Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 07. Mai 2015

Stadt an der Mittelmeerküste.

5 Tipps, wie Ihr die richtige Domain für Eure Ferienwohnung auswählt

Rund 55.000 Ferienunterkünfte in Deutschland wetteifern um Urlaubsgäste. Mit einer klug ausgewählten Internet-Adresse habt Ihr einen Vorsprung vor der Konkurrenz. Wir geben 5 Tipps, worauf es bei der Adresse ankommt.

Tipp 1: Einfach ist einprägsam

Die Adresse Eurer Ferienwohnung muss kurz, einfach zu schreiben und unverwechselbar sein. Dadurch lässt sie sich leicht merken, und Besucher erinnern sich an Eure Website.

Am besten ist eine Domain, die aus nur einem Wort besteht, etwa „www.ostseeurlaub.de“ oder „www.alpenpension.de“. Die allermeisten solcher Domains sind aber schon reserviert. Wenn Ihr mehrere Wörter verwendet, dürft Ihr sie mit Bindestrichen koppeln, sofern es sprachlich sinnvoll ist: „www.ferienhaus-meier.bayern“, „www.schwarzwald-ferien.de“ oder „www.nordsee-ferien.hamburg“ sind gute Beispiele. Vorsicht gilt bei Adressen mit Umlauten. Zwar ist „www.zur-mühle.de“ deutlicher als „www.ferienwohnung-zur-muehle.de“, allerdings werden die Umlaut-Domains von älteren Browsern nicht unterstützt.

Tipp 2: Adresse passend zum Inhalt

Anhand der Internet-Adresse müssen Interessenten sofort verstehen, worum es geht. „www.ferienhaus-sylt.de“ ist viel besser als „www.ferien-im-norden.de“. Wer Urlaub auf dem Biobauernhof anbietet, kann das bereits mit der Domain deutlich machen: „www.urlaub-bauernhof.bio“. Die Domain-Endung .bio gehört zu den neuen Adressendungen im Netz. .

Tipp 3: Neue TLDs lösen Klassiker ab

Zweifellos eignet sich die .de-Domain für Websites von Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Die meisten sinnvollen .de-Adressen sind allerdings vergeben. Neue Top-Level-Domains sind dagegen noch verfügbar.

An erster Stelle bieten sich die Domains .reise und .reisen an. .reisen ist die preislich günstigere Wahl: Bei STRATO gibt es die .reisen-Adressen ab 0,89 Euro monatlich – .reise ist ab 6,89 Euro pro Monat erhältlich. Für Ferienhäuser eignet sich außerdem .haus.

Sinnvoll sind Internet-Adressen mit regionalem Bezug wie die beliebten Länder-Domains .bayern, .hamburg und .saarland. Website-Besucher erkennen an einer solchen Domain sofort, wo sich die Ferienunterkunft befindet – ein Pluspunkt.

Urlaubsunterkünfte, die mit sportlichen Freizeitangeboten werben, profitieren von Domains wie .bike oder .fitness. Interessant sind Adressen wie „www.nordsee-ferien.bike“ oder www.elbe-radweg.bike. Für ökologisch orientierte Übernachtungsbetriebe eignet sich die Endung .bio, für erlebnisbetonte Angebote .camp, beispielsweise „www.chiemsee.camp“.

Tipp 4: Suchmaschinen berücksichtigen

Die Wahl der Domain spielt für die Platzierung der Website in Suchergebnissen ebenfalls eine Rolle. Es kann keinesfalls schaden, wenn relevante Suchbegriffe in der Internet-Adresse vorkommen. Wer etwa eine Ferienwohnung im Frankenwald vermietet, sollte das Wort „Frankenwald“ in der Internet-Adresse nutzen.

Google achtet auch auf das Vorkommen relevanter Suchbegriffe innerhalb von Webseiten. Deshalb müssen „Ferienwohnung“ und andere Begriffe, unter denen Ihr gefunden werden wollt, mehrmals auf Eurer Website auftauchen, zum Beispiel in Überschriften, Zwischenüberschriften, Bildunterschriften und im Fließtext. Am besten überall da, wo es sich sinnvollerweise anbietet. Zu viele Stichworte (Keywords) können allerdings zu einer Abwertung in den Suchergebnissen führen, weil Google von einer Manipulation ausgeht.

Tipp 5: Internationale Adressen

Wer mit seiner Website auch ausländische Gäste anlocken will, sollte über eine zusätzliche englische Adresse nachdenken. Erfolgreiche Domains für die Reisebranche sind .holiday und .vacations. .country und .farm eignen sich, um Ferien auf dem Lande zu bewerben. Als englische Variante von .haus existiert .house.

STRATO hilft Euch bei der Domain-Auswahl

Alle genannten Domains könnt Ihr bei STRATO reservieren. Wir helfen Euch gern bei der Auswahl der richtigen Adresse. Schreibt einfach einen Kommentar, wir beraten Euch gern.

Der Autor:

Autor: Sven Hähle

Mein Name ist Sven Hähle. Ich arbeite seit vielen Jahren als Fachjournalist und schreibe für diverse Zeitschriften und Online-Portale über Digitalkultur, eBusiness und Technik.

9 Kommentare

  1. Marco sagte am 14. Mai 2015 um 11:48:

    Die neuen regionalen TLDs sind in diesem Bereich wirklich eine sehr gute Chance, um an passende Namen zu kommen. Wie bereits erwähnt, ist es bei den etablierten Domains in Deutschland nahezu unmöglich, kostengünstig eine entsprechende Domain zu sichern.

    Was sich durchaus auszahlen kann, ist speziell für bestimmte ausländische Gäste entsprechende internationale TLDs zu sichern. So lässt sich beisielsweise für den französischsprachigen Markt eine .fr Domain registrieren und mit passendem Inhalt füllen, um in den Suchergebnissen der französischen Google Version einen guten Platz zu sichern.

    Antworten
  2. Rebecca Stiehler sagte am 24. Dezember 2015 um 14:28:

    Wir haben ebenfalls unsere Website in verschiedene gängige Sprachen, wie Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch und Englisch übersetzt, damit ausländische Gäste uns sofort finden und verstehen

    Antworten
  3. Karol sagte am 2. Februar 2016 um 1:29:

    Und ein paar schöne Luftaufnahmen im Exposé machen sich natürlich auch gut.

    Antworten
  4. Heinz Eckardt sagte am 9. Juni 2016 um 10:00:

    was kostet eine Domain mit Endung .bio

    Antworten
    • Philipp Wolf sagte am 9. Juni 2016 um 12:21:

      Hallo Heinz,

      danke für Deine Anfrage. Ich habe gerade einmal eine Test-Adresse für die Domain-Endung .bio angefragt, die Domain kostet bei einer Laufzeit von 12 Monaten 3,89 Euro im Monat.

      Unter https://www.strato.de/domains/ kannst Du in der Suchzeile Deine Wunschadresse eingeben. Mittels erweiterter Suche kannst Du schauen, ob Deine Adresse für .bio vorhanden ist und falls ja, kannst Du diese direkt bestellen.

      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Philipp

      Antworten
  5. Reiseblog sagte am 13. Dezember 2017 um 18:54:

    Tolle Tipps für die korrekte Namenswahl der Domain. Manche machen es aber auch wirklich zu lang und zu umständlich. Die relevanten Keywords, wie etwa der Ort und das konkrete Angebot, in der URL, sorgen schnell für Erfolg bei Google und Co… 😉

    Antworten
  6. Lis sagte am 19. April 2018 um 15:51:

    Hallo Strato-Team,

    gibt es auch bei der Vergabe von Namen für Ferienwohnungen verbotene Begriffe, die man nur nach Genehmigung verwenden darf? Sind z.B. die Namen von bekannten Ferienparks oder sonstigem geschützt?

    LG
    Lis

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden