Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 01. November 2018

Welchen Weg gehst Du? Freies Shopsystem oder Mietshop?

Ab ins Online-Business: Freies Shopsystem oder lieber Mietshop? Darauf solltest Du achten!

Du willst Deinen eigenen Online-Shop aufbauen? Gute Idee! Bevor Du startest, solltest Du allerdings eine grundlegende Entscheidung treffen: Freies Shopsystem oder doch lieber ein Mietshop? Hier liest Du, worauf Du bei Deiner Wahl achten solltest.

Von der Idee zum eigenen Online-Shop

Jan ist leidenschaftlicher Fahrradfahrer und schraubt in seiner Freizeit gern an Gebrauchträdern herum. Mittlerweile erhält er sogar Anfragen von Freunden, die sich eines seiner Upcycling-Designs wünschen. Warum also nicht ein Geschäft draus machen?

Jan beschließt, seine Design-Räder im Internet über einen Online-Shop zu verkaufen. Bei seiner Recherche stößt er auf eine Vielzahl von Erfahrungsberichten und Empfehlungen. Aber welcher ist nun der richtige Weg: die Open-Source-Variante oder ein Mietshop?

Open Source vs. Mietshop – Wo ist der Unterschied?

Als Open Source bezeichnet man solche Software, deren Quellcode jeder nutzen kann und die öffentlich zugänglich ist. Das wohl bekannteste freie Shopsystem ist WooCommerce.

Mietshops wie zum Beispiel die STRATO Webshops sind Baukasten-Systeme, die einfach zu bedienen sind und bei einem Hosting-Anbieter gemietet werden.

Bei seiner Wahl zwischen einer Open Source Software und einem Mietshop orientiert sich Jan an diesen fünf Entscheidungskriterien:

Kriterium Nummer 1: Zeit

Jan möchte mehr Zeit in die Reparatur der Fahrräder stecken als in seinen Online-Shop. Er legt Wert auf ein schickes Design und erfährt, dass er mit einer Open-Source-Lösung zwar in der Gestaltung flexibler ist, hierfür jedoch Programmierkenntnisse von Vorteil sind. Da er von Quellcodes und Programmiersprache keine Ahnung hat, müsste er sich erst technisches Knowhow aneignen – und das kostet ihn wertvolle Zeit, die er in seine Räder stecken könnte.

Ein Mietshop spart ihm hingegen Zeit und Nerven: Mit dem Einrichtungsassistenten und verschiedenen Design-Templates  kann er in nur wenigen Schritten seinen Shop aufsetzen und anschließend zusätzlich kleinere Design-Anpassungen vornehmen. Ohne IT-Spezialist zu sein, kann Jan per Drag & Drop die einzelnen Seitenelemente so anordnen, wie er sie haben möchte. So hat er mehr Zeit für den Verkauf seiner Räder.

Kriterium Nummer 2: Geld

Jan ist außerdem unsicher, wie erfolgreich sein Online-Business sein wird – daher möchte er die Kosten anfangs geringhalten. Zunächst scheint die Sache klar: Schließlich ist eine Open-Source-Lösung kostenfrei. Bei genauerem Auseinandersetzen wird Jan jedoch klar, dass viele Plugins und Erweiterungen der freien Software nur gegen einen Aufpreis verfügbar sind.

Bei einem Mietshop zahlt Jan zwar monatlich eine Mietgebühr, dafür hat er jedoch verschiedene Services inklusive. Mit dem Baukasten-System kann Jan seinen Online-Shop schnell und einfach selbst bedienen – so muss er sich selbst nicht einarbeiten oder einen Entwickler bezahlen: Das spart Zeit und Geld.

Kriterium Nummer 3: Rechtssicherheit

Jan hat viel über die DSGVO gelesen: Nun ist er sich unsicher, inwieweit diese ihn und seinen künftigen Online-Shop betrifft. Bei seiner Recherche erfährt er, dass ein rechtssicheres Impressum, umfassende Produktinformationen und ein Widerrufsrecht wichtig sind, um sich vor Abmahnungen zu schützen.

Mit einem Mietshop wie dem von STRATO ist Jan auf der sicheren Seite: Der STRATO Webshop Now hilft dabei, alle wichtigen Pflichtangaben zu pflegen und somit einen rechtssicheren Webshop aufzubauen. Mit dem zusätzlichen Angebot von janolaw würden viele von Jans Angaben sogar automatisch überprüft und aktualisiert, wenn sich etwas am Gesetz ändert.

Mit einer Open Source Software müsste Jan sich um alle rechtlichen Angelegenheiten selbst kümmern – oder auf eine teure Rechtsberatung zurückgreifen.

Kriterium Nummer 4: Responsive Design

Jan kauft selber gerne mobil ein – darum möchte er, dass auch sein eigener Online-Shop ein responsives Design hat, das auf Mobilgeräten gut aussieht. Außerdem straft Google Websites und Webshops ab, die nicht mobil optimiert sind, indem sie bei den Suchergebnissen weiter unten auftauchen.

Die STRATO Webshop Designs sind alle responsiv und erkennen, ob Endkunden über ein Smartphone auf den Shop zugreifen. Gleichzeitig sind alle Design-Vorlagen aufeinander abgestimmt und in sich rund, sodass Jan sie problemlos verwenden kann.

Viele Anbieter von Open-Source-Lösungen bieten ebenfalls ein responsives Design an, dafür braucht Jan möglicherweise wieder Programmierkenntnisse. Dennoch: In diesem Punkt bleibt es unentschieden.

Kriterium Nummer 5: Hilfe und Unterstützung

Ein letztes wichtiges Entscheidungskriterium für Jan ist der technische Support – schließlich wünscht er sich Unterstützung, wenn er einmal nicht weiterkommt.

Bei einer Open Source Software kann er in der Community nach Rat fragen und im Internet nach Lösungen recherchieren. Hierfür müsste er jedoch wieder viel Zeit investieren – aber hat er die, wenn etwas mal nicht funktioniert?

Bei einem Mietshop wie dem STRATO Webshop Now kann Jan bei Schwierigkeiten per Telefon oder per E-Mail individuelle Hilfe vom Anbieter anfordern.

Open Source oder Mietshop: Wie entscheidest Du Dich?

Ein Mietshop kann Dir auf lange Sicht also Zeit und Geld sparen. Mit dem STRATO rankingCoach hast Du zusätzlich die Möglichkeit, Deinen Shop für Suchmaschinen zu optimieren und mit dem STRATO adCoach  ergänzend dazu die richtigen Anzeigen-Kampagnen für Google zu erstellen.

Haben wir Dir die Entscheidung erleichtert? Wenn Du jetzt mit Deinem STRATO Webshop starten möchtest: Nutze unsere 30 Tage Geld-zurück-Garantie und leg sofort los!

Der Autor:

Autor: Ann-Christin Schmitt

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden