Willkommen im STRATO Blog. Hier gibt es News und Tipps rund ums Hosting.

 

Menu

Veröffentlicht am: 05. April 2013

Lexikon

Betrifft: unsere tägliche Korrespondenz

Sehr geehrte Spammerinnen,
sehr geehrte Spammer,

auf Ihre regelmäßigen Schreiben Bezug nehmend möchten wir uns zunächst ergebenst bedanken. Dennoch müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir mit Ihren Formulierungen leider oft nicht vollends einverstanden sind. Wir bitten Sie auf diesem Wege höflichst, Ihre Dokumente künftig Korrektur zu lesen.

Das Phänomen „Spam“ gilt gemeinhin als Synonym für Information und Unterhaltung auf höchstem internationalen Niveau. E-Mail-Nutzer erreichen täglich vielfältige Angebote zu Tabletten, Glücksspielen, Lebensabschnittspartnern, Anstellungsverhältnissen oder Geschäftsgelegenheiten. Für den Empfänger entstehen bei der Informationsübermittlung indes keine Kosten, und auch die vorherige Eintragung in ein Rundschreiben oder der Abschluss eines Abonnements sind rein fakultativ.

Mitunter weisen Spam-Nachrichten auf existenzielle Notlagen hin. So erfährt der geneigte Leser von einem Seelenverwandten auf dem afrikanischen Kontinent oder russischen Damen, welche seiner besonderen Fürsorge bedürfen. In der Regel münden die Beschreibungen derart individueller Schicksale in eine freundliche Zahlungsaufforderung, welcher der Leser auf verschiedenen Wegen nachkommen kann; sei es per Kreditkarte, Paypal oder – für alle Beteiligten besonders praktisch – per Bankeinzug.

Mit Ihrem Engagement erfüllen Sie darüber hinaus wichtige staatsbürgerliche Aufgaben. Wenn Sie etwa im Namen eines Internet-Providers eine Volkszählung durchführen, rufen Sie dessen Kunden im Vorfeld zur Mitarbeit auf: Heute ist der 16. Februar, Wir führen eine Volkszählung auf unserer registrierten Domain, in unserem Mitglieder / Kunden bleiben, klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link, um erneut einloggen.

Wie der vorgenannte Wortlaut allerdings zeigt, offenbaren sich hier Defizite in der korrekten Anwendung der – zweifellos nicht immer ganz einfachen – deutschen Grammatik und Orthographie. Für eine erfolgreiche Vermittlung von Wissensinhalten ist aber den einschlägigen Regeln Folge zu leisten. Auch empfehlen wir die Vermeidung kyrillischer Zeichen und solcher aus dem asiatischen Sprachraum. Im Sinne Ihrer Leser möchten wir Sie ermutigen, Ihre 264 Milliarden E-Mails pro Tag vor dem Versand dahingehend zu prüfen.

Hochachtungsvoll

Ihre treuen Leser

 

Tags: E-Mail · spam

Der Autor:

Autor: Christian Lingnau

Ich heiße Christian Lingnau und bin freier Redakteur für Hosting-Themen, insbesondere WordPress.

4 Kommentare

  1. Detlev sagte am 6. April 2013 um 23:31:

    Hallo Christian
    Danke für diesen Beitrag.
    Ist diese / unsere Sprache schön?
    Ja
    Als ich diesen Text lies, dachte ich an Dichter und Denker.

    Antworten
    • Christian sagte am 8. April 2013 um 11:26:

      Hallo Detlev, vielen Dank! Die deutsche Sprache ist wirklich schön. Als Gegenentwurf zu den weniger schönen Spam-Texten ist der Artikel natürlich bewusst etwas „altmodisch“ formuliert.

      Antworten
      • Hülsermann sagte am 10. April 2013 um 11:50:

        Schade, dass ein Artikel, welcher auch nur annähernd mit dem Wort spielt, vom Autor selbst als „altmodisch“ degradiert wird, sobald ein user, welcher leider selbst der deutschen Grammatik nicht mächtig war (..ich hoffe, er LAS den Text!) meiner Meinung eher ein Kompliment als eine Kritik äußerte.
        Als Frau kann ich nur sagen, und ich denke, ich spreche da für viele, ich liebe Männer, die ihren Verstand und ihre Kreativität zeigen – die Worte als (Vor-)Spiel gekonnt einsetzen können 🙂

        Antworten
        • Christian sagte am 10. April 2013 um 17:17:

          Hallo Frau Hülsermann,
          vielen Dank für Ihren Kommentar! Ich wollte den Schreibstil bestimmt nicht schlecht reden. Mir macht das Spiel mit Worten schließlich auch Spaß. Vielleicht bezeichnen wir den Stil einfach als „klassisch“. 🙂
          Viele Grüße
          Christian

          Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte, dass sich Dein Kommentar auf den Artikel beziehen sollte. Wenn Du ein persönliches Kundenanliegen besprechen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice auf Facebook, Twitter oder über Hilfe & Kontakt.
Wir freuen uns, wenn Du uns Deinen Namen hinterlässt. So wissen wir, wie wir Dich bei unserer Antwort ansprechen können.
Wenn Du Deine E-Mail-Adresse einträgst, wirst Du per Mail über unsere Antwort informiert. Sie wird zum Schutz Deiner Daten aber nicht veröffentlicht. Beide Angaben sind freiwillig.

Hier bloggen

Lisa Kopelmann
Ist Ansprechpartnerin für den Blog und berichtet über aktuelle STRATO Themen

Oliver Meiners
Schreibt über alles, was für Dich als STRATO Kunde wichtig ist

Michael Poguntke
Schreibt über den Online-Speicher HiDrive, den Homepage-Baukasten, Webshops und Server

Thomas Ritter
Berichtet über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Bianca Restorff-Adrion
Schreibt über Karriere & die Menschen bei STRATO

Christian Lingnau
Bloggt über WordPress & andere CMS

Franz Neumeier
Gibt Tipps zum erfolgreichen Bloggen

Sven Hähle
Kennt sich bei Domains hervorragend aus

Patrick Schroeder
Erzählt die Stories unserer Kunden

Ann-Christin Schmitt
Schreibt über HiDrive, den Homepage-Baukasten und guten Websitecontent

Christian Rentrop
bloggt über Software-Themen