Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 13. September 2017

Titelbild Geraete Backup

Ab sofort für Smartphone und PC verfügbar: Geräte-Backup für HiDrive

Mit dem neuen HiDrive Feature Geräte-Backup sicherst Du ab jetzt Deine Fotos, Videos, Musik und Kontakte vom Smartphone oder PC direkt auf dem Online-Speicher. Wie Du die neue Funktion nutzt und Geräte-Backup genau funktioniert,  zeigen wir Dir im folgenden Beitrag:

Noch mehr Schutz für Deine Daten

HiDrive bietet Dir bereits vielseitige Möglichkeiten, Deine Daten zu sichern:

Wie unterscheidet sich Geräte-Backup von diesen drei Sicherungsmöglichkeiten?

Mit Geräte-Backup von HiDrive sicherst Du nun noch mehr Daten vom PC oder Smartphone auf HiDrive und kannst Daten wiederherstellen – jederzeit und auf jedem Gerät des gleichen Betriebssystems. Systembedingt bieten Dir Android und Windows hierbei die umfangreichsten Möglichkeiten zur Sicherung. Aber auch mit iOS und Mac kannst Du Geräte-Backup nutzen.

Welche Daten Du auf welchem Betriebssystem wie sicherst, erklären wir Dir hier:

Wie funktioniert Geräte-Backup mit HiDrive?

Windows

Android

Screenshot Geräte Backup Android

Hast Du bereits ein Backup angelegt? Dann stellst Du die gesicherten Daten auf demselben oder auf einem anderen Gerät wieder her – vorausgesetzt es läuft auch unter Android. Wenn Du mehrere Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen nutzt, kannst Du sie mit demselben HiDrive Paket sichern. Alle erstellten Backups werden dann im Bereich „Meine gesicherten Geräte“ aufgeführt.

Mac

iOS

Starte jetzt mit Geräte-Backup

Das neue Feature buchst Du über unseren Kunden-Login optional für monatlich nur 2 Euro inkl. MwSt. bei einer Laufzeit von12 Monaten zu jedem HiDrive Paket dazu. Du hast noch kein HiDrive? Dann sichere Dir unser 1-Terabyte-Aktionsangebot für monatlich 7,50 Euro inkl. MwSt. bei einer Laufzeit von12 Monaten – inklusive 10 Nutzern und einem Protokollpaket.

Der Autor:

Autor: Nicole Stutterheim

16 Kommentare

  1. Ralf Kneuper sagte am 13. September 2017 um 15:31:

    Das Angebot klingt interessant, aber es ist nicht klar: Gilt der Preis von 2 Euro/Monat pro HiDrive-Vertrag oder pro Gerät?

    Antworten
  2. Ralf Kneuper sagte am 13. September 2017 um 18:30:

    In den FAQ habe ich gefunden, dass es pro Gerät und Nutzer nur einen Backup-Stand geben kann. Schade, denn dann ersetzt mir das ja doch nicht meinen „richtigen“ Backup, denn wenn eine Datei auf meinem Rechner beschädigt wird (z.B. durch einen Ransomware-Angriff), dann überschreibt die beschädigte Datei die intakte Version.
    Warum gibt es diese Einschränkung? Natürlich kosten mehrere Versionen des Backups zusätzlichen Speicherplatz, aber mit HiDrive kaufe ich diesen Speicherplatz ja gerade für solche Fälle.

    Antworten
    • Nicole Stutterheim sagte am 15. September 2017 um 16:37:

      Hallo Ralf,

      für jedes Gerät gibt es einen Speicherstand. Bei Änderungen am Datenbestand werden nur die aktualisierten oder neuen Dateien gesichert. Hiermit möchten wir unseren Nutzern ermöglichen, Zeit zu sparen, indem wir den Traffic gering halten.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
      • Ralf Kneuper sagte am 16. September 2017 um 16:27:

        Hallo Nicole,

        das hat doch nur Einfluss auf den Speicherbedarf, nicht auf den Traffic, wenn ich bei einer Änderung einer bereits gesicherten Datei auch die alte Version behalte.

        Viele Grüße
        Ralf

        Antworten
  3. Andrej sagte am 14. September 2017 um 9:08:

    Wird bei Android der Kalender bzw. andere Apps dabei auch gesichert?

    Antworten
  4. Hubmoritz sagte am 30. Oktober 2017 um 14:48:

    Hallo,das mit dem Geräte-Backup ist ja eine gute Sache.Aber ihr könntet doch in das Backup eine clientseitige Verschlüsselung einbauen,dann wäre es doch perfekt. Ähnliches gibt es ja bei Synologie:Nas auch.
    Im Augenblick benutze ich das sehr gute Verschlüsselungsprogramm Cryptomator,aber bei eurem Backup wäre ja die Automatische Verschlüsselung von Vorteil.
    Gruss
    hubmoritz

    Antworten
  5. Michael sagte am 2. November 2017 um 10:48:

    Hallo Nicole,

    zuerst habe ich gedacht, super Sache das, aber dann habe ich mir das Angebot bzw. das ganze etwas genauer angeschaut und finde das Angebot mehr als bescheiden…..

    Folgende Punkte sind mir dabei aufgefallen:

    Android, es werden nur „Bilder, Videos, Musik und Kontakte“ gesichert, warum kann ich nicht noch eigene Verzeichnisse angeben ?

    Verschlüsselung, jetzt wäre die Möglichkeit gewesen eine (Client Seitige) „Verschlüsselung“ mit an zu bieten, da heißt vor dem hochladen kann ich noch die Datei Verschlüsseln.
    Genügend Open Source Produkte bzw. Libraries auf Markt gibt es (z.B. ABE256).

    komprimierung, eine Option vor dem Hochladen die Daten Automatisch zu komprimieren, bzw. die Daten werden dann auf dem Server komprimiert, oder …..
    Das bietet Ihr sogar selber in der Schnittstelle für Entwickler an.

    Snapshots, Möglichkeit von Snapshots ….

    Workflow, erst Verschlüsseln, dann auf dem Server komprimieren und als Snapshot ablegen.

    Für mich absolut nicht nachvollziehbar, wie man das als „Geräte Backup“ anbieten kann, und ich dafür 2 Euro im Monat bezahlen soll.

    Somal das ganze mit „1-Terabyte-Aktionsangebot“ angboten wird.
    Wer sich Angebot geholt hat, findet genügend Open-Source Produkte, die noch weit mehr können als Euer Angebot/Produkt und bezahlt dafür gar nichts.
    (Dank der Protokolle)
    Und viele von den Programme sind auch so einfach gehalten, da braucht man kein Profi zu sein.

    So bleibt mir weiter nichts anderes Übrig als hier weiter Open-Source zu setzen.
    Für mich macht das Produkt mehr als ein unfertigen Eindruck und dafür 2 Euro im Monat auszugeben ?

    Sorry, ……

    Gruß und Dank
    Michael

    Antworten
    • Lisa Kopelmann sagte am 3. November 2017 um 15:05:

      Hallo Michael,

      danke für Deine ausführliche Rückmeldung zum HiDrive Geräte-Backup, die ich so auch an unser Produktmanagement weitergegeben habe.

      Schade, dass Du nicht überzeugt bist. Natürlich ist immer noch Luft nach oben und wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Produkte zu verbessern.

      Viele Grüße
      Lisa

      Antworten
  6. Axel sagte am 20. November 2017 um 23:20:

    Hallo, für mich ist das Geräte Back-up eine tolle Idee, aber erst wenn es verschlüsselt wird und dann auf dem Speicher abgelegt dann werde ich es bestellen. Habe leider mit sensiblen Daten zu tun.

    Antworten
    • Michael Poguntke sagte am 21. November 2017 um 8:47:

      Hallo Axel,

      zunächst freue ich mich, dass das Geräte-Backup Dein Interesse weckt. Was die Verschlüsselung angeht, ist es so, dass wir aktuelle leider keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung anbieten. Dennoch sind die Dateien unserer Nutzer nicht vollkommen unverschlüsselt: Nicht nur die Übertragung selbst ist verschlüsselt – auch auf den Servern selbst liegen die Daten bei uns ablageverschlüsselt. Konkret kommt dabei AES 128 zum Einsatz – ein Verschlüsselungsstandard, den meines Wissens auch Apple nutzt.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Michael Poguntke
Berichtet über Homepage-Baukasten, Webshops & Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Philipp Wolf
Benutzt die STRATO Produkte im Alltag und berichtet darüber

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden