was ist nun zu tun? Die App synchronisiert irgendwas, aber einen Fortschrittsbalken gibt es nicht. Die Frau im Support meinte, ich sei selbst schuld, da ich die Dateien dorthin verschoben und nicht kopiert habe. Das hat denn aber nichts mehr mit der Idee der Cloud zu tun. Und unfreundlich und inkompetent noch obendrein…

    Also: Was ist da nun passiert? Wurde alle Dateien vom Hidrive aus dem Ordner „genommen“, um sie dann wieder lokal abzulegen? Das wäre doch quatsch…

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 23. Mai 2016 um 16:10:

      Hallo Lars,

      ich habe das einmal an die Kollegen der Fachabteilung weitergeleitet. Ich melde mich wieder bei Dir, sobald ich Genaueres weiß.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 23. Mai 2016 um 17:06:

      Hallo Lars,

      wir würden gern noch besser verstehen, was da schief gelaufen ist. Am besten geht das, wenn Du uns Deine Kontaktdaten (Kundennummer, Name etc.) zukommen lässt und gern auch kurz Bezug nimmst auf Deinen Kommentar im Blog. Dann können Dich die Kollegen direkt einordnen.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  61. Julia Senker sagte am 22. Mai 2016 um 3:45:

    Hallo Hidrive Team.

    Ich kann leider nicht die Linux Version in den Downloads finden.
    Könnt Ihr mir bitte den Link per Mail schicken?

    Grüße Julia

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 23. Mai 2016 um 9:48:

      Hallo Julia,

      derzeit haben wir kein Sync für Linux. Von zuhause aus unterstützt Linux jedoch alle Protokolle, die wir bei HiDrive anbieten. Hiermit hast du die Möglichkeit, ein skriptgesteuertes Sync Skript zu erstellen. Anleitungen dazu findest Du einige bei Google.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  62. Moritz sagte am 22. Mai 2016 um 5:34:

    Guten Morgen :).

    Folgendes viel mir nach dem testen der neuen Version auf:

    Android App:
    – keine downloads im Hintergrund möglich
    – keine Option um nach der Pin Eingabe NICHT bestätigen zu müssen (wie bei dropbox)
    – keine synchronisation möglich (nur einzelne, und manuell ausgewählte dateien möglich)
    – design sehr fragwürdig (neues Design ist seit einem Jahr in der mache (Eurem Blog entnommen), aber seit der ankündigung hat man davon nichts mehr gehört leider)

    Desktop App:
    – erstmal gar nicht vorhanden?! (Linux)
    – am Laptop (win) konnte ich eine Version finden. Diese hat mich positiv überrascht. Was hier zur Perfektion noch fehlt ist a) integrierte Verschlüsselung (must have!) b) eine liste aller zur synchronisihrenden Dateien sowie eine Möglichkeit den sync manuell anstoßen und pausieren zu können
    – ein nice to have wäre dann noch, wenn man aus dem Desktop File Manager (context menu) auf File revisions zugreifen zu können

    PS Neuigkeiten bezüglich der neuen Android App gibt es noch keine, oder?

    Gruß aus Paderborn!
    Moritz

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 23. Mai 2016 um 9:56:

      Hallo Moritz,

      danke für Dein Feedback. Ich gebe das gern weiter. Derzeit gibt es für Linux und Android kein Sync. Bei Android kannst Du die Funktion „Favoriten“ hierfür als Umweg nutzen. Wie ich schon beim Kommentar darüber an Julia geschrieben habe, kannst Du mit Linux von zuhause aber alle Protokolle verwenden, die wir bei HiDrive anbieten. Damit kannst Du ein skriptgesteuertes Sync Skript erstellen. Schau mal bei Google hierzu.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Susanne Mechert sagte am 4. Juni 2016 um 16:25:

        Hallo.

        Ich greife hier mal den Kommentar auf:
        „Hallo Moritz,

        danke für Dein Feedback. Ich gebe das gern weiter. Derzeit gibt es für Linux und Android kein Sync. Bei Android kannst Du die Funktion „Favoriten“ hierfür als Umweg nutzen. Wie ich schon beim Kommentar darüber an Julia geschrieben habe, kannst Du mit Linux von zuhause aber alle Protokolle verwenden, die wir bei HiDrive anbieten. Damit kannst Du ein skriptgesteuertes Sync Skript erstellen. Schau mal bei Google hierzu.

        Viele Grüße
        Nicole“

        Ich denke er/Sie ist da in der selben Situation wie wir auch.
        a) Erwarte ich von einer bezahlten Lösung, das ich nicht „Frickeln“ muss – sonst könnte ich dies ja auch komplett selbst Lösen? Das will man ja gerade nicht, wenn man sich für so eine Lösung entscheidet.

        b) Wird unser Administrative Abteilung sich bestimmt sehr freuen, wenn jeder Arbeitsplatz das „irgendwie“ macht – das ist nicht gewollt.

        Können SIe mir sagen wo sich die Linux unterstützung auf der Roadmap Zeitlich befindet, damit wir das für uns abschätzen können, ob es sich noch lohnt darauf zu warten?

        Gruß
        Frau Merchert

        Antworten
        • Nicole Stutterheim sagte am 6. Juni 2016 um 9:45:

          Hallo Frau Merchert,

          ich kann nachvollziehen, dass Sie das verärgert. Einen genauen Zeitraum kann ich Ihnen leider dennoch nicht nennen. Ich gebe Ihr Feedback aber gern weiter.

          Viele Grüße
          Nicole Stutterheim

          Antworten
        • Markus sagte am 14. Juni 2016 um 11:25:

          Als Linux Nutzer empfinde ich es eigentlich eher als Vorteil, dass man bei HiDrive im Gegensatz zu manch anderen Onlinespeicher Anbieter nicht auf ein proprietäres Protokoll/Client zu Datensynchronisation angewiesen ist.
          Durch die Unterstüztung des rsync Protokolls, was ja der de-facto Standard für Backups unter Linux/Unix ist kann ich so ziemlich jedes gängige Linux Backup Tool verwenden. Gerne auch mit clientseitiger Verschlüsselung.
          Umgekehrt kann ich parallel mehrere Onlinespeicher Anbieter (die rsync unterstützen) nutzen oder zwischen Anbietern wechseln ohne größere Änderungen an meiner Backup Konfiguration und Infrastruktur.
          Von meinen Android Geräten sichere ich Daten auch via rsync nach HiDrive.

          Antworten
  63. Markus sagte am 23. Mai 2016 um 16:19:

    Was mache ich wenn ich verschiedene Pakete habe, eines für Synchronisation das andere wie bisher nutzen möchte?

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 23. Mai 2016 um 16:37:

      Hallo Markus,

      bevor wir Deine Frage beantworten können, noch eine Frage unsererseits: Welches Paket hattest Du denn genau bisher? Dann können wir besser einschätzen, ob beides geht oder nicht.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Markus sagte am 23. Mai 2016 um 17:11:

        HiDrive Basic 250 (Special)

        HiDrive 1000 (1 Nutzer / keine Protokolle / V

        HiDrive Media 20 (Februar 2010)

        Bei dieser Gelegenheit: habe ich HI drive gerade upgedatet möchte keine Synchronisation, jetzt gibt es den Ordner zu Daten hochladen nicht mehr???

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 24. Mai 2016 um 11:27:

          Hallo Markus,

          folgendes könntest Du tun: Bei Hidrive Basic 250 kannst Du über die Protokolle Deinen Online-Speicher als Laufwerk einbinden. Wie das geht, erklären wir hier: https://www.strato.de/faq/article/2039/Wie-kann-ich-STRATO-HiDrive-als-Netzlaufwerk-einbinden.html
          Die Einbindung kannst Du für die Accounts/Nutzer vornehmen, bei denen Protokolle verfügbar sind.

          Parallel zur Einbindung über das Protokoll kannst Du auch die HiDrive Software benutzen. Zum Beispiel zur Synchronisation, wie im Artikel oben beschrieben.

          Wenn Du die Software zur Synchronisation installiert hast und die Funktion nicht nutzen möchtest, dann kannst Du die Software wieder deinstallieren und stattdessen die „alte“ HiDrive Software benutzen. Du kannst sie hier herunterladen: https://dev.strato.com/hidrive/apps/windows/HiDriveSetup_LW.exe
          Mit dieser Version bindest Du Dein HiDrive, ähnlich wie mit den Protokollen, als Laufwerk ein. Eine Synchronisation der Dateien findet nicht statt.

          Hilft Dir das weiter?

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  64. Tobias sagte am 25. Mai 2016 um 15:52:

    Hallo,
    wir nutzen in der Fa. bei knapp 30 Usern die Hidrive, sind mit der Funktionalität zufrieden, ABER sehr sehr oft bekommen wir beim Versuch eine Datei zu teilen die Meldung „Freigabe konnte nicht erstellt werden. Versuchen Sie es später erneut“. Bei mir aktuell auch grad. An was liegt das? Vielen Dank für eine Antwort
    Grüße Tobias

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 25. Mai 2016 um 16:05:

      Hallo Tobias,

      vielen Dank für Deine Anfrage. Es freut mich sehr, dass Ihr mit HiDrive zufrieden seid und unseren Online-Speicher so intensiv benutzt.

      Dass ihr die Meldung bekommt, das kann verschiedene Gründe haben. Von hier aus kann ich das schwer beurteilen. Am besten wäre, wenn Du Dich mit der Frage und Deiner Kundennummer an den Kundenservice wendest. Du erreichst ihn auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Gib dabei gerne auch an, ob die Meldung bei der Browser- oder Desktop-Anwendung auftritt, welches Betriebssystem ihr benutzt und ob der Fall in bestimmten Situationen auftritt. Vielleicht gibt es noch weitere Infos, die für die Kollegen hilfreich sind?

      Vielen Dank schon einmal und ich hoffe, dass wir das sehr bald geklärt haben 😉
      Philipp

      Antworten
  65. Marcel sagte am 27. Mai 2016 um 17:53:

    Hallo,

    ich bin seit ca. 2,5 Jahren Kunde (500 GB Paket) und eigentlich soweit zufrieden. Die automatische Synchronisationsfunktion ist grundsätzlich eine gut Idee. Für die kostenlose freie Version mit ein paar GB mag sie durchaus auch eine tolle Sache sein.

    Als Power User ist die neue Version, sowie auch bereits die Vorgängerversion unter Windows jedoch mehr als verbesserungswürdig, ehe sie für den Einsatz unter Windows (7) den Ansprüchen gerecht wird.. Ich hoffe doch sehr das bald ein Update kommt!

    Ich warte seit Jahren auf eine Alternative zu der sich bei mir immer noch im Einsatz befindlichen 2013er Desktop Version mit der OpenVPN & RSync Kombination und der WebDav Funktion für Power User, die man mit eigener Sync-Software wie FreeFileSync unter Windows synchronisieren kann. Per FolderSync App ist ein vollständige Synchronisation im Gegensatz zur HiDrive App direkt auf die 128 GB SD Karte des Samsung Android 6.0 Smartphones möglich. Unter Linux kann man mit OpenVPN oder WebDav und RSync oder FreeFileSync die komplette Cloud SCHNELL synchronisieren. Die Protokolle sind eine wirklich tolle Sache!

    Die hier angepriesene Software hat es innerhalb von 5 Stunden nicht geschafft 17.893 Dateien mit ca. 25 GB initial zu indexieren! 5 Stunden! Ich bin selber Softwareentwickler und habe mir die Log Dateien und das Datenvolumen angeschaut. Der Datenbestand war lokal und in der Cloud identisch! Die verwandte Technologie erscheint mir einfach zu langsam zu sein. Sämtliche von mir erwähnten als geduldiger Kunde verwandten Alternativen schaffen das in 2 Minuten (PC Windows 7 / Linux Mint) oder 6 Minuten FolderSync auf einem Smartphone mit Android 6.0 per WLAN mit 16 MBit DSL.

    Bitte beschleunigt diese Software um ein Vielfaches! Die Cloud selber ist sehr gut! Der Service ist sehr gut. Dieser Anspruch sollte auch für die angebotene Software gelten. Mit eigenen Performance Tests sollte das doch auch aufgefallen sein! Im Vergleich zu Eurer eigenen Lösung mit OpenVPN & rSync ist die aktuelle Version performance technisch ein fundamentaler Rückschritt!

    Also bitte weiter so HiDrive Team mit der Entwicklung und News! In Erwartung auf eine Überarbeitung dieser Software.

    Ein ziemlich geduldiger Kunde & Power User

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 30. Mai 2016 um 9:53:

      Hallo Marcel,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich, dass Dir unsere Cloud und unser Service gefallen. Wir wollen HiDrive, wie auch andere Produkte, immer besser machen. Deswegen auch: Danke für Deine ausführlichen Beschreibungen und das Feedback. Ich gebe das sehr gerne an die Kollegen weiter.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  66. PeterJ sagte am 27. Mai 2016 um 20:18:

    Wenn ich den „HiDrive Speicherort“ festlegen will, bekomme ich immer die Fehlermeldung „HiDrive kann nicht als Cache Speicherort genutzt werden“. Was kann ich tun?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. Mai 2016 um 14:45:

      Hallo Peter,

      danke für Deine Frage. Verwendest Du ein externes Speichermedium wie z.B. einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte? Bei diesen Medien ist es nicht möglich, sie als Speicherort anzugeben.

      Wenn Du einen internen Speicher benutzt, der nicht über USB angeschlossen ist, dann müssten wir uns das einmal genauer anschauen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Boris Pieper sagte am 14. Juni 2016 um 23:06:

        Erstaunlich – bei Strato verhalten sich die bit’s scheinbar anders als beim Rest der Welt :-).

        Zumindest kenne ich keine einzige andere Anwendung, die meint für mich zu entscheiden zu müssen wo ich meine Daten ablegen möchte.
        Eine Warnung aller „Möchten sie wirklich eine externe Festplatte benutzen? Damit ergeben sich (unserer m.n.) folgendes Risiken : […]“ wäre ja evtl gerade noch so zu akzeptieren gewesen, aber so?

        Echt zum schmunzeln 😉

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 15. Juni 2016 um 9:30:

          Hallo Boris,

          die Software entscheidet ja nicht, wo Du Deine Daten ablegst, sie verhindert eben nur die Einbindung externer Festplatten.

          Danke dennoch für Deinen Hinweis mit der Warnung.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  67. Heinz sagte am 9. Juni 2016 um 10:08:

    Hallo Philipp,

    ich bin seit Jahren sehr zufriedener HiDrive-Kunde. Danke für das neue Sync-Feature. Das ist genau, was ich brauche. Allerdings stell ich mich blöd an oder übersehe einfach etwas.

    Mein Problem: lösche ich aus einem synchronisierten Ordner eine Datei (online, z.B. von einem anderen Endgerät), so wird die entsprechende Datei in meinem lokalen Sync-Ordner auf meinem Notebook NICHT gelöscht.

    Habe unter Datei-Attribute dann herausgefunden, dass immer wieder im Ordner HiDrive (lokal) Schreibschuitz aktiviert wird – der sich nicht entfernen lässt. Hängt das zusammen?

    Hast du mir einen Tipp, wie erledigte (gelöschte) Online-Dateien auch lokal durch den Synchronisationsprozess gelöscht werden?

    In der Hoffnung, das Ganze ergibt für dich einen Sinn,
    Heinz

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 14. Juni 2016 um 11:35:

      Hallo Heinz,

      entschuldige, dass ich mich jetzt erst melde. Unsere Kollegen haben versucht, Deinen Fall nachzuspielen und konnten leider zu keinem Ergebnis gekommen. Wir bräuchten mehr Informationen. Deshalb möchte ich Dich bitten, dass Du Dich an unseren Kundenservice wendest, denn so geht es direkter.

      Unseren Kundenservice erreichst Du auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  68. Marc Mertens sagte am 12. Juni 2016 um 21:37:

    Hallo aus München,

    ich habe vor kurzem das Upgrade eines meiner Mailpostfächer auf den Premium-Account mit Active Sync durchgeführt. Die Probezeit läuft jetzt erstmal an.

    Dabei ist mir aber laut Ihrer Support-Auskunft ein großes Manko aufgefallen, denn mein bereits genutztes HiDrive lässt sich nicht mit meinem Premium-Emailaccount verbinden. Diese Funktion ist z.B. bei Google oder Microsoft aber sehr nützlich, weil ich direkt aus dem Cloudspeicher Daten per Mail versenden kann. Der extra HiDrive-Speicher im Premium-Mailaccount verkompliziert die Sache nur zusätzlich.

    Es wäre sehr gut, wenn man sich Gedanken zu einem komplett vernetzten Produktangebot innerhalb von Strato machen würde. Ehrlich gesagt will ich nicht für jedes Produkt einzeln zahlen und kann dann übergreifend die Funktionen z.T. nicht nutzen.

    Ansonsten ist aber alles im grünen Bereich und evtl. wäre so eine Evolution auch kein Hexenwerk, oder?

    PS: Hoffe die Frage ist in den ca. 260 Kommentaren nicht schon gestellt worden.
    ;-))

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 14. Juni 2016 um 13:18:

      Hallo Marc,

      danke für Dein Feedback. Das ist in der Tat auch auf unserer Agenda und bereits in der Entwicklung. Wir werden die Verknüpfung in den nächsten Monaten bereitstellen. Einen genauen Zeitpunkt kann ich Dir an dieser Stelle jedoch nicht nennen.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Marc Mertens sagte am 15. Juni 2016 um 8:35:

        Vielen Dank für die Antwort und dann gedulde ich mich gerne, bis es soweit ist.

        Und allgemein ein Dankeschön für die Zeit & Mühe dieses Blog zu betreiben. Finde ich eine schöne Sache und gut für das CRM in Ihrem Haus.

        Antworten
  69. Vassilios Katsogridakis sagte am 14. Juni 2016 um 16:37:

    Hallo,

    dass man eine externe Festplatte nicht als HiDrive-Ordner verwenden kann, verstehe ich nicht wirklich. Zumindest, wenn die hier in den Kommentaren gelieferte Begründung ernst gemeint ist. Für mich sieht das eher so aus, als würde Strato das extra machen, um so mehr Protokolle zu verkaufen. Das finde ich wiederum nicht wirklich seriös. Schade, denn das passt nicht zu eurem sonst gutem Image. Zieht ihr in Bracht dies in naher Zukunft zu ändern? Sonst macht das HiDrive bei mir keinen Sinn und ich bin auch nicht bereit 5 Euro extra für ein Protokoll zu zahlen. Sollte sich das in naher Zukunft ändern, bleibe ich dabei… wenn nicht, dann werde ich zum nächst möglichen Zeitpunkt kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln, der externe Platten als Laufwerk akzeptiert.

    Viele Grüße

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 14. Juni 2016 um 17:17:

      Hallo Vassilios,

      danke für Deinen Kommentar.

      Wir müssen da unterscheiden: Eine externe Festplatte lässt sich derzeit nicht als Speicherort für die Synchronisierung verwenden. Das hat allerdings mit den Protokollen nichts zu tun. Mit den Protokollen kannst Du vor allem Dein HiDrive als Laufwerk einbinden. Eine Synchronisierung über die Protokolle geht zum Beispiel über das Protokoll rsync, mit dem Du Deine NAS-Box synchronisieren könntest. Aber der Fall hat nichts mit der Software zur Synchronisierung zu tun.

      Kurzum: Durch die Tatsache, dass eine externe Festplatte sich nicht als Speicherort für die Synchronisierung verwenden lässt, verkaufen wir keine Protokolle.

      Nichtsdestotrotz wissen wir, dass sich einige Kunden wünschen, eine externe Festplatte zum Synchronisieren verwenden zu können.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Boris Pieper sagte am 14. Juni 2016 um 22:56:

        Schade das der Support nicht die Lösungsansätze anderer Kunden weitergibt, bzw diese selber geben kann…

        @Vassilios
        Du kannst dein Problem lösen indem du einen link setzt.
        mklink /J name ziel

        Wenn du z.B. Den Ordner „test“ der externen platte „e“ als „test“ dir in der hidrive cloud haben möchtest, stellst du die hidrive app z.b. So ein das c:\hidrive als sync Verzeichnis benutz wird.
        Jetzt gibst du in der Eingabe Aufforderung Umgebung (mit administrativen rechten) folgendes ein, nachdem du dich im Verzeichnis c:\hidrive befindest:
        mklink /J test e:\test

        El Voila.

        Gruß Boris

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 15. Juni 2016 um 15:10:

          Hallo Boris und Vassilios,

          danke für den Hinweis, Boris. Mit solchen Lösungsansätzen sind wir vorsichtig, weil sie nicht immer stabil sind. Es steht Dir natürlich frei, Vassilios, den von Boris beschriebenen Weg zu testen. 😉

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
          • Vassilios Katsogridakis sagte am 20. Juni 2016 um 10:50:

            Hallo Boris,

            danke für den Tipp! Werde ich direkt mal ausprobieren 🙂

            @Philipp – für einen 08/15-PC-Nutzer wie mich, der a) seine Daten sichern und B) seine volle Festplatte etwas räumen möchte, gibt es 2 Möglichkeiten: Ich verschiebe den HiDive-Ordner auf eine externe Festplatte und somit auch mehrere hundert GB oder ich erwerbe ein Protokoll und nutze eine das HiDrive wie ein weiteres Laufwerk. Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Ich denke auch, dass ich zur breiten Masse der HiDrive-Nutzer gehöre, die zwar mit ihrem PC/dem Internet gut umgehen können, aber keine Experten sind und dass es so wie mir auch vielen anderen geht. Und daher folgere ich, dass so mehr Protokolle verkauft werden. Es sei denn es gibt auch eine Möglichkeit ohne Protokoll diese Daten hochzuladen. Die Möglichkeit über Browser ziehe ich da nicht in Betracht, da max. 2GB bei den Datenmengen, die ich sichern will nicht wirklich hilft.

          • Philipp Wolf sagte am 20. Juni 2016 um 11:30:

            Hallo Vassilios,

            wenn ich Dich richtig verstehe, möchtest Du Deine Daten online sichern und über Sync ein Abbild dieser Daten auf Deiner externen Festplatte haben? Ich gebe den Hinweis noch einmal an die Kollegen weiter, dass sich Nutzer wünschen, externe Festplatten zum Synchronisieren verwenden zu können.

            Eine Strategie im Zusammenhang mit den Protokollen gibt es hier allerdings nicht: Für den Sync-Dienst werden keine Protokolle benötigt, auch lässt sich die Sache mit den externen Festplatten nicht durch ein Protokoll ändern. Denn die Synchronisierung geschieht ja durch die Sync-Software.

            Eine Möglichkeit, Daten in Deinen Online-Speicher zu laden, hast Du über die Softwaren zur Laufwerkseinbindung. Hier hast Du die Wahl, ob Du entweder diese Software verwendest oder die zum Synchronisieren.

            Viele Grüße
            Philipp

          • Boris Pieper sagte am 21. Juni 2016 um 3:02:

            >> Hallo Boris und Vassilios,

            >> danke für den Hinweis, Boris. Mit solchen Lösungsansätzen sind wir vorsichtig, weil sie nicht immer stabil sind. >> Es steht Dir natürlich frei, Vassilios, den von Boris beschriebenen Weg zu testen. ?

            Hallo Philipp.

            Was sollte daran denn bitte Problematisch sein oder irgendwann werden?
            Mklink erstellt einen sym/hard link. Benutze ich seit > 5 Jahren in genau diesem Szenario – zum Mappen der Verzeichnis in die Cloud (Dropbox, Onedrive, und seit dem Software Update, natürlich auch bei HiDrive). Gab erwartungs gemäß keine Probleme. Man sagt dem OS damit ja auch lediglich, Verzeichnis A ist eine „Verknüpfung“ zu Verzeichnis B – Wortgemäß – alles was in Verzeichnis A gepackt wird / sichtbar ist – wird nach Verzeichnis B gepackt / befindet sich hier.

            Das wird wohl in jedem OS, egal ob Win, Mac, Linux, etc – laufend (intern vom OS selbst, wie auch von den Usern) benutzt. Wenn das problematisch sein sollte, hätten wir alle aber ein riesiges Problem :-).

            Aber das man sich als Mitarbeiter/Supporter (mit inoffiziellen Lösungen) zurück hält ist durchaus auch verständlich (Haftung etc).

            Trotzdem denke ich, dass die Möglichkeit in diesem Falle, 100%tig (so fern es das gibt) safe ist.
            Sollte mir hier irgendwas entgehen, lasse ich mich natürlich gerne eines besseren belehren.

            Gruß Boris

  70. Holger Sprenz sagte am 15. Juni 2016 um 10:46:

    Moin, moin zusammen,

    wie viele andere Nutzer, werten auch wir auf die Möglichkeit zur Synchronisierung des öffentlichen Ordners.

    Am 26. April schrieben Sie hier, dass ihre Kollegen daran arbeiten.

    Können Sie schon eine konkrete Aussage treffen, wann ein Update diese Möglichkeit bieten wird?

    Ich freue mich auf eine baldige Rückantwort.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 15. Juni 2016 um 15:21:

      Hallo Holger,

      eine konkrete Aussage dazu kann ich Dir leider nicht geben. Mit dem Update von der HiDrive Software auf die Version 4.1.0.0 haben unsere Kollegen einen Hinweis eingebaut, das es mit dem nächsten Update möglich sein wird, das Public-Verzeichnis zu synchronisieren.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  71. Elke sagte am 15. Juni 2016 um 16:57:

    Hallo, ich habe unter windows 10 das Problem, dass ich den Public Folder nicht sehe..Was tun?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 15. Juni 2016 um 17:23:

      Hallo Elke,

      danke für Deine Frage. Benutzt Du die „neue“ Software zum Synchronisieren oder die „alte“ zur Laufwerkseinbindung?

      Wenn Du die Software zum Synchronisieren hast, dann müssen wir Dich vertrösten: Der Public-Ordner wird dort erst mit dem nächsten Update sichtbar sein.

      Wenn Du die andere Software benutzt (Laufwerkseinbindung), dann müsste ich Dich bitten, dass Du Dich an den Kundenservice wendest und wir gemeinsam prüfen, wo es hakt. Den Kundenservice erreichst Du auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  72. Thomas sagte am 16. Juni 2016 um 10:21:

    Hallo Philipp,
    grundsätzlich halte ich die Vorgehensweise für eine gute Idee. Allerdings habe ich die Synchronisation zwischen Festplatte und Hidrive bereits über eine Synology Cloudstation gelöst. Diese synchronisiert meine Festplatte mit der Synology Diskstation, welche die Daten wiederum per Hidrive Backup regelmäßig sichert.
    Die alte Hidrive-Desktop-App habe ich dennoch sehr gerne genutzt, weil die Datenfreigabeoptionen deutlich komfortabler sind, als bei Synology.

    Das Hidrive-Update habe ich deinstalliert, nachdem ich keine Möglichkeit gefudnen hatten, die Synchronisation über die Festplatte zu verhindern. Ich konnte hier lediglich auswählen welche Verzeichnisse synchronisiert werden und nich, ob diese synchronisiert werden. Eine 2. Synchronisation auf der Festplatte neben der Cloudstation wollte ich nciht durchführen umd das DAtenvolumen nicht zu verdoppeln und um, v.a. mobil, nicht zu viel Bandbreite für die Synchronisation zu verbrauchen.

    Ich bin jetzt zurück zur alten App. Wobei ich mir hier die Frage stelle, ob diese dann in Zukunft weiterhin gepflegt wird. Mir wäre eine Variante lieber, bei der ich in der aktuellen App wählen kann, ob ich mein Laufwerk synchr. oder einfach online auf mein Hidrive zugreifen möchte.

    Die oben im Block geschilderte Auswahlmöglichkeit haben ich beim Updaten wohl übersehen. Nach Deinstallation und Neuinstallation der neuen App wurde eine solche Frage nciht mehr gestellt. Es wäre schön, wenn STrato diese Option noch in die aktuelle App einbauen könnte.

    Viele Grüße
    Thomas

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 16. Juni 2016 um 14:32:

      Hallo Thomas,

      lieben Dank für Dein Feedback und Deine Beschreibungen. Der Weg über die Synology ist sicher ein guter, für Kunden mit weniger Erfahrungn haben wir unter anderem auch die Software zur Synchronisierung angeboten.

      Die „alte“ Software bleibt weiterhin bestehen und gerät auch bei den Kollegen nicht in Vergessenheit. Sie hat lediglich eine andere Funktion als die „neue“, nämlich die Laufwerkseinbindung. Den Vorschlag einer kombinierten Version haben die Kollegen erhalten, danke dafür.

      Wenn es Neuerungen bei HiDrive gibt, werden wir darüber unter anderem auch hier im Blog berichten.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Boris Pieper sagte am 21. Juni 2016 um 3:06:

        Wenn ich mich hier mal ein haken darf.. es wäre nicht nur schön eine kombinierte Version zu haben, welche SOWOHL sync als AUCH „Laufwerk-Einbinden“ (GLEICHZEITIG) erlauben würde – sondern man hier auch 2 verschiedene User benutzen könnte – und nicht zum selben gezwungen wird.

        Antworten
  73. Boris Pieper sagte am 21. Juni 2016 um 3:09:

    Feedback:

    1. Im Explorer sind die Icons extrem schlecht zu erkennen – verglichen mit z.B. Dropbox. Wäre schön wenn man sich, was das angeht, mehr an den Dropbox Icons orientieren könnte.

    2. Frei gegebene Ordner sollten zudem ein zusätzliches Icon hierfür haben (über oder rechts vom ’sync‘ Icon.

    Antworten
  74. Martin sagte am 30. Juni 2016 um 13:07:

    Hallo,

    Ich hatte jetzt schon mehrmals das Problem, daß der sync Ordner plötzlich verschwindet und das Hidrive Verzeichnis leer ist. Wenn ich dann in die Einstellungen schaue ist die Verzeichnisliste in der Auswahl der zu synchronisieren Ordner nicht vollständig und vor allem der zu synchronisierende Ordner fehlt.

    Grüße

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 30. Juni 2016 um 13:24:

      Hallo Martin,

      das klingt ungewöhnlich. Kannst Du uns weitere Informationen liefern? Zum Beispiel mit welchem Betriebssystem Du arbeitest und gibt es bestimmte Zusammenhänge, in denen das Verhalten auftritt? Je mehr Infos Du hast, desto besser.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Martin sagte am 30. Juni 2016 um 13:35:

        Hallo,

        Ich nutze Win 10Pro 64 bit. Wenn ich über Browser oder webdav darauf zugreife, sind alle Ordner da. Die Ordnerliste bleibt dann unvollständig und ich muss das Programm deinstallieren und neu installieren. Dann gibt er mir wieder die vollständige Ordnerliste.

        Grüße Martin

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 30. Juni 2016 um 13:51:

          Hallo Martin,

          danke für die Infos. Ich frage bei den Kollegen mal nach.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 2. August 2016 um 9:32:

          Hallo Martin,

          mir ist aufgefallen, dass uns Dein Kommentar durch die Lappen gegangen ist. Sorry dafür, das sollte nicht so sein.

          Ich habe bei den Kollegen nachgehakt. Es besteht die Möglichkeit, dass es mit den Verzeichnisnamen zu tun haben kann. Da kann zum Beispiel ein „unsichtbares Leerzeichen“ am Ende des Namens eine Fehlermeldung verursachen. Hier wäre eine Lösung, dass Du die Datei/den Ordner umbenennst.

          Falls der oben genannte Vorschlag nicht hilft, würde ich Dich bitten, dass Du Dich mit den Log-Dateien an unseren Support wendest. Die Log-Dateien findest Du C:\Benutzer\Benutzername\Appdata\Local\HiDrive\Logs. Unseren Kundenservice erreichst Du auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

          Ist Dir in der (leider) recht langen Zeit seit meinem letzten Kommentar der Fehler wieder aufgetreten?

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  75. Peter sagte am 11. Juli 2016 um 14:11:

    Hallo!

    Interessehalber: warum wird HiDrive österreichischen Nutzern bzw. Interessenten „vorenthalten“? Ich finde zumindest keine Möglichkeit dieses Produkt zu bestellen … 🙁

    Danke!

    Antworten
  76. Olaf sagte am 18. Juli 2016 um 8:31:

    Hallo,

    inzwischen sind gut 3 Monate ins Land gegangen, und als Zahler eine 5 Nutzer Accounts warte ich immer noch auf die Version, die den public-Ordner mit syncronisiert. Ich frage mich langsam, ob kein Interesse seitens Strato an professionellen Nutzern besteht. Ich wurde mit Werbung hierher gelockt, die ganz gezielt mit Dropbox verglichen hat. Da ich meine Daten in Deutschland haben wollte, bin ich bei Strato gelandet. Sync und Nutzerzuweisung funktionieren bei Dropbox problemlos, auch in der kostenlosen Version. Hier bezahle ich monatlich und warte seit 3 Monaten auf die Version, die die Zusammenarbeit mit den Kollegen wieder ermöglicht. Es hilft dann auch nicht, wenn man die alte SW wieder installiert, weil eben dann ständige Internetverbindung nötig ist, um an die Daten zu kommen. Bitte macht endlich was, Danke!

    Antworten
  77. Andreas sagte am 20. Juli 2016 um 14:41:

    Hallo Admins,
    nach einigen Jahren skeptischer Betrachtung, habe ich mich nun doch entschlossen meine Daten auch in den Wolken von Strato zu speichern. 🙂
    Habe alles installiert und Daten schon hochgeladen. Bis jetzt alles ok.
    Was ist noch nicht so recht verstehe ist, wie die Synchronisation real abläuft. Ausgehend davon, dass ich Ordner wie Dokumente, Bilder, etc. in den Ordner HiDrive kopiere und automatisch (bei Internetzugang) die Daten auf Euren Servern hochläd.
    Wie ist das nun, wenn ich eine Datei in dem Ordner „Dokumente“ auf meiner Festplatte ändere? Die Festplatte synchronisiert sich ja nicht mit dem Orner HiDrive? Oder muss ihc jetzt alle Daten, dokumente über den Ordner HiDrive erstellen/bearbeiten/ändern? Wenn ja, wie synchronisiere ich dann die Änderungen mit den Bilbliotheken der Festplatte meines PCs? Ich hoffe meine Fragen sind nicht zu banal.
    Vielen Dank schon mal vorab.

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 21. Juli 2016 um 13:09:

      Hallo Andreas,

      schön, dass Du Dich für HiDrive entschieden hast 🙂 Nun zu Deinen Fragen: Du hast es zu Beginn Deiner Mail bereits richtig geschrieben. Synchronisiert werden alle Ordner bzw. Dokumente, Bilder etc., die sich im HiDrive-Ordner befinden. Insofern sich also Dein genannter Dokumenten-Ordner im HiDrive-Ordner befindet, wird dieser auch synchronisiert. Wenn Du eine doppelte Ablage auf Deinem PC vermeiden möchtest, solltest du direkt im HiDrive-Ordner neue Dateien erstellen und sie im Ordner dann auch aktualisieren. Alternativ müsstest Du jede Datei, die Du außerhalb des HiDrive-Ordners auf deiner Festplatte erstellst, nach jeder Änderung manuell in den HiDrive-Ordner kopieren. Das kann sehr aufwendig sein. Zu den Bibliotheken findest Du eine Antwort in folgendem Kommentar von meinem Kollegen Philipp: https://strato.de/blog/hidrive-sync/#comment-22015.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Andreas sagte am 22. Juli 2016 um 13:43:

        Hallo Nicole,
        vielen Dank für die Antwort. Ich muss nun meinerseits überlegen, alle neuen Dateien im Hidrive Ordner zu erstellen. Bin noch nicht sicher, ob mir die Arbeitsstruktur gefallen wird.

        Habe allerdings noch ein anderes Problem, dass ich, entgegen meiner euphorischen Einschätzung des Dateiendownloads, nicht mal annähernd alle zu speichernden Daten auf dem euren Server befinden. In der Software wird das Doppelpfeilsymbol angezeigt, allerdings kann ich auch nirgens einen Status erkennen… ob die restlichen Dateien noch geladen werden oder nicht.
        Habe heute nochmal alle Dateien vom Server geschmissen und angefangen neu aufzuspielen. Gemäß Eurer 2 GB Maßgabe. Bis dato gerade mal 1 GB innerhalb von 10 Minuten auf Eure Server aufgeladen… und an meiner Verbindung liegt das bestimmt nicht.
        Was mache ich aber mit Dateien, welche größer sind als 2 GB? jede einzelne Datei überspielen? Wieso kann ich nicht alle Dateien zusammen aufspielen? Wenn das Kontigent des atenvolumen erreicht wäre, könnte ja gekappt werden? Meine Datenmenge liegt aber noch weit unter dem Soll.
        Vielleicht war ich zu blauäuigig, oder noch kein wirkliches Know-How, aber aktuell stellt sich die HI-Drive Cloud wesentlich aufwendiger dar, als meine Daten konventionell auf externen Festplatten zu sichern.

        Antworten
        • Andreas sagte am 22. Juli 2016 um 15:51:

          Nachtrag:

          Habe heute geschafft 1,3 GB auf euren Server zu laden… in 3 Stunden!!!

          Diese Datenmenge lade ich binnen 30 Sec. von anderen Servern runter!

          Bitte um Erklärung??

          Es kann nicht sein, dass ich die nächsten Tage damit verbringen muss, meine Daten auf eure Festplatten zu übertagen.
          Es sind nur aktuell ca. 70 GB. Datenvolumen!

          Antworten
          • Philipp Wolf sagte am 22. Juli 2016 um 17:37:

            Hallo Andreas,

            ich verstehe, dass Du gerne wissen möchtest, welchen Status der Upload hat. Deinen Hinweis hierzu nehmen wir gerne auf und leiten ihn an die Kollegen weiter.

            Es ist von hier aus schwer zu sagen, woran es liegt, wenn die Up- oder Downloadzeiten nicht den Erwartungen entsprechen. Das kann verschiedene Gründe haben. In unseren FAQ machen wir deutlich, dass wir die Übertragungsgeschwindigkeiten nicht drosseln: https://www.strato.de/faq/article/1215/Ist-die-Uploadgeschwindigkeit-mit-HiDrive-eingeschr%C3%A4nkt.html

            Wie können wir aber herausfinden, was es mit der Geschwindkeit Geschwindkeit auf sich hat?
            Ich empfehle Dir für einen ersten Schritt, dass Du Dich mit Deiner Kundennummer an den Kundenservice wendest. Unsere Kollegen dort können mit Dir schauen, ob Sie eine Ungereimtheit finden. Du erreichst sie auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

            Die Beschränkung von 2 GB bezieht sich auf die Weboberfläche von HiDrive (https://hidrive.strato.com/) und hängt damit zusammen, dass Browser nicht mehr zulassen. Damit Du große Dateien von über 2 GB auf Deinen Online-Speicher bekommst, kannst Du das über die HiDrive Software machen. Du benutzt ja aktuell die Sync-Software, mit der geht das. Natürlich kannst Du auch die Software benutzen, mit der Du Dein HiDrive als echtes Laufwerk auf Deinem Computer einbindest. Diese kannst Du hier runterladen: https://dev.strato.com/hidrive/apps/windows/HiDriveSetup_LW.exe

            Viele Grüße
            Philipp

  78. Andreas sagte am 23. Juli 2016 um 13:57:

    Hallo Phillip,
    deswegen hatte ich ja die Software installiert, um nicht nur 2 GB Pakete sichern zu können.
    Mal unabhängig der Downloadgeschwindigkeit, bricht der Download ab (oder zeigt permanent die 2 Pfeile im Kreis), wenn die Datenpakete (Ordner größer als 2 GB sind. Klar kann ich mit eurem Kundenservice prüfen, warum die Geschwindigkeit so niedrig ist, löst aber nicht das Problem mit der Downloadgröße der Dateien. Wenn du hierfür noch einen Tipp hättest wäre ich dankbar.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 25. Juli 2016 um 11:16:

      Hallo Andreas,

      die Größe Deiner Dateien sollte kein Problem darstellen, da es in der Software bzw. mit den Protokollen keine Größenbeschränkung gibt. Mit ihnen kannst Du Dateien hochladen, die größer sind als 2 GB.
      Erhältst Du von der Software eine Meldung oder ähnliches, dass Dateien mit einer Größe von mehr als 2 GB nicht geladen werden?

      Du schreibst, dass der Download ständig abbreche. Auch das kann verschiedene Ursachen haben, die in einem persönlichem Gespräch mit dem Kundenservice geklärt werden können. Das wäre auch mein Tipp, denn im Gespräch lassen sich einige Fragen oft zügig klären.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  79. S.Schlichting sagte am 25. August 2016 um 15:05:

    Nun ist das neue Update diesen Monat erschien und ich vermisse immer noch mein „Public-Ordner“ in mein HiDrive. Am Telefon wurde unserer Firma zugesichert das beim nächsten Update das Problem behoben werden soll. Fehlanzeige!
    Wann können wir und alle andere Kunden die auf den Public-Ordner angewiesen sind, wieder damit rechnen?
    Ohne diesen Ordner ist HiDrive schon für unser Unternehmen nutzlos. Da bietet Dropbox mehr Service.
    Ich bitte drum, das Lösungen gefunden werden oder erklären sie mir, wie mein Chef an die Daten kommt, wenn ich einmal von der Couch falle und sie nicht Online manuell hochladen damit sie mein Chef im Public-Ordner sieht?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 26. August 2016 um 12:11:

      Hallo S.Schlichting,

      ich bedaure, dass Ihnen das zugesichert wurde, denn die Aussage war nicht korrekt. Vielleicht lag unserem Kollegen/unserer Kollegin eine falsche Information vor oder es gab ein Missverständnis.
      Leider kann ich Ihnen zur Zeit auch nicht konkret sagen, zu wann das Feature angeboten wird.

      Wenn Sie aber Ordner freigeben möchten, dann können Sie das mit HiDrive tun: https://strato.de/blog/hidrive-ordner-teilen/

      Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter?

      Viele Grüße
      Philipp Wolf

      Antworten
  80. Kerstin sagte am 29. August 2016 um 9:52:

    Liebes HiDrive-Team,

    die Synchronisation habe ich schon seit einiger Zeit laufen. Jetzt möchte ich zusätzlich die HiDrive Cloud als Ablageort nutzen für Dokumente, die ich NICHT mehr auf dem mac haben möchte, weil sie mir dort Speicherplatz rauben, die ich aber trotzdem sicher abgelegt haben möchte. Wo muss/kann ich diese in HiDrive ablegen?

    Danke und VG,
    Kerstin

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 29. August 2016 um 16:15:

      Hallo Kerstin,

      derzeit geht noch nicht beides auf einem Endgerät. Hier musst Du Dich momentan noch entscheiden, ob Du HiDrive für Synchronisation mit Deinem iMac nutzen möchtest oder Deine Ablage komplett in der Cloud handhaben möchtest. Ich kann Deinen Wunsch, beide Funktionen gleichzeitig zu nutzen, aber natürlich nachvollziehen. Ich gebe Dein Feedback gern weiter an die Kollegen von HiDrive. Inwiefern es hier mittelfristig eine Anpassung geben wird, kann ich Dir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  81. A. Ewert sagte am 29. August 2016 um 23:38:

    Hallo HiDrive Team,
    ich nutze die Windows-Software fast ab Erscheinungszeitpunkt. Abgesehen von paar „wünsch dir was“ Funktionen hat die Software sauber funktioniert. Seit den letzten Update habe ich auf alle Geräte (Win10) das Problem, das nach jeden Start / wecken aus Stby die Software erneut die Anmeldung benötigt, incl. Berechtigungsfrage wie bei Neuinstallation. Richtig nervig! Ist das ein Einzelnfehler (bei gleiches Verhalten auf 5 Geräte wohl eher nicht) und was kann man dagegen tun? Sicher bin ich nicht der einziger mit diesen Bug. Leider gibt es auf der Homepage keine Information dazu oder ich habe die nicht gefunden.
    Viele Grüße
    A. Ewert

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 30. August 2016 um 14:17:

      Hallo Herr Ewert,

      schön, dass Sie bisher so zufrieden mit HiDrive gewesen sind – das freut uns natürlich sehr. Zu Ihrem geschilderten Problem haben wir noch eine Frage: Besteht das Problem im Zusammenhang mit der HiDrive Software für Windows Sync? Schicken Sie uns gern Ihre Kundennumemr zusammen mit ein paar weiteren Informationen zu Ihrem HiDrive-Speicher an blog@strato.de. Dann können die Kollegen individuell schauen, wo es hakt.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Klaus Sebald sagte am 5. September 2016 um 23:55:

        Hallo HiDrive Team
        auch bei mir besteht seit dem letzten update der Software auf drei verschiedenen Rechnern (alle Win10) das Problem , das ich mich nach jedem Systemstart oder WakeUp aus dem Ruhezustand neu anmelden muss. Ich erhalte hierbei Teilweise !! die Fehlermeldung : „Anmeldung fehlgeschlagen , versuchen Sie es später nochmal“
        Gruß

        Antworten
      • A. Ewert sagte am 11. September 2016 um 13:39:

        Hallo Nikole,
        ich hatte nur gedacht, dass es auch für weitere User relevant sein könnte. Mittlerweile könnte ich den Effekt ein wenig eingrenzen. Nach erfolgreiche Anmeldung muss man die App beenden und neu starten. Nur dann bleiben die informationen erhalten und die Anmeldung erfolgt wieder automatisch. Aber! leider nur bis zu erste Verzögerung beu Netzwerkverbindungen. Sobald die App ein mal ins leere gegriffen hat, ist wieder der alter Zustand da. Alles wie gesagt nur nach letzte Update. Vielleicht hilft das den Software-Team den Fehler zu finden.
        Viele Grüße
        A.Ewert

        Antworten
  82. Peter sagte am 8. September 2016 um 12:43:

    Ich habe Dokumente, die ich über die HiDrive-Software zwischen HiDrive, meinem Desktoprechner und meinem Notebook synchronisiere. So habe ich überall die aktuellsten Versionen.
    Allerdings möchte ich nicht alle Dokumente über alle Speicherorte hinweg synchronisieren. Beispielsweise möchte ich meine Bilder zwischen Desktoprechner und HiDrive synchronisieren, nicht aber gleichzeitig mit meinem Notebook. Auf letzterem sollen die Bilder wegen Platzmangel nicht automatisch heruntergeladen werden.
    Wie stelle ich das ein?
    Beste Grüße
    Peter

    Antworten
  83. Stefan sagte am 12. September 2016 um 9:56:

    Hallo HiDrive Team,

    aktuell nutze ich mein HiDrive zur Synchronisation diverser Ordner zwischen einem WIN8.1Pro und WIN10Pro PC. Auf beiden Computern sind alle Daten synchron, allerdings wechselt die App bei beiden PCs ständig (10 Sekunden-Takt) zwischen „Alle Daten sind aktuell“ und „Daten werden synchronisiert“. Beide PCs sind permanent an. Leider kostet das Verhalten recht viel Akkulaufzeit. Gibt’s dafür eine Lösung?

    Viele Grüße
    Stefan

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 12. September 2016 um 11:18:

      Hallo Stefan,

      hierzu können wir Dir aus dem Stehgreif leide keine Tipps geben. Hierzu bräuchten die Kollegen mehr Input zu Deinem Paket. Schicke Ihnen am besten ein paar mehr Informationen, wie zum Beispiele Deine Kundennummer und aktuelle Logs und Infos zu Deinen Datenbanken. Du erreichst unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  84. Thomas Koepcke sagte am 14. September 2016 um 10:08:

    Liebes Hidrive Team,
    ich verbinde mich zu meinem Hidrive Konto mit Webdav, leider sehe ich nur die Ordner public und user die Unterordner von user sehe ich nicht.
    Dann hab ich es mit Sftp versucht , die Verbindung seht aber es kommt die Meldung von Windows Datenträger beschädigt.

    Was mache ich falsch ?
    Viele Grüße thomas

    Antworten
  85. jutta sagte am 23. September 2016 um 16:39:

    Hallo,
    bin seit gestern stolzer Besitzer von HiDrive,
    jetzt habe ich auf meinem PC in HiDrive Ordner erstellt, gibt es eine Möglichkeit das mit dem Handy zu synchronisieren?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 26. September 2016 um 11:24:

      Hallo Jutta,

      gratuliere zu Deinem neuen HiDrive 😉

      Für Windows, Android und iOS bieten gibt es HiDrive Apps, mit denen Du einzelne Dateien als Favorit markieren kannst. Diese sind dann offline verfügbar. Zu den Apps kommst Du, wenn Du Dich bei HiDrive einloggst und unter Einstellungen auf Downloads gehst.

      Hilft Dir das weiter?

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  86. Mario sagte am 2. Oktober 2016 um 18:39:

    Moin!

    Ich habe seit vorgestern mein HiDrive-Paket und habe dazu eine Frage, die aber nichts mit dem Thema hier zu tun hat. Sorry dafür.

    Gibt es eine Möglichkeit, mir einen (MD5 o.ä) Hash einer hochgeladenen Datei anzeigen zu lassen? Die Sache ist die, dass ich gerne nach upload _weiss_ dass die entsprechende Datei exakt mit meiner lokalen übereinstimmt. Da bräuchte ich dann ja nur den Wert vergleichen. Es kann ja immer mal passieren dass eine Datei nicht fehlerfrei oder unvollständig ist.

    Z.Z. mache ich es so, dass ich meine Passwortgeschützten Dateien hochlade und sie dann wieder runterlade und gucke ob sie in Ordnung sind. Das ist natürlich umständlich, kostet Zeit und auch unnötig Traffic.

    Vielleicht habt ihr ja eine Antwort für mich.

    Danke 🙂

    Antworten
  87. Johannes sagte am 12. Oktober 2016 um 13:02:

    Hallo,

    ich möchte mich zur aktuellen Lage des bekannten „public“ Problems erkundigen.
    Ist es absehbar, dass die Synchronisations-Funktion demnächst für Windows möglich ist?

    Mit der Mac Software klappt das ja schon wunderbar!
    Ich denke, dass ich auch für andere Benutzer spreche, wenn ich Strato dringlichst darum bitte das Update durchzuführen!

    Viele Grüße
    Johannes

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 13. Oktober 2016 um 9:19:

      Hallo Johannes,

      ich nehme an, Du meinst die Funktion, mit der auch public synchronisiert wird? Ja, das ist absehbar. Für den Mac gibt es die Funktion bereits, wie Du ja schon sagst. Für Windows werden wir sie nachreichen. Ein genaues Datum kann ich Dir nicht nennen, aber die Chancen stehen gut, dass Du Deine neuen Weihnachtsbilder im public-Ordner synchronisieren kannst. 🙂

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Sebastian Hein sagte am 16. Dezember 2016 um 11:46:

        Hallo Philipp Wolf,

        Weihnachten steht vor der Tür. Sync-Public Odner auch?

        Danke, viele Grüße, frohes Fest.

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 16. Dezember 2016 um 15:19:

          Hallo Sebastian,

          das kann ich Dir leider nicht genau sagen, ob es noch vor Weihnachten klappt. Sobald die Funktion da ist, melden wir uns hier auf dem Blog.

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  88. björn sagte am 17. Oktober 2016 um 12:04:

    Hallo Strato-Team,
    habe die Software Version 4.2.0.0 unter Windows 10 im Einsatz.
    Mein Problem: Die Software vergisst die Anmeldedaten immer wieder nach Powersave / Reboot. Dass heißt, ich muss die Anmeldedaten jedes mal neu eingeben.
    Bitte um Hilfe.
    Vielen Dank und viele Grüße,
    Björn

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 17. Oktober 2016 um 13:00:

      Hallo björn,

      ich kann mir vorstellen, dass es Schöneres gibt, als jedes Mal die Daten neu einzugeben. Unseren Kollegen ist die Sache bekannt und sie arbeiten gerade an einem Fix, der das bald beheben wird.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  89. Olaf sagte am 30. Oktober 2016 um 11:58:

    Hallo Strato-Team,
    nun gab es wieder ein Update und syncronisieren des puplic.Ordner funktioniert immer noch nicht. Könntet Ihr vielleicht eine Aussage treffen, ob daran überhaupt noch gearbeitet wird? Ich zahle seit März für die Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeitern jeden Monat extra ein 5 Nutzer-Paket, sonst wäre es schön, wenn das aus der Werbung auch funktionieren würde mit dem schnellen kündigen. Es ist wirklich schade, das Cloud made in Germany diese Funktion nicht hinbekommt, ich würde meine Daten gern in Deutschland speichern. Ich glaub, das interessiert hier mehrere Nutzer.

    MfG Olaf

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 31. Oktober 2016 um 10:48:

      Hallo Olaf,

      ich verstehe, dass Du Dir die Funktion für den public-Ordner wünschst. Für Mac gibt es diese bereits, für Windows soll sie bald kommen. Wann genau, das kann ich Dir leider nicht sagen.

      In unserer Werbung sagen wir, dass Kunden bei uns einfach kündigen können – wir machen es ihnen nicht schwer. Bitte berücksichtige dabei die Laufzeit Deines Pakets. Mehr Infos dazu haben wir hier für Dich: https://strato.de/blog/einfach-raus-online-kuendigen-mit-wenigen-klicks/

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
    • Eric sagte am 24. November 2016 um 9:46:

      Eine Frage zum Funktionsumfang:

      1. Die Window-Software synchronisiert stand heute nur den private-Ordner?
      2. Kann ich ganze Ordner unter private mit anderen Nutzern in meinem Account teilen?

      MfG
      Eric

      Antworten
      • Michael Poguntke sagte am 24. November 2016 um 17:21:

        Hallo Eric,

        aktuell kannst Du nur Dein eigenes Nutzerverzeichnis synchronisieren. In diesem Verzeichnis kannst Du auch für ganze Ordner eine Freigabe anlegen. Eine Freigabe für den Public-Ordner bieten wir in HiDrive aktuell nicht an.

        Viele Grüße
        Michael

        Antworten
  90. Jörg sagte am 15. November 2016 um 19:08:

    Seit etlicher Zeit funktoniert die Syncronisation zwischen meinem Mac und der Cloud nicht. Ich versuche einzelne Ordner zu syncronisieren. Ich habe die App mehrmals neu installiert. Ich zahle ja für die FUnktion, aber sie funktioniert nicht. Was ist zu tun?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 16. November 2016 um 9:49:

      Hallo Jörg,

      von hier aus kann ich schwer beurteilen, woran das liegen kann. Unseres Wissens nach funktioniert alles.

      Damit wir Deinen Fall genauer nachprüfen können, möchte ich Dich bitten, dass Du unseren Kundenservice kontaktierst. Anhand Deiner Kundennummer und im persönlicheren Gespräch finden wir sicher näheres heraus, woran es liegt. Du erreichst unseren Service auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  91. Gerriet sagte am 28. November 2016 um 11:24:

    Hallo,
    ich habe das HiDrive-Konto seit etwa einem halben Jahr und benutze einen Mac (El Capitan). Ich speichere auf dem HiDrive über Webdav (wird bei Anmeldung eingebunden) ein Backup meiner Daten. Seit etwa 2 Wochen bricht die Verbindung immer nach ein paar Minuten ab. Ich kann sie dann auch manuell nicht wieder herstellen. Meine webdav Verbindung zur MagentaCloud hingegen bricht nie ab. Der Grund für HiDrive war im Vergleich zur MagentaCloud schlicht die Größe.
    Es funktioniert zwar über Tunnelblick und smb, dies aber 100 mal langsamer und ist somit kaum zu benutzen.
    Gibt es einen Grund für die unstabile Verbindung über Webdav? Früher hat es wunderbar geklappt. Würde ein Upgrade auf Sierra helfen?
    Gruß,
    Gerriet

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 29. November 2016 um 17:58:

      Hallo Gerriet,

      ich habe hierzu gerade mit meinen Kollegen Rücksprache gehalten. Die Geschwindigkeit sollte bei beiden Produkten nicht unterschiedlich sein. Wir können von hier aus nur mutmaßen, woran es liegt. Deswegen würden wir Dein Anliegen mit Deiner Hilfe gerne genauer betrachten. Kontaktiere uns doch bitte über unseren Kundenservice und beschreibe Dein Anliegen unter Nennung Deiner Kundennummer. So können wir das besser prüfen. Unseren Kundenservice erreichst Du auf Facebook, Twitter oder über Telefon oder Mail via Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  92. Rainer Klute sagte am 6. Dezember 2016 um 14:20:

    Ich habe:
    1.: gelesen bis »die kostenlose HiDrive Software für Windows oder Mac auf Deinem Rechner installieren«,
    2.: Linux vermißt,
    3.: diesen Kommentar geschrieben.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 6. Dezember 2016 um 16:50:

      Hallo Rainer,

      ja, Linux bieten wir aktuell leider nicht an. Danke trotzdem für Deinen Kommentar und das Feedback. Wir teilen den Kollegen mit, dass Du Dir eine Sync-Software für Linux wünschst.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  93. Norbert Jersch sagte am 7. Dezember 2016 um 14:22:

    Ich habe bisher Trendmicro SafeSync für die automatische Synchronisation zwischen allen benutzt, HiDrive als unabhängiges externes Laufwerk eingebunden. Nun wird SafeSync eingestellt, und ich hatte gehofft, dass die strato Sync-Funktion ein Ersatz sein kann. Leider ist es strato immer noch nicht gelungen, verschiedene Verzeichnisse auf verschiedenen Datenträgern selektiv über ein Mapping zu synchronisieren. Es ist nicht sinnvoll, seine ganze Dateistruktur dem einzig verfügbaren sync-Ordner anzupassen. Die Fummelei mit symbolischen Links kann nicht die Lösung sein. Andere Anbieter können das doch auch.

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 7. Dezember 2016 um 16:20:

      Hallo Norbert Jersch,

      danke für Dein Feedback und den Hinweis. Die Sync-Funktion bildet zur Zeit das häufigste Nutzerbedürfnis ab. Das Mapping ist natürlich ein interessanter Ansatz. Ich teile Deinen Input an meine Kollegen mit, damit sie das prüfen können.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
    • Jürgen sagte am 18. Dezember 2016 um 10:31:

      +1 für den Vorschlag von Norbert Jersch

      Ich hätte auch gerne die Möglichkeit verschiedene Ordner auf verschiedenen Laufwerken auf das HiDrive zu synchronisieren.
      Damit hättet ihr auch für alle Leute eine Lösung, die ein Programm mit einem festen nicht verlegbaren Speicherort für die Daten nutzen – gab hier ja auch schon ein paar Kommentare dazu.

      Antworten
  94. Kersten sagte am 17. Dezember 2016 um 15:02:

    Wir haben bis letzte Woche SafeSync im Team genutzt. Dies wurde nun leider eingestellt. Umso erfreulicher als ich gestern das HiDrive Angebot sah und direkt bestellte. Die Apps für Windows und Iphone/Ipad funktionieren gut. Nur finde ich nirgends den Public Folder, ausser auf der Website meines Accounts. Stimmt es, dass der Public Folder nicht synchronisiert wird ? Das ist für uns genau das Feature um als Team gemeinsam arbeiten zu können. Gibt es eine Lösung ? Vielen Dank und Gruß, Rolf Kersten

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 19. Dezember 2016 um 9:16:

      Hallo Kersten,

      danke für Dein Feedback. Freut uns sehr, dass das Angebot für Euch gepasst hat!

      Das Public-Folder sollte bei den Apps eigentlich funktionieren. Vielleicht musst Du in den Einstellungen einmal schauen, dass Public auch freigegeben ist. In unserer FAQ erklären wir unter dem Punkt „Konto Einstellungen festlegen“, wie Du das machen kannst: https://www.strato.de/faq/article/2116/STRATO-HiDrive-Schnellstart.html Klappt das damit?

      Die Software zum Synchronisieren berücksichtigt aktuell noch nicht den public-Ordner. Das soll aber bald kommen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
      • Rolf Kersten sagte am 23. Dezember 2016 um 10:01:

        Guten Tag,

        gibt es die Möglichekit am Betatest für die Public Folder Synchronisation teilzunehmen ?

        Sonnigen Gruß

        Antworten
        • Philipp Wolf sagte am 28. Dezember 2016 um 11:22:

          Hallo Rolf,

          was ich vergessen hatte: Für MacOS funktioniert der Sync vom Public-Ordner bereits seit einiger Zeit. Für das Feature bei Windows bieten wir aktuell keinen Beta-Test an.

          Ich frage bei meinen Kollegen aber mal nach, welche Möglichkeiten es gibt für Dich, damit Du bei Beta-Versionen mittesten kannst. Hast Du daran Interesse?

          Viele Grüße
          Philipp

          Antworten
  95. Thomas sagte am 2. Januar 2017 um 19:15:

    Hallo Phillip,
    ich hätte ich Intresse am Beta Test für den Public Ordner teilzunehmen.
    Gruß
    Thomas

    Antworten
  96. Per sagte am 3. Januar 2017 um 19:22:

    Ohne Public Ordner Sync auf Windows wird Strato gekündigt.
    Geht jetzt fast ein Jahr das Drama.

    Antworten
  97. Wulf sagte am 7. Januar 2017 um 21:31:

    Hallo zusammen,
    seit heute probiere ich euer Produkt HiDrive. Ich benutze Linux (Ubuntu), aber nicht als Entwickler, sondern als einfacher Anwender. Zu meinem Erschrecken musste ich feststellen, dass es hier wohl keine Synchronisationsmöglichkeit gibt.
    In den oben stehenden Antworten ist immer wieder etwas von Protokollen zu lesen, aber damit kann ich nur bedingt etwas anfangen und müsste mich entsprechend erst einarbeiten. Ich erwarte eigentlich, dass so etwas vorhanden und problemlos einzurichten ist. DAS wäre für mich Kundenservice!
    Ganz ehrlich: Es kann doch nicht sein, dass verbreitete Betriebssysteme einfach nicht bedient werden. Ich finde das sehr enttäuschend.
    Viele Grüße
    Wulf

    Antworten
  98. Stephan sagte am 17. Januar 2017 um 3:48:

    Hallo, ich versuche mittels HiDrive App auf einem Mac eine Synchronisation einzurichten. Ich würde gerne den HiDrive Ordner ORDNER1 direkt unter DOKUMENTE auf dem Mac (also /Users/MeinName/Documents) ablegen. Dabei habe ich 2 Probleme:
    1. Wenn ich den Mac Ordner DOKUMENTE in der App als Speicherort angebe, legt die App einen Unterordner DOKUMENTE/HIDRIVE/ORDNER1 an. Kann ich dies umgehen und den ORDNER1 direkt unter DOKUMENTE/ORDNER1 darstellen?
    2. Der HiDrive Ordner ORDNER1, den ich lokal verfügbar machen möchte, liegt unter USERS/MEINUSER/ORDNERX/ORDNER0/ORDNER1. Das heißt, ich kann in den Synchronisationseinstellungen der App nicht einfach ORDNER1 auswählen, sondern muss den kompletten Pfad auswählen und entsprechend wird alles was sich in diesem Pfad befindet ebenfalls synchronisiert, obwohl ich das nicht möchte.

    Lange Reder, kurzer Sinn: Ich möchte einen HiDrive Ordner unabhängig von den Pfadstrukturen im HiDrive und auf dem Mac lokal verfügbar haben. Wie erreiche ich das?

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 17. Januar 2017 um 14:22:

      Hallo Stephan,

      ich habe mal bei den Kollegen nachgefragt und geschaut, ob wir da eine Lösung anbieten können. Es ist so, dass HiDrive „sich selbst“ als Ordner anlegt. Bei der Synchronisierung der Unterverzeichnisse muss das Programm auch die darüber liegenden Verzeichnisse berücksichtigen. Leider ist das zur Zeit der einzige Weg und wir haben aktuell keinen gangbaren Ansatz, den Ordner unabhängig von den Pfadstrukturen anzulegen.

      Sollten wir hier eine Idee haben, melden wir uns noch einmal.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  99. Oliver sagte am 18. Januar 2017 um 17:14:

    Dann müssen wir auch kündigen, die gesammte Firmen-Dateien laufen über Public. Wir behelfen uns mit Webdav, dies ist aber unter Windows nur bedingt nutzbar, da es recht verbuggt ist. Netbios ist nicht sicher..

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 20. Januar 2017 um 9:42:

      Hallo Oliver,

      die Synch-Funktion über Windows ist bereits in Arbeit und wird mit einem der nächsten Updates kommen. Zu den Bugs kann ich Dir leider nichts Konkretes sagen. Du kannst Dich aber hierfür gern an den Kundenservice wenden. Du erreichst ihn auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Oliver sagte am 24. Januar 2017 um 16:04:

        Das ist, gut. Dann wird also der Public Ordner auch über das HiDrive V4 Programm nutzbar, korrekt?
        Den Hidrive V4 ist die einzige Möglichkeit Office Dokumente oder PDF vernünftig zu bearbeiten. Bei allen anderen Möglichkeiten (WebDav, SMB, HiDrive V3) wird immer wieder ein Kennwort abgefragt, manchmal geht es dann manchmal nicht. Bekanntes Problem Bei Windows Systemen, man kann es aber umgehen. Siehe OneDrive oder auch HiDrive V4.

        Antworten
  100. Christoph Köser sagte am 21. Januar 2017 um 12:25:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie komme ich zur Einstellung der selektiven Synchronisation? Kann ich auch nachträglich einzelne Verzeichnisse abwählen, falls ich diese offline nicht mehr brauche? Die obige Anleitung ist zu ungenau.

    Antworten
  101. Günter Borchard sagte am 23. Januar 2017 um 16:07:

    Hallo Strato-Team,
    kann ich mit dem HiDrive Sync auch ein NAS-Laufwerk bzw. eine am Computer angeschlossene USB Festplatte synchronisieren?

    Antworten
  102. Oliver sagte am 24. Januar 2017 um 16:10:

    Wie sieht es denn aus mit der Backup Möglichkeit von HiDrive und Synology. WIr nutzen das als Datensicherung und es läuft seit Jahren.

    Wird Synology HiDrive nicht mehr unterstützen? In der Beta 6.1 steht folgende:

    Ended support for Time Backup and HiDrive Backup since DSM 6.1.

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 27. Januar 2017 um 15:58:

      Hallo Oliver,

      ja, der Public Ordner kann dann auch über Hidrive V4 genutzt werden. Zum Backup mit Synology kann ich Dir aktuell leider keine genaue Info geben. Die Entwickler haben das Thema jedoch bereits im Visier.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  103. Thomas Pochner sagte am 31. Januar 2017 um 17:43:

    Hallo,

    ich habe folgende Frage und muss mich da auch erst reindenken.
    Wir haben mehrere Schnittstellen die aber miteinander kommunizieren.
    Vertrieb zu Buchhaltung und umgekehrt,

    Ich möchte beiden Zugriff geben und gleichzeitig Schreibrechte.
    Wie gehe ich da vor?

    Ich habe noch mehr Fragen, gibt es Videos mit Erklärungen zur Freigabe und Zugriffsrechte etc?

    LG Thomas

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 2. Februar 2017 um 16:46:

      Hallo Thomas,

      für Deine Konstellation wäre es am Besten, wenn Du Dir ein zusätzliches Nutzerpaket besorgst. Dann können auch Deine anderen Nutzer auf Deine Ordner zugreifen, Dokumente herunterladen und überarbeitet wieder hochladen. Wenn Du allerdings Dein HiDrive wie ein Online-Laufwerk nutzen willst, brauchst Du noch ein Protokollpaket – genauer gesagt das SMB-Protokoll. Weitere Infos zu HiDrive findest Du zum Beispiel in unseren FAQ-Seiten unter https://www.strato.de/faq/path/413/HiDrive.html.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  104. Jochen sagte am 3. Februar 2017 um 22:59:

    Hallo,

    wie sieht es denn nun endlich mit der Synchronisation des Public-Ordners aus? Ständig heißt es mit dem nächsten Update wird es kommen, habt noch etwas geduld, Weihnachten klappt es bestimmt.
    Bringt Ihr das auf die Reihe oder nicht?
    Ich habe mittlerweile die meisten Daten in MS One-Drive und mir stellt sich langsam die Frage ob es sich überhaupt noch lohnt zu warten.

    Gruß

    Jochen

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 6. Februar 2017 um 11:18:

      Hallo Jochen,

      wir sind mittlerweile kurz vor dem Launch des Features. Ein paar Tage dauert es allerdings noch. Wir sind jedoch bereits in der Phase der Qualitätssicherung. Doch es wird auf jeden Fall sehr zeitnah kommen, so viel darf ich dir verraten.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  105. Oliver sagte am 11. Februar 2017 um 18:29:

    Soweit so gut, Public Ordner werden mit der neusten Versin synchronisiert, aber wo sind die User Ordner?? Vorher hatte jeder User einen Public und einen User Ordner. Wenn er in Public was reinschreibt können alle es sehen. Schreibt er in User dann können nur die es sehen welche mit diesem User auch eingeloggt sind. So ist unsere Struktur aufgebaut.

    Wie kann ich nun mit dem User in seinen geheimen Ordner schreiben? Ich sehe keine, nur Public Ordner.

    Antworten
  106. Oliver sagte am 12. Februar 2017 um 20:38:

    Gibt es eigentlich irgendwo ein Changelog des Hidrive Clients?

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 13. Februar 2017 um 17:22:

      Hallo Oliver,

      prima, dass Dein Versuch mittlerweile geklappt hat 🙂 Zu Changelogs bei HiDrive: Als Nutzer werden Dir immer jeweils alle Veränderungen innerhalb der aktuell installierten Version angezeigt. Es gibt jedoch keine gesamte Auflistung aller Veränderungen von Version 1.0.0 bis zur aktuellsten Version.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  107. Oliver sagte am 13. Februar 2017 um 18:09:

    Hmm das ist schlecht ich als Admin muss die Versionen vorher testen und wissen welche Changelogs diese haben. Nicht sehr professionell.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Philipp Wolf
Online-Redakteur für Blog, Facebook und Co.

Nicole Stutterheim
Schreibt über Domains, Hosting & HiDrive

Michael Poguntke
Berichtet über Homepage-Baukasten und Webshops

Bianca Restorff
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Lisa Kopelmann
Online-Redakteurin für Blog, Facebook und Co.

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Jörg Geiger
Hat für Online-Speicher und Server Tipps parat

Patrick Schroeder
Erzählt Stories über uns als Arbeitgeber